1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tobii Glasses: Mobiler…

wenn das in die...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wenn das in die...

    Autor: zogger 24.06.10 - 13:01

    ...spielebranche kommt gibts wohl kein danebenballern mehr ;)
    ...die erwachsenen-'bildung' kommt dann wissen die ganzen schmuddelfilmchenhersteller wo die leute hinschaun ;)

  2. Re: wenn das in die...

    Autor: oxigensurfer 24.06.10 - 13:23

    Das Problem dabei ist nur, daß die Brille gar nicht dazu in der Lage zu registrieren
    wo die Augen wirklich hinschauen, sondern nur die Ausrichtung der integrierten
    Sensorik Kamera wahrnehmen.

    Das Ergebnis ist also in gewisser Hinsicht fehlerhaft.
    Im Grunde kann man hier als träger ganz gezielt Statistiken verwischen.

    Schöne Rosabrille ;))

  3. Ist dafür nicht vorne eine Kamera angebracht?

    Autor: DasFragezeichen 24.06.10 - 16:43

    Um eben auch sagen zu können worauf man schaut und nicht nur wohin?

  4. Eye Tracking = Blickverlaufsmessung

    Autor: EyeTrackingRob 24.06.10 - 19:53

    Hi,

    kurzer Einwurf von meiner Seite:
    Die Brille ist dafür gebaut (und macht es auch) präzise aufzuzeichnen wohin jemand schaut.

    Es gibt eine Kamera nach vorne die die Szene aufzeichnet und eine versteckte Kamera die das Auge abfilmt. Über eine extrem komplizierte Berechnung und den Einsatz von Infrarotlicht kann zentimetergenau erfasst werden wohin der Träger sieht.
    Die Software legt das Bild mit dem Blicken und das Bild der Szenenkamera übereinander und ZACK! weiß man wohin jemand guckt. Im Supermarkt, bei Videospielen, in pornös kulturell anspruchsvollen Postmodernen Filmchen.

    Der Einsatz ist vor allem in der Marktforschung, im wissenschaftlichen Bereich (Arbeitswissenschaften/Verkehrspsychologie) oder in der Usability (Benutzerfreundlichkeit von z.B. Handys oder Waschmaschinen).

  5. Re: Eye Tracking = Blickverlaufsmessung

    Autor: EyeTrackingRob 24.06.10 - 19:57

    Was man aber von anderer Seite damit machen kann, kann man auch hier sehen: www.text20.net

    Hier weiß der Computer wohin man schaut, was man liest, scrollt mit und gibt nützliche Informationen aus.

    Bis zum Minority Report im Supermarkt ist es eigentlich wirklich nicht mehr weit. Das System kann nur noch nicht die Augen einer bestimmten Person zuordnen. Darum geht es aber auch gar nicht...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Fullstack Developer (m/w/d)
    Hays AG, Hamburg
  2. Trainee (w/m/d) - IT Consulting (Datacenter)
    Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  3. Business Intelligence Engineer (m/w/div.)
    GILDEMEISTER Beteiligungen GmbH, Bielefeld, Pfronten, Geretsried
  4. Onsite Client-Administrator für interne IT (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Anno 1404 History Edition für 6,99€, The Sherlock Holmes Collection für 4,75€, Age of...
  2. (u. a. 7 Days To Die für 6,99€, Overwatch - Standard Edition für 11,49€)
  3. 1.299€ (Bestpreis)
  4. (u. a. Google Pixel 6 128GB für 649€, Google Pixel 6 Pro 128GB für 899€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de