1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anonymität im Internet: Reporter ohne…

Reporter ohne Grenzen sind Bullshit ...

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Reporter ohne Grenzen sind Bullshit ...

    Autor: Coffee 28.06.10 - 17:30

    Die 1971 gegründete Organisation "Médecins sans Frontières" (Ärzte ohne Grenzen) hat sich seit ihrer Gründung weltweit einen hervorragenden Ruf erworben. "Ärzte ohne Grenzen" helfen überall und trotzen dabei gelegentlich auch politischem Widerstand.

    Der Name der 1985 gegründeten "Reporters sans Frontières" läßt vermuten, daß es sich hierbei um eine Organisation handelt, die die ethischen und moralischen Standards der Ärzte von MsF im Bereich des Journalismus vertreten. Dies ist aber nicht der Fall. RsF (oder RoG, "Reporter ohne Grenzen") finanziert sich zum überwiegenden Teil aus den Spenden großer amerikanischer Corporations, z.B. Bacardi (Kuba!), hat aber in der Vergangenheit auch Zuwendungen von der CIA und dem State Department erhalten.

    Entsprechend einseitig fallen die jährlichen RoG Berichte aus, die voller Spin und Manipulationen sind ...

    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/20/20052/1.html

    ... RoG erwähnt in seinen Jahresberichten z.B. regelmäßig Kuba, wo seit 1959, dem Ende der faschistischen Batista Diktatur, nicht ein einziger Journalist ums Leben gekommen ist (einige wenige sind allerdings wegen Kollaboration mit dem US Feind zu begrenzten Freiheitsstrafen verurteilt worden), versäumt aber zu erwähnen, daß US Dienste in den vergangenen Jahren mehrere Journalisten auf offener Straße gekidnapped und auf Nimmerwiedersehen nach Guantanamo, Kandahar und ähnlichen Foltercamps verschleppt hat (einige sogar aus europäischen Städten). RoG schweigt auch, wenn US Sniper in Baghdad und anderswo gezielt Journalisten aufs Korn nehmen, oder wenn die US Air Force Journalisten gleich im Duzend samt ihrem TV Studio in die Luft jagen, wie 1999 in Belgrad und später in Kabul geschehen. RoG lehnt es rundweg ab, solche Vorfälle in ihren sogenannten Jahresberichten zu erwähnen (ganz zu schweigen von verurteilen). Wie's aussieht, ist man bei RoG der Meinung, daß es für manche Reporter (z.b. von AlJazeera) durchaus Grenzen geben soll für deren Durchsetzung auch drastische Mittel ok sind.

    Ich kann nur darüber staunen, wie unkritisch und blind deutsche Medien den Mist von RoG oft übernehmen und publizieren.

  2. Re: Reporter ohne Grenzen sind Bullshit ...

    Autor: Milk 28.06.10 - 19:45

    Danke für die Infos + Link.

  3. Danke! Re: Reporter ohne Grenzen sind Bullshit ...

    Autor: Azz 29.06.10 - 11:24

    War mir noch nicht bewußt.

  4. Re: Danke! Re: Reporter ohne Grenzen sind Bullshit ...

    Autor: wondering 29.06.10 - 15:21

    danke für den link. jedoch datiert der entsprechende artikel vom 08.05.2005.... also nicht mehr allzu aktuell!?

  5. Re: Danke! Re: Reporter ohne Grenzen sind Bullshit ...

    Autor: d3wd 30.06.10 - 02:18

    Ich kenne nur RoR und daß will auchnicht so ganz.

    ~d3wd

    PS: Reporter - ROFL.

    Ich glaube du hast Georgien vergessen. Da wollten die sich bestimmt einschalten, fühlten sich dann aber eher an Youporn erinnert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. Lidl Digital, Neckarsulm
  3. Haufe Group, Freiburg
  4. über grinnberg GmbH, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,50€
  2. 4,99€
  3. 25,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme