Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rakudo Star: Perl 6 ist…

Perl6 (nur) für Snickers-Liebhaber ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Perl6 (nur) für Snickers-Liebhaber ...

    Autor: Nils-J 29.07.10 - 17:05

    wenn es mal wieder länger dauert ...

    Rakudo * ist die Implementierung von Perl6 auf Parrot. Nur dass Parrot aktuell in keinster Weise auf Performance optimiert ist. Da sind Verlangsamungen von mehreren Größenordnungen drin. Für Interessierte sicherlich interessant, für den Alltagseinsatz unpraktikabel ...

  2. Re: Perl6 (nur) für Snickers-Liebhaber ...

    Autor: richardf 30.07.10 - 08:00

    jaja, i.d.R. muss man ja auch Anwendungen im Google-Format entwickeln...

    Ich habe generell noch nie was mit Perl gemacht, aber bei praktisch allen Sprachen, die als langsam verschrien werden, ist die Kapazität weit über dem, was normalerweise gebraucht wird

  3. Re: Perl6 (nur) für Snickers-Liebhaber ...

    Autor: Antworter 30.07.10 - 09:07

    > jaja, i.d.R. muss man ja auch Anwendungen im Google-Format entwickeln...
    >
    > Ich habe generell noch nie was mit Perl gemacht, aber bei praktisch allen
    > Sprachen, die als langsam verschrien werden, ist die Kapazität weit über
    > dem, was normalerweise gebraucht wird

    Das stimmt natürlich, viele quatschen einfach nach und halten sich für die großen Experten, für die das beste gerade gut genug ist.

    Allerdings ist Perl bislang schon eine Scriptsprache, die
    sehr, sehr performant ist und es gibt sicherlich Fälle, in denen das der ausschlaggebende Grund für Perl war. Wenn es nun komfortable Sprachkonstrukte inkl. Möglichkeiten zur OOP gibt, ist das zwar grundsätzlich zu begrüßen, wenn das aber zu Lasten der Geschwindigkeit geht, dann stellt sich manchmal sicherlich die Frage, warum man denn Perl 6 verwenden sollte und statt dessen nicht Python oder Java. Aber die Entwicklung von Perl 6 steht sicherlich noch am Anfang und man sollte abwarten, wohin die Reise geht.

    In den Fällen, wo es einfach egal ist, wie schnell die Sprache ist, bleibe ich dann bei einer Sprache, die ich bereits gut beherrsche.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Newsfactory GmbH, Augsburg
  2. CONITAS GmbH, Karlsruhe
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 43,99€
  2. 51,95€
  3. (-78%) 11,00€
  4. 229,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

  1. Nouveau: Nvidia startet freien Volta-Support für Tegra Xavier
    Nouveau
    Nvidia startet freien Volta-Support für Tegra Xavier

    Die aktuellen Tegra-SoC Xavier von Nvidia laufen mit GPUs der Volta-Architektur. Der Hersteller hat nun damit begonnen, erste freie Linux-Treiber-Patches dafür zu veröffentlichen.

  2. München: Amazon stellt eigene Fahrer ein
    München
    Amazon stellt eigene Fahrer ein

    In München stellt Amazon nun eigene Lieferfahrer ein. Im ganzen Land sollen elf weitere Versandzentren eröffnet werden.

  3. Nest Wifi: Mesh-WLAN-Router mit Google Assistant geplant
    Nest Wifi
    Mesh-WLAN-Router mit Google Assistant geplant

    Google will demnächst einen Nachfolger des eigenen Mesh-WLAN-Routers auf den Markt bringen. Das neue Modell soll als Besonderheit mit Google Assistant bestückt sein - der Router soll sich mit der Stimme steuern lassen.


  1. 13:44

  2. 13:29

  3. 13:14

  4. 12:55

  5. 12:25

  6. 12:02

  7. 11:55

  8. 11:47