1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone Jailbreak: US…

Und in Deutschland?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und in Deutschland?

    Autor: Habib2223 27.07.10 - 14:26

    In Deutschland müssen wir der Industrie die Füße küssen weil sie uns ein tolles DRM verseuchtes den Käufer entmündigendes Produkt verkauft.

    Schaut euch nur an was in PC Spielesektor abgeht, Zwangsaktivierung, Onlinezwang während des Spielens, Eulas bei denen man vermutlich seine Seele an den Teufel verkauft.

    und das beste, ALLE regen sich drüber auf und schütteln den Kopf.. aber passieren tut nix. Rein gar nix um den Verbraucher zu schützen!

    Urheberrecht verkommt zum Krieg gegen den Terror - das ist genauso ein Beschiss!

  2. Re: Und in Deutschland?

    Autor: Trollversteher 27.07.10 - 14:28

    Tja, hätte die Industrie nicht Jahrelang unter einer Raubkopieepedemie leiden müssen, gäbe es dieses Problem mit DRM gar nicht... Und ich hab ne Alternative für Dich: Hol Dir ne Konsole, da gibt es sowas (NOCH) nicht...

  3. Re: Und in Deutschland?

    Autor: Puff Daddy 27.07.10 - 14:51

    Wer zwingt dich den zum Spielen? Ich geh für das Geld lieber einmal in der Woche in den Puff, dort gibt es weder Zwangswerbung, noch DRM. Da werde ich nett begrüßt mit einem gratis Getränk und für die Woche kriege ich noch einen Porno kostenlos ausgeliehen. Das nenne ich Service und das ganze für 50 €. Dafür bekommste bei dein Killerspielen noch nicht mal nen Zugang für die Bezahlplattform.

  4. Re: Und in Deutschland?

    Autor: Lolllipop 27.07.10 - 15:07

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja, hätte die Industrie nicht Jahrelang unter einer Raubkopieepedemie
    > leiden müssen, gäbe es dieses Problem mit DRM gar nicht... Und ich hab ne
    > Alternative für Dich: Hol Dir ne Konsole, da gibt es sowas (NOCH) nicht...


    Ne andere Alternative: Lad dir das Zeug kostenlos ausm Netz, dann hast du auch den ganzen DRM-Dreck nicht :)

    Aktion, Reaktion, liebe Contentindustrie.

  5. Re: Und in Deutschland?

    Autor: Tantalus 27.07.10 - 16:30

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja, hätte die Industrie nicht Jahrelang unter einer Raubkopieepedemie
    > leiden müssen, gäbe es dieses Problem mit DRM gar nicht... Und ich hab ne
    > Alternative für Dich: Hol Dir ne Konsole, da gibt es sowas (NOCH) nicht...

    Die Frage ist nur, hat die Industrie wirklich unter "einer Raubkopieepedemie" gelitten, oder war das nur ein Vorwand, um zum einen mittels DRM (Onlineaktivierung u.d.gl) den Gebrauchtmarkt stillegen zu wollen, zum anderen um mehr Kontrolle über die Spieler zu bekommen? Etwas in der Art wurde ja schon von einem Verantwortlichen zugegeben.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  6. Re: Und in Deutschland?

    Autor: JohnDanzig 27.07.10 - 18:30

    Hätten wir nicht jahrelang unter ein Preistreiberei-Epedemie leiden müssen, hätten wir mit dem Raubkopieren gar nicht erst angefangen...

  7. Re: Und in Deutschland?

    Autor: Unabhängiger 27.07.10 - 18:37

    Habib2223 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Deutschland müssen wir der Industrie die Füße küssen weil sie uns ein tolles DRM verseuchtes den Käufer entmündigendes Produkt verkauft.

    Sowas blödes auch!

    > Schaut euch nur an was in PC Spielesektor abgeht, Zwangsaktivierung, Onlinezwang während des Spielens, Eulas bei denen man vermutlich seine Seele an den Teufel verkauft.

    Nur, wenn man sie akzeptiert!

    > und das beste, ALLE regen sich drüber auf und schütteln den Kopf.. aber passieren tut nix. Rein gar nix um den Verbraucher zu schützen!

    Warum sich nicht selbst schützen und die Finger von solchen Produkten lassen?

  8. Re: Und in Deutschland?

    Autor: Rolli 27.07.10 - 18:45

    Alles frei unter dem Motto: Mein Körper(Gerät) gehört mir. Fazit: Was ich gekauft habe darf ich auch so nutzen wie ich möchte. Soweit erstmal klar.
    Das ist schonmal ein Erfolg für den Nutzer.
    Was dann im Umkehrschluss aber trotzdem nicht heisst, das ich unlizensierte Software nutzen darf.

  9. Re: Und in Deutschland?

    Autor: Unabhängiger 27.07.10 - 18:53

    Rolli schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was dann im Umkehrschluss aber trotzdem nicht heisst, das ich unlizensierte Software nutzen darf.

    Habe ich auch nicht geschrieben! Ich kritisiere vielmehr, dass man Lizenzen abschließt und sich anschließend beklagt. Wir sollten den Firmen zu verstehen geben: "Wir würden es kaufen, aber es gibt da ein paar Punkte, die uns davon abhalten."

  10. Re: Und in Deutschland?

    Autor: Hmm was nun 27.07.10 - 19:20

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja, hätte die Industrie nicht Jahrelang unter einer Raubkopieepedemie
    > leiden müssen, gäbe es dieses Problem mit DRM gar nicht... Und ich hab ne
    > Alternative für Dich: Hol Dir ne Konsole, da gibt es sowas (NOCH) nicht...


    Bla Bla Bla, was ist dann in den USA anderst?
    Dass Dort halt noch der Kunde König ist, bei uns hingegen sind die Ehrlichen Kunden die Depppen.

  11. Re: Und in Deutschland?

    Autor: Trollversteher 27.07.10 - 19:52

    Aha. Was meinst du Scherzkeks denn, wo die ganzen DRM-Technologien herkommen, na? Onlinepflicht usw. ist keine Erfindung deutscher Publisher.
    BTW: was hat das mit Konsolen zu tun?

  12. Re: Und in Deutschland?

    Autor: Trollversteher 27.07.10 - 19:53

    Eben - und genau so ist der ganze Schrott entstanden, als Reaktion auf Leute wie Dich. Vor dem ganzen Kopiererproblem gab es keinen Anlass für DRM...

  13. Re: Und in Deutschland?

    Autor: Trollversteher 27.07.10 - 19:55

    Das mit dm Gebrauchtmarkt durch Onlineaktivierung ist schon ne Unverschämtheit, die sich damit nicht rechtfertigen lässt. Aber einen Gebrauchtmarkt gab es schon immer, der war nur kein Problem solange es noch ausreichend Erstkäufer gab...

  14. Re: Und in Deutschland?

    Autor: Trollversteher 27.07.10 - 19:57

    Geht da wieder los - wenn's zu teuer ist, kauf's einfach nicht, aber besorgs dir dann auch nicht illegal.

  15. Re: Und in Deutschland?

    Autor: AlexK 28.07.10 - 10:30

    Es gab kein "VOR dem Raubkopiererproblem". Schon zu seeligen C64-Zeiten gab es eine rege Raubkopiererszene. Auch schon davor, aber aufgrund der eher geringen Verbreitung der Rechner, nicht so ausgeprägt.

    Fakt ist, dass die Softwareindustrie wächst und wächst. Fakt ist, dass sie mittlerweile mehr umsetzt, als die Filmindustrie. Fakt ist auch, dass die Spiele mittlerweile einen Stand der Aufwändigkeit erreicht hat, bei dem man sich fragt, wie all das möglich ist, wo doch die ganze Branche ausgemärgelt am Boden liegt.

    Fakt ist auch, dass die gesamte Geschichte der Raubkopiererei und ihrer Bekämpfung ein wundervolles Beispiel dafür ist, wie nach und nach der Urheber für Raubkopieren vergessen und die gesamte Last der Schutzmaßnahmen auf dem Käufer abgelegt wurde.

    Heute haben wir einen geradezu idiotischen Stand der Dinge. Der ehrliche Käufer erhält für streckenweise unfassbare Preise gerade mal eine Plastikhülle mit Datenträger oder lädt alles gleich offiziell über entsprechende Portale herunter.

    Als Dank für seine Ehrlichkeit, wird der Kunde nun mit allen möglichen Schutzmaßnahmen konfrontiert. Von der zwangsweisen Onlineaktivierung bis hin zum zwangsweisen Belassen des Datenträgers im Laufwerk beim Spielen.

    Der Raubkopierer kann darüber nur müde lächeln. Er lädt runter, installiert, merkt oft nicht mal, welche Schutzmaßnahmen geknackt wurden und spielt einfach drauflos....Der Raubkopierer konsumiert also sorgenfrei, während der Käufer die volle Breitseite der Industrie bekommt.

    Clever!

  16. Re: Und in Deutschland?

    Autor: Trollversteher 28.07.10 - 10:35

    >Es gab kein "VOR dem Raubkopiererproblem". Schon zu seeligen C64-Zeiten gab es eine rege Raubkopiererszene. Auch schon davor, aber aufgrund der eher geringen Verbreitung der Rechner, nicht so ausgeprägt.

    Und aufgrund fehlendem Internet (ja, ich weiss, es gab Mailboxen, aber die hatten doch ganz andere Verbreitung und Userzahlen..) war dieses Problem auch nicht ganz so ausgeprägt. Und später am Amiga hat das "Raubkopiererproblem" tatsächlich mit zum schnellen Ende als Spieleplattform geführt. Und bevor hier wieder losgepöbelt wird - das weiss ich noch aus erster Hand, war damals nämlich Amiga-Entwickler, und wäre gerne auf dieser Plattform geblieben...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.07.10 10:36 durch Trollversteher.

  17. Re: Und in Deutschland?

    Autor: gdgd 28.07.10 - 10:37

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eben - und genau so ist der ganze Schrott entstanden, als Reaktion auf
    > Leute wie Dich. Vor dem ganzen Kopiererproblem gab es keinen Anlass für
    > DRM...

    + Gebrauchtmarkt + Datensammelwut + Verkauf von personenbezogenen Daten + Geldgier

    Es ist eben nicht NUR der "Raubkopier" schuld.

  18. Re: Und in Deutschland?

    Autor: Trollversteher 28.07.10 - 10:39

    >Es ist eben nicht NUR der "Raubkopier" schuld.

    Er gibt ihnen aber einen prima Vorwand, hinter dem sie sich verstecken können...

  19. Re: Und in Deutschland?

    Autor: hgfghfh 28.07.10 - 10:40

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aha. Was meinst du Scherzkeks denn, wo die ganzen DRM-Technologien
    > herkommen, na? Onlinepflicht usw. ist keine Erfindung deutscher Publisher.
    > BTW: was hat das mit Konsolen zu tun?

    Frankreich?

  20. Re: Und in Deutschland?

    Autor: Trollversteher 28.07.10 - 10:41

    >Frankreich?

    Zum Beispiel. Und eben USA - Steam ist seit vielen Jahren DAS Vorbild...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ingenieur SAP-Fachbetreuung (w/m/d)
    Netze BW GmbH, Stuttgart
  2. Senior Software-Entwickler:in Java / JavaScript lexoffice (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  3. Referent/in (w, m, d) Referat 101 - Digitale Koordinierungsstelle Versorgungsverwaltung stv. ... (m/w/d)
    Regierungspräsidium Stuttgart, Stuttgart-Vaihingen
  4. Techniker / Ingenieur Prüftechnik (m/w/d)
    INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Monster Hunter World - Iceborne (Master Edition) für 24,99€, Xbox Live Card 20 Euro für...
  2. heute: Microsoft Surface Pro 7+ 12,3 Zoll Convertible 8GB 128GB SSD + Microsoft 365 Family für...
  3. u. a. Geschenke für Gamer


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Merck: Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber
Merck
Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber

Das Pharmaunternehmen Merck ist auf Platz 2 der Top-IT-Arbeitgeber Deutschlands gelandet - wir wollten von den Mitarbeitern wissen, wieso.
Von Tobias Költzsch


    Ampelkoalition: Der große klimapolitische Wurf bleibt aus
    Ampelkoalition
    Der große klimapolitische Wurf bleibt aus

    Die Koalitionsvereinbarung der Ampelparteien ist zwar von Klimaschutz geprägt, doch zu viele Maßnahmen bleiben unkonkret.
    Eine Analyse von Hanno Böck

    1. Digitaler Führerschein ID Wallet soll in wenigen Wochen wieder verfügbar sein
    2. Digitalpakt Alter Projekt fördert Digitalkompetenz älterer Menschen
    3. Protokollerklärung Bundesregierung könnte Mobilfunkauktionen abschaffen

    Aida: Esa und Nasa proben die Rettung der Welt
    Aida
    Esa und Nasa proben die Rettung der Welt

    Diese Aida ist keine Oper: Am 24. November 2021 wollen Esa und Nasa eine Mission starten, um die Abwehr einer Kollision eines Asteroiden mit der Erde zu testen.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Zum Tod von Sir Clive Sinclair Der ewige Optimist
    2. Molekulardynamik-Simulation Niemand faltet Proteine schneller als Anton
    3. Materialforschung Indische Forscher entwickeln selbstheilenden Kristall