1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Postbrief: Post startet De…

vorname.name@ oder vorname.name.zahl@

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. vorname.name@ oder vorname.name.zahl@

    Autor: Kaktee 14.07.10 - 15:00

    Gerade überlege ich so, welche Variante besser ist.

    vorname.name@ hätte natürlich den Vorteil, dass man den exakt eigenen Namen zur Verfügung hat.

    Aber ist das erstrebenswert?

    Vermutlich ist es besser, sich eine vorname.name.zahl@ zuzulegen, dabei die Zahl möglichst im vierstelligen Bereich. Denn dann kommt es zu keinen Verwechslungen. Das kann ich mir nämlich recht leicht vorstellen: Ah, die heißt Angela Merkl. Dann wird die Adresse wohl angela.merkl@epost.de sein.
    Wenn man recht einsamen Namen hat, ist das sicher kein Problem. Wenn er aber häufiger auftaucht (was bei Nachnamen wie Müller, Meier, Schmid sicher nicht unwahrscheinlich ist), hat man u.U. ständig damit zu tun, irgendwelche fehlgeleiteten Schreiben zu dementieren.

    Yep, tschuldigung fürs laute Denken ... aber ich werde wohl eine mit Zahl anlegen.

  2. Re: vorname.name@ oder vorname.name.zahl@

    Autor: Teuer Spam 14.07.10 - 15:34

    Kann man dann damit mit SPAM Kosten verursachen, ja?!

    MFG
    leise

  3. Re: vorname.name@ oder vorname.name.zahl@

    Autor: Kaktee 14.07.10 - 15:39

    Der Absender zahlt, nicht der Empfänger. Für den Spammer käme es also teuer; demnach dürfte es über dieses System kaum Spam geben. Zudem es nur über die Onlineoberfläche gehen soll, da wird es mit Automatisierungen zumindest schwieriger.

  4. Re: vorname.name@ oder vorname.name.zahl@

    Autor: Melonenhund 14.07.10 - 15:48

    Kaktee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Absender zahlt, nicht der Empfänger. Für den Spammer käme es also
    > teuer; demnach dürfte es über dieses System kaum Spam geben. Zudem es nur
    > über die Onlineoberfläche gehen soll, da wird es mit Automatisierungen
    > zumindest schwieriger.

    Onlineoberflaeche ist da nun wirklich kein Hindernisgrund

    Wuff!!
    Melonenhund

    -------------------
    Bei "Fakten": Quelle oder Klappe!
    When you have cake, it is not the cake that creates the most magnificent of experiences, but it is the emotions attached to it.

  5. Re: vorname.name@ oder vorname.name.zahl@

    Autor: M_Kessel 16.07.10 - 16:30

    Kaktee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Absender zahlt, nicht der Empfänger. Für den Spammer käme es also
    > teuer; demnach dürfte es über dieses System kaum Spam geben. Zudem es nur
    > über die Onlineoberfläche gehen soll, da wird es mit Automatisierungen
    > zumindest schwieriger.


    Das heißt also, wenn ich eine richtige, normale E-Mail an das Konto sende, kommt die nicht an. *ROFL*

    Damit wird die Adresse ja noch sinnfreier.

    Ne, Ne, für solche Sachen habe ich den guten alten Briefkasten. :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Specialist Cloud Smart Services (w/m/d)
    TRUMPF Laser GmbH, Schramberg
  2. Service Engineer (Incident- & Problemmanager) - Specialist (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Eschborn, Unterföhring, Stuttgart, Düsseldorf
  3. IT System Administrator (m/w/d)
    Gesellschaft für Grund- und Hausbesitz mbH, Heidelberg
  4. Cloud DevOps Engineer Java (m/f/d)
    IFCO Management GmbH, München, Gmunden (Österreich)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Death Stranding für 15,99€, Ghostrunner für 11,99€, Control Ultimate Editioin für...
  2. 13,29€
  3. 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ohne Google, Android oder Amazon: Der Open-Source-Großangriff
Ohne Google, Android oder Amazon
Der Open-Source-Großangriff

Smarte Geräte sollen auch ohne die Cloud von Google oder Amazon funktionieren. Huawei hat mit Oniro dafür ein ausgefeiltes Open-Source-Projekt gestartet.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung

Ampelkoalition: Der große klimapolitische Wurf bleibt aus
Ampelkoalition
Der große klimapolitische Wurf bleibt aus

Die Koalitionsvereinbarung der Ampelparteien ist zwar von Klimaschutz geprägt, doch zu viele Maßnahmen bleiben unkonkret.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Digitaler Führerschein ID Wallet soll in wenigen Wochen wieder verfügbar sein
  2. Digitalpakt Alter Projekt fördert Digitalkompetenz älterer Menschen
  3. Protokollerklärung Bundesregierung könnte Mobilfunkauktionen abschaffen

Kult-Anime startet bei Netflix: Realversion von Cowboy Bebop ist ein wilder Genre-Mix
Kult-Anime startet bei Netflix
Realversion von Cowboy Bebop ist ein wilder Genre-Mix

Die Realverfilmung des mehr als 20 Jahre alten Anime Cowboy Bebop bleibt der Vorlage treu, modernisiert sie jedoch in absolut gelungener Art und Weise.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Stranger Things und Marvel Netflix kauft deutsches Visual-Effects-Studio
  2. Streaming HBO erwog die Übernahme von Netflix
  3. Mehr Transparenz Netflix veröffentlicht wöchentliche Ranglisten im Netz