1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gimp 2.7.1: Ein-Fenster-Interface macht…

Fortschritte?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fortschritte?

    Autor: Benutzer 04 30.06.10 - 14:11

    Gimp wird niemals fertig werden bzw. einen brauchbaren Zustand erreichen. Wahrscheinlich, weil zu viele Köche den Frickelbrei gründlich verderben ..

  2. Re: Fortschritte?

    Autor: nee 30.06.10 - 19:01

    Und während alle auf Adobe schimpfen, die wenigstens tolle Innovationen in PS einbauen, preisen alle Gimp an, was nichtmal CMYK oder Sonderfarben unterstützt.

  3. Re: Fortschritte?

    Autor: Dorsai! 30.06.10 - 21:21

    ... aber mal eben 2000€ günstiger ist.

    Mit Elements kann es allemal mithalten und sogar das schlägt es preislich noch. ;-)

  4. Re: Fortschritte?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 30.06.10 - 21:38

    Genau. Und mehr als 8 bit Pro Kanal kommt sicher noch.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  5. Re: Fortschritte?

    Autor: schwonz 30.06.10 - 22:56

    Die richtige Zielgruppe von PS interessieren 2000€ aber nicht. PS ist ein Profiwerkzeug. Und Herr Müller von nebenan, der auf seinen Urlaubsfotos rote Augen wegretuschieren will braucht eben kein PS, für den reicht Gimp.

  6. Deshalb wird Photoshot auch gerade in Werbeagenturen

    Autor: dhdhd 01.07.10 - 08:04

    zu einem sehr hohen Prozentsatz als "Raubkopie" eingesetzt.

  7. Re: Deshalb wird Photoshot auch gerade in Werbeagenturen

    Autor: Belege 01.07.10 - 08:22

    dhdhd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zu einem sehr hohen Prozentsatz als "Raubkopie" eingesetzt.

    Belege? Nein, natürlich nicht.

    Photoshot? Egal, man muss ja nicht wissen um was es geht um darüber zu schreibseln.

    Kleinigkeiten wie das man manche Anschaffungen als Betriebsausgaben steuerlich geltend machen kann, dort wohl kaum Photoshop sondern eher die CS Suite zur Anwendung kommt oder der Preis dafür im Vergleich zu zu den Kosten eines Arbeitsplatzes eher lächerlich sind ignoriert der Oberauskenner ebenso nonchalant wie auch sonst alle Fakten die ihm im Leben so in die Quere kommen.

    Der Horizont ist bekanntlich der Tellerrand aufgemalt auf der Innenseite des Brettes das da an der Stirn angenagelt vor sich hinbaumelt da die Nägel aufgrund des dahinterliegenden Hohlraumes nicht so richtig Halt finden.

  8. Re: Deshalb wird Photoshot auch gerade in Werbeagenturen

    Autor: Frickfrack 01.07.10 - 09:16

    dhdhd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zu einem sehr hohen Prozentsatz als "Raubkopie" eingesetzt.


    Ist ja auch klar, warum ein kostenloses Frickelfrackel nehmen, wenn man auch ein "kostenloses" Profiwerkzeug haben kann. ;)

  9. Innovationen?

    Autor: Karl Toffelauflauf 01.07.10 - 09:42

    Hat Gimp eigentlich überhaupt schon mal Innovationen gezeigt? (frag ich mich wirklich)
    Bei PS ist das eigentlich üblich, aber bei Gimp wird igendwie nur nachgebaut und das meist schlecht.

    Und nun basht mich, ihr Realitätsverweigerer.

  10. Re: Innovationen?

    Autor: nate 01.07.10 - 09:56

    > Hat Gimp eigentlich überhaupt schon mal Innovationen gezeigt? (frag ich
    > mich wirklich)

    Ich glaube, die automatische Objektfreistellung (SIOX bei GIMP) hatten sie ein paar Monate bevor die erste Photoshop-Version mit einem vergleichbaren Feature herauskam, aber ich bin mir nicht hundertprozentig sicher.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Elite Consulting Network Group über Elite Consulting Personal & Management Solutions GmbH, Essen
  2. Polizeipräsidium Oberfranken, Bamberg, Hof, Coburg
  3. Hannover Rück SE, Hannover
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 89,00€
  2. 71,71€
  3. (u. a. Asus Zenbook 14 für 1.049,00€, Lenovo Ideapad 330 für 439,00€, MSI Trident 3 für 759...
  4. (u. a. Foscam Outdoor Netzwerk-Kamera für 69,90€, HP 15s Power Notebook für 629,00€, LG 27...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Ãœberwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

  1. Moba: Riot Games lädt Entwickler zu League of Legends ein
    Moba
    Riot Games lädt Entwickler zu League of Legends ein

    Wer in die Welt von League of Legends eintauchen will, kann das derzeit nur in dem Moba selbst. Das soll sich ändern: Riot Games möchte, dass andere Entwicklerstudios eigene Werke programmieren.

  2. Gemeinschaftsunternehmen: Telekom und EWE stehen zur Öffnung der Netze
    Gemeinschaftsunternehmen
    Telekom und EWE stehen zur Öffnung der Netze

    Die beiden Netzbetreiber Telekom und EWE beteuern, dass man beim Gemeinschaftsunternehmen Glasfaser Nordwest zu Open Access und den Auflagen des Bundeskartellamts stehe. Ausgebaut werden darf nur in nicht geförderten Gebieten, Konzentration auf städtische Gebiete ist nicht zugelassen.

  3. Office 365: Smartphone-Gewohnheiten erfordern Umdenken bei Microsoft
    Office 365
    Smartphone-Gewohnheiten erfordern Umdenken bei Microsoft

    Microsoft möchte seine mobile Office-365-Suite auch auf dem Smartphone möglichst produktiv machen. Die Herausforderung ist es, sinnvolle Funktionen für vergleichsweise kurze Sitzungen an Smartphones zu entwickeln. Die Entwickler erklären, wie sie das schaffen wollen.


  1. 14:38

  2. 14:06

  3. 13:39

  4. 12:14

  5. 12:07

  6. 11:38

  7. 11:20

  8. 10:58