1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gimp 2.7.1: Ein-Fenster-Interface macht…

Wer braucht ein 1 Fensterlayout?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer braucht ein 1 Fensterlayout?

    Autor: rambo 30.06.10 - 16:05

    Mir sagen die ganzen Linuxfanbots , dass diese vielfensterei absolut toll sei und Einfenster nur was für photoshopgeschädigte.

    Was soll ich nun denken?

  2. Re: Wer braucht ein 1 Fensterlayout?

    Autor: glaubichkaum 30.06.10 - 16:20

    hat alles vor und nachteile - sinnvoll ist nur, wenn man beides gleichzeitig nutzen kann...

    also alle fenster schün übersichtlich d´gedockt verwalten, und dann z.B. ein window ein einen zweiten Monitor verschieben, während der rest auf Monitor 1 gedockt bleibt...

  3. Re: Wer braucht ein 1 Fensterlayout?

    Autor: King_Florian 30.06.10 - 16:28

    Ich werde es mir auf jeden Fall anschauen.
    Dieses mehr-Fenster Prinzip hat mich bisher immer stark gestört und wenn es gut funktioniert, werde ich meine Uralt-Version von Paintshop Pro (7.04 ^^) wohl endlich in den verdienten Ruhestand schicken.

  4. Re: Wer braucht ein 1 Fensterlayout?

    Autor: Ichbrauchs 30.06.10 - 16:31

    Diese Fummelei war einer der beiden einzigen Gründe für mich, immer noch ein Photoshop von 1999 zu nutzen. Wenn Gimp zum Start nicht länger als 5-8 Sekunden braucht, werde ich PS dadurch ersetzen.

  5. Re: Wer braucht ein 1 Fensterlayout?

    Autor: Karl Toffelauflauf 30.06.10 - 16:32

    Ganz einfach.
    PS hat ein Ein-Fenster-Layout.
    Also muss man als Linux-Frickler das Gegenteil toll finden und ständig anpreisen, um sich cool und elitär vorzukommen.

  6. Re: Wer braucht ein 1 Fensterlayout?

    Autor: MaX 30.06.10 - 16:38

    Naja, unter MacOS hat das original PS auch mehrere Fenster

  7. Re: Wer braucht ein 1 Fensterlayout?

    Autor: GIMP-Geschädigter 30.06.10 - 16:41

    Nur funktioniert dort das "minimieren" besser als bei der Windows-Version...

    1up für Einfensterlayout.

  8. Re: Wer braucht ein 1 Fensterlayout?

    Autor: Satan 30.06.10 - 17:08

    Ich als Linuxnutzer fände es viel toller, wenn das Window Tiling von KWin nicht so ein Witz wäre wie jetzt mit 4.5 - warum kann ich mehrere Fenster nicht zu _einem_ zusammenfassen, dass ich links mein Bild und rechts meinen Werkzeugkasten habe?

    Naja, mal sehen, was die draus machen. Vielleicht ists dann ja das, was ich gerne hätte, auch wenn ich fürchte, dass

  9. Re: Wer braucht ein 1 Fensterlayout?

    Autor: Ravenbird 30.06.10 - 18:01

    Also ich nutze hier Linux schon seit über 10 Jahren und konnte dem Mehrfenstermodus nie wirklich etwas abgewinnen. Sicher er macht Sinn wenn man mit mehreren Bildschirmen arbeitet oder einen entsprechenden Window Manager einsetzt. Beides dürfte jedoch betrachtet auf die Menge der Leute die Linux auf dem Desktop einsetzen verschwindend gering sein. Einzig und allein der Aspekt das der Mehrfenstermodus bei sehr kleinen Bildschirmen (z. B. Netbooks) Vorteile bringt trifft Heute wirklich noch, jedoch ist fraglich wie viel Sinn ein 'schweres' Grafikprogramm wie GIMP auf einen solchen in seiner Leistung doch recht schwachen Gerät überhaupt Sinn macht.

  10. Re: Wer braucht ein 1 Fensterlayout?

    Autor: gimper 30.06.10 - 18:13

    Ich verwende Gimp mit mehreren Displays. Die Werkzeuge/Ebenen etc. auf dem zweiten Schirm würde ich nicht missen wollen, muss ich ja auch nicht wie es scheint. Idealerweise kann man auch im Single Window Mode die ungedockten Elemente rausziehen. Das würde ich dann vermutlich dem jetzigen Ansatz von Multi Window vorziehen.

  11. Re: Wer braucht ein 1 Fensterlayout?

    Autor: Haf 30.06.10 - 18:53

    Ist wirklich kein Problem, ein 1-Fenster-Layout mit frei beweglichen Toolfenstern zu machen, die aber nicht in der Taskbar extra aufgelistet werden. Klappt z.B. bei Paint.net wunderbar!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. eQ-3 AG, deutschlandweit, idealerweise Mitteldeutschland
  2. SCHOTT AG, Mitterteich
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Münster
  4. Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, Oldenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€
  2. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  4. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor