Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Wirtschaft
  4. Rechtsstreitigk…

AT&T verklagt eBay und PayPal wegen Patentverletzung

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. AT&T verklagt eBay und PayPal wegen Patentverletzung

    Autor: Golem.de 21.11.03 - 09:59

    Der US-Telekommunikationsanbieter AT&T hat Klage gegen eBay und dessen Tochter PayPal wegen der Verletzung von AT&Ts Patenten eingereicht. Konkret geht es AT&T dabei um das von PayPal und eBay angebotene Bezahlsystem.

    https://www.golem.de/0311/28609.html

  2. Re: AT&T verklagt eBay und PayPal wegen Patentverletzung

    Autor: kressevadder 21.11.03 - 10:11

    ...heisst das jetzt, das AT&T ganz allgemein das Patent auf etwas ganz simples und Uraltes haben: Treuhänderschaften. Cool, sowas will ich auch.

    Manfred

  3. Re: AT&T verklagt eBay und PayPal wegen Patentverletzung

    Autor: Horst 21.11.03 - 10:18

    Was ich lustig finde ist dass sie NEUN Jahre gebraucht haben, um das festzustellen... *g

  4. Re: AT&T verklagt eBay und PayPal wegen Patentverletzung

    Autor: kressevadder 21.11.03 - 10:25

    Bei der Menge Schnickschnack die US Firmen gerade nach noch ein wenig mehr Profit durchwühlen kann es eben auch mal zu Verzögerungen kommen - siehe SCO vs. BSD:

    Die Klage ist schon mal angekündigt, aber aus "Personalmangel" ist man noch nicht dazu gekommen zu prüfen, wo die Patentrechtsverletzungen überhupt liegen und auf Mitte 2004 verschoben...

    Geht uns das in Europa was an ?? Jeder von uns könnte doch ne Idee für ne gute Website haben, bei der er irgendwie als Treuhänder auftritt ! Muss ja nicht gleich eBay sein, kann ja auch ne andere, kleinere Geschäftsidee sein.

    Manfred

  5. Re: AT&T verklagt eBay und PayPal wegen Patentverletzung

    Autor: Eisklaue 21.11.03 - 10:26

    Ich schätze mal ihnen geht das Geld aus und sie suchen eine neue Einnahmequelle.
    Alles Schmarotzer

  6. Provision

    Autor: Bommel 21.11.03 - 10:41

    Man sollte EBay mal für Ihre Provision verklagen!

  7. Re: Provision

    Autor: tingle 21.11.03 - 11:20

    ... genau, denn Provisionen gibt es auch schon sehr lange.
    Vor allem finde ich dass man sich ein Patent sichern sollte wie Internetseiten aufgebaut werden. Da würde soviel Geld bei herauskommen, da wirkt dieser Kleinkram sehr sehr winzig gegen ...

  8. Re: Provision

    Autor: Paul Ryen 21.11.03 - 11:36

    Genau! Wg. schlechtem Käuferschutz auch. Verklagen ist geil. Hoffentlich kommt das bei uns auch. Es gibt doch soviele arbeitslose Juristen. Ich sehe schon mal meine Patente durch...

  9. Patent-Schwachsinn

    Autor: Wally 21.11.03 - 12:03

    Patente sollte man grundsätzlich abschaffen!

    Ist es etwa verboten daß zwei voneinander unabhängige Menschen an unterschiedlichen Orten die gleiche Idee haben?
    oder ist es in diesem Fall so daß der Schnellere oder der Reichere im Recht ist?
    Als Erster sollte man nur das Recht haben dem Ganzen einen Namen zu gaben.
    Patente sind wie eine Bremse für den Fortschritt.

    Diese sogennanten Ideen für die es ein Patent gibt kann jeder haben der an der gleichen Aufgabe eine Lösung sucht.

    bye byte.

    die von AT&T haben ja ein "T" im Namen! wo bleibt die Klagewelle? lol
    Patente können garnicht schwachsinnig sein es sind die Menschen!

  10. Re: Patent-Schwachsinn

    Autor: chojin 21.11.03 - 12:09

    Wally schrieb:
    > Ist es etwa verboten daß zwei voneinander
    > unabhängige Menschen an unterschiedlichen Orten
    > die gleiche Idee haben?

    Das ist ein Punkt, der nicht abgedeckt ist. Viel wichtiger ist jedoch, dass der wirkliche Ideenklau damit verhindert werden soll. Allerdings gehen manche Patente jetzt ein bisschen weit, und man fragt sich, wo die Eigenleistung, die Idee und das geistige Eigentum an diesen "Erfindungen" geblieben ist.

    > die von AT&T haben ja ein "T" im Namen! wo
    > bleibt die Klagewelle? lol

    Ja wenn AT&T jetzt ne Sparte mit direktem Internetzugang rausbringt, vielleicht: AT&T-online :)

  11. Re: Patent-Schwachsinn

    Autor: Kalle Wirsch 21.11.03 - 12:22

    im Allgemeinen fördern Patente eher den Fortschritt, weil die Rechtssicherheit Unternehmen ermutigt, in bestimmte Technologien zu investieren. Damit ist sichergestellt, dass sich ihr Investment später mal rentiert.

    In den USA scheint das Patentrecht aber nun mal ziemlich unsinnig zu sein, weil sich augenscheinlich niemand darüber Gedanken macht, ob etwas wirklich patentwürdig ist. Und so ein Verfahren wie die Treuhänderschaft in E-Commerce-Prozessen ist es nun ganz bestimmt nicht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass AT&T in Deutschland so ein Patent hätte bekommen können. Tja, irgendwie nicht durchdacht, dieser ganze Globalisierungsmüll. Denke übrigens drüber nach, mir das Atmen patentieren zu lassen. Und dann heißts blechen oder blau anlaufen...

  12. Re: Patent-Schwachsinn

    Autor: chodo 21.11.03 - 12:49

    Was heiist hier Rechtsicherheit? Ohne Patente bräuchte man doch keine Angst haben, dass jemand z.B. das "Patent" auf den Online-Treuhanddienst im allgemeinen hat.

  13. Re: Patent-Schwachsinn

    Autor: Wally 21.11.03 - 12:56

    >im Allgemeinen fördern Patente eher den Fortschritt, weil die Rechtssicherheit Unternehmen >ermutigt, in bestimmte Technologien zu investieren. Damit ist sichergestellt, dass sich ihr >Investment später mal rentiert.

    Ist doch eher so daß dadurch nicht der Fortschritt sondern die Wirtschaft unterstützt wird.

  14. Re: Patent-Schwachsinn

    Autor: wanted 21.11.03 - 13:00

    Wally schrieb:
    > Ist doch eher so daß dadurch nicht der
    > Fortschritt sondern die Wirtschaft unterstützt
    > wird.

    Genau: Reine [ungerechtfertigte] Bereicherung der Manager und Patentanwälte!!

  15. Re: AT&T verklagt eBay und PayPal wegen Patentverletzung

    Autor: eBay soll Bluten 21.11.03 - 13:29

    mir egal, hauptsache diesen fettgefressenen giganten eBay geht es an den kragen.
    obwohl die dann bestimmt die kosten pro auktion noch mehr in die höhe treiben werden. sehr schade das es kaum alternativen gibt...

  16. Re: Patent-Schwachsinn

    Autor: Radio Eriwan 21.11.03 - 13:29

    Was ein Blödsinn ...

    Wer soll denn für die Forschung bezahlen, die zu dem Fortschritt führt den wir alle haben wollen?

    1. Der Staat? - wohl eher nicht, mit welchen Mitteln, jedenfalls nicht über den Umfang hinaus in dem er es eh schon tut.

    2. Die Industrie - ja die hätten das Geld, aber warum sollen sie es denn tun, wenn jeder x-beliebige kommen kann nachdem ein Unternehmen etwas erfunden hat und sich die ganzen Milliarden an Entwicklungskosten spart und es einfach nachmacht?

    Patente sind dazu da um Unternehmen die (wirtschaftliche und rechtliche) Sicherheit zu geben, dass die Mittel, die sie in die Entwicklung neuer Techniken gesteckt haben nicht von anderen "schmarotzt" werden können, sondern dass sie aus einer Erfindung deren Entwicklung sie bezahlt haben auch kommerziellen Erfolg ziehen dürfen, sei es in Form von Produkten oder Lizenzen. Ohne diese Sicherheit würden wesentlich weniger Firmen noch Grundlagenforschung und Zukunftsgerichtete Entwicklung finanzieren. Ergo: technische Patente sind förderlich für den Fortschritt!

    ABER: worum es ja eigentlich geht ist dass dieses AT&T Patent mal wieder ein Beispiel für das super-dämliche US-Patentwesen ist. In dem können nämlich nicht nur Erfindungen technischer Natur patentiert werden (die eine gewisse Erfindungshöhe leisten müssen), sondern auch Verfahren, Geschäftsprozesse und Modelle (wie eben das eines Treuhändersystems via Internet). Hier kann man nur sagen - Gott sei dank geht das bei uns (noch) nicht und wenn das Europa Parlament bei Softwarepatenten weiterhin so hart bleibt wie bisher, dann bleibt das hoffentlich in dem Punkt auch so.

  17. Re: Patent-Schwachsinn

    Autor: moppi 21.11.03 - 13:43

    ich finde das es auch ein problem ist das meist einfach nur gedanken patentiert werden und nicht die lösung ... wenn man sich nur die gedanken zu einem problem patentiern lässt und nicht die lösung bzw. den lösungs weg ... also ich weiss nicht wird damit denn nicht der fortschritt gebremst ... ich meine ja nur ...

  18. Re: Patent-Schwachsinn

    Autor: Kalle Wirsch 21.11.03 - 14:24

    danke, du ersparst es mir, noch einmal zu erklären, worum es mir ging

  19. Re: Patent-Schwachsinn

    Autor: salamander 21.11.03 - 16:25

    Vielen Dank, besser war es nicht zu erklären!

  20. Re: AT&T verklagt eBay und PayPal wegen Patentverletzung

    Autor: Patentanwalt 23.11.03 - 18:37

    kressevadder schrieb:

    > Cool, sowas will ich auch.

    Es wäre zu bezweifeln, das AT6T das Patent verkauft.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Syna GmbH, Frankfurt am Main, Neuwied, Ilsfeld
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. BWI GmbH, Bonn
  4. ista International GmbH, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,60€
  2. 2,99€
  3. 2,22€
  4. 14,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  2. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  3. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  2. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  3. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera

  1. Elektroauto: Opel Corsa-e soll 330 km weit kommen
    Elektroauto
    Opel Corsa-e soll 330 km weit kommen

    Vor der Vorstellung des Opel Corsa-e am 4. Juni hat der deutsch-französische Konzern bereits erste Details des kommenden Elektroautos bekanntgegeben.

  2. SpaceX: 60 von 12.000 Satelliten sind im Orbit
    SpaceX
    60 von 12.000 Satelliten sind im Orbit

    Die Starlink-Konstellation soll weltweit Internetverbindungen mit Satelliten möglich machen. Am Freitag sind die ersten Prototypen gestartet. Golem erklärt, was es mit der Konstellation auf sich hat.

  3. Günther Schuh: Streetscooter-Gründer will Unternehmen zurückkaufen
    Günther Schuh
    Streetscooter-Gründer will Unternehmen zurückkaufen

    Der Elektroautohersteller Streetscooter steht offenbar vor dem Verkauf. Der Aachener Maschinenbauprofessor und Mitbegründer Günther Schuh will das Unternehmen angeblich von der Deutschen Post zurückerwerben.


  1. 08:45

  2. 08:26

  3. 07:30

  4. 07:11

  5. 07:00

  6. 19:15

  7. 19:00

  8. 18:45