1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Wirtschaft
  4. Verbände

Re: Brummendes Online-Weihnachtsgeschäft vorausgesagt

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Beitrag
  1. Thema

Re: Brummendes Online-Weihnachtsgeschäft vorausgesagt

Autor: Ouh Man! 22.11.04 - 19:58

Da haste recht, jedes Jahr aufs neue Werben Discounter und Elektronikdiscounter (Media Markt, Saturn) für Ihre tollen Elektronikgeräte und in den Medien wird jedes Jahr aufs neue propagiert dass Digitalkameras, DVD-Player, PDAs und tragbare MB3-Player im aktuellen Weihnachtsgeschäft die Renner sind.

Mittlerweile hat jeder Sozialhilfeempfänger so etwas, hört sich zwar hart an, aber oft sieht man Leute die sich lieber nicht waschen oder nix zu essen kaufen, hauptsache man hat einen "DVD" für die illegalen Kinofilme aus dem Netz [Ist ja nur ein Kavaliersdelikt, macht ja jeder ;-)] oder man hat eine "Digicam" weil man will ja dazugehören und braucht solche "lebensnotwendingen" Dinge.

Was auch recht witzig ist, ist dass die Leute die sich die Media-Markt oder ALDI-Schnäppchen kaufen immer denken was für ein Highend-Gerät Sie zum Spottpreis erstanden haben, natürlich zählt bei der Digitalkamera nur die Zahl der Megapixel, am besten 5-8 MP, dass diese nur durch Interpolation erreicht werden ist doch egal, ebensowenig dass das Objektiv Schrott ist und dass der Zoom nur digital ist, egal, die Kamera hat 8 MP!!!!!!!!
Genauso bei PCs, meiner hat 3.0 GHz, der Rest ist egal, es zählen nur die uunglaublichen 3.0 GHz, so wie bei den Boxen der PMPO-Wert, meine Boxen haben 400 Watt, haben nur 40,- EUR gekostet, und Deine von JBL haben nur 150 Watt und die haben 500,- EUR gekostet? Man bist du dämlich...
Dabei sind die 150 von JBL natürlich in Root Mean Square gemessen worden, also das was Sie _wirklich_ leisten, wobei bei den Schrottboxen nur der PMPO-Wert angegeben wird, also dass was die Boxen maximal vertragen bevor Sie sofort danach zerstört werden...
Nee ist schon toll, man kann sich dank Media Markt, Saturn und RTL-Shop auf viele Schrottgeschenke dieses Jahr freuen.
Wobei ich glaube dass Aufgrund der kürzung oder gar Streichung des Weihnachtsgeldes in vielen Firmen, das Weihnachtsgeschäft dieses Jahr _nicht_ brummen wird...

Matthias


Neues Thema


Thema
 

Brummendes Online-Weihnachtsgeschäft vorausgesagt

Golem.de | 22.11.04 - 17:41
 

Re: Brummendes Online...

chojin | 22.11.04 - 17:58
 

Re: Brummendes Online-Weihnachtsgeschäft vorausgesagt

Ouh Man! | 22.11.04 - 19:58
 

Re: Brummendes Online...

Martin | 22.11.04 - 20:06

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) Embedded Systems
    Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Münster
  2. Data Analyst (m/w/d) Digital Marketing
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Köln, Stuttgart
  3. SAP ABAP Backend Entwickler (m/w/d)
    Digital Building Solutions GmbH, Sendenhorst (Münster)
  4. Softwareentwickler Java (m/w/d)
    Atruvia AG, Karlsruhe, München, Münster

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Tales of Arise - Ultimate Edition für 46,99€, For Honor für 6,99€, Sword Art Online...
  2. (stündlich aktualisiert)
  3. (u. a. Humankind für 27,99€, Two Point Hospital für 7,50€, Endless Legend für 6,50€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. WIK: Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern
    WIK
    Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern

    Werden Contentanbieter wie Netflix in Europa gezwungen, sich am Netzausbau zu beteiligen, schadet das am Ende den Nutzern. Das ergibt eine Analyse des WIK.

  2. Subventionen: Lindner will lieber Kitas als Elektroautos fördern
    Subventionen
    Lindner will lieber Kitas als Elektroautos fördern

    In der Debatte um die künftige Förderung von Elektroautos legt Finanzminister Christian Lindner nach. Die Kritik lässt nicht lange auf sich warten.

  3. Statt 5G: Russland nutzt 700-MHz-Frequenzband weiter für analoges TV
    Statt 5G
    Russland nutzt 700-MHz-Frequenzband weiter für analoges TV

    Der Frequenzbereich wurde um ein Jahr für die bisherige Nutzung verlängert. Die russischen Netzbetreiber wollten dort 5G ausbauen.


  1. 19:09

  2. 18:54

  3. 18:15

  4. 18:00

  5. 17:45

  6. 17:30

  7. 17:15

  8. 17:00