Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mittagstisch-Datenbank für…

da gibt es viele

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. da gibt es viele

    Autor: nix neues 21.06.05 - 13:41

    da gibt es viele solche verzeichnisse, die ebenfalls gähnend leer sind, z. B.

    http://www.speisekartenverzeichnis.de

    idee gut, aber leider hat scheinbar kein Wirt Lust, Infos einzutragen? Oder kennt jemand ein solches Verzeichnis mit Daten?

  2. Re: da gibt es viele

    Autor: flow 21.06.05 - 14:33

    ich finde die idee auch ganz nett, aber die seite macht nicht wirklich einen guten Eindruck. Wenn ich sowas online schalte, sollte das komfortabel zu bedienen sein und schon einige Einträge haben.
    In München gibt es ganze 2 Einträge....

    Das ganze macht auch nur Sinn, wenn es für jeden Stadtteil genügend Angebote gibt, denn wer fährt denn gerne durch die ganze Stadt, wenn er die Pizza am anderen Ende für nen euro billiger bekommt... (hehe, ja ausser Studenten).

    nix neues schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > da gibt es viele solche verzeichnisse, die
    > ebenfalls gähnend leer sind, z. B.
    > idee gut, aber leider hat scheinbar kein Wirt
    > Lust, Infos einzutragen? Oder kennt jemand ein
    > solches Verzeichnis mit Daten?


  3. Re: da gibt es viele

    Autor: Alban K. 21.06.05 - 17:29

    > [...] Wenn
    > ich sowas online schalte, sollte das komfortabel
    > zu bedienen sein und schon einige Einträge haben.

    Genau das ist das Problem: Keiner setzt sich hin und trägt ein paar Hunderttausend Betriebe ein - und die Gastwirte wollen sich nicht auf zweihundert Webseiten registrieren...

    Ansatz: Besucher der Webseite tragen Daten ein. Ausserdem müssen bestehende Verzeichnisse ausgelesen und eingepflegt werden können.

    Ist mir doch egal, ob ein flag:unbestätigt gesetzt ist, solange genug user nach wikipedia-Art darüber schauen und Fehler korrigieren bzw. Update vornehmen.

    > In München gibt es ganze 2 Einträge....

    Es gibt viele Verzeichnisse, die lokal gut sind. Gerade dort, wo die private Person lebt oder der (kommerzielle) Betreiber Kunden akquiriert. Siehe www.aktuelletermine.de im Bereich PLZ = 44xxx

    Deswegen ist das zentrale Zusammenfügen aller Verzeichnisse sinnvoll... sonst nützt die zwanzigste tolle Webseite nix. Beispiel: der Tipp aus einem vorherigen Posting www.speisekartenverzeichnis.de hat zur Zeit eine deaktivierte Suchfunktion...

    Also: wann kommt ein netter Programmierer her und schreibt ein Skript, mit dem man die diversen Verzeichnisse ausliest, vor allem, wenn der betreffende Webseiten-Betreiber mitspielt, weil seine Datenbank dann hinter dem Eintrag als Referenz gesetzt ist (und er ev. gegenüber den anderen auf eine Sparte spezialisiert ist).

    Dasselbe suche ich für Termine seit es das Internet gibt: Alle zwei Wochen klappere ich 50 Webseiten ab, um geschäftliche (und private)Veranstaltungen in meinen Terminkalender einzutragen und Änderungen mitzubekommen, weil jede Organisation oder Institution eine eigene Termin-Webseite hat...

    Wenn hier jmd. herumläuft, der mir eine Arbeitserleichterung verschafft, bitte dringend melden. :-)

    Danke & Gruß,
    Alban

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. alanta health group GmbH, Hamburg-Jenfeld
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Ilmenau
  3. Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH, Köln
  4. Cluno GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 206,89€
  2. 249,00€ (Bestpreis!)
  3. 58,99€
  4. 199€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


    Verschlüsselung: Ärger für die PGP-Keyserver
    Verschlüsselung
    Ärger für die PGP-Keyserver

    Die Schlüsselserver für PGP sind so ausgelegt, dass sie fast alles ungeprüft akzeptieren. Das führt zu zahlreichen Problemen, zuletzt wurden die Keyserver aufgrund von Angriffen mit vergifteten Schlüsseln immer unzuverlässiger.
    Ein Bericht von Hanno Böck

    1. OpenPGP/GnuPG Signaturen fälschen mit HTML und Bildern
    2. GPG-Entwickler Sequoia-Projekt baut OpenPGP in Rust

    Audiogesteuerte Aktuatoren: Razers Vibrationen kommen aus Berlin
    Audiogesteuerte Aktuatoren
    Razers Vibrationen kommen aus Berlin

    Hinter Razers vibrierenden Kopfhörern, Mäusen und Stühlen steckt eine Firma aus Berlin: Lofelt produziert die Aktuatoren, die durch Audiosignale zur Vibration gebracht werden. Die Technik dahinter lässt sich auch auf andere Bereiche anwenden, wie wir uns anschauen konnten.
    Von Tobias Költzsch

    1. Onlineshop Razer schließt belohnungsbasierten Game Store
    2. Raptor 27 Razer stellt seinen ersten Gaming-Monitor vor
    3. Turret Razer stellt offizielle Tastatur und Maus für Xbox One vor

    1. Indiegames-Rundschau: Zwischen Fließband und Wanderlust
      Indiegames-Rundschau
      Zwischen Fließband und Wanderlust

      In Satisfactory bauen wir die perfekte Fabrik, in Outward packen wir den Rucksack und Baba Is You fordert unsere grauen Zellen - die Indiegames-Rundschau stellt besonders interessante Neuheiten im April vor.

    2. Lokaler Netzbetreiber: Inexio baut Glasfaser, auch wenn es sich nicht lohnt
      Lokaler Netzbetreiber
      Inexio baut Glasfaser, auch wenn es sich nicht lohnt

      Der Glasfaser-Ausbau bis an die Straßenecke kostet 2.000 Euro pro Kunde, bis ins Haus sind rund 5.000 Euro fällig. Dennoch setzt Inexio verstärkt auf FTTH, auch wenn sich dem Kunden dafür nicht viel mehr berechnen lässt.

    3. Volkswagen: 5G bietet flexible Software-Betankung in der Produktion
      Volkswagen
      5G bietet flexible Software-Betankung in der Produktion

      Volkswagen will mit 5G in der Produktion flexibel große Datenmenge in die Fahrzeuge einspielen. Campusnetze könnten auch zusammen mit Netzbetreibern laufen.


    1. 09:00

    2. 19:10

    3. 18:20

    4. 17:59

    5. 16:31

    6. 15:32

    7. 14:56

    8. 14:41