1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mac OS X: Menüleistenzugriff…

Bitte OSX Menü da lassen, wo es hin gehört

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bitte OSX Menü da lassen, wo es hin gehört

    Autor: siaccarino 10.08.10 - 09:29

    Ich finde es überflüssig - unter OSX hat eine App ein Fenster (oder auch nicht), unter Windows ist eine App ein Fenster. Mit diesem kleinen Unterschied kommt nach kurzer Zeit auch der dümmste Noob klar.

    Das mit den Mauswegen auf 40 Zoll Bildschirmen relativiert sich bei Task-Wechsel, bei OSX ist das Menü immer oben links, bei Windows muss man von einem zum anderen Fenster navigieren. Das kann genau so viel Mausgeschiebe nach sich ziehen. Bei heutigen Maus- und Trackpad Treibern ist das aufgrund der dynamischen Beschleunigung kein Thema mehr.

    Beide Techniken haben ihre Vor- und Nachteile.

    Zur Kritik am Dock kann ich nur sagen, dass die Taskleiste von Windows auch nicht der Weisheit letzter Schluss ist : "Start->Beenden" und bei vielen geöffneten Apps ist die Taskleiste genau so wenig zu gebrauchen, wie das Dock. Aber wer unter OSX Fenster Übersicht haben will, nutzt dazu doch eh meistens Exposé.

  2. Re: Bitte OSX Menü da lassen, wo es hin gehört

    Autor: Hans Q. 10.08.10 - 09:53

    Bei Windows-7 steht nicht mehr "Start" drauf ;-)

  3. Re: Bitte OSX Menü da lassen, wo es hin gehört

    Autor: Netspy 10.08.10 - 09:54

    Bei einem Monitor sehe ich in dem Tool auch keinen Sinn. Spätestens wenn man jedoch zwei Monitore an seinem Mac hat und das Menü zu einer Anwendung nur auf dem anderen Monitor erscheint, macht es durchaus Sinn.

  4. Re: Bitte OSX Menü da lassen, wo es hin gehört

    Autor: TobiasO 10.08.10 - 09:57

    zumal die Mac-Menüleiste durchaus seinen Sinn hat, Stichwort Fitts's Law: http://en.wikipedia.org/wiki/Fitts%27s_law

    Dadurch, dass ein Menüpunkt auch angewählt wird, wenn man an die Oberkante des Bildschirms stößt, vergrößert sich die Klickfläche in y-Richtung virtuell ins Unendliche. Somit muss man lediglich noch in x-Richtung "treffen". Bei Apple macht sich um sowas eine ganze Horde von HCI-Experten Gedanken, daher hat das meist schon alles seinen Grund.

    Unter KDE3 hatte ich das Menü auch immer auf Mac-Style umgestellt: sehr angenehm, wenn man sich einmal dran gewöhnt hat.

  5. Re: Bitte OSX Menü da lassen, wo es hin gehört

    Autor: SM 10.08.10 - 09:59

    Ich sehe eher keinen Sinn darin, ein anwendungsbezogenes Menü an den Desktoprand zu kleben. Und jetzt?

  6. Re: Bitte OSX Menü da lassen, wo es hin gehört

    Autor: Das Gute A 10.08.10 - 10:22

    siaccarino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde es überflüssig

    Dann benutze es nidht, wo ist das Problem?

  7. Re: Bitte OSX Menü da lassen, wo es hin gehört

    Autor: Netspy 10.08.10 - 10:37

    Schon mal mit zwei Monitoren gearbeitet? Nein? Mach’ das mal, dann erkennst du den Sinn.

  8. Re: Bitte OSX Menü da lassen, wo es hin gehört

    Autor: Gaius Baltar 10.08.10 - 10:41

    Sie haben sich nicht genug Gedanken gemacht. Wie ich in einem anderen Beitrag schon schrieb, überlagern die Menüeinträge bei hoher Anzahl die Symbole rechts in der Leiste - zumindest auf kleinen Bildschirmen mit 1024px Breite. Man hätte dann wenigstens Scrollpfeile für die Symbole einführen können (oder für die Menüpunkte).

    Bezüglich Maussteuerung: die ist beim Mac ja obligatorisch, also wird alles daraufhin ausgerichtet. Für den Maus-Ungeübten ist es von Vorteil, wenn die Menüleiste stets oben am Rand klebt. Aber ich finde Menüleisten am Fenster auch nicht schwer zu treffen. Zudem nutze ich bei häufiger verwendeten Programmen auch die Tastatur. Kürzel wie Alt+D für das Dateimenü klappen fast überall und sparen sogar Zeit. Nur beim Mac gibt es sowas mal wieder nicht...

  9. Re: Bitte OSX Menü da lassen, wo es hin gehört

    Autor: psite 10.08.10 - 10:42

    @Netspy
    Ich glaube, er meinte eher den Stil, wie es unter Mac OS standardmäßig ist (-> Desktoprand). Und genau da ist es mit 2 Monitoren eher schlechter gelöst.

  10. 100% agree...

    Autor: case 10.08.10 - 10:55

    ... wenn jemand mit einem mac nicht klarkommt, dann sollte er besser ganz die finger von computern lassen!

    ich weiss allerdings nicht was schlimmer ist: der programmierer, der glaub so eine gui usability sein notwendig oder der user der für solchen unsinn auch noch geld ausgibt...

  11. du weisst schon...

    Autor: case 10.08.10 - 11:00

    ... das du die menüleiste von einem auf den anderen monitor ziehen kannst? (in der regel der hauptmonitor, der direkt vor dir stehen sollte)

  12. Re: Bitte OSX Menü da lassen, wo es hin gehört

    Autor: Apfelbauer 10.08.10 - 11:11

    siaccarino schrieb:

    > Ich finde es überflüssig

    Damit ist eigentlich alles relevante gesagt.

    > Das mit den Mauswegen auf 40 Zoll Bildschirmen relativiert sich bei

    Mauswege? So ein Menü ist gut für selten gebrauchte Funktionen oder für Neuuser. Jeder, der häufiger mit dem Mac arbeitet nutzt doch für die meisten Befehle die Tastatur und die Maus nur für Interaktionen "im Fenster". Dank Apples langjährigem User-Interface-"Guide"line-Stalinismus sind die wichtigsten Tastenkombinationen in jeder Applikation gleich und man hat die genauso drauf wie DOS-User den Affengriff :)

    Und auf sowas wie Expose warte ich bei Windows noch vergeblich.

  13. Re: Bitte OSX Menü da lassen, wo es hin gehört

    Autor: Apple für die iSäue 10.08.10 - 11:21

    Apfelbauer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und auf sowas wie Expose warte ich bei Windows noch vergeblich.

    Keine Ahnung, was deine exPussy genau macht, aber probiere mal Win+Tab.

  14. Re: Bitte OSX Menü da lassen, wo es hin gehört

    Autor: Weltenwanderer 10.08.10 - 11:25

    Yeah, bist du cool. Wenn du nicht weißt, wovon hier gesprochen wird, tu der Welt 'nen Gefallen und sei still.

  15. Re: Bitte OSX Menü da lassen, wo es hin gehört

    Autor: YAAAAY 10.08.10 - 11:26

    Gaius Baltar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > auch nicht schwer zu treffen. Zudem nutze ich bei häufiger verwendeten
    > Programmen auch die Tastatur. Kürzel wie Alt+D für das Dateimenü klappen
    > fast überall und sparen sogar Zeit. Nur beim Mac gibt es sowas mal wieder
    > nicht...

    Wow, du hast dich wirklich mit MacOS auseinandergesetzt - das merkt man sofort...

    Jeder, der anfängt mit Macs zu Arbeiten und aus der Windows-Welt kommt, merkt sehr schnell eines: Wow, es gibt für ALLES eine Tastenkombination...!!! Das Menu ist fast überflüssig meiner Meinung nach. Ich arbeite jetzt seit mehreren Monaten auch mit Macs und inzwischen fast ausschließlich mit Tastenkürzeln.

  16. Re: Bitte OSX Menü da lassen, wo es hin gehört

    Autor: windowsverabschieder 10.08.10 - 11:27

    Apple für die iSäue schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apfelbauer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und auf sowas wie Expose warte ich bei Windows noch vergeblich.
    >
    > Keine Ahnung, was deine exPussy genau macht, aber probiere mal Win+Tab.

    Hier findest du Hilfe:

    http://www.google.com/search?q=Leseschwäche+bei+Kindern

  17. Re: Bitte OSX Menü da lassen, wo es hin gehört

    Autor: Gardiner 10.08.10 - 11:33

    Win+Tab gibt dir einen grafisch aufgebrezelten Task Switcher... das ist vom MacOS Exposé noch weit entfernt.

  18. Re: Bitte OSX Menü da lassen, wo es hin gehört

    Autor: Apfelbauer 10.08.10 - 11:46

    Gardiner schrieb:

    > Win+Tab gibt dir einen grafisch aufgebrezelten Task Switcher... das ist vom
    > MacOS Exposé noch weit entfernt.

    Der ist nicht weit entfernt, sondern das ist was völlig anderes. Win+Tab ist der Taskswitcher, das Äquivalent zu Cmd+Tab.

  19. Re: Bitte OSX Menü da lassen, wo es hin gehört

    Autor: jawoll 10.08.10 - 11:48

    Im übrigen stand ich dem zentralen Menü auch SEHR kritisch gegenüber, bevor ich auf Mac OS umgestiegen bin, da ich beruflich auf 3 Monitore angewiesen bin. Dennoch habe ich keine Probleme damit. Nach kurzer anfänglicher Umstellung, bin ich damit sogar zufriedener als vormals unter Windows.
    Das liegt aber auch daran, wie bereits in diesem Thema geschildert wurde, dass oft das Menü garnicht nötig ist, da die jeweiligen Funktionen über Tastenkombinationen erreichbar sind.

    Usability ist immer auch ein Stück Geschmacksfrage, aber grundsätzlich schlecht ist es bei Mac OS keinesfalls. Der Weisheit letzter Schluss allerdings auch nicht :)

  20. Re: Bitte OSX Menü da lassen, wo es hin gehört

    Autor: Crazy Horse 10.08.10 - 11:49

    Gardiner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Win+Tab gibt dir einen grafisch aufgebrezelten Task Switcher... das ist vom
    > MacOS Exposé noch weit entfernt.

    Ich weiß nicht, was Ihr mit dem Exposé ständig habt... Bin seit über 10 Jahre Mac User und habe Exposé noch nie produktiv benutzt. Alt/Command/Win/Ctrl + Tab/</> ist um weitem schneller, als bis Exposé aktiviert ist - egal mit welchem Shortcut. Zu dem ist Exposé bei einer kritischen Anzahl von Fenstern unübersichtlicher als die Taskleiste/Dock.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Security Spezialist (m/w/d)
    BAHAG AG, Mannheim
  2. E-Learning Manager (m/w/d)
    ALLPLAN GmbH, München
  3. Datenschutz Manager / Data Compliance Manager (m/w/d)
    Bauhaus AG, Mannheim
  4. Systemadministrator (w/m/d)
    Zimmer + Kreim GmbH & Co. KG, Brensbach

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Age of Empires Definitive Collection für 17,99€, Age of Empires Definitive Collection...
  2. 9,99€
  3. 25,99€
  4. 28,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de