1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Wirtschaft
  4. Verbände

Bemühungen der deutschen Anti Spam Task Force kommen in Gang

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bemühungen der deutschen Anti Spam Task Force kommen in Gang

    Autor: Golem.de 11.03.04 - 15:05

    Die vom Verband der deutschen Internetwirtschaft, eco Forum e.V., initiierte Anti Spam Task Force (ASTF) lädt am 25. März 2004 zum zweiten Arbeitstreffen ein. Seit dem letzten Treffen im August 2003 haben Vertreter nahezu aller führenden Internet Service Provider in vier Expertenkomitees Vorschläge erarbeitet, die zu einer effizienten Bekämpfung von Spam beitragen sollen.

    https://www.golem.de/0403/30193.html

  2. Re: Bemühungen der deutschen Anti Spam Task Force kommen in Gang

    Autor: Gizzmo 11.03.04 - 15:16

    Lässt Spam schon nach?

    Vor ein paar Wochen habe ich pro Tag ca. 160 Spammails erhalten, habe den GMX Filter dann so umgestellt, dass er die Annahme von Mails verweigert.
    Vor einigen Tagen habe ich diese Option wieder deaktiviert und festgestellt, dass es nur noch ca. 60 Spams pro Tag waren.

    Ob das nun an den Bounces liegt, weiß ich nicht. Viele Leute behaupten, Bouncen bringt überhaupt nichts.

    Evtl. liegt es an den Bemühungen, gegen die Spammer direkt vorzugehen - ist bei euch das Spamaufkommen auch rückläufig?

  3. Re: Bemühungen der deutschen Anti Spam Task Force kommen in Gang

    Autor: Magic 11.03.04 - 15:31

    Nicht das ich wüsste. Gleichbleibend gering würde ich sagen, hab nie mehr als 10-15% Spam.

  4. Re: Bemühungen der deutschen Anti Spam Task Force kommen in Gang

    Autor: Nerd 11.03.04 - 15:34

    Ich sag mal das ich mit dem Spam der bei mir in den Verteiler gelangt, leben kann. Derzeit bekomme ich am Tag ca. 220 Mails auf 3 Email Konten, wovon ca. 170-180 Spam ist. Virenmails sind in diesen Mails schon mit eingerechnet. Diese kann ich nicht abschalten, da ich leider mit der MailAdresse in zuvielen Postfächern und Adressbüchern herumgeister und somit ein potentielles "aktives" MailKonto darstelle.

    Gegenüber dem Status Quo vor 6 Monaten hat es sich inzwischen doch stark gebessert.

    So long... Nerd

  5. Re: Bemühungen der deutschen Anti Spam Task Force kommen in Gang

    Autor: manni 11.03.04 - 15:38

    Also meine gesamten Spam-MAils werden von Web.de rausgefiltert und zwar alle. Seit ich den Filter eingeschlatet haben, kommt nur noch erwünschte Post durch.

  6. meine Beiträge zu dem Thema

    Autor: Executor17361 11.03.04 - 15:54

    https://forum.golem.de/phorum/read.php?f=57&i=10547&t=10519

    https://forum.golem.de/phorum/read.php?f=57&i=10529&t=10519



    Jungs in Germany macht Fertich

    Exe

  7. Re: Bemühungen der deutschen Anti Spam Task Force kommen in Gang

    Autor: kressevadder 11.03.04 - 16:30

    Ich filter lokal mit Apple Mail recht effektiv und seh noch was da rein kommt.

    Nachgelassen hat es bisher aber noch nicht.

    Gruss

  8. Re: Bemühungen der deutschen Anti Spam Task Force kommen in Gang

    Autor: Horst Wrcyzkkacz 11.03.04 - 17:38

    Da fast alle SPAM-Absendeadressen gefälscht sind, machst Du Dich mit Bouncen mitschuldig. Die gebouncten Antworten bekommen dann andere 'unschuldige' User.

  9. Re: Bemühungen der deutschen Anti Spam Task Force kommen in Gang

    Autor: Gizzmo 11.03.04 - 18:11

    Horst Wrcyzkkacz schrieb:
    >
    > Da fast alle SPAM-Absendeadressen gefälscht
    > sind, machst Du Dich mit Bouncen mitschuldig.
    > Die gebouncten Antworten bekommen dann andere
    > 'unschuldige' User.

    Wenn ich meine E-Mailadresse einfach ändere, auch.
    Mitschuldig mach ich mich darum keineswegs.

    Scheinbar hat es ja etwas gebracht, ober wie soll ich mir sonst erklären, dass ich innerhalb weniger Wochen nur noch knapp 40% des Spams erhalte?

  10. taskk fotze

    Autor: crap 11.03.04 - 21:34

    krass!

  11. Re: Bemühungen der deutschen Anti Spam Task Force kommen in Gang

    Autor: :-) 11.03.04 - 23:15

    ..ich sags mal so, wer seine mail-addy geheim hält und nur sich selbst mal eine mail schickt, der wird nie Spam & Co, erhalten. :-)

    Aber Spaß beiseite, es gibt ja gute Gründe, seine addy bekannt zu machen.

    Meine Erfahrung ist, geht man auf eine Technik-Seite im Netz, dann kommen (zeitverzögert) lauter mails mit technischen Offerten.

    Sucht man bei Google mal was zum Thema Kinderpornografie, dann kommen 3 Wochen später all die hübschen Bildchen: Ich bin erst 15, aber schoch echt geil!

    Kurz gesagt, sobald man irgendwo jemandem ins Visir gerät, gehts los.

    Sich jetzt auf nur 15 sichere Seiten zu beschränken wäre Blödsinn, ebenso könnte ich mir vorm Computer die Augen verbinden.

    Es gibt nur eins, ran an die Wurzel des Übels...

  12. Re: Bemühungen der deutschen Anti Spam Task Force kommen in Gang

    Autor: brock 11.03.04 - 23:18

    Wahrscheinlich hast du die emailadresse weniger gepostet, das bringt eine ganze menge, frisch gepostete Emailadressen werden häufiger zugespammt als eine, die schon drei wochen nicht mehr aktuell ist. Deshalb versuche ich auch mit meinen emailadressen so vorsichtig, wie möglich unzugehen. Gib deine Emailadresse mal hier an, und schau zu, wie der spam wieder zunimmt.

    brock

  13. Re: Bemühungen der deutschen Anti Spam Task Force kommen in Gang

    Autor: brock 11.03.04 - 23:21

    Gibst Du bei Google deine Emailadresse an?

  14. Re: Deine Adressen zu dem Thema?

    Autor: R. Sh. Card 12.03.04 - 00:07

    Dann poste doch bitte mal ein paar Adressen der wirklich Verantwortlichen!

    Du kennst Sie genau (nicht nur die whois-Strohmänner) und sie sitzen sicherlich auf fremdem Rechtsgebiet, stimmts? Die können Dir hier also nichts anhaben; also keine Ausflüchte und öffentlich posten!

    Danke voraus im Namen Aller.

  15. Re: Deine Adressen zu dem Thema?

    Autor: Executor17361 12.03.04 - 09:22

    die adressen der Spamer hab ich nicht.

    doch habe ich die Adressen der Firmen die in der Spam beworben werden.

    und eben diesen stelle ich die Zeit in (1. ne Abmahnung)Rechnung (175,-€/Stunde).

    als Berechtigung ist ein Ausdruck dieser Spam/Werbe- Mail anbei.

    da kommt pro Mail ein zeitaufwand von knap 15min. bei rum also 43,75,-€.

    wenn du das hoch rechnest sind das bei 20 Mails der Art am Tag 875,-€.

    ein Teurer spass für die werbende Firma.

    und es funst ich bin von 200 Mail's am Tag auf 2 runter und das innerhalb eines Monats.

    gekostet hat mich der spass ganze 3,-€

    Exe


    und wenn sie nicht Zahlen

  16. Re: Bemühungen der deutschen Anti Spam Task Force kommen in Gang

    Autor: Gizzmo 12.03.04 - 10:53

    brock schrieb:
    >
    > Wahrscheinlich hast du die emailadresse weniger
    > gepostet, das bringt eine ganze menge, frisch
    > gepostete Emailadressen werden häufiger
    > zugespammt als eine, die schon drei wochen nicht
    > mehr aktuell ist. Deshalb versuche ich auch mit
    > meinen emailadressen so vorsichtig, wie möglich
    > unzugehen. Gib deine Emailadresse mal hier an,
    > und schau zu, wie der spam wieder zunimmt.
    >
    > brock

    Ich poste schon seit 1-2 Jahren deutlich weniger E-Mailadressen als vorher - doch der Spam ist trotzdem drastisch angestiegen, also daran kann es nicht liegen.

    Ich habe eine sehr kurze E-Mailadresse bei gmx.net - kann natürlich sein, dass Zufallsgeneratoren da jetzt ne Fehlermeldunge bekommen und die Adresse ignorieren.

  17. Re: meine Beiträge zu dem Thema

    Autor: Plasma 12.03.04 - 14:21

    Mich würde mal genauer interessieren wie du das aufziehst. Ich hab auch immer wieder den gleichen Krampf im meinem Postfach, viele Firmen lassen sich 1A zurückverfolgen. Und den Spaß würd ich mir gönnen, ein paar Briefmarken find ich bestimmt noch ;-)

  18. Re: meine Beiträge zu dem Thema

    Autor: Executor17361 12.03.04 - 16:00

    ganz einfach Druck die mail aus.

    schreib eine rechnung wo draufsteht wie lange du brauchtest um die postadresse des werbers (firma die Wirbt)rauszubekommen, was du die stunde dafür berechnest(halbwegs realer preis).

    das schickst du mit nem anschreiben:

    sehr geehrte d und M

    bitte unterlassen sie mir (alle e-mail addies) ihre nicht erwünschte werbung zukommen zu lassen.
    da ich mich sonst gezwungen sehe ihnen die dardurch verlorene arbeitszeit in rechnung zu stellen.

    rechnung anbei.

    mfg
    XXX

    das ganze kanst du dann noch mit auszügen aus gesetzen (werberichtlineien) würzen.

    und dann per einschreiben mit rückschein ab die post.

    ok das risiko das du mehr spam dadurch bekommst ist da aber so gering das du es vernachlässigen kannst.

    Exe

  19. Was soll ein deutscher Verband denn machen?

    Autor: Max 12.03.04 - 16:50

    Was soll denn ein deutscher Verband ausrichten wenn 90% aller Spams aus den USA, China und Mittelamerika stammen?

    solange 0,0019% der Spams erfolgreich sind und emailen nichts kostet, solange wird das ein Geschaeft bleiben.

    Aufhoeren tut das erst dann, wenn die ISP in die Verantwortung genommen werden wenn einer ihrer Kunden mit offenem Relay spamt.

    Eine Email laesst sich problemlos zum Ursprung zurueckverfolgen und dort wo es nicht moeglich ist, macht man einfach Annahmeverweigerung, weil es offenbar ein Spamm ist. Einfacher geht es nicht mehr.

    Ich hab ueber viele Jahre ein Program entwickelt, welches 100% spam abfaengt. Es ist moeglich;)

  20. Re: Bemühungen der deutschen Anti Spam Task Force kommen in Gang

    Autor: Max 12.03.04 - 16:55

    Es gibt keine unschuldigen user...
    die haben in der regel ihr mail relay offen und lassen es damit zugaenglich fuer spammer.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Manager Corporate Trading & Group Guarantees (m/w/d)
    Dürr AG, Bietigheim-Bissingen
  2. Cyber Security Experte (m/w/d)
    Ebee Smart Technologies GmbH, Berlin
  3. Junior-Inhouse-Consultant (m/w/d)
    MVV Energie AG, Mannheim
  4. IT Teamleiter - Development (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau / Pfalz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Merck: Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber
Merck
Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber

Das Pharmaunternehmen Merck ist auf Platz 2 der Top-IT-Arbeitgeber Deutschlands gelandet - wir wollten von den Mitarbeitern wissen, wieso.
Von Tobias Költzsch


    NFTs: Pyramidensystem für Tech-Eliten
    NFTs
    Pyramidensystem für Tech-Eliten

    NFTs sind das neue große Ding. Ja, sie haben Potenzial. Aber manche von ihnen sind leider nichts weiter als Netzwerk-Marketing für Tech-Eliten.
    Von Evan Armstrong

    1. Nach Krypto-Betrug Kryptobörse will Squid-Game-Scammer finden
    2. Krypto-Betrug Meme-Coin-Projekt lässt 60 Millionen Dollar verschwinden
    3. Cream Finance Hacker stehlen 130 Millionen US-Dollar von Krypto-Plattform

    Apples M1 Max im Test: Schlicht eine ganz irdische Glanzleistung
    Apples M1 Max im Test
    Schlicht eine ganz irdische Glanzleistung

    Apple sagt zum M1 Max: "Amazing! Incredible! Phenomenal!" Golem sagt: Effizienz und Performance sind top, aber nicht überraschend.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Silicon M1-Macbooks haben offenbar vermehrt Speicherlecks
    2. Apple Silicon Künftige Mac-Chips sollen Intels locker überholen
    3. Macbook Pro Mobile-Entwicklung profitiert von Apples M1