Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Enquêtekommission…

Grundverschlüsselung, IPv6, min. 1Mbit/s, Stop-Schilder weg...

  1. Beitrag
  1. Thema

Grundverschlüsselung, IPv6, min. 1Mbit/s, Stop-Schilder weg...

Autor: ryazor 05.07.10 - 17:18

Folgende Forderungen von Experten:

1. Grundverschlüsselung.
Das ganze Internetz muss und sollte grundverschlüsselt werden. Dazu wird das vielfach bewährte XOR-Verfahren eingesetzt, welches als unknackbar gilt wie führende Fachleute aus der Informationstechnik bestätigen.

2. IPv6.
Da das Angabeformat des bislang eingesetzten IPv4-Verfahrens ziemlich bescheuert aussieht (z.b. "127.0.0.1"), wird in Zukunft auf das IPv6-Verfahren zurückgegriffen. IPv6 ist nicht nur für die Generation Porno augenscheinlich angenehmer (Stichwort: 1337-hEX0r), sondern ermöglicht nebenbei die sog. Dot-Notation 2.0 ( . -> : ). Außerdem sprechen Experten von "Adressraumvergrößerung", ein extrem komplexes Verfahren um endlich auch die Armbanduhren und Schuhe miteinander zu verbinden.

3. mindestens 1 Mbit/s
Die Informationsgesellschaft von heute braucht einfach mehr Stoff. Es ist ein Unding, dass Menschen auf dem Lande noch mit anal-ogen Modems sich in das Internetz einwählen müssen. Dies muss einfach schneller gehen, das ewige getute und geknirsche bei der Einwahl erinnert ständig an die schrecklichen Vuvuzelas der WM2010. Zusätzlich zum sog. Downstream soll aber auch der Upstream schneller aufgebaut werden. Der deutsche Marktführer TK-omm-oder-ele-oder-line-oder-so stellt für dieses Verfahren ein neues System ein, welches die alten Teilnehmeranschlussleitungen (oft satirisch als "letzte Meile" bezeichnet) ersetzt. Es sieht vor, zwischen optischer Vermittlungsstelle (früher DIVO) und Teilnehmer eine sog. FOL ("fiberless optical line") herzustellen, so werden die Vorteile von WLAN ("wireless LAN") und Glasfaser-nach-hause ("fiber-to-the-home") verbunden.

4. Wegfall der Stop-Schilder
Da in der Vergangenheit eine Verwechslung mit den Stop-Schildern an diversen Kreuzungen im nicht-virtuellen.. äh.. Straßenverkehr eingetreten ist, was eine breite Umgehung der staatlichen Vorgaben durch Einrichten eines eigenen DNS ("Dynamische-Nichtbeachtung-von-Straßenschildern") zur Folge hatte. Das Resultat war ein immenser Anstieg von Engpässen im Traffic. Deshalb wird in Zukunft auf sog. "IPv6-GPS-SWIFT-Routing" zurückgegriffen. Jegliche Verbindung wird im vornherein beantragt, auf terroristische Ziele geprüft und ggf. zur Endeinrichtung vermittelt.

Gruß, R.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Grundverschlüsselung, IPv6, min. 1Mbit/s, Stop-Schilder weg...

ryazor | 05.07.10 - 17:18
 

Re: Grundverschlüsselung, IPv6, min...

DM | 05.07.10 - 19:43
 

YMMD

Neeeettt | 06.07.10 - 09:31
 

Re: Grundverschlüsselung, IPv6, min...

Basement Dad | 06.07.10 - 10:40

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, München, Rheinbach
  2. Ruhrverband, Essen
  3. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 249€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Echo Wall Clock im Test: Ach du liebe Zeit, Amazon!
Echo Wall Clock im Test
Ach du liebe Zeit, Amazon!

Die Echo Wall Clock hat fast keine Funktionen und die funktionieren auch noch schlecht: Amazons Wanduhr ist schon vielen US-Nutzern auf den Zeiger gegangen - im Test auch uns.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazon Echo Link und Echo Link Amp kommen mit Beschränkungen
  2. Echo Wall Clock Amazon verkauft die Alexa-Wanduhr wieder
  3. Echo Wall Clock Amazon stoppt Verkauf der Alexa-Wanduhr wegen Technikfehler

  1. Guillaume Faury: Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger
    Guillaume Faury
    Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger

    Der Klimaschutz ist ihm wichtig: Guillaume Faury ist seit knapp zwei Wochen Chef von Airbus. In einem Zeitungsinterview hat er angekündigt, dass der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern größere Flugzeuge mit Elektroantrieb bauen werde. Ein kommerzieller Einsatz sei Ende des kommenden Jahrzehnts denkbar.

  2. CIA-Vorwürfe: Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
    CIA-Vorwürfe
    Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden

    Die US-Regierung legt im Handelsstreit mit China nach: Der US-Geheimdienst CIA wirft dem Netzausrüster Huawei vor, Finanzhilfen von der chinesischen Armee und dem Geheimdienst erhalten zu haben.

  3. SpaceX: Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
    SpaceX
    Dragon-Raumschiff bei Test explodiert

    Bei einem Triebwerkstest ist ein SpaceX-Raumschiff auf dem Teststand explodiert. Das Raumschiff wurde dabei vollständig zerstört.


  1. 12:55

  2. 11:14

  3. 10:58

  4. 16:00

  5. 15:18

  6. 13:42

  7. 15:00

  8. 14:30