Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Starcraft 2: Blizzard zensiert…
  6. Thema

"Weil wir es können"

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: "Weil wir es können"

    Autor: NeoTiger 05.08.10 - 13:31

    Hinweisgeber_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 12 Jahre Wartezeit für ein Spiel das grafisch noch im Jahre 2008
    > hängengeblieben ist,

    Gott, wie grauenhaft die Vorstellung dass es heutzutage ein Spiel gibt, dass nicht nur auf 1% aller PCs mit der hyperaktuellsten Grafikkarten-Generation vernünftig läuft. Wie kann sich ein Spielehersteller auch nur erdreisten seine mögliche Käuferschaft groß halten zu wollen!

    Sei froh, dass es nicht dem Grafikstandard vor 12 Jahren entspricht.

  2. Re: "Weil wir es können"

    Autor: carp 05.08.10 - 13:32

    Hinweisgeber_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nja da wäre der Online-Zwang

    Muss man denn einen Battle.net-Konto mit realen Daten einrichten, um z.B. SC2 spielen zu können?

    > der Preis für ein Minispielchen wie SC2

    IMHO ist diese Aussage doch wohl mal nur dämlich!

    > 12 Jahre Wartezeit für ein Spiel das grafisch noch im Jahre 2008
    > hängengeblieben ist

    Nun ja, die Ansprüche sind verschieden. Ich freue mich, dass SC2 endlich erschienen ist und - im Gegensatz zu Starcraft - die Auflösung meines Monitors (1600x1200) vollständig unterstützt. Im Grunde finde ich es fast mutig, dass Blizzard soviele Jahre nach Starcraft überhaupt noch eine neue Version bzw. Fortsetzung auf den Markt bringt. Andererseits zeigt es, dass das Interesse an Starcraft nachwievor ausreichend groß ist (wenn ich mich nicht irre, liefert Blizzard immer noch Updates für Starcraft).

    > Willkür bei der Inhaltskontrolle auf BNet

    Derartiges hast Du doch in jedem Internetforum - die Rechtsprechung verlangt es IMHO so.

  3. Re: "Weil wir es können"

    Autor: Hinweisgeber_ 05.08.10 - 13:40

    > Gott, wie grauenhaft die Vorstellung dass es heutzutage ein Spiel gibt,
    > dass nicht nur auf 1% aller PCs mit der hyperaktuellsten
    > Grafikkarten-Generation vernünftig läuft.

    Das Ding hätte kein Grafik im Sinne von Crysis oder BFBC2 haben müssen ... aber mehr als aktuelle Casual-Games sollte es auf jeden Fall sein! Dazu zählt dann unter anderem auch die UNTERSTÜTZUNG MODERNER TECHNOLOGIEN (wie zB. DX11) - ob dadurch die entspr. Hardware auch ausgereizt wird is ne ganz andere Geschichte.

    > Wie kann sich ein
    > Spielehersteller auch nur erdreisten seine mögliche Käuferschaft groß
    > halten zu wollen!

    Man kann auch problemlos (!) DX10/11 und DX9 gleichzeitig unterstützen, der Mehraufwand kann sich je nach Belieben zwischen "enorm" und "fast garkeiner, einige Dutzend Mannstunden" bewegen - das ist den Entwicklern überlassen.

    > Sei froh, dass es nicht dem Grafikstandard vor 12 Jahren entspricht.

    Wenn wir ehrlich sind wäre es kein soooo großer Unterschied zu dem aktuellen Stand, im Grunde trennt SC1 und SC2 lediglich eine höhere Auflösung, die paar wenigen, neuen Einheiten und AA. Das is einfach erbärmlich.

  4. Re: "Weil wir es können"

    Autor: Hinweisgeber_ 05.08.10 - 13:44

    > Muss man denn einen Battle.net-Konto mit realen Daten einrichten, um z.B.
    > SC2 spielen zu können?

    Natürlich.

    > IMHO ist diese Aussage doch wohl mal nur dämlich!

    Ja? Zahlst du gerne den vollen Preis für (sehr kurze) Bruchteile (!) eines Spiels und beschimpfst dann Andere grundlos als dämlich? Scheint so ...

    > Derartiges hast Du doch in jedem Internetforum - die Rechtsprechung
    > verlangt es IMHO so.

    LOL!
    Ne is klar ... § 23 : in den Interwebs muss so zufällig und willkürlich als möglich gelöscht, getrollt, gebannt und ge-"flame"-d werden, Zuwiederhandlung wird mit nicht weniger als 10 Ohrfeigen von einem Mann mit großen, Narbenübersäten Händen bestraft.

  5. Re: "Weil wir es können"

    Autor: 4326345 05.08.10 - 14:11

    Hinweisgeber_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wenn wir ehrlich sind wäre es kein soooo großer Unterschied zu dem
    > aktuellen Stand, im Grunde trennt SC1 und SC2 lediglich eine höhere
    > Auflösung, die paar wenigen, neuen Einheiten und AA. Das is einfach
    > erbärmlich.


    selten so ein schwachsinn gelesen.. Du weißt schon das sc1 ein 2d-spiel war mit einer auflösung von 640x480. und Nein, keines der 2d-sprites wurde widerverwendet. du solltest dir das spiel vielleicht dochmal anschauen. Die Grafik ist ziemlich gut, und extrem detailreich und liebevoll gestaltet, auch wenn keine neuesten DX11-Effekte unterstützt werden.

  6. Re: "Weil wir es können"

    Autor: carp 05.08.10 - 14:13

    Hinweisgeber_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Muss man denn einen Battle.net-Konto mit realen Daten einrichten, um
    > > z.B. SC2 spielen zu können?
    >
    > Natürlich.

    Komisch, ging bei mir auch ohne Realdaten.

    > Ja? Zahlst du gerne den vollen Preis für (sehr kurze) Bruchteile (!) eines
    > Spiels und beschimpfst dann Andere grundlos als dämlich? Scheint so ...

    Ich habe gerade erst angefangen ,SC2 zu spielen, daher weiß ich noch nicht, wie umfangreich die einzelnen Missionen sind. Aus den Berichten, die ich bisher gelesen habe, habe ich aber nicht herausgelesen, dass SC2 nur aus Minispielchen besteht.

    > > Derartiges hast Du doch in jedem Internetforum - die Rechtsprechung
    > > verlangt es IMHO so.
    >
    > LOL!

    IMHO ist z.B. Golem.de dafür verantwortlich, dass die Beiträge hier im Forum keine rassistischen o.ä. Formulierungen enthalten. Geht die "Zensur" im Battle.net (viel) weiter?

  7. Re: "Weil wir es können"

    Autor: Sir Richfield 05.08.10 - 14:25

    carp schrieb:
    > Komisch, ging bei mir auch ohne Realdaten.

    Du weißt, dass Blizzard angekündigt hat, dies evtl. zu prüfen?
    Du weißt, dass Du diesen Namen für diesen Account nie wieder ändern kannst?
    Du weißt, dass Du im Falle einer weitern Nutzung dieses Accounts beim Bezahlen mit Kreditkarte eine "Herausforderung" bekommen könntest?

    Ich habe auch einen Account bei dem meine beiden Diablo II Keys hinterlegt sind. Der hat einen sehr offensichtlich nicht realen Namen. Das war VOR dem ganzen Geschisse um RealID...
    Ich tue mich im Moment damit schwer, diesem Account neues Geld zukommen zu lassen.
    Will sagen, ich tue mich schwer, Blizzard überhaupt Geld zukommen zu lassen.
    Glücklicherweise kann ich SC2 als Beta betrachten und gucken, was noch so passiert. Davon mache ich dann den D3 Kauf abhängig.

    (Falls ich das bis dato noch brauche - die guten Leute von Blizz bringen ja nächstes Jahr Torchlight 2 raus - mit LAN!)

  8. Re: "Weil wir es können"

    Autor: carp 05.08.10 - 14:40

    Sir Richfield schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du weißt, dass Blizzard angekündigt hat, dies evtl. zu prüfen?
    > Du weißt, dass Du diesen Namen für diesen Account nie wieder ändern
    > kannst?
    > Du weißt, dass Du im Falle einer weitern Nutzung dieses Accounts beim
    > Bezahlen mit Kreditkarte eine "Herausforderung" bekommen könntest?

    In meinem Fall sollte das nicht so schwer wiegen, da ich das Spiel in erster Linie wegen der Einzelspielermissionen gekauft habe.

  9. Re: "Weil wir es können"

    Autor: Missingno 05.08.10 - 14:48

    Fenster? Im Keller?

  10. Re: "Weil wir es können"

    Autor: Hinweisgeber_ 05.08.10 - 14:52

    > selten so ein schwachsinn gelesen..

    Wer derart beginnt will nur Unruhe stiften, rumschreien und einer Profilneurose frönen. Mit den Worten des aktuellem Golem-Trolls : *plonk

  11. Re: "Weil wir es können"

    Autor: Zentri 05.08.10 - 19:22

    "Weil wir es können"!
    Erst wartet man so lange auf Starcraft 2, dann zensieren sie es noch auf den Kosten des Käufers / Kunden!

    Wir können auch was!
    Es nicht kaufen, dann war alles umsonst und der Hersteller bleibt auf den Kosten sitzen!

    Pech gehabt würde ich sagen!
    Was die können tun wir auch! Besser gesagt das gegenteil!
    Wir Enscheiden nicht die! Könnte ja auch mist sein, ws dort programmiert wurde!

  12. Re: "Weil wir es können"

    Autor: Queen B. 05.08.10 - 20:20

    > Ja? Zahlst du gerne den vollen Preis für (sehr kurze) Bruchteile (!) eines Spiels und beschimpfst dann Andere grundlos als dämlich? Scheint so ...

    Sorry, aber wovon redest du? Die Kampagne bietet gute 20 Stunden Spielzeit. Natürlich kann man auch schneller durch das Spiel rushen wenn man den Schwierigkeitsgrad auf Leicht stellt und die optionalen Missionen auslässt, aber wer das möchte sollte sich nicht über den Umfang des Spiels beschweren.

    Starcraft 2 hat sicher einige Kritikpunkte, die jeder individuell anders bewertet, dass man allerdings für 38.99€ zuwenig Inhalt geboten bekommt wird man nur schwer mit Arguementen untermauern können.

  13. Re: "Weil wir es können" -> GOTT-Komplex

    Autor: surfenohneende 06.08.10 - 00:57

    -> GOTT-Komplex

    Btw: dieser Spruch mit dem können könnte auch von
    Apple, Ubisoft, Sony, ... stammen

  14. Re: "Weil wir es können" -> GOTT-Komplex

    Autor: rafterman 06.08.10 - 01:28

    oder von mir.

  15. Re: "Weil wir es können"

    Autor: _Hinweisgeber_ 06.08.10 - 10:22

    > Aus den Berichten, die ich
    > bisher gelesen habe, habe ich aber nicht herausgelesen, dass SC2 nur aus
    > Minispielchen besteht.

    Dann hast du keine Berichte über SC2 sondern SC1 oder sonstwas gelesen - in ALLEN wird erwähnt dass die Singleplayerkampagne extrem kurz ist und bereits nach 12 Stunden komplett gesehen wurde - die, die gerne sinnlos auf einer Spielkarte herumstehen oder Zahlen beobachten sind bis zu 18 Stunden beschäftigt - das ist NOCH NICHTMAL EIN DRITTEL von dem, was man von einem Vollpreistitel erwartet, normalerweise floppen solche Minispielchen oder werden für 10€ verhökert.

    > IMHO ist z.B. Golem.de dafür verantwortlich, dass die Beiträge hier im
    > Forum keine rassistischen o.ä. Formulierungen enthalten

    Nein, Golem.de ist für GARNICHTS verantwortlich wenn man es genau nimmt, lediglich für die EIGENEN Artikel - das Verhalten der Nutzer ist nicht ohne reelle Investitionen zu bewerkstelligen allerdings kann man SICHTprüfungen durchführen.

    Geht die "Zensur"
    > im Battle.net (viel) weiter?

  16. Re: "Weil wir es können"

    Autor: _Hinweisgeber_ 06.08.10 - 10:27

    > Sorry, aber wovon redest du?

    Von den wohl bekanntesten News zur Zeit ... welche du nicht kennst, scheinbar nutzt du das Internet nur zum E-Mails abrufen

    > Die Kampagne bietet gute 20 Stunden Spielzeit.

    Nur wenn man auf dem höchsten Schwierigkeitsmodus spielt und sich Zeit lässt.

    > Natürlich kann man auch schneller durch das Spiel rushen wenn man den
    > Schwierigkeitsgrad auf Leicht stellt und die optionalen Missionen auslässt,
    > aber wer das möchte sollte sich nicht über den Umfang des Spiels
    > beschweren.

    Diese Aussage würde ich sogar verstehen - wenn es denn so wäre ...

    > Starcraft 2 hat sicher einige Kritikpunkte, die jeder individuell anders
    > bewertet, dass man allerdings für 38.99€ zuwenig Inhalt geboten bekommt
    > wird man nur schwer mit Arguementen untermauern können.

    Jo .... ganz schwer ... wieviele Tausend Websites willste denn auf denen steht dass das Spiel in weniger (!) als 20 Stunden durch is - wenn man ALLE Nebenmissionen macht und keine Zwischensequenz abbricht.

  17. Re: "Weil wir es können"

    Autor: hlz 06.08.10 - 11:02

    was wollen die ganzen snacks eigentlich immer mit ihrem "blizzard verarscht kunden" "das spiel ist nur halbfertig" "kaum neuerungen" "zu wenig neue einheiten".


    die stärke des spiels liegt im multiplayer und blizzard hat den anspruch es so auszufeilen wie den vorgänger. da kann man nicht willkürlich irgendwelche einheiten hinzufügen. man sieht es ja an anderen spielen wie c&c, die es nciht schaffen competitive tauglich zu sein. ebenso wie der schrott von supreme commander. das kann sich doch keiner angucken.

    die neuerungen, welche blizzard eingeführt hat, waren gut überlegt und haben das metagame auch so verändert.
    des weiteren wird sich ja über die länge der kampagne beschwert, weil sie ja mit unter 10 stunden zu kurz sei(schon mal cod:mw gespielt?). meines erachtens sind 38 euro dafür völlig in ordnung, weil es qualitativ einfach hochwertig ist. die sp kampagne ist auch so abwechslungsreich, wie es für ein rts game möglich ist.
    des weiteren wird das spiel jahrelang supportet. auch leute, die an der grafik rumnörgeln, sollten sich wohl besser wieder mit einschlafspielen wie anno xxxx befassen und niedliche kleine dorfbewohner beobachten. da dauert die achso abwechslungsreiche kampagne sicherlich auch dementsprechend länger und für epische 8 stunden+ multiplayer geplänkel im lan bei 10 apm ist gesorgt.


    begreift es halt mal, dass viele spieler die sp kampagne null interessiert. es heißt: battle.net nerden! haters gonna hate, aber das spiel wird trotzdem ein verkaufsschlager. bb gg no re

  18. Re: "Weil wir es können"

    Autor: Silversnake 06.08.10 - 11:21

    Zentri schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Weil wir es können"!
    > Erst wartet man so lange auf Starcraft 2, dann zensieren sie es noch auf
    > den Kosten des Käufers / Kunden!
    >
    > Wir können auch was!
    > Es nicht kaufen, dann war alles umsonst und der Hersteller bleibt auf den
    > Kosten sitzen!
    ----------------------------------------------------------------

    Mag zwar sein, jedoch dann wird Blizzard die Kosten auf künftige Spiele umlegen, die du dir evtl. kaufen willst.

    Ich finde das mit dem Zensieren keine so große Sache (Wenn es nur um das zensieren von Kraftausdrücken oder unsittlichen Dingen geht.)
    Immerhin soltle man bedenken, dass das Game ab 12 freigegeben ist und man somit m.M.n. auch die Jugend ein wenig erziehen kann, solche Sachen aus den Spielen rauszuhalten.

    Sollte es jedoch zu Missbrauch führen, wird das Blizzard bestimmt von der Com. zu spüren bekommen.

    und die Unterstützung von DX 11 & co. kann bei stärkerem verlangen immernoch mit künftigen Updates/Add-ons nachgereicht werden.


    so far
    Silversnake

  19. Re: "Weil wir es können"

    Autor: _Hinweisgeber_ 06.08.10 - 12:24

    > was wollen die ganzen snacks eigentlich immer

    Ihr Kids seid wunderlich ... das ihr Fantasiesprachen habt ist ja weitläufig bekannt aber DAS ... ihr verwendet Worte aus der deutschen Sprache und weist ihnen einfach eine neue Fantasiebedeutung zu - DAS VERSTEHT KEINE SAU; SO SEHR IHR DAS AUCH MÖCHTET
    > ebenso wie der
    > schrott von supreme commander. das kann sich doch keiner angucken.

    Du hast dich soeben selbst als Ahnungsloser deklariert. Wie man sieht hast du Supreme Commander noch nie gespielt geschweige denn ÜBERHAUPT was anderes als Counterstrike, WoW und SC1 gespielt.

  20. Re: "Weil wir es können"

    Autor: hlz 06.08.10 - 12:55

    Okay, sehr geehrter Herr Hinweisgeber,

    dann passe ich mich halt Ihrem ach so tollen Schreibstil an.


    Meine Argumentation galt hauptsächlich dem Spiel und griff keine Personen direkt an, was man Ihrem Posting nicht unbedingt nachsagen kann.
    Klar wurde mein Beitrag mit dem Wort "snack" (welches übrigens Sinn macht, wenn man etwas nachdenkt) eingeleitet und hat dadurch vielleicht einen etwas zu agressiven Beigeschmack erhalten.

    Dennoch habe ich es nicht nötig irgendwelche aus der Nase gezogenen Verallgemeinerungen anzustellen.
    Ich bin nämlich erstens kein "Kid" und zweitens habe ich Supreme Commander durchaus schon gespielt und vor allem die nahezu nicht vorhandene kompetitive Szene verfolgt, bzw. darüber gelesen. Das Spiel beruht nur auf Masse und Effekthascherei. Es hat nur scheinbar einen strategischen Tiefgang.
    Ich kann jetzt leider keine genaue Aangabe bezüglich der täglich gespielten Matches nennen, aber ich würde meine Hand dafür ins Feuer legen, dass diese schon durch die Anzahl der täglichen SCII-Beta-Matches (bei weitem)überschritten wurde.

    Also in Zukunft die Klappe nicht gleich aufreißen, wenn sich mal jemand im Internet nicht durch redundante Groß- und Kleinschreibung hervortun möchte. In diesem Sinne, Ihnen noch viel Spaß als höchster Befehlshaber.

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf
  3. McService GmbH, München
  4. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 19,95€
  3. (-56%) 10,99€
  4. (-81%) 5,75€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

  1. Daybreak Games: Planetside Arena will Battle Royale mit Klassen und Jetpacks
    Daybreak Games
    Planetside Arena will Battle Royale mit Klassen und Jetpacks

    Der Actionklassiker Planetside bekommt mit Arena einen neuen Ableger. Das Programm für Windows-PC setzt auf Battle Royale mit drei Klassen und weitere Modi. In einem davon bekämpfen sich zwei Teams aus jeweils 250 Teilnehmern - später sollen sogar insgesamt 1.000 Kämpfer mitmachen können.

  2. Firmware-Update: Philips macht die Hue-Lampen praktischer
    Firmware-Update
    Philips macht die Hue-Lampen praktischer

    Philips hat ein Firmware-Update für die Hue-Lampen verteilt. Damit merken sich die Lampen die zuletzt gewählte Farbe und Helligkeit. Bisher gingen die Hue-Lampen immer mit einer nicht änderbaren Standardeinstellung an, wenn sie einmal komplett vom Strom genommen wurden.

  3. Microsoft 365: Windows-10-Abo kommt wohl auch für private Nutzer
    Microsoft 365
    Windows-10-Abo kommt wohl auch für private Nutzer

    Derzeit sucht Microsoft nach einem Produkt-Manager, der in einem neuen Team für eine an Endkunden gerichtete Microsoft-365-Option arbeitet. Damit könnten Kunden in Zukunft auch privat Windows 10 und Office 365 zu einem monatlichen Preis mieten, was bisher Unternehmen vorbehalten ist.


  1. 10:46

  2. 10:31

  3. 10:16

  4. 10:03

  5. 09:35

  6. 09:11

  7. 07:45

  8. 07:31