1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verbraucherschutz: Aigner…

Vergleich mit Einwohnermeldeamt unpassend

  1. Beitrag
  1. Thema

Vergleich mit Einwohnermeldeamt unpassend

Autor: mmmm 18.07.10 - 13:29

Ich verstehe ja, dass Frau Aigner die Praktiken von Facebook anprangern möchte.

Aber der Vergleich mit Einwohnermeldeämtern geht dann doch zu weit.

Immerhin verkauft Facebook im Gegensatz zu den Einwohnermeldeämtern keine personenbezogenen Daten an Parteien, Kirchen, GEZ, usw..
Und bei Facebook gibt es, wenn auch kompliziert und versteckt, Einstellungsmöglichkeiten zum Datenschutz, die man selbst finden kann und eine Datenschutzerklärung in den Nutzungsbestimmungen.

Bei den Einwohnermeldeämtern muss man dagegen erstmal irgendwo drüber lesen, was die mit den eigenen Daten machen, um dann selbst aktiv zu werden und das abzustellen. Freiwillig ist das Melden im Gegensatz zu Facebook dann auch nicht.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Vergleich mit Einwohnermeldeamt unpassend

mmmm | 18.07.10 - 13:29
 

100% passend

Experte | 18.07.10 - 15:05
 

Re: Vergleich mit Einwohnermeldeamt...

Herr Bogner | 18.07.10 - 15:59
 

Re: Vergleich mit Einwohnermeldeamt...

selbstgemalt | 18.07.10 - 19:04

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mugler AG, Oberlungwitz
  2. über duerenhoff GmbH, Düsseldorf
  3. MEA Service GmbH, Aichach
  4. ADVITEC Informatik GmbH, München, Dresden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  2. (u. a. Xbox Series X für 490€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de