1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest: Ridge Racer DS - Auto fahren…

Warum hat RR so viel Erfolg?

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum hat RR so viel Erfolg?

    Autor: Sullivan 26.06.05 - 00:52

    Ich frage mich schon seit Laengerem, warum Ridge Racer so maechtig viel Erfolg in der hiesigen Konsolen-Szene erreicht hat. In der letzten Zeit konnte ich RR mehrmals auf der PSP bei einem Kollegen in der Firma anspielen und war so ganz und gar nicht begeistert. Sicherlich ist das Driften durch die Kurven und zugegebenermaßen schoen designten Strecken ein netter Zeitvertreib, aber bei dem Titel findet man weder Innovation noch Langzeitmotivation. Dieses "Hoeher, Schneller & Weiter" Prinzip toernt mich zumindest bei RR absolut nicht an.
    Damals bei Lotus vor 1x Jahren auf dem 286er dagegen, war ich hochmotiviert, da sich beispielsweise die Strecken nie glichen und die Berg- und Talfahrten fuer damalige Verhaeltnisse eine Augenweide waren. Kein Rennspiel hat mich seitdem mehr so gefesselt wie Lotus. Die RR Serie kommt mir eher wie die EA Sports Reihe vor: Wenig Innovation, wenig Veraenderung und der stetig gleiche Ablauf.

    Ueber die Version auf dem DS kann ich nicht urteilen. Dennoch muss ich auch da generell sagen, gefaellt mir der DS besser. Diese Konsole konnte ich ebenso bereits mehrere Male bei 'nem Kollegen antesten und die Innovationen, die diese Konsole mit sich bringt, gleichen den groesseren Funktionsumfang der PSP um ein Vielfaches wieder aus. Die UMDs oder die Memory Cards der PSP sind leider eh mal wieder nur im propritaeren Format aus dem Hause Sonys zu bekommen, das lohnt nicht. Sicherlich, das Display der PSP ist um ein Vielfaches groesser, schoener und hochaufloesender. Aber wenn ich mir beispielsweise Filme mehrfach kaufen muss, um sie auf meinem DVD-Player als auch auf der PSP anschauen zu koennen oder nur auf teure Memory Cards von Sony zurueckgreifen kann, dann hoert da fuer mich der Spass auf.

    Anyway, das Thema PSP contra DS ist sicherlich schon einige Male durchgekaut worden. Ich wollte dennoch nochmal meine Eindruecke schildern.


    Farewell,
    Mike

  2. Re: Warum hat RR so viel Erfolg?

    Autor: tralala 26.06.05 - 14:03

    ich hab RR mal auf der playstation gezockt und es konnte mich schon damals nicht überzeugen. weder überragend noch sonderlich schlecht, einfach fade.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  2. CG Car-Garantie Versicherungs-AG, Freiburg
  3. Cloudogu GmbH, Braunschweig
  4. Hays AG, Thüringen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. 499,99€
  3. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme