1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Wirtschaft
  4. Rechtsstreitigk…

100.000 US-Dollar Strafe für Netscape

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 100.000 US-Dollar Strafe für Netscape

    Autor: Golem.de 16.06.03 - 09:38

    Im Streit um die Verletzung der Privatssphäre hat sich Netscape nun außergerichtlich zur Zahlung einer Strafe von 100.000 US-Dollar bereit erklärt, so Eliot Spitzer, Generalstaatsanwalt des US-Bundesstaates New York.

    https://www.golem.de/0306/25941.html

  2. Re: 100.000 US-Dollar Strafe für Netscape

    Autor: Der Ø 16.06.03 - 12:47

    Wann lassen die Gerichte Microsoft für ihren Messenger Blechen? Wie war das noch? 11 000 $ pro Kunden bei 200 Millionen Nutzern?

  3. Re: 100.000 US-Dollar Strafe für Netscape

    Autor: user 16.06.03 - 13:12

    .. ja sicher! .. was wäre hier los, wenn Microsoft in der gleichen situation stecken würde....!

  4. Re: SmartDownload nicht Bestandteil des Browsers

    Autor: buzz 16.06.03 - 13:31

    Also wenn ich mich nicht alles täuscht, war SmartDownload KEIN Besstandteil des Browsers sondern musste damals seperat heruntergeladen werden. Artikel stimmt so also nicht 100%.

  5. Re: 100.000 US-Dollar Strafe für Netscape

    Autor: BIOS 16.06.03 - 14:05

    mal wieder ein Argument mehr für open Source !!!

  6. Re: 100.000 US-Dollar Strafe für Netscape

    Autor: Doomchild 16.06.03 - 15:36

    Heißt das jetzt $ 100.000 als einmaliges Bußgeld?
    Oder war das ´ne Sammelklage von mehreren Benutzern, die so jeweils mit $ 100.000 entschädigt werden?
    Klingt in beiden Fällen schwachsinnnig. Für Netscape zu wenig Strafe und für die Benutzer zuviel Entschädigung. Ich versteh hier irgendwas nicht.

  7. Re: 100.000 US-Dollar Strafe für Netscape

    Autor: Apophis 16.06.03 - 23:33

    amerikanische Gerichtspraxis braucht man gar nicht erst versuchen zu verstehen...

    Da müssen Firmen zahlen, wenn wer zu dumm ist und sich ausversehen nen heissen Kaffe über die Beine schüttet... jetzt gibts nur noch lauwarmen...

    Oder die Katze in die Mikrowelle steckt, weil niergends steht, das man das nicht darf...

    Schon mal Bedienungsanleitung von US-Produkten angeschaut? Da stehen mittlerweile meterlange Listen mit Warnungen/Verboten, obwohl jeder mit ein wenig Verstand sowas nie machen würde... so sind die Amis halt...

  8. Re: 100.000 US-Dollar Strafe für Netscape

    Autor: Karlchen 30.06.03 - 14:56

    Stimmt. Eine Frau hat mal ihr Baby in der Waschmaschine gewaschen und anschließend den Hersteller verklagt, weil das Kind nicht überlebt hat. Zwar stand in der Bedienungsanleitung, dass Hunde, Katzen und andere Haustiere nicht damit gewaschen werden dürfen, aber von Babys stand halt nichts da. Ich frage mich nur, was die Richter nehmen, bevor sie "Recht" sprechen.
    Hier bei uns würde sie wegen Mordes hinter schwedische Gardinen oder halt in die Klappsmühle kommen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg
  2. über Hays AG, Baden-Württemberg
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. Hekatron Technik GmbH, Sulzburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme