1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Worldwide Telescope…

Warum kein Linux?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum kein Linux?

    Autor: oiio 13.07.10 - 18:46

    Das ist gerade unter Astronomen und solchen, die es werden wollen, sehr beliebt.

  2. Re: Warum kein Linux?

    Autor: peder 13.07.10 - 19:01

    Weil Microsoft. Und nötig haben sie das ja nicht; glauben sie zumindest.

  3. Re: Warum kein Linux?

    Autor: megaimmi2005 13.07.10 - 19:30

    unter wine startet es im moment leider nur und zeigt dann eher grafikfehler an, genau wie mit "silverlight" im browser.... grausam....

  4. Re: Warum kein Linux?

    Autor: dergenervte 14.07.10 - 08:34

    megaimmi2005 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > unter wine startet es im moment leider nur und zeigt dann eher grafikfehler
    > an, genau wie mit "silverlight" im browser.... grausam....

    Bin gespannt, wie Du Silverlight auf Linux installiert hast!?

  5. Re: Warum kein Linux?

    Autor: blubbb 14.07.10 - 08:47

    dergenervte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin gespannt, wie Du Silverlight auf Linux installiert hast!?

    Unter Linux gibt es Moonlight als Silverlight Alternative, das Problem bei solchen Alternativen ist, das sie dem Original immer hinter her hinken.

  6. Re: Warum kein Linux?

    Autor: Astrofotograf 14.07.10 - 08:50

    Genau wie diese Anwendung Stellarium meilenweit hinterherhinkt ;)

  7. Re: Warum kein Linux?

    Autor: megaimmi2005 14.07.10 - 09:36

    das schoene am wwt im gegensatz zu stellarium empfand ich die durchsurfbarkeit des sonnensystems incl monde etc. auf grundlage von nasa etc. bildern. und ein google-earth fuer titan hab ich sonst noch nicht gesehen.
    stellarium mag wissenschaftlicher sein, aber netter anzuschauen und mit mehr highres-zusammengefuegten premiumteleskopbildern ist wohl leider doch das wwt :-/

  8. Re: Warum kein Linux?

    Autor: dergenervte 14.07.10 - 09:51

    blubbb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dergenervte schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bin gespannt, wie Du Silverlight auf Linux installiert hast!?
    >
    > Unter Linux gibt es Moonlight als Silverlight Alternative, das Problem bei
    > solchen Alternativen ist, das sie dem Original immer hinter her hinken.

    Genauso ist das, deshalb nenn es doch beim Namen: Moonlight! Mit Silverlight dagegen gibt es nämlich keine Probleme!

  9. Re: Warum kein Linux?

    Autor: Astrofotograf 14.07.10 - 09:58

    Dafür hast du bei Stellarium direkt die hochausgelösten Bilder, und musst nicht erst auf das Vorschaubild unten klicken, damit dieses dann ins Hauptfenster geladen wird.
    Von der Bedienung absolut nervig

  10. Re: Warum kein Linux?

    Autor: BuckRogers 14.07.10 - 10:43

    oiio schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist gerade unter Astronomen und solchen, die es werden wollen, sehr
    > beliebt.

    ... weil Microsoft eigene Software nicht multiplattform-quelloffen auslegt, dazu kommt eine zu kurzfristige Firmenpolitik und Profitmaximierung auf Kosten der eigenen Kunden.

    Alternative ist: Celestia (Windows, Linux, Unix, MacOS)

    http://www.celestia.info/

  11. Re: Warum kein Linux?

    Autor: LWB 14.07.10 - 10:50

    Gewinnmaximierung bei einem kostenfreien Programm..hhmm

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Salesforce Administrator (m/w/d)
    NOVENTI HealthCare GmbH, München
  2. Partnermanager Glasfaser-Infrastruktur & Netzmanagement (m/w/d)
    ENTEGA Medianet GmbH über KEPPLER. Personalberatung, Darmstadt
  3. IT System Administrator (m/w/d) - Schwerpunkt Linux
    PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aachen, Aschaffenburg, Oldenburg
  4. Full Stack Developer / Softwareentwickler (m/w/d) Data Platform/E-Commerce
    PTV Group, Karlsruhe

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
Pixel 6 (Pro)
Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Google Neues Pixel 6 kostet 650 Euro
  2. Smartphone Google soll Pixel-6-Produktion verdoppeln
  3. Google Pixel 6 soll 5 Jahre lang Updates erhalten

Kaufberatung: Macbook Air oder Macbook Pro und wenn ja, welches?
Kaufberatung
Macbook Air oder Macbook Pro und wenn ja, welches?

Apple macht es Kunden nicht leicht, das richtige Macbook zu finden. Wir geben Entscheidungshilfe.
Von Andreas Donath

  1. Apple Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
  2. Apple Macbook Pro mit M1X soll 16 GByte Speicher erhalten
  3. Apple Warnung vor Display-Rissen bei Macbook Air und Pro

Vision 6 im Hands On: Gelungene neue E-Book-Oberklasse von Tolino
Vision 6 im Hands On
Gelungene neue E-Book-Oberklasse von Tolino

Die Tolino-Allianz hat dem neuen E-Book-Reader Vision 6 mehr Speicher und Geschwindigkeit spendiert. Das ergibt einen gelungenen E-Book-Reader.
Ein Hands-on von Ingo Pakalski

  1. Family Sharing Tolino erlaubt das Teilen digitaler Hörbücher