1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dell bringt Laserdrucker für 115…

GDI?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. GDI?

    Autor: JTR 22.06.05 - 12:19

    Von Druckern habe ich nicht so ein Plan. Also was ist speziell an einem GDI Drucker?

  2. Re: GDI?

    Autor: Johnny Cache 22.06.05 - 12:24

    JTR schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Von Druckern habe ich nicht so ein Plan. Also was
    > ist speziell an einem GDI Drucker?

    GDI steht für Graphic Display Interface können meines Wissens nur über spezielle Windowstreiber angesprochen werden und verstehen die Standardsprachen PS oder PCL nicht... das ist für die meisten Leute ein Killerargument.
    Ob es inzwischen auch für Linux oder Mac entsprechende Treiber gibt ist mir nicht bekannt.

  3. Re: GDI?

    Autor: Gandalf_the_Grey 22.06.05 - 12:47

    Johnny Cache schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > GDI steht für Graphic Display Interface können
    > meines Wissens nur über spezielle Windowstreiber
    > angesprochen werden und verstehen die
    > Standardsprachen PS oder PCL nicht... das ist für
    > die meisten Leute ein Killerargument.
    > Ob es inzwischen auch für Linux oder Mac
    > entsprechende Treiber gibt ist mir nicht bekannt.

    Richtig. Allerdings stimmt das mit den Treibern nur bedingt! Einige Hersteller, wie z.B. Samsung, liefern für ihre Drucker Linux und MAC Treiber mit. Da ist das Drucken unter Linux dann auch kein Thema mehr. Man sollte eben VOR dem Kauf schauen was man sich ans Bein bindet. Habe ich mittlerweile als Linux User auch gemerkt.

    UNIVERSELLE GDI Treiber gibt es IMHO weder für Linux noch für sonst ein OS.


  4. Re: GDI?

    Autor: fredator 22.06.05 - 19:28

    jo, das mit GDI is natuerlich so ne Sache. Ich fuer meinen Teil finds eigentlich besser, nen vollwertigen Laserdrucker zu haben, da hat man schon mal den Vorteil dass der Drucker das zu Druckende selbst verarbeitet und damit dem Proz vom PC eine Menge Arbeit abnimmt -> das system hat mehr freie Ressourcen fuer hochpriorere Prozesse.
    Abgesehen davon: 2MB is verdammt wenig Speicher, selbst für nen monochromen Laser. Was diesen Drucker für mich teuer macht ist die äusserst niedrige Tonerkapazitaet. Bei meinem KonikaMinolta magicolor 2350 fassen die Tonerkartuschen genug fuer 4500 Seiten und da kostet also ne Schwarz 60 Euro. das is schon einiges fairer, finde ich. Aber 2000 Seiten.... und dann ist noch nichtmal gesagt wie gut das Druckbild tatsächlich aussieht. Auch ne interessante Angelegenheit wird die OPC Einheit, sprich die Fotoleitertrommel: das Teil muss hin und wieder ersetzt werden, wenn nun der Drucker als ganzes recht billig ist, darf man sich fragen wie teuer dieses Teil wird, auch in Bezug auf die Lebensdauer..... unterschätze niemals die tricks der profitgierigen Firmen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  3. nexnet GmbH, Flensburg, Berlin, Bonn, Hamburg, Mainz
  4. Fidor Solutions AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,19€
  2. (-73%) 15,99€
  3. (-85%) 12,50€
  4. (-70%) 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de