Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bootloader: Syslinux als Version 4…

OT: Kennt jemand ein richtig gutes Linux...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. OT: Kennt jemand ein richtig gutes Linux...

    Autor: yellowbag 29.06.10 - 16:12

    ...welches ich auf nem 1gb usb-stick installieren kann? danke für eure hilfe liebes forum.

  2. Re: OT: Kennt jemand ein richtig gutes Linux...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 29.06.10 - 16:14

    "Richtig gut" ist zu schwammig, um die Frage fair zu beantworten. Aber Ubuntu selbst hat z.B. eine Funktion, um auf einem USB-Stick installiert zu werden. Andere aber vermutlich auch mittlerweile.

  3. Re: OT: Kennt jemand ein richtig gutes Linux...

    Autor: Isolde Baden 29.06.10 - 16:16

    Gut ist relativ, aber bei Fedora gibt es ein Tool, welches alle Schritte für dich übernimmt. Und ja, ich finde die Lösung gut.
    Wie groß der persistente Bereich sein darf, kann ich dir aber nicht beantworten. Pi mal Daumen, schätze ich aber, du musst die ISO-Größe für das Image frei lassen.

    http://fedoraproject.org/wiki/FedoraLiveCD/USBHowTo

  4. Re: OT: Kennt jemand ein richtig gutes Linux...

    Autor: yellowbag 29.06.10 - 16:17

    fedora bietet auch einen installer an und fast alle versionen kriegt man auf usb-sticks gezogen und kann die auch von dort booten. dumerweise hängt sich mein laptop jedesmal dabei auf und macht bunte streifen auf dem display :-(

  5. Re: OT: Kennt jemand ein richtig gutes Linux...

    Autor: ogabel 29.06.10 - 16:18

    yellowbag schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...welches ich auf nem 1gb usb-stick installieren kann? danke für eure
    > hilfe liebes forum.

    Hallo yellowbag
    Ich persönlich bin mit slax ganz zufrieden.
    http://www.slax.org/

  6. Re: OT: Kennt jemand ein richtig gutes Linux...

    Autor: yellowbag 29.06.10 - 16:20

    danke, slax hatte ich noch nicht. werd's heute abend gleich mal antesten.

  7. Re: OT: Kennt jemand ein richtig gutes Linux...

    Autor: Linuxgirl 29.06.10 - 16:23

    Kommt drauf an, was du mit dem Linux machen willst und wieviel Platz auf deinem Stick noch frei sein soll.
    Falls du ein Arbeitsplatzsystem suchst und auch noch Daten speichern willst, kannst du ja mal Puppy Linux testen. Das ist klein und flink und bietet für die typischen Surf- und Büroaufgaben schlichte, aber funktionale Programme.

  8. Re: OT: Kennt jemand ein richtig gutes Linux...

    Autor: xPUD 29.06.10 - 17:02

    Was auch immer für Dich richtig gut bedeutet, hängt auch immer von Deinem Einsatzzweck, Deinen Vorkenntnissen und Deiner Zeit und Willen Dich damit mit auseinander zu setzen, ab.
    Für USB-Speicher-Installation finde ich xPUD ideal. Das ist razfaz installiert auch in deutsch, startet von Deinem USB-Stift in kaum mehr als 1 Sekunde, braucht kaum Resourcen, lässt sich auch wunderbar auf Touch-Pads und -Tabletts mit Finger bedienen, hat einen App-Shop (noch nicht gerade sehr umfangreich), zur kostenlosen, schnellen einfachen, Nachinstallation von Office, Treibern, Video- und Audio-Codecs, und anderen nützlichen Programmen, integriert und überfordert bestimmt keinen Anfänger.
    hier herunterladbar: http://www.xpud.org/about.en.html
    Viel Spaß beim ausprobieren.

  9. Re: OT: Kennt jemand ein richtig gutes Linux...

    Autor: FSH 29.06.10 - 17:20

    also ich hab einfach debian auf nen usb stick installiert, wie auf ne platte. das ganze laeuft nu schon seit gut 2 jahren fein und ich hab keinerlei einschraenkungen :)

  10. Re: OT: Kennt jemand ein richtig gutes Linux...

    Autor: fluxflux 29.06.10 - 17:31

    ein relativ schlankes, schnelles und einfach zu bedienendes und auch ganz ansehnliches Desktoplinux, nennt sich fluxflux. Es hat eine sehr breite Softwarebasis, nämlich die von Slackware. Herunterladen kann man es hier:
    http://lin2go.com
    Eine Beschreibung, wie man es auf dem USB-Speicher installiert ist auf der Seite auch zu finden.
    Anders als das oben erwähnte Puppy ist es auch komplett in deutscher Sprache installierbar.

  11. Re: OT: Kennt jemand ein richtig gutes Linux...

    Autor: Zentri 29.06.10 - 17:43

    Gut ist auch FreeDOS in der Live Variante 8 MB in der Install Variante 153 MB groß.
    Debian ist auch ne schlanke Distro!

    Ansonsten kann ich meinen Vorschreibern nur anschließen. was besseres fällt mir auch nicht ein! Es sei denn man nimmt 2 GB Stic dann kommen mehr in Frage (zo zeimlich alle)!

  12. Re: OT: Kennt jemand ein richtig gutes Linux...

    Autor: jailedDOS 29.06.10 - 17:57

    Zentri schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gut ist auch FreeDOS in der Live Variante 8 MB in der Install Variante 153
    > MB groß.
    FreeDOS ist aber kein Linux und auch absolut nicht kompatibel. Da spielt sich alles im Textmodus ab. Es gibt kaum aktuelle Software dafür, nur welche aus dem letzten Jahrtausend, sofern jemand die aufgehoben hat.

    > Debian ist auch ne schlanke Distro!
    Kommt auf den Umfang der Installation und die gewählten Desktop-Umgebung an. Mit Gnome oder KDE würde ich es nicht mehr als schlank bezeichnen.

  13. Re: OT: Kennt jemand ein richtig gutes Linux...

    Autor: robinx 29.06.10 - 18:34

    Ohne einschränkungen klappt debian auch nicht so ohne weiteres auf einem USB stick. Nach meiner erfahrung baut der installer (bzw. die init skripte) ziemlichen mist wenn man mit luksverschlüsselung haben möchte, da die skripte nicht richtig warten bis der usb stick initialisiert ist und man dann direkt ein device not found bekommt und cryptsetup so nicht entschlüsseln kann.
    Wenn man selber hand anlegen kann, dann klappt gentoo auch ganz gut, aber vermutlich nicht auf einem 1gb stick (außer man will es sehr rudimentär haben)

  14. Re: OT: Kennt jemand ein richtig gutes Linux...

    Autor: Der Kaiser! 29.06.10 - 18:55

    > fedora bietet auch einen installer an und fast alle versionen kriegt man auf usb-sticks gezogen und kann die auch von dort booten. dumerweise hängt sich mein laptop jedesmal dabei auf und macht bunte streifen auf dem display :-(
    Liegt warscheinlich an den "Kernel Mode Settings". Das kann man am Bootprompt mit dem Parameter "nomodeset" deaktivieren.*

    *[fedoraproject.org]
    *[fedoraproject.org]

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  15. Re: OT: Kennt jemand ein richtig gutes Linux...

    Autor: Der Kaiser! 29.06.10 - 19:16

    > Kennt jemand ein richtig gutes Linux welches ich auf nem 1gb usb-stick installieren kann?
    Am besten ist du besorgst dir Unetbootin* und probierst ein paar Distributionen aus. Die meisten sind kleiner als 1GB.

    Meine persönlichen Favoriten sind Linux Mint LXDE (das kommt bei Unetbootin nicht vor) und Slitaz.

    *[unetbootin.sourceforge.net]

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  16. Re: OT: Kennt jemand ein richtig gutes Linux...

    Autor: wechselgänger2 29.06.10 - 19:28

    yellowbag schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > fedora bietet auch einen installer an und fast alle versionen kriegt man
    > auf usb-sticks gezogen und kann die auch von dort booten. dumerweise hängt
    > sich mein laptop jedesmal dabei auf und macht bunte streifen auf dem
    > display :-(

    Also suchst du nicht ein Linux, welches sich vom USB-Stick booten lässt, sondern ein Linux, welches auf deinem Rechner läuft?

    Das Problem ist vermutlich weniger das Linux an sich, als eher die Tatsache, daß alle bisher von dir getesteten Distris mit deiner Grafikkarte Probleme haben.

    ich würde vielmehr ergründen, woran das liegt, als immer neue Live-Distris auszuprobieren.

  17. Re: OT: Kennt jemand ein richtig gutes Linux...

    Autor: Der Kaiser! 29.06.10 - 19:55

    > Anders als das oben erwähnte Puppy ist es auch komplett in deutscher Sprache installierbar.
    Das Puppy Linux Derivat "Minisys-Linux" ist auf Deutsch.*

    *[minisys-linux.de]

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  18. Re: OT: Kennt jemand ein richtig gutes Linux...

    Autor: Flux-Kompensator 29.06.10 - 20:15

    Der Kaiser! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Anders als das oben erwähnte Puppy ist es auch komplett in deutscher
    > Sprache installierbar.
    > Das Puppy Linux Derivat "Minisys-Linux" ist auf Deutsch.*
    >
    > *minisys-linux.de
    Das scheint aber schon seit einiger Zeit nicht mehr gepflegt zu werden. Das letzte Webseiten-update sowie Live-CD-release war da 2008. Die Code-Basis ist immer noch Slackware 12, anstatt des aktuellen Slackware 13.1. Somit dürfte es auch nicht mehr mit dem aktuellen Puppy kompatibel sein. Also lieber gleich Fluxflux.

  19. Danke. :)

    Autor: Der Kaiser! 29.06.10 - 20:33

    > Das scheint aber schon seit einiger Zeit nicht mehr gepflegt zu werden. Das letzte Webseiten-update sowie Live-CD-release war da 2008. Die Code-Basis ist immer noch Slackware 12, anstatt des aktuellen Slackware 13.1. Somit dürfte es auch nicht mehr mit dem aktuellen Puppy kompatibel sein.
    Das wollte ich noch wissen, habs aber nicht herausgefunden. ^^

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  20. Re: OT: Kennt jemand ein richtig gutes Linux...

    Autor: mojo 29.06.10 - 21:46

    also es kommt auf die hardware drauf an wenns ein aktuelles linux sein darf, könnte man mint linux bzw. ubuntu nehmen mit der usb-stick software die live cd auf den stick bannen, fedora kann ich ebenfalls empfehlen.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden Raum Memmingen
  2. ERF Medien e.V., Wetzlar
  3. Dataport, Altenholz bei Kiel, Magdeburg (Home-Office möglich)
  4. über experteer GmbH, Rhein-Main-Gebiet

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


PC Building Simulator im Test: Wenn's doch nur in der Realität so einfach wäre
PC Building Simulator im Test
Wenn's doch nur in der Realität so einfach wäre
  1. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  2. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs
  3. Patterson und Hennessy ACM zeichnet RISC-Entwickler aus

Hyundai Ioniq im Test: Mit Hartmut in der Sauna
Hyundai Ioniq im Test
Mit Hartmut in der Sauna
  1. Elektroautos BMW-Betriebsrat fürchtet Akkus aus China
  2. Uniti One Günstiges Elektroauto aus Schweden ist fertig
  3. Axialflusselektromotor Leichte Elektroantriebe mit hoher Leistung entwickelt

P20 Pro im Hands on: Huawei erhöht die Anzahl der Kameras - und den Preis
P20 Pro im Hands on
Huawei erhöht die Anzahl der Kameras - und den Preis
  1. Critical Communications World Huawei will langsames Tetra mit eLTE MCCS retten
  2. Smartphones Huawei soll eigene Android-Alternative haben
  3. Porsche Design Mate RS Huaweis neues Porsche-Smartphone kommt in den Handel

  1. Flexibles Display: BOE lässt hauchdünnes Panel im Luftstrom flattern
    Flexibles Display
    BOE lässt hauchdünnes Panel im Luftstrom flattern

    Display Week 2018 Um seine flexiblen Displays zu demonstrieren, hat BOE ein besonders dünnes Display gezeigt. Es ist zugleich so flexibel, dass es im Luftstrom flattern kann.

  2. 500 Autos pro Tag: Tesla behebt Engpass beim Model 3
    500 Autos pro Tag
    Tesla behebt Engpass beim Model 3

    Tesla macht Fortschritte bei der Produktion des Model 3. In dieser Woche sollen 500 Autos pro Tag gefertigt worden sein. Das entspricht 3.500 pro Woche - und ist immer noch weit vom Ziel entfernt, Ende des nächsten Quartals wöchentlich 5.000 Stück zu bauen.

  3. Vorläufiger Bericht: Softwarefehler für tödlichen Uber-Unfall mitverantwortlich
    Vorläufiger Bericht
    Softwarefehler für tödlichen Uber-Unfall mitverantwortlich

    Eine Verkettung von Softwarefehlern und falschen Sicherheitseinstellungen hat offenbar zum tödlichen Unfall mit einem selbstfahrenden Uber-Auto geführt. Die Sensoren hatten die getötete Frau schon sehr früh wahrgenommen.


  1. 08:24

  2. 07:20

  3. 21:45

  4. 17:18

  5. 16:32

  6. 16:27

  7. 16:06

  8. 15:03