1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Volt-Käufer…

Und wie sollen die Kabel gesichert werden?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und wie sollen die Kabel gesichert werden?

    Autor: KarlCox 18.06.10 - 18:37

    Obwohl ich mir so einen Wagen sofort kaufen würde, stelle ich mir immer noch eine Frage:

    Wie stellen sich die Hersteller einen Ladevorgang im öffentlichen Strassenland vor? Wenn Metalldiebe vor ner Oberleitung der Bahn nicht halt machen, wie soll es dann mit normalen Kabel funktionieren? Mal davon abgesehen, dass bestimmt ne Menge Menschen einfach mal darüber schlicht stolpern...

  2. Re: Und wie sollen die Kabel gesichert werden?

    Autor: Xstream 18.06.10 - 18:59

    so ein kurzes dünnes kabel lohnt sich kaum und tausende davon zu klauen wäre dann doch sehr auffällig

    viel interessanter ist wie soll das ladesystem vor stromdieben geschützt werden, im video erklärt der ja dass man sich an der säule mit ner karte identifiziert, dann öffnet sich die klappe und man kann das kabel entnehmen und laden aber wie verhindert das, dass jemand neben mir parkt und wenn ich weg bin einfach seinen wagen statt meinen auf meine kosten läd?

  3. Re: Und wie sollen die Kabel gesichert werden?

    Autor: DerReisende 18.06.10 - 19:02

    Eine effektive Methode wäre, die Isolierung der Kabel wegzulassen ... ;)

  4. Re: Und wie sollen die Kabel gesichert werden?

    Autor: Xstream 18.06.10 - 19:04

    bei der spannung schützt das höchsten vor sehr dummen dieben ;)

  5. Re: Und wie sollen die Kabel gesichert werden?

    Autor: blub 18.06.10 - 19:13

    Xstream schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > so ein kurzes dünnes kabel lohnt sich kaum und tausende davon zu klauen
    > wäre dann doch sehr auffällig
    >
    > viel interessanter ist wie soll das ladesystem vor stromdieben geschützt
    > werden, im video erklärt der ja dass man sich an der säule mit ner karte
    > identifiziert, dann öffnet sich die klappe und man kann das kabel entnehmen
    > und laden aber wie verhindert das, dass jemand neben mir parkt und wenn ich
    > weg bin einfach seinen wagen statt meinen auf meine kosten läd?

    ich gehe mal stark davon aus, das der kunde die karte fuer einen bestimmten wagen freischalten laesst. die ladestation erkennt dann zb. eine berechtigte karte aber die auto ID passt vielleicht nicht -> laed nicht.

    ausserdem ist das kabel waehrend des ladevorgangs durch die klappe gesichert. so einfach rausziehen und umstecken geht nun auch nicht:).

  6. Re: Und wie sollen die Kabel gesichert werden?

    Autor: versumpft 18.06.10 - 19:38

    So richtig vertrauen hätte ich nicht in die Klappe; die wirkt als würde sie den Stecker nichtmal vor kräftigem Regen schützen

  7. Re: Und wie sollen die Kabel gesichert werden?

    Autor: Rainer Tsuphal 18.06.10 - 20:10

    Xstream schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bei der spannung schützt das höchsten vor sehr dummen dieben ;)

    Diebstahl ist kein Edelstahl!

  8. Re: Und wie sollen die Kabel gesichert werden?

    Autor: mobil 18.06.10 - 21:51

    Die Ladestation ist doch mobil und kann im Kofferraum verstaut werden :-)

  9. Re: Und wie sollen die Kabel gesichert werden?

    Autor: tonil 19.06.10 - 09:31

    mobil schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Ladestation ist doch mobil und kann im Kofferraum verstaut werden :-)


    :)
    Das wär auch meine Idee ;) Ich frage mich wieso man die Ladestation extra baut. Wieso nicht gleich integrieren? Es hieß in den Ankündigungen/Werbung immer, überall laden wo man will, an jeder Steckdose.
    Ich will da ein Verlängerungskabel an mein Auto stecken und gut is.
    Evtl. wieder ein Versuch damit jeder Hersteller seine eigene Ladestation braucht?

  10. Re: Und wie sollen die Kabel gesichert werden?

    Autor: Kabeldieb 19.06.10 - 09:38

    Naja, an einer heutigen Tankstelle ist es ja auch problemlos möglich, Benzin oder Diesel zu stehlen... warum sollte also ausgerechnet hier ein Riesenaufwand betrieben werden, nur um's Elektroauto Asozialensicher zu machen?

    Bye.

  11. Re: Und wie sollen die Kabel gesichert werden?

    Autor: tafkaXstream 19.06.10 - 11:07

    jede tankstelle hat heute kameras um die nummernschilder zu filmen, sooo einfach is das klauen nun dann auch nicht

  12. Re: Und wie sollen die Kabel gesichert werden?

    Autor: tafkaXstream 19.06.10 - 11:09

    ich glaube das liegt ganz einfach daran, dass die in amerika keine 230V haben sondern 110, der standard für die ladeanschlüsse (ja es gibt eine, eben damit nicht jeder hersteller sein eigenes ding macht) erfordert aber 230V

  13. Re: Und wie sollen die Kabel gesichert werden?

    Autor: Husare 19.06.10 - 11:09

    Wenn du es mit einer Elektro-Tankstelle vergleichst dann hast du ja recht. Aber bei einer Parkplatzsteckdose bezahlt man sofort im vorraus. Wenn ein Stromdieb also dann einfach die Kabel umstecken kann und sein Auto damit aufladen kann, dann büßt das der Kunde und nicht wie bei der Tankstelle der Tankstellenbesitzer. Das ist halt der empfindliche unterschied. Und wenn das dann auf die Kappe der Kunden geht, dann werden sie es halt nicht nutzen.

  14. Re: Und wie sollen die Kabel gesichert werden?

    Autor: Stromfresser 19.06.10 - 11:54

    Boah ey... da klaut mir einer also mal 50kWh... was kosten die gleich nochmal? 10 Euro? Muß ich gleich mal eine Versicherung abschließen, um dieses horrende Risiko abzusichern...

  15. Re: Und wie sollen die Kabel gesichert werden?

    Autor: ultrapaine 19.06.10 - 12:44

    Ajo, wenn dir das nichts aus macht, immer mal wieder kleine Summen geklaut zu bekommen, und ggf. wegen so einem Stromdieb noch am Straßenrand zu stehen, weil der Akku nicht voll geladen wurde ist deine Sache, aber mich persönlich würde das schon ziemlich stören...

    Ich versteh als nicht warum das Better Place System bei EAutos nicht einfach verwendet wird. Ich finde das ist mit abstand das schnellste und Kundenfreundlichste System auf dem Markt mit den wenigsten Problemen!

  16. Re: Und wie sollen die Kabel gesichert werden?

    Autor: blahblah 19.06.10 - 14:09

    Ihr Profis nutzt Geräte die gigantische Datenmengen auf verschiedenste Art und Weise hin und her schubsen.
    Und dann reicht eure Phantasie nicht aus damit sich Ladestation und Auto Hallo sagen und sich dann gegenseitig so lange befragen ob der andere noch da ist bis das Auto voll geladen ist?
    Ach und wenn plötzlich das Auto nicht mehr da ist wird die Stromsäule traurig und geht dann bei Mamma-GM heulen oder verschickt eine SMS oder oder oder

    Wozu irgendwelche Tricks mit Karten Schlüsseln blah blah blah...
    Die ganze Technik und somit die Identifizierung des Eigentümers und den Diebstahlschutz kann man elegant im Auto und in der Stromsäule verstecken.

  17. Re: Und wie sollen die Kabel gesichert werden?

    Autor: Ich-Du 19.06.10 - 14:32

    Oh nein, jetzt können die Ammies ihr Autos nicht laden!

    Das sollte ja wohl das aller kleinste Problem sein, eine Spannung umzuwandeln. ;)

  18. Re: Und wie sollen die Kabel gesichert werden?

    Autor: Xstream 20.06.10 - 02:14

    ist es ja auch nicht aber wenn die schnittstelle auf 230V ausgelegt ist muss es eben zwingend davor gewandelt werden, deshalb braucht man eine "tanksäule" die genau das tut

  19. Re: Und wie sollen die Kabel gesichert werden?

    Autor: Vollo 21.06.10 - 11:30

    Dafür geht es bei 230V bei gleicher Stromstärke doppelt so schnell mit dem Laden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Meierhofer AG, München
  2. dmTECH GmbH, Karlsruhe (Home-Office möglich)
  3. CURRENTA GmbH & Co. OHG, Leverkusen
  4. Advantest Europe GmbH, Böblingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 26,99€
  2. (-75%) 22,50€
  3. (-73%) 15,99€
  4. 26,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de