1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenschutz: Bundesrat will Gesetz…

Wenn nicht Google dann wer anders ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn nicht Google dann wer anders ...

    Autor: Dadie 09.07.10 - 17:30

    Wenn Google die Straße nicht Photographiert dann tut es eben jemand anderes. Am Ende muss Google eigentlich nur die Software, Bauanleitungen und die Server zur Verfügung stellen. Dann Fahren eben ein paar Zehntausende Google Fans mit ihren eigenen Autos durch die Welt und Photographieren sie. Laden dann das Ganze auf den Google Server und da es "User-Content" ist, kann Google sogar noch alle Schuld von sich weisen.

    Vorteil wäre das so viele Straßen öfter Aktualisiert würden ohne das es Google extra Geld kostet. Alternative könnte Google auch Partner-Programme möglich machen, in welchen man Entlohnt wird dafür dass man in der Gegend herum fährt.

    Wüsste ja gerne was die Regierung dann machen will. Privat-Photographien verbieten?

  2. Re: Wenn nicht Google dann wer anders ...

    Autor: d3wd 09.07.10 - 17:52

    Genau das habe ich gemeint.
    Der "Bürgerkrieg" wird über die EU immer weniger verteufelt und Privatpersonen sehr gestärkt.
    Ich finde das Super.
    Hätte man nämlich vor 20 Jahren Nachweisen können das der "Mikrokernel" Sicherheitstechnisch bedenkliche Anomalien aufweist hätte ein Bürger dieses Produkt einfach hacken und zerstören "DUERFEN".
    Okay. Er hätte nach meinem Beispiel bis heute im Knast gesessen.
    Dies wird sich aber ändern.
    Ein OS darf nicht so schädlich sein wie Coca Cola und sich verkaufen wie ein Stück Himmel von Gott.

    Das ist nicht nur gewagt sondern auch Riskant.
    {[Gut- es ist ja letztendlich nichts passiert, ausser das wir "Ihnen" bald die Gnadenfrist setzen dürfen, wie es scheint.])

    Natürlich dürfen Probleme auch Zivilisierter gelöst werden, aber wozu einen Buhmann machen!?
    Sprache ist ja schließlich auch nicht so arg eingeschränkt wie Ich manchmal denke.

    ~d3wd

  3. Re: Wenn nicht Google dann wer anders ...

    Autor: bittezuendedenken 11.07.10 - 07:23

    Warum einen solch Attraktiven Markt verschenken? Warum kein heimisches Unternehmen? Die eigene Wirtschaft sollte man nicht so sorglos wegblenden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Formel D GmbH, Köln
  2. TOPdesk Deutschland GmbH, Kaiserslautern
  3. über duerenhoff GmbH, Frankfurt am Main
  4. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Wireless Controller Robot White für 59,99€)
  2. (u. a. Gigabyte Radeon RX 6800 Gaming OC 16G für 878,87€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberpunk 2077: So wunderbar kaputt!
Cyberpunk 2077
So wunderbar kaputt!

Auch nach einem Monat mit Cyberpunk 2077 sind uns schlechte Grafik auf der PS4 oder die zahlreichen Bugs egal. Die toll inszenierte Dystopie macht uns nachdenklich und wird über Jahre unerreicht bleiben. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. USA Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
  3. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona

Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
Notebook-Displays
Tschüss 16:9, hallo 16:10!

Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
  2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
  3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4

Whatsapp: Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen
Whatsapp
Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen

Es gibt zwar keinen wirklichen Anlass, um plötzlich von Whatsapp zu Signal oder Threema zu wechseln. Doch der Denkzettel für Facebook ist wichtig.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Facebook Whatsapp verschiebt Einführung der neuen Datenschutzregeln
  2. Facebook Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
  3. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen