1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest: Ridge Racer DS - Auto fahren…

Ist besser als getestet....

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist besser als getestet....

    Autor: wonder 24.06.05 - 18:10

    Die Grafik ist wirklich nicht so der Brüller, aber das Touchpad ist kein Manko. Es braucht nur einige Zeit (ca. 2 Stunden) um sich an die Steuerung zu gewöhnen. Ausserdem ist der Daumen ungeeignet. Man sollte schon das Wrist-Pad nehmen. DANACH jedoch geht die Steuerung in Fleisch und Blut über und ist ein Traum. Macht irre spass so zu fahren.

  2. Re: Ist besser als getestet....

    Autor: Hotohori 24.06.05 - 23:06

    wonder schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Grafik ist wirklich nicht so der Brüller, aber
    > das Touchpad ist kein Manko. Es braucht nur einige
    > Zeit (ca. 2 Stunden) um sich an die Steuerung zu
    > gewöhnen. Ausserdem ist der Daumen ungeeignet. Man
    > sollte schon das Wrist-Pad nehmen. DANACH jedoch
    > geht die Steuerung in Fleisch und Blut über und
    > ist ein Traum. Macht irre spass so zu fahren.

    Das ist eben das Problem: TouchScreen ist für viele eine komplett neue Art der Steuerung und trotzdem meinen die meisten sie müssten innerhalb 5 Minuten oder am Besten sofort mit der Steuerung klar kommen. Wenn ich dran denke wie das damals bei den Analogsticks war, da braucht man auch länger um sich dran zu gewöhnen, da man davor nur Steuerkreuz gewöhnt war. Die meisten werden aber wohl den DS nurz kurz mal antesten und nicht direkt mit dem TouchScreen klar kommen, was für viele Noobs dann mit der völlig ungerechtfertigen Aussage endet: "TouchScreen ist scheisse" oder gar direkt "DS ist scheisse".

    Ich hab meinen DS nun seit Anfang Januar und würde den nicht gegen 10 PSPs eintauschen wollen (was nicht heisst soll das ich die PSP nicht mag, ich würde dafür nur nicht den DS hergeben ;) ).

    Aktuell spiele ich gerade Another Code, wirklich schönes Point&Click Adventure (und da stimmt das Point&Click mehr denn je).

  3. Wrist-Pad?

    Autor: ROFL 25.06.05 - 08:32

    was ist ein wrist-pad?

    das problem der touchscreen-steuerung tritt seltsamerweise nur bei einigen titeln auf. das metroid-prime-demo liess sich nach 2-3 minuten perfekt bedienen (und das war das allererste, was ich auf dem ds gezockt hab).

    nichtsdestotrotz ist der ds nicht viel wert. technisch weit hinter der psp und die "innovation" zumeist ein haufen gepflegter unsinn.

    der virtual boy von nintendo war auch ein totales innovationswunder - trotzdem ein flop auf ganzer linie.

  4. Re: Wrist-Pad?

    Autor: xorth 25.06.05 - 14:11

    schon deine frage zeigt das du dich nicht wirklich im dem ds beschäftigt hast ;). das ist übrigens das kleine bändelchen welches dem ds beiliegt, man befestigt es am ds und steckt dann seinen daumen durch ein schleifchen, an diesem schleifchen ist ein plastikteil welches dann perfekt an deinem daumen sitzt..

    auf diese weise kannst du wesentlich genauer auf dem touchsceen steuern da die fläche von deinem daumen minimiert wird.

    zu dem rest deines schreibens.. es ist sicherlich jedem überlassen wie er welche konsole findet, ich finde den ds besser wegen der akkulaufzeit (ich will keine akkupads mit rumschleppen). mir ist schon klar das der psp bessere technik hat.. aber dafür ist er ja auch wesentlich teurer (mit zu teuer für ein handheld). wäre er billiger und hätte bessere akkulaufzeit würde ich mir den psp noch zusätzlich kaufen.

    gruß xorth



    ROFL schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > was ist ein wrist-pad?
    >
    > das problem der touchscreen-steuerung tritt
    > seltsamerweise nur bei einigen titeln auf. das
    > metroid-prime-demo liess sich nach 2-3 minuten
    > perfekt bedienen (und das war das allererste, was
    > ich auf dem ds gezockt hab).
    >
    > nichtsdestotrotz ist der ds nicht viel wert.
    > technisch weit hinter der psp und die "innovation"
    > zumeist ein haufen gepflegter unsinn.
    >
    > der virtual boy von nintendo war auch ein totales
    > innovationswunder - trotzdem ein flop auf ganzer
    > linie.


  5. Re: Wrist-Pad?

    Autor: The Judge 25.06.05 - 14:56

    xorth schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > schon deine frage zeigt das du dich nicht wirklich
    > im dem ds beschäftigt hast ;). das ist übrigens
    > das kleine bändelchen welches dem ds beiliegt, man
    > befestigt es am ds und steckt dann seinen daumen
    > durch ein schleifchen, an diesem schleifchen ist
    > ein plastikteil welches dann perfekt an deinem
    > daumen sitzt..
    >
    > auf diese weise kannst du wesentlich genauer auf
    > dem touchsceen steuern da die fläche von deinem
    > daumen minimiert wird.
    >
    > zu dem rest deines schreibens.. es ist sicherlich
    > jedem überlassen wie er welche konsole findet, ich
    > finde den ds besser wegen der akkulaufzeit (ich
    > will keine akkupads mit rumschleppen). mir ist
    > schon klar das der psp bessere technik hat.. aber
    > dafür ist er ja auch wesentlich teurer (mit zu
    > teuer für ein handheld). wäre er billiger und
    > hätte bessere akkulaufzeit würde ich mir den psp
    > noch zusätzlich kaufen.
    >
    > gruß xorth
    >

    Aber heutzutage zählt doch nur noch Grafik, Shader-Version und die Anzahl der FSAA-Passes! Und wenn man dafür 14 Kilo Akkus mit sich herumschleppen muss und das selbe alte Spiel wie von '99 -nur mit besserer Grafik- immer und immer wieder zocken. Aber solange man es nicht merkt ist man glücklich ..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  2. Amprion GmbH, Ludwigsburg
  3. Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Duisburg
  4. DECATHLON Deutschland SE & Co. KG, Plochingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,50€
  2. 25,99€
  3. (u. a. Standard Edition PC für 44,99€, Xbox One / Series S/X für 62,99€, Deluxe Edition PC...
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme