Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Wirtschaft
  4. Rechtsstreitigk…

Gravenreuth verklagt die 1&1 Puretec GmbH wegen Spam

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gravenreuth verklagt die 1&1 Puretec GmbH wegen Spam

    Autor: Golem.de 26.03.02 - 09:13

    Der Inhaber des Compulaw-Verlags, Günter Frhr. v. Gravenreuth hat die 1&1 Puretec GmbH auf 5.000 Euro Vertragsstrafe verklagt. Ursache des Streits ist ein nach Darstellung von Gravenreuth wiederholt von den 1&1-Firmen (1&1 Puretec GmbH und die 1&1 Internet AG) an ihn verschickte Werbemail.

    https://www.golem.de/0203/19021.html

  2. Re: Gravenreuth verklagt die 1&1 Puretec GmbH wegen Spam

    Autor: Slayer 26.03.02 - 09:20

    Man kann sicherlich über die Geschäftspraktiken und Tätigkeiten des Herrn von Gravenreuth geteilter Meinung sein. In diesem Fall kann ich aber nur sagen: Richtig so! Der Laden müllt micht auch monatlich mit Werbung zu für ISDN, etc.pp. den ich nicht will und nie wollte. Hoffentlich kommt FvG damit durch, dann lasse ich mir nämlich auch noch 5000€ auszahlen und habe die Grundgebühr für die nächsten 20 Jahre wieder drin. Dafür lösche ich dann auch gerne ein bißchen Werbung. Das die Jungs Kundendaten einfach austauschen ist eine Frechheit!

  3. 1&1 Puretec GmbH und Datenweitergabe

    Autor: blackshark 26.03.02 - 09:47

    Willigt man bei einem Vertrag mit Puretec nicht sogar ein, dass die Daten an Dritte weitergegeben werden dürfen?
    ...Ich erinnere mich da an das Angebot: kostenlose subdomain mit xMB Webspace. Damit die Domain freigeschaltet wird, musste man einen Haken an diese Einwilligung machen. (War dann auch der Grund, warum ich keinen Bock hatte PuretecKunde zu werden)

  4. Re: Gravenreuth verklagt die 1&1 Puretec GmbH wegen Spam

    Autor: Evil Azrael 26.03.02 - 12:10

    Was mir mehr auf den Sack geht, ist dass Puretec nicht ordentlich gegen Spammer unter ihren Kunden vorgeht. Da werden offensichtlich E-Mail Adressen aus Newsgroups geklaut, und Puretec lässt das vollkommen kalt.

  5. Re: Gravenreuth verklagt die 1&1 Puretec GmbH wegen Spam

    Autor: timo 26.03.02 - 12:35

    problem ist ja auch dass teile der smtp-server von puretec, schlund und einsundeins.com ja schon als spam-server bekannt sind und international geblockt werden. ungefaehr ein- bis zweimal im monat passiert das! und puretec meint dazu ich soll doch ueber ihren per auth geschuetzten smtp versenden.

  6. Re: Gravenreuth verklagt die 1&1 Puretec GmbH wegen Spam

    Autor: Martin 26.03.02 - 12:48

    Ist schon klar warum der Herr Freiherr das macht, so kann man halt auch gut Geld verdienen.
    Abmahnungen sind heute doch scheinbar ein Freibrief um Geld zu kassieren und die Gerichte auch gut beschäftigt zu halten.

    Es gibt halt auch ab und zu mal intelligente Adelige....;-)

  7. Gravenreuth ist NICHT ADLIG!!!

    Autor: The Thargoid 26.03.02 - 13:02

    Das abgekürzte "von" deutet auf einen Bürgerlichen Titel und nicht ein adligen Titel so
    könnte ich micht auch "Heiko v. Scharnhausen" nennen

    cu

  8. Re: 1&1 Puretec GmbH und Datenweitergabe

    Autor: Titan 26.03.02 - 13:21

    blackshark schrieb:
    >
    > Willigt man bei einem Vertrag mit Puretec nicht
    > sogar ein, dass die Daten an Dritte
    > weitergegeben werden dürfen?
    > ...Ich erinnere mich da an das Angebot:
    > kostenlose subdomain mit xMB Webspace. Damit die
    > Domain freigeschaltet wird, musste man einen
    > Haken an diese Einwilligung machen. (War dann
    > auch der Grund, warum ich keinen Bock hatte
    > PuretecKunde zu werden)

    Also wer bei Puretec Kunde wird ... kein Kommentar. ;-)
    Ansonsten Bravo - in diesem Fall unterstütz ich den Anwalt ausnahmsweise auch mal.

  9. Re: 1&1 Puretec GmbH und Datenweitergabe

    Autor: Criena 26.03.02 - 15:55

    Was habt ihr gegen PureTec? So schlecht fand ich die nie. Bin zwar jetzt auch kein Kunde mehr, aber das Premium-Paket war mit 50 DM/Monat, für die gebotenen Leistungen, recht günstig.
    Welche Hoster verwendet ihr denn?

    Criena

  10. Re: Gravenreuth ist NICHT ADLIG!!!

    Autor: F. Wern 26.03.02 - 16:00

    The Thargoid schrieb:
    >
    > Das abgekürzte "von" deutet auf einen
    > Bürgerlichen Titel und nicht ein adligen Titel so
    > könnte ich micht auch "Heiko v. Scharnhausen"
    > nennen
    >
    > cu

    haeh ? seit wann ist dass den so ? Muessen echte Adlige das v. ausschreiben oder was meinst du damit ?

  11. Re: Gravenreuth ist NICHT ADLIG!!!

    Autor: user08154 26.03.02 - 19:52

    natürlich ist er das! "freiherr von gravenreuth".

    du kannst dich nicht "von" nennen, da es bestandteil des namens ist!
    es sei denn in deinem personal-ausweis steht es drin.

    ciao

  12. Re: 1&1 Puretec GmbH und Datenweitergabe

    Autor: user0815 26.03.02 - 19:57

    Ich erinnere mich da an das Angebot: kostenlose subdomain mit xMB Webspace.

    hi, blackshark....

    übrigens stellt puretec diesen kostenlosen service mit den subdomains komplett ein, vorhandene werden zum 30.04.02 gelöscht. (info per briefpost)

    ciao

  13. Re: 1&1 Puretec GmbH und Datenweitergabe

    Autor: Marco 26.03.02 - 20:41

    Wahrscheinlich Strato...
    Gegen Puretec ist technisch absolut nichts einzuwenden, ok gestern konnte ich nicht in die Konfiguration, aber es war 3 Uhr ;-)

  14. Re: Gravenreuth ist NICHT ADLIG!!!

    Autor: Tyler Durden 01.07.02 - 19:15

    Also grundsätzlich: Der Adel wurde mit der Weimarer Verfassung abgeschafft
    Von daher ist heute niemand adelig, egal wie viele Generationen vorher Inzest betrieben haben.

    Kurzfassung
    -Hertha Freifrau von Gravenreuth heiratet den bürgerlichen Ernst Ludwig Dörr
    -Durch die Heirat mit einem Bürgerlichen verliert sie nach Adelsrecht das Recht, den Titel "Freifrau von Gravenreuth" zu tragen
    -FvG kommt als "Günter Werner Dörr" zur Welt
    -Nach der Liberalisierung des Namensrechts(Das Adelsrecht hat juristisch keine Bedeutung mehr) kann sich die ganze Familie 1980 wieder umbenennen

    So wurde aus "Günter Werner Dörr" mit 31 Jahren Günter Freiherr von Gravenreuth

    Namensrechtlich in Ordnung, nur der "Adel" erkennt das nicht an, weil es dem Adelsrecht widerspricht

    TD

  15. Re: Gravenreuth verklagt die 1&1 Puretec GmbH wegen Spam

    Autor: saildrive 01.07.02 - 19:44

    Frag ich mich, warum ich bislang von 1&1-Werbe-Emails verschont wurde und nur von einem Wiederverkäufer Werbung bekomme.

  16. Re: Gravenreuth ist NICHT ADLIG!!!

    Autor: Michael Boettcher 03.07.02 - 13:20

    > Namensrechtlich in Ordnung, nur der "Adel" erkennt das nicht an, weil es dem Adelsrecht
    > widerspricht

    Nein, namensrechtlich nicht in Ordnung. Der Mann heißt "Günter Werner Freiherr von Gravenreuth", wobei er bei Verwendung von Günter als Rufname meinetwegen den zweiten Vormamen weglassen kann. Er schreibt aber den Nachnamen "Freiherr von Gravenreuth" immer verstümmelt als "Frhr. v. Gravenreuth", und das ist definitiv nicht sein Name. Ein Mann mit Namen Dieter Rainer Müller darf sich ja auch nicht schreiben Dr. Müller. Nur durch die Abkürzung von "Freiherr von" zu "Frhr. v" entsteht der völlig falsche Eindruck eines Titels.

    Am Rande erwähnt: eigentlich hieße eine Tochter (Gravenreuth ist kinderlos) mit Nachnamen ebenfalls "Freiherr von Gravenreuth". Angeblich erlaubt ist dann die Änderung in Freifrau ... Keine Privilegien des Adels? Ach nee.

    Für titelsüchtige Leute: man kann Kinder z. B. Baron Viktor Meyer (Baron und Viktor als Vorname) nennen die sich dann später als Baron v. Meyer präsentieren, mit einem kleinen Schreibfehler (das kleine Vau). Auch Monika Prinzessin Vanessa Schmidt kommt sicher wahnsinnig gut als Monika Prinzessin v. Schmidt.

    M. Boettcher

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. DATAGROUP Köln GmbH, München
  4. BVU Beratergruppe Verkehr + Umwelt GmbH, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 199€ (Normalpreis 250€)
  2. für 699€ statt 799€
  3. 158€ (Vergleichspreis 202€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Honor 7X Smartphone im 2:1-Format mit verbesserter Dual-Kamera
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

  1. Fraunhofer Fokus: Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken
    Fraunhofer Fokus
    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

    Trackingschutz für Apps - das will ein Fraunhofer-Institut bald anbieten. Ein erster Prototyp von Metaminer existiert bereits und soll auch ohne Rooten des Smartphones einen guten Schutz bieten.

  2. Onlinehandel: Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an
    Onlinehandel
    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

    Paypals Käuferschutz ist weniger sicher. Wenn der Käufer sein Geld zurückbucht, hat der Händler weiterhin ein Recht, die Zahlung zu erhalten. Doch immerhin müssen die Verkäufer klagen.

  3. Verbraucherschutz: Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
    Verbraucherschutz
    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

    Herzfrequenz und Schlafphasen: Apple, Garmin und andere Hersteller von Sportuhren und Fitnesstrackern speichern auf ihren Portalen sehr persönliche Nutzerdaten. Bei einem Praxistest sind nur zwei Hersteller korrekt mit dem Auskunftsrecht des Kunden umgegangen.


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11