1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schüttelakku: AA- und AAA…

perpetuum mobile

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. perpetuum mobile

    Autor: iSuckNewton 19.07.10 - 22:05

    hmmm...was passiert wenn man mit einem solchen Akku (Natürlich in größerer Dimension) eine Maschine antreibt die herumschaukelt und durch die erschütterung irgendwie gleichzeitig Energie erzeugt indem sie etwas wie ein Räderwerk antreibt?

    zB könnte sich auch eine Waschmaschine selbst antreiben, wenn sie nur feste genug rüttelt. xD

  2. Re: perpetuum mobile

    Autor: Mac Jack 19.07.10 - 22:11

    Äh... nein.
    2. Hauptsatz der Thermodynamik: Es gibt kein Perpetuum Mobile.

    * The president is a duck? *

  3. Re: perpetuum mobile

    Autor: blubba 19.07.10 - 22:40

    Das fragst du nicht ernsthaft...
    Natürlich wird dann WENIGER Strom generiert, als für die Bewegung des Schüttelns nötig.
    D.h. Verbrauch WaMa > Energiegewinn durch Schütteln
    (die Differenz geht natürlich in andere Energieformen, wie z.B. Wärme über)

  4. Re: perpetuum mobile

    Autor: iSuckNewton 19.07.10 - 22:40

    Spielverderber...dann zieht meine Waschmaschine ihre Energie eben weiterhin aus einem Paralleluniversum ab, was kümmert mich das was mit denen ist. -_-

  5. Re: perpetuum mobile

    Autor: ljkljlkj 19.07.10 - 23:09

    Mac Jack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Äh... nein.
    > 2. Hauptsatz der Thermodynamik: Es gibt kein Perpetuum Mobile.


    Ist sogar der erste Hauptsatz (=Energieerhaltung)

    der zweite Hauptsatz lautet es gibt keine Perptum Mobile 2 Art! (okay der zweite kann man in dieser Stelle auch benutzten da die Entrophie im Kondesator immer zunehmen muss, und das Aufräumen kostet halt Energie ->Wärme)

    Aber eventuell könnte man so Gravitionswellen als Energielieferant benutzten um deine Waschmaschine zum laufen zu bringen ;)

  6. Re: perpetuum mobile

    Autor: Clown 20.07.10 - 13:52

    Das antwortest Du nicht ernsthaft...
    Jeder der "Perpetuum Mobile" schon korrekt schreiben kann, weiß auch, dass es dies nicht geben kann (evtl. aber nicht warum, aber das ist auch an der Stelle irrelevant).
    @OP: Ich musste beim Lesen der News spontan an nen Vibrator denken ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke Herford GmbH, Herford
  2. Universität Passau, Passau
  3. über Mentis International Human Resources GmbH, Nordbayern
  4. Hays AG, Ellwangen (Jagst)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,49€
  2. 8,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Macbook Air mit Apple Silicon im Test: Das beste Macbook braucht kein Intel
Macbook Air mit Apple Silicon im Test
Das beste Macbook braucht kein Intel

Was passiert, wenn Apple ein altbewährtes Chassis mit einem extrem potenten ARM-Chip verbindet? Es entsteht eines der besten Notebooks.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Apple Macbook Air (2020) im Test Weg mit der defekten Tastatur!
  2. Retina-Display Fleckige Bildschirme auch bei einigen Macbook Air
  3. iFixit Teardown Neue Tastatur macht das Macbook Air dicker

Star Wars: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot
Star Wars
Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot

Er war einer der großen Stars der originalen Star-Wars-Trilogie und doch kaum jemandem bekannt. David Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Ein Nachruf von Peter Osteried

  1. Spaceballs Möge der Saft mit euch sein
  2. The Mandalorian Erste Folge der zweiten Staffel ist online
  3. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021