Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Civilization 5: Freie Sicht für Hexfeld…

Fernkampf

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fernkampf

    Autor: Natz 19.06.10 - 11:53

    Ich denke mit dem Fernkampf gehen sie den falschen Weg. In taktischen Spielen mit Schlachtfeldern macht es Sinn. Aber Civ ist nunmal mehr auf Strategie ausgelegt. Da wirft man Armeen aufeinander. Zwei Felder weit zu schießen bedeutet doch im übertragenen Sinne, dutzende Kilometer weit zu schießen. Das macht höchstens bei moderner Artillerie Sinn, aber nicht bei Bogenschützen. Wenn sie taktische Kämpfe in Civ wollten, dann muessten sie schon auf das Schlachtfeld zoomen und den Kampf wie ein Spiel im Spiel behandeln. Das würde allerdings den Spielfluss wieder stark beeinträchtigen.

    Sie sollten lieber bisheriges verbessern (Diplomatie, Kultur, Rohstoffe, Einheitenkontrolle, ... gibt viel was nicht perfekt ist), als gut funktionierende Elemente zu verändern.

    Aber bin natürlich trotzdem gespannt wie es wird.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.06.10 11:53 durch Natz.

  2. Re: Fernkampf

    Autor: Crimson 19.06.10 - 12:17

    Natz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... Wenn sie taktische Kämpfe in Civ wollten, dann muessten sie
    > schon auf das Schlachtfeld zoomen und den Kampf wie ein Spiel im Spiel
    > behandeln...

    Gab's das nicht schon mal in Civ 2?
    Ist schon 'ne ganze Weile her, dass ich das gespielt hab.

  3. Re: Fernkampf

    Autor: _2xs 19.06.10 - 12:20

    Crimson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ... Wenn sie taktische Kämpfe in Civ wollten, dann muessten sie
    > > schon auf das Schlachtfeld zoomen und den Kampf wie ein Spiel im Spiel
    > > behandeln...
    >
    > Gab's das nicht schon mal in Civ 2?
    > Ist schon 'ne ganze Weile her, dass ich das gespielt hab.


    Defi nicht!

  4. Re: Fernkampf

    Autor: MKSKORP 19.06.10 - 12:21

    Das können dann durchaus lange Kämpfe werden.
    Evtl gibt es irgendwas was die Einheitenanzahl begrenzt, oder die Karte ist so groß, bzw hat so viele Felder, das es nicht so auffällt. Was dann auch wieder heißen würde, dass die reale weite zwischen zwei Kästchen kleiner wird.
    Allerdings vermutlich immrnoch zu groß als das ein Bogenschütze so weit scheißen könnte.

    Wenn man dann von einer seite kommt hat man dann 8 Einheiten die gegen eine Stadt ziehen kann (3 direkt neben der Stadt und 5 dahinter).
    Das wäre normal, da Städte ja auch nicht vollgestellt mit einheiten sind. Aber die Armee nimmt ganz schön Platz ein.

    Schauen wir mal.

  5. Re: Fernkampf

    Autor: LOL'd 19.06.10 - 13:47

    MKSKORP schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Allerdings vermutlich immrnoch zu groß als das ein Bogenschütze so weit
    > scheißen könnte.

    Ja, ziemlich sicher. xD

  6. Re: Fernkampf

    Autor: döllvmkrsdätüoi4t 19.06.10 - 14:10

    > > ... Wenn sie taktische Kämpfe in Civ wollten, dann muessten sie
    > > schon auf das Schlachtfeld zoomen und den Kampf wie ein Spiel im Spiel
    > > behandeln...
    >
    > Gab's das nicht schon mal in Civ 2?

    Nein, das war nicht bei Civ sondern bei Master of Magic.

  7. Re: Fernkampf

    Autor: mmmm 19.06.10 - 14:19

    In Alpha Centauri gab es Einheiten, die zwei Felder weit schießen konnten, das war Artillerie-Feuer.
    Das war ein recht gelungenes Feature. So konnte man z. B. schlecht gepanzerte Artillerie-Einheiten hinter der Front lassen, um vor dem Angriff den Gegner durch Artillerie-Feuer zu schwächen.

  8. Re: Fernkampf

    Autor: jojojo 19.06.10 - 14:48

    Aber momentan ist der "Fernkampf" auch nicht sonderlich realistisch. Fernkämpfer müssen direkt an die "Front" um angreifen zu können.

  9. Re: Fernkampf

    Autor: _2xs 19.06.10 - 17:34

    döllvmkrsdätüoi4t schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > > ... Wenn sie taktische Kämpfe in Civ wollten, dann muessten sie
    > > > schon auf das Schlachtfeld zoomen und den Kampf wie ein Spiel im Spiel
    > > > behandeln...
    > >
    > > Gab's das nicht schon mal in Civ 2?
    >
    > Nein, das war nicht bei Civ sondern bei Master of Magic.


    oder Lords of Magic /hungry

  10. Re: Fernkampf

    Autor: Forenschreiber 20.06.10 - 14:37

    Natz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zwei Felder weit zu
    > schießen bedeutet doch im übertragenen Sinne, dutzende Kilometer weit zu
    > schießen. Das macht höchstens bei moderner Artillerie Sinn, aber nicht bei
    > Bogenschützen.

    Auch wenn es gegen den aktuellen Trend geht: Ich glaube nicht, dass die Realität bei (Strategie-)Spielen ein guter Ratgeber ist. Ob es sinnvoll ist, mehrere Felder weit zu schießen kann sich nur innerhalb des Spiels entscheiden. Wenn es das Spiel nicht bereichert, ist es schlecht, falls doch, ist es ein gutes Feature.

    Wenn man mal beim Schach schaut, können Bischöfe in Wirklichkeit ja sehr wohl geradeaus gehen.

  11. Re: Fernkampf

    Autor: Natz 20.06.10 - 21:19

    Da stimme ich natürlich zu, generell ist es völlig legitim bei den Prioritäten Spielbarkeit über Realität zu setzen.
    Aber selbst Schach ist der Realität näher als man denkt. Irgendwie scheint der König die wichtigste Figur zu sein, aber letztendlich ist die Dame doch die Figur, die den Ton angibt und mit der alles steht und fällt. *g*

  12. Re: Fernkampf

    Autor: Chefkoch_dareal 21.06.10 - 08:24

    Zwei Felder weit schießen konnte man bei CIV III (z.B. mit der modernen Artillerie, nicht aber mit Katapult, Kanone, oder Bogenschütze)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kraftwerke Mainz-Wiesbaden AG, Mainz
  2. ADAC SE, München
  3. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  4. Glatfelter Dresden GmbH, Heidenau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 204,90€
  2. 529,00€ (zzgl. Versand)
  3. 344,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

  1. Zenbook Flip 14 (UM462): Das neue Asus-Convertible nutzt eine AMD-Ryzen-CPU
    Zenbook Flip 14 (UM462)
    Das neue Asus-Convertible nutzt eine AMD-Ryzen-CPU

    Auch Asus bietet mittlerweile einige AMD-Notebooks an. Ein Beispiel ist das Zenbook Flip 14, welches einen Ryzen 5 oder Ryzen 7 verwendet. Dazu kommen ein um 360 Grad drehbares Touchpanel und ein Nummernblock im Touchpad. Der Startpreis: 750 Euro.

  2. Raumfahrt: SNC stellt Aufblas-Habitat für künftige Raumstationen vor
    Raumfahrt
    SNC stellt Aufblas-Habitat für künftige Raumstationen vor

    An einer Raumstation soll das Modul möglichst groß sein, aber beim Transport ins All nur wenig Platz wegnehmen. Das US-Raumfahrtunternehmen Sierra Nevada Corporation hat ein Habitat entwickelt, das ein Drittel des Volumens der ISS hat, aber trotzdem in eine Rakete passt.

  3. Ascend 910: Huaweis KI-Chip kann gekauft werden
    Ascend 910
    Huaweis KI-Chip kann gekauft werden

    Huawei macht seine Ankündigung zur Realität und hat den KI-Chip Ascend 910 fertiggestellt. Kunden können den ARM-Prozessor als vorgefertigten Server kaufen. Dort arbeiten 1.024 der Chips parallel an neuronalen Netzwerken. Passend dazu gibt es mit Mindspore ein Framework.


  1. 12:59

  2. 12:45

  3. 12:30

  4. 12:02

  5. 11:58

  6. 11:50

  7. 11:38

  8. 10:56