Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Enquêtekommission…

Grundverschlüsselung, IPv6, min. 1Mbit/s, Stop-Schilder weg...

  1. Beitrag
  1. Thema

Grundverschlüsselung, IPv6, min. 1Mbit/s, Stop-Schilder weg...

Autor: ryazor 05.07.10 - 17:18

Folgende Forderungen von Experten:

1. Grundverschlüsselung.
Das ganze Internetz muss und sollte grundverschlüsselt werden. Dazu wird das vielfach bewährte XOR-Verfahren eingesetzt, welches als unknackbar gilt wie führende Fachleute aus der Informationstechnik bestätigen.

2. IPv6.
Da das Angabeformat des bislang eingesetzten IPv4-Verfahrens ziemlich bescheuert aussieht (z.b. "127.0.0.1"), wird in Zukunft auf das IPv6-Verfahren zurückgegriffen. IPv6 ist nicht nur für die Generation Porno augenscheinlich angenehmer (Stichwort: 1337-hEX0r), sondern ermöglicht nebenbei die sog. Dot-Notation 2.0 ( . -> : ). Außerdem sprechen Experten von "Adressraumvergrößerung", ein extrem komplexes Verfahren um endlich auch die Armbanduhren und Schuhe miteinander zu verbinden.

3. mindestens 1 Mbit/s
Die Informationsgesellschaft von heute braucht einfach mehr Stoff. Es ist ein Unding, dass Menschen auf dem Lande noch mit anal-ogen Modems sich in das Internetz einwählen müssen. Dies muss einfach schneller gehen, das ewige getute und geknirsche bei der Einwahl erinnert ständig an die schrecklichen Vuvuzelas der WM2010. Zusätzlich zum sog. Downstream soll aber auch der Upstream schneller aufgebaut werden. Der deutsche Marktführer TK-omm-oder-ele-oder-line-oder-so stellt für dieses Verfahren ein neues System ein, welches die alten Teilnehmeranschlussleitungen (oft satirisch als "letzte Meile" bezeichnet) ersetzt. Es sieht vor, zwischen optischer Vermittlungsstelle (früher DIVO) und Teilnehmer eine sog. FOL ("fiberless optical line") herzustellen, so werden die Vorteile von WLAN ("wireless LAN") und Glasfaser-nach-hause ("fiber-to-the-home") verbunden.

4. Wegfall der Stop-Schilder
Da in der Vergangenheit eine Verwechslung mit den Stop-Schildern an diversen Kreuzungen im nicht-virtuellen.. äh.. Straßenverkehr eingetreten ist, was eine breite Umgehung der staatlichen Vorgaben durch Einrichten eines eigenen DNS ("Dynamische-Nichtbeachtung-von-Straßenschildern") zur Folge hatte. Das Resultat war ein immenser Anstieg von Engpässen im Traffic. Deshalb wird in Zukunft auf sog. "IPv6-GPS-SWIFT-Routing" zurückgegriffen. Jegliche Verbindung wird im vornherein beantragt, auf terroristische Ziele geprüft und ggf. zur Endeinrichtung vermittelt.

Gruß, R.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Grundverschlüsselung, IPv6, min. 1Mbit/s, Stop-Schilder weg...

ryazor | 05.07.10 - 17:18
 

Re: Grundverschlüsselung, IPv6, min...

DM | 05.07.10 - 19:43
 

YMMD

Neeeettt | 06.07.10 - 09:31
 

Re: Grundverschlüsselung, IPv6, min...

Basement Dad | 06.07.10 - 10:40

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Scout24 AG, München
  2. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  3. Software AG, Darmstadt
  4. TDM Systems GmbH, Tübingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 12,49€
  2. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  3. (-5%) 23,79€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Bundesnetzagentur Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
  2. Mobilfunk Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
  3. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

  1. Google: "Niemand braucht heute Gigabit"
    Google
    "Niemand braucht heute Gigabit"

    BBWF Google hält in Berlin eine flammende Rede für den Gigabit-Ausbau. Auf die Frage, warum dann Google Fiber nicht mehr ausgebaut wird, gab es nur eine ausweichende Antwort.

  2. Telefónica: Kauf von Unitymedia durch Vodafone "beendet Glasfaserausbau"
    Telefónica
    Kauf von Unitymedia durch Vodafone "beendet Glasfaserausbau"

    Die Telefónica baut selbst keine Glasfaser aus. Der Mobilfunkbetreiber hat jedoch massive Befürchtungen für ein Zusammengehen von Unitymedia und Vodafone formuliert.

  3. Fixed Wireless Access: Telefónica Deutschland wird eigene Festnetzzugänge anbieten
    Fixed Wireless Access
    Telefónica Deutschland wird eigene Festnetzzugänge anbieten

    BBWF Die Telefónica ist sich vor ihren Feldtests zu 5G Fixed Wireless Access in Deutschland schon sicher, dass die Technik eingesetzt wird. Damit kehrt der Betreiber zu eigenen Festnetzzugängen zurück, wenn auch nur auf der letzten Meile.


  1. 19:28

  2. 17:43

  3. 17:03

  4. 16:52

  5. 14:29

  6. 14:13

  7. 13:35

  8. 13:05