Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mehr Vielfalt: Acer soll an…

Ohne passende Sotware wird das nix.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ohne passende Sotware wird das nix.

    Autor: Woltaxi 15.07.10 - 12:34

    Logisch kann man technisch was ähnliches bauen.
    Leider fehlt aber trotzdem die Software / das OS um so ein Tablet sinnvoll zu bedienen.
    Ich habe selbst so ein UMPC mit umklappbaren Bildschirm, Touchdisplay und Stifteingabe. Weder irgendeine Windows -Version noch was auch immer aus dem Linux-Markt bringt auch nur annähernd ein IPad Feeling.

    Gibt es ein allgemeines Android, was man auf so einer Büchse (X86, A110, 2GB, 9" TFT) installieren kann?

  2. Re: Ohne passende Sotware wird das nix.

    Autor: Weltburger 15.07.10 - 12:39

    Woltaxi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Logisch kann man technisch was ähnliches bauen.
    > Leider fehlt aber trotzdem die Software / das OS um so ein Tablet sinnvoll
    > zu bedienen.

    Die gibt es ja für Android zur Genüge...

    > Ich habe selbst so ein UMPC mit umklappbaren Bildschirm, Touchdisplay und
    > Stifteingabe. Weder irgendeine Windows -Version noch was auch immer aus dem
    > Linux-Markt bringt auch nur annähernd ein IPad Feeling.

    iPad-Feeling leicht gemacht! Probiere es so:
    - Flash deinstallieren
    - Alle Schnittstellen (USB, Firewire, Video out etc.) zustopfen
    - Den Lüfter abklemmen (oder verlangsamen. Hauptsache es geht bei 40° aus)
    - eine reflektierende Folie über das Display kleben
    - Die Akkuabdeckung zuschweissen
    - die festplattenabdeckung zuschweissen
    - die ram-abdeckung zuschweissen

    Tadaa, feddich!
    Viel Spass mit deinem neien iPad!


    > Gibt es ein allgemeines Android, was man auf so einer Büchse (X86, A110,
    > 2GB, 9" TFT) installieren kann?

  3. Re: Ohne passende Sotware wird das nix.

    Autor: Weltburger 15.07.10 - 12:40

    Achso, vergessen:

    Woltaxi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es ein allgemeines Android, was man auf so einer Büchse (X86, A110,
    > 2GB, 9" TFT) installieren kann?



    ja gibt es. Gibt super anleitungen im netz. einfach googlen

  4. Re: Ohne passende Sotware wird das nix.

    Autor: Woltaxi 15.07.10 - 13:05

    Danke erst mal für deine IPad-Feeling Tips :-)

    > ja gibt es. Gibt super anleitungen im netz. einfach googlen

    Ja, ich schaue mich gerade mal auf http://www.android-x86.org um.
    Werde es mal ausprobieren.

  5. Re: Ohne passende Sotware wird das nix.

    Autor: windowsverabschieder 15.07.10 - 14:28

    Und wer passt das Interface auf den größeren Bildschirm an?

  6. Re: Ohne passende Sotware wird das nix.

    Autor: OMG 15.07.10 - 14:31

    windowsverabschieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wer passt das Interface auf den größeren Bildschirm an?

    Von nichts eine Ahnung und davon aber besonders viel.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Android_%28Betriebssystem%29#Versionsverlauf

  7. Re: Ohne passende Sotware wird das nix.

    Autor: windowsverabschieder 15.07.10 - 14:41

    Wo genau steht da, wer Programme, die für Smartphones mit 480x800 optimiert wurden auf ein Tablet mit 1024x768 oder mehr anpasst? Und ich rede nicht von einfachem Skalieren.

  8. Re: Ohne passende Sotware wird das nix.

    Autor: OMG 15.07.10 - 15:09

    windowsverabschieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo genau steht da, wer Programme, die für Smartphones mit 480x800 optimiert wurden auf ein Tablet mit 1024x768 oder mehr anpasst?
    Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Und die paar gelisteten Highlights sollten dich eigentlich nicht überfordern. Version 1.6 letzter Punkt. Falls man sich wirklich interessiert wäre das sogar ganz leicht selber raus zu bekommen gewesen. Genauso wie man weiterführende Informationen zur Genüge findet. Man muss nur wollen.

    > Und ich rede nicht von einfachem Skalieren.
    Sowas machen nur die "Profis". Bevor du wieder Begriffsstutzig tust, iPhone-Minianwendungen, werden auf dem iPad skaliert. Aber eigentlich weißt du das ja.

  9. Re: Ohne passende Sotware wird das nix.

    Autor: windowsverabschieder 15.07.10 - 15:26

    Dein aggressiver Ton lässt zwar vermuten, dass du die Antwort auch nicht kennst, trotzdem noch ein Versuch: Wenn Acer ein Android-Tablet auf den Markt bringt, wer passt dann die Programme an die höhere Auflösung an?

  10. Re: Ohne passende Sotware wird das nix.

    Autor: OMG 15.07.10 - 15:41

    windowsverabschieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dein aggressiver Ton lässt zwar vermuten, dass du die Antwort auch nicht kennst,
    Wenn du weniger vermuten würdest und auch mal etwas Eigeninitiative zeigen würdest, dann wüsstest du die Antwort schon.

    > trotzdem noch ein Versuch: Wenn Acer ein Android-Tablet auf den
    > Markt bringt, wer passt dann die Programme an die höhere Auflösung an?
    Aber ganz kurz um dich auch nicht zu überfordern. Es muss nichts angepasst werden.

    Ich hoffe ich überfordere dich nicht!

    http://developer.android.com/guide/practices/screens_support.html

  11. Re: Ohne passende Sotware wird das nix.

    Autor: windowsverabschieder 15.07.10 - 15:50

    Du meinst also ein potentielles Android-Tablet hat das gleiche GUI-Konzept wie ein Android-Smartphone? Die Anwendungen sind alle gleich nur größer? Die GUI wird einfach von 480x854 auf 1024x768 aufgeblasen? Na dann gute Nacht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.07.10 15:52 durch windowsverabschieder.

  12. Re: Ohne passende Sotware wird das nix.

    Autor: OMG 15.07.10 - 16:06

    windowsverabschieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du meinst also
    Ich mein gar nichts, außer dass du tatsächlich zu faul warst, den Artikel zu lesen.

    > ein potentielles Android-Tablet hat das gleiche GUI-Konzept
    > wie ein Android-Smartphone?
    Ja, ist ja beim iPad auch nicht anders.

    > Die Anwendungen sind alle gleich nur größer?
    Eben nicht.

    > Die GUI wird einfach von 480x854 auf 1024x768 aufgeblasen? Na dann gute Nacht.
    Was verstehst du an den Worten, es wird nicht skaliert, nicht?
    Um es mal einfach zu machen. Auf einem 320x480 Screen werden 10 Items angezeigt und auf einem 320x240 nur 5. Da ist überhaupt nichts sensationelles oder unvorhersehbares bei. Das wird bei Computern schon seit immer so gemacht. Apple würde es sich wahrscheinlich trotzdem patentieren.

  13. Re: Ohne passende Sotware wird das nix.

    Autor: OMG 15.07.10 - 16:12

    Ich sehe grad da ist sogar ein Bild dabei. Also jetzt kannst du dich den Trollvorwürfen nicht mehr erwehren.

  14. Re: Ohne passende Sotware wird das nix.

    Autor: windowsverabschieder 15.07.10 - 16:34

    OMG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > ein potentielles Android-Tablet hat das gleiche GUI-Konzept
    > > wie ein Android-Smartphone?
    > Ja, ist ja beim iPad auch nicht anders.

    Du hattest noch nie eines in der Hand, woher willst du das wissen?

  15. Re: Ohne passende Sotware wird das nix.

    Autor: windowsverabschieder 15.07.10 - 16:35

    Genau das meinte ich. Die GUI wird einfach größer, an Konzept/Anordnung ändert sich nichts.

  16. Re: Ohne passende Sotware wird das nix.

    Autor: OMG 15.07.10 - 16:40

    windowsverabschieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hattest noch nie eines in der Hand, woher willst du das wissen?

    Bevor wir hier weiter rätseln, von was redest du eigentlich? Die Knöpfe, die Tastatur, die Auswahl der Elemente, die Multitouchgesten, ist alles gleich, wäre ja auch schlimm, wenn es anders wäre. Sowohl bei iPhonePad, als auch bei Android.

  17. Re: Ohne passende Sotware wird das nix.

    Autor: OMG 15.07.10 - 16:50

    Sie wird eben nicht einfach größer. Im Gegensatz zum iPad ändert sich das Grid mit der Auflösung. Was ich bei Apple um so lächerlicher finde, wenn man bedenkt die haben nur diese eine Auflösung und nutzen trotzdem das Grid vom iPhone.

    Zum Vergleich:



    Aber was auf dem Bild natürlich nicht so gut rüber kommt, ist das Verhalten in einer Anwendung. Die Icons neu verteilen ist recht trivial, sollte man meinen. Leider weiß ich nicht wo ich das andere Bild gesehen hatte, als ich mich damals darüber informiert hatte. Dort war nicht nur die eine Dimension geändert worden, sondern auch die Zweite. Mit der Kontaktliste als Anwendung.

  18. ipad bleibt ein gross-kopiertes iphone. kt

    Autor: appleipadiphoneiklaschterspackenhasser 15.07.10 - 16:52

    scheiss auf die auflösung und sonstwas. es ändert sich nicht weil apple drauf steht.

  19. Re: ipad bleibt ein gross-kopiertes iphone. kt

    Autor: iSpacko 15.07.10 - 16:58

    Absolut richtig. Das iPad ist ein großes iPhone. Nicht mehr, nicht weniger.

    Telefonieren kann man schließlich mit beiden nicht...

  20. Re: Ohne passende Sotware wird das nix.

    Autor: windowsverabschieder 15.07.10 - 17:05

    Vergleiche einfach mal z.B: das Mailprogramm auf iPhone und iPad, dann solltest du langsam wissen, was ich meine.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Giengen
  2. BWI GmbH, Bonn / mehrere Standorte
  3. Bietigheimer Mediengesellschaft mbH, Bietigheim-Bissingen
  4. BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Oberschleißheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 139,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

  1. Raumfahrt: Weltraum-Pionier Sigmund Jähn gestorben
    Raumfahrt
    Weltraum-Pionier Sigmund Jähn gestorben

    Der Kosmonaut Sigmund Jähn ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Er war als DDR-Bürger der erste Deutsche im All.

  2. Beatbox: Das Pappmischpult zum Selberbauen
    Beatbox
    Das Pappmischpult zum Selberbauen

    Kickstarter ist auch eine Plattform für sonderbare Produkte. Die Beatbox ist beispielsweise ein programmierbares MIDI-Mischpult, das von Nutzern zusammengebaut wird. Das Chassis ist aus Pappe konstruiert. Die Buttons stammen von Arcade-Automaten.

  3. iPhone 11 Pro Max: Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku
    iPhone 11 Pro Max
    Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku

    Auch beim iPhone 11 Pro Max lässt sich iFixit eine komplette Demontage nicht entgehen: Das Gerät nutzt wohl tatsächlich 4 GByte RAM. Außerdem waren die Bastler vom wesentlich größeren Akku und gleich zwei Ladekabeln überrascht.


  1. 22:07

  2. 13:29

  3. 13:01

  4. 12:08

  5. 11:06

  6. 08:01

  7. 12:30

  8. 11:51