1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 1&1, GMX, Materna, MySQL und…

Es geht auch ohne

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es geht auch ohne

    Autor: x 27.06.05 - 11:39

    Schön das sich diese Firmen gegen die Softwarepatente stellen. Sie machen Profit mit guten Leistungen zum angemessenen Preis, und können dies ohne Patente bewrkstelligen. Als Opera und GMX Benutzer könnte ich mich zum Dank ein Kauf/Abo der Profiversion überlegen.

  2. Die Auswirkungen sind viel weitreichender

    Autor: Der_Hexer 27.06.05 - 15:26

    Möchtest du dann für jede frei Software bezahlen? Jede Freeware wird dann irgendwelche Patente verletzen. Jeder entwickler muss Geld abdrücken, auch wenn er für seine Software selber gar kein Geld verlangt.

    Wußtest du, dass der Fortschrittsbalken, der dir bei einer Installation den Fortschritt anzeigt, patentiert ist?!

    Hier kannste mal nachschauen: http://patinfo.ffii.org/

    Also ich möchte nicht, dass die EU-Softwarepatente durchkommen... Das wäre ein Fiasko dessen Ausmaße nicht mal annähernd vorherzusehen sind!!

  3. Re: Die Auswirkungen sind viel weitreichender

    Autor: Der_Hexer 27.06.05 - 15:27

    Hier übrigens nochmal der genaue Link: http://patinfo.ffii.org/patente.de.html

  4. Re: Die Auswirkungen sind viel weitreichender

    Autor: Stefan999 29.06.05 - 14:46

    > Wußtest du, dass der Fortschrittsbalken, der dir
    > bei einer Installation den Fortschritt anzeigt,
    > patentiert ist?!

    Das Patent ist inzwischen vorzeitig abgelaufen, weil IBM auf eine Verlängerung verzichtet hat.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ConceptPeople consulting gmbh, Hamburg
  2. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  3. Erzbistum Paderborn, Hardehausen bei Warburg
  4. TOPdesk Deutschland GmbH, Kaiserslautern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,99€
  2. 91,99€ (Bestpreis!)
  3. (zu jedem Artikel aus der Aktion gibt es einen weiteren geschenkt)
  4. 27,99€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

  1. Anti-Camper: Pubg hat zweite blaue Zone ausprobiert
    Anti-Camper
    Pubg hat zweite blaue Zone ausprobiert

    Er soll Campern das Leben und Kämpfern schwerer machen: Auf den Testservern haben die Macher von Pubg einen spannenden neuen Modus mit einer zweiten blauen Zone ausprobiert. In die öffentlichen Partien wird die Änderung aber nach aktuellem Stand nicht aufgenommen.

  2. Icann und ISOC: Der Ausverkauf des Internets
    Icann und ISOC
    Der Ausverkauf des Internets

    Der Verkauf von .org wirkt wie ein Verschwörungskrimi voller seltsamer Zufälle, Korruption und zwielichtiger Gestalten. Hinzu kommen Intransparenz und Widersprüche.

  3. IT-Sicherheit: Chinas Behörden sollen ausländische Computer ausmustern
    IT-Sicherheit
    Chinas Behörden sollen ausländische Computer ausmustern

    Das gegenseitige Misstrauen im Computerbereich schränkt den internationalen Handel stärker ein. Nun will China den Einsatz ausländischer Hard- und Software konkret reduzieren.


  1. 12:32

  2. 12:01

  3. 11:57

  4. 11:46

  5. 11:22

  6. 10:34

  7. 10:09

  8. 08:59