1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Wirtschaft
  4. Rechtsstreitigk…

freenet erwirkt einstweilige Verfügung gegen Telekom

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. freenet erwirkt einstweilige Verfügung gegen Telekom

    Autor: Golem.de 29.04.04 - 14:03

    Die freenet.de AG hat vor dem Landgericht Bonn eine einstweilige Verfügung gegen die Deutsche Telekom AG erwirkt. Man habe Kenntnis davon, dass zu freenet gewechselte Preselection-Kunden ohne deren Einverständnis von der Telekom angerufen wurden, um ihnen einen anderen Preselection-Tarif anzubieten.

    https://www.golem.de/0404/31044.html

  2. Re: freenet erwirkt einstweilige Verfügung gegen Telekom

    Autor: Shade 29.04.04 - 14:07

    LOL
    Ich habe in Vergangenheit sooo viele Sachen erlebt mit der Telekom... da wunder mich das überhaupt nicht mehr. DSL dauert über 2 Monate... ENX wird nicht korrekt eingerichtet... etc pi po.. Monopol recht und schön nur wer tut was gegen die Unfähigkeit dieses Konzerns...


    Regards

    Shade

  3. Re: freenet erwirkt einstweilige Verfügung gegen Telekom

    Autor: Captain Code 29.04.04 - 14:20

    Das Problem ist: Freenet ist noch schlimmer! Schickt Rechnungen für Beträge, die längst gezahlt wurden, sperrt Missliebige Seiten etc.

  4. Re: freenet erwirkt einstweilige Verfügung gegen Telekom

    Autor: leus 29.04.04 - 15:14

    Wir bekommen Rechnungen für Modemzugänge von Arcor zugeschickt, weil die Telekom die gezahlten Beträge nicht, oder nur langsam weiter leitet.
    Das kann doch wohl genau so wenig richtig sein, wie die Tatsache, dass die Umstellung (ein Häkchen am Computer setzen) von T-Net auf T-Net mit DSL 100 Euro Gebühren kostet!

    Ich denke, wer Alternativen hat (wie hier z.B. HTP) sollte sich zumindest überlegen, diese zu nutzen...

  5. Re: freenet erwirkt einstweilige Verfügung gegen Telekom

    Autor: smilingrasta 29.04.04 - 15:44

    Jo beide Vereine sind wohl nicht das Gelbe vom Ei.
    Von der Telekom sollte es langsam jeder wissen.
    Habe auch einen Rechtsstreit mit der Teleköm gehabt, der sich
    über ein Jahr hinzog. Grund war falsche Abrechnung seitens der Telekom. Das haben die natürlich nicht eingesehen und haben dann, kurz bevor es zum Gerichtstermin kam, doch einen Vergleich angeboten. Nungut. Wie gesagt nach über einem Jahr Rechtsstreit und in der Zeit hatte ich natürlich größtenteils kein Internet.
    Lang lebe die Telekom oder was ?! :D

  6. Re: freenet erwirkt einstweilige Verfügung gegen Telekom

    Autor: smilingrasta 29.04.04 - 15:46

    Ich vergass den Standard Spass mit dem DSL-Anschluss.
    So Sachen wie: Flatrate sofort da, aber DSL Anschluss selber erst in einem halben Jahr (laut Onlineabfrage natürlich SOFORT verfügbar). Natürlich haben die schonmal fleißig die Flatrategebühren abgebucht. Hab ich zwar wieder bekommen, aber mal so exemplarisch was die so alles machen :D

  7. Re: freenet erwirkt einstweilige Verfügung gegen Telekom

    Autor: Stone 29.04.04 - 15:57

    Also ich bin schon lange über freenet im netz, und hatte noch nie auch nur das kleinste problem mit denen. ich finde, die sind relativ günstig, haben ne gute leitung, und gute service, wenn man mal ne frage hat. bin sehr zufrieden mit freenet.

  8. Re: freenet erwirkt einstweilige Verfügung gegen Telekom

    Autor: leus 29.04.04 - 16:23

    Sowas kenne ich auch ganz gut.

    Ich hatte schonmal einen Telefon-/Internetanschluss bei denen angemeldet, und war dabei nicht glücklich...

    - Über einen Monat Einrichtungszeit!

    - Obwohl ich Anschluss und Internet gleichzeitig beantragt habe, wurden mir 2mal Zugangsdaten zugesendet, die ich natürlich auch beide bezahlen sollte. Auf Nachfrage, warum ich denn mit einem Anschluss und zweimal Zugangsdaten haben wollen würde, hieß es nur, es könne doch sein...

    - Falsche Rechnungsbeträge, worauf der Anschluss gesperrt wurde.

    Also, ich für meinen Teil habe genug von der Telekom. Darum bin ich auch in allen Bereichen (Telefon, Internet, Handy) von denen weggegangen...

  9. Re: freenet erwirkt einstweilige Verfügung gegen Telekom

    Autor: Subbie 29.04.04 - 16:24

    joa zu ISDN zeiten fand ich freenet geil, günstige cbc tarife dies heute noch gibt, wunderbar.

    dann kam tdsl. nachdem mir keiner an der hotline erklären konnte wie und wo ich den splitter anschließen muss hab ich das nach 30 minuten auch selbst irgendwie rausgefunden. naja irgendwann bekam ich nen anruf von freenet, bin umgestiegen, das ganze kostet mich 90 cent (also nix) weniger, bin umgestiegen weil ich dachte da hab ich nen besseren ping aber pustekuchen: doppelt so hoch. zum glück hab ich die isdn karte noch net verkauft, zocken wäre sonst unmöglich. mir wurde gesagt ich soll einen brief an die telekom schreiben in dem ich meinen tdsl tarif kündige, nicht aber den anschluß. ein paar tage später bekam ich nen anruf ich hätte beantragt meinen anschluss zu kündigen... naja ende vom lied: jetzt hab ich nen cbc dsl tarif von telekom ohne grundgebühr den ich lediglich brauche um meine mails abzurufen.

    ich hätte vielleicht doch bei tdsl bleiben sollen, die halbe leitung hab ich so oder so nur und der ping war vorher besser.
    aber bei der umstellung zu tdsl hab ich mich so aufgeregt das ich dann halt umgestiegen bin (keiner hat mir gesagt das ich meinen eco-tarif auf die flatrate umstellen muss, die säcke ham 350 EU kassiert weil mir das kein schwein gesagt hat, woher soll man das wissen?).

  10. Re: freenet erwirkt einstweilige Verfügung gegen Telekom

    Autor: klausi 29.04.04 - 16:27

    Auch lustig ist es andersrum:
    DSL-Flat bestellt, aber DSL-By-Call bekommen (und wer liest sich die Bestätigung schon nochmal haarklein durch). Tja, wenn dann die Kiste 24h am Tag mit Internetradio läuft, kommt hinterher das böse Erwachen.
    Der Witz, die geben sogar zu (aber natürlich nur mündlich ;-) ), daß im Onlineauftrag DSL-Flat gewählt war, aber daß sie "das immer umstellen, weil so viele Kunden das aus Versehen ankreuzen, es aber gar nicht wollen."

    Der Gipfel!

    Gruss

    Klausi

  11. Letztens, in der Fussgängerzone ...

    Autor: HoltMichHierRaus 29.04.04 - 17:55

    ... kam ich an einem Stand von FREENET, der netten, freundlichen Firma, die selbst dann an Sie denkt, wenn Sie schon seit Jahren nicht mehr Kunde bei denen waren.

    2 junge FREENET-Leute redeten auf eine kleine Gruppe von Interessierten ein.
    Die FREENET Mitarbeiterinnen hatten die, etwas älteren, Herrschaften dann soweit dass diese zum Vollzug der FREENET-Mitgliedsschaft mittels Unterschrift schreiten wollten.

    Das war der Zeitpunkt, an dem ich den älteren Herrschaften in ihrem Tun, FREENET-Kunden zu werden, meine Hilfe und Erfahrung anbot.

    Ich erzählte ihnen dass ich auch mal, vor Jahren, FREENET Kunde war. Dann, nach 2-3 Jahren bei einem anderen Provider bekam ich dann Post von FREENET dass ich vor einem Jahr Leistungen von Freenet bezogen hätte.

    Und als ich dies verneinte, schickte man mir weitere Zahlungsaufforderungen samt Post von einer Firma namens KSP.

    Lange Rede kurzer Sinn, ich erzählte den Herrschaften vor dem FREENET Stand dass sie ohne Zögern unterschreiben sollten, sie würden dann garantiert in 2-4 Jahren, wenn sie schon längst woanders sind, noch Post von FREENET samt ihren Anwählten bekommen.

    Die FREENET Mitarbeiter wollten mich verscheuchen doch ich erklärte höflich die juristischen Umstände mit Freenet.

    Daraufhin nahmen die Interessenten Abstand von einer tiefergehenden FREENET-Beziehung.

    Und ich ging froh meines Weges, froh darüber, zwei weitere Seelen vor der Verdammnis in den Mühlen der Behörden, Anwälte und Blutsauger bewahrt zu haben.

    So endet meine kleine FREENET-Anekdote und ich kann jeden nur dazu Aufforderung, sich frank und frei zu seinen Erlebnissen mit Freenet zu äußern.

    Möglichst in der Öffentlichkeit

    mfg

  12. Re: Letztens, in der Fussgängerzone ...

    Autor: mortimer 29.04.04 - 18:02

    *hebt leicht zögerlisch die hand*

    mir ist es mal passiert dass ich eines morgens aufstand und halbschlafend die glotze nagemacht habe und mir das Grelle-Grün von Freenet fast die Augeninnenwand weggebrannt hätte *rolleyes*

    Ich konnte 2 Stunden vor Angst den Fehrnseher nichtmehr anmachen...

    *und geht*

    ciao

  13. Re: freenet erwirkt einstweilige Verfügung gegen Telekom

    Autor: BaphSlayah 29.04.04 - 18:07

    Darum heißt es ja:"Freenet.De - normal ist das nicht" *feix*

    Mfg
    Slayah

  14. Re: freenet erwirkt einstweilige Verfügung gegen Telekom

    Autor: Maxxu 29.04.04 - 18:12

    smilingrasta schrieb:
    >
    > Ich vergass den Standard Spass mit dem
    > DSL-Anschluss.
    > So Sachen wie: Flatrate sofort da, aber DSL
    > Anschluss selber erst in einem halben Jahr (laut
    > Onlineabfrage natürlich SOFORT verfügbar).
    > Natürlich haben die schonmal fleißig die
    > Flatrategebühren abgebucht. Hab ich zwar wieder
    > bekommen, aber mal so exemplarisch was die so
    > alles machen :D
    Und du hast sicher die Flatrate von der Telekomm?
    Oder bist wieder so ein "ist doch eh' alles Magenta"?
    War die Flatrate nicht vielleicht von T-Online?

  15. Re: freenet erwirkt einstweilige Verfügung gegen Telekom

    Autor: Maxxu 29.04.04 - 18:16

    Subbie schrieb:
    >
    > ich hätte vielleicht doch bei tdsl bleiben
    > sollen, die halbe leitung hab ich so oder so nur
    > und der ping war vorher besser.

    nach dein Geschreibsel hast doch noch T-DSL
    (ist halt ein Problem wenn man nicht weiß was "T-DSL" heißt)

    > aber bei der umstellung zu tdsl hab ich mich so
    > aufgeregt das ich dann halt umgestiegen bin
    > (keiner hat mir gesagt das ich meinen eco-tarif
    > auf die flatrate umstellen muss, die säcke ham
    > 350 EU kassiert weil mir das kein schwein gesagt
    > hat, woher soll man das wissen?).

    Lesen? Wäre lesen eine Möglichkeit?
    Ach so, das ist zu schwierig

  16. Re: freenet erwirkt einstweilige Verfügung gegen Telekom

    Autor: BaphSlayah 29.04.04 - 19:41

    Aber T-Online ist doch auch Bestand teil der T-Com (früher Telekom)AG Deutschland, oder etwa nicht? Daher ist das nu wirklich egal.

    Slayah

    P.S.:Ich bin auch bei T-Com, hatte bisher noch keine Probleme mit denen!

  17. Dem kann ich mich nur anschließen

    Autor: ueberulmen 29.04.04 - 22:48

    Freundliche telefonische Unterstützung und keinerlei Probleme mit dem Zugang, kann mich nicht beklagen über freenet.

  18. Re: Letztens, in der Fussgängerzone ...

    Autor: felix 01.05.04 - 05:33

    An solchen Ständen stehen doch überiegend Drücker, die mit den Firmaen, außer dass sie dick kassieren nichts zu tun haben. Ob Arbeiter-Samariter-Bund, Malteser, ADAC oder Telefonanbieter.

    Warum regt sich hier eigentlich niemand über den neuen Trick der Telecom auf? Ab 1. 1. 2005 wird automatisch (!) auf eine schneller Übertragungsrate umgestellt. Wer nicht gerade Internet-Videos abruft, dem reichen die bisherigen Übertagungsraten sehr gut. Aber ab nächsten Jahr kostet es automatisch 5 € mehr.

    Warum gibt es keine Alternativen?

    Felix

  19. Re: Letztens, in der Fussgängerzone ...

    Autor: Deiner Mudder sein Gesicht 07.07.04 - 09:01

    felix schrieb:
    >
    > Warum regt sich hier eigentlich niemand über den
    > neuen Trick der Telecom auf? Ab 1. 1. 2005 wird
    > automatisch (!) auf eine schneller
    > Übertragungsrate umgestellt. Wer nicht gerade
    > Internet-Videos abruft, dem reichen die
    > bisherigen Übertagungsraten sehr gut. Aber ab
    > nächsten Jahr kostet es automatisch 5 € mehr.
    >
    > Warum gibt es keine Alternativen?
    >
    > Felix
    >
    Häh?? Erzähl mal mehr darüber! Davon hab ich ja noch garnix mitbekommen... Wer weiß mehr?!
    Danke.

  20. Re: Letztens, in der Fussgängerzone ...

    Autor: hier 07.07.04 - 12:42

    https://www.golem.de/0402/29967.html

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Solution Designer - Identity und Access-Management (IAM) (m/w/d)
    Stadtwerke München GmbH, München
  2. Abteilungsleiter Entwicklung / Charge Controller Software (m/w/d)
    Ebee Smart Technologies GmbH, Berlin-Schöneberg
  3. Test-Engineer (m/w/d) in der Medizintechnik
    Medtron AG, Saarbrücken
  4. ABAP-Entwickler/SAP-Speziali- st (m/w/d)
    Schoeller Technocell GmbH & Co. KG, Osnabrück

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,50€
  2. (u. a. Assassin's Creed Valhalla für 27,99€, Dragonball Z Kakarot für 16,99€, This War of...
  3. (u. a. Hades PS5 für 15,99€, Doom Eternal PC inkl. Metal Plate für 14,99€,)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Halo Infinite angespielt: Der grüne Typ ist wieder da
Halo Infinite angespielt
"Der grüne Typ ist wieder da"

Lustig kreischende Aliens, eine offene Welt und vertraute Waffen: Golem.de hat als Master Chief die Kampagne von Halo Infinite angespielt.

  1. Microsoft Kampagne von Halo Infinite vorgestellt
  2. Steam Microsoft verrät Systemanforderungen für Halo Infinite
  3. Microsoft Halo Infinite erscheint im Dezember 2021

Koalitionsvertrag: Zeitenwende bei der IT-Sicherheit
Koalitionsvertrag
Zeitenwende bei der IT-Sicherheit

In der Ampelkoalition deuten sich große Veränderungen bei der IT-Sicherheit an. Wir haben uns den Koalitionsvertrag genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Security Hacker veröffentlichen Daten nach Angriff auf Stadt Witten
  2. Prosite Anonymous hackt Hildmann-Hoster
  3. Security IT-Angriff legt Stadtverwaltung Witten lahm

Ohne Google, Android oder Amazon: Der Open-Source-Großangriff
Ohne Google, Android oder Amazon
Der Open-Source-Großangriff

Smarte Geräte sollen auch ohne die Cloud von Google oder Amazon funktionieren. Huawei hat mit Oniro dafür ein ausgefeiltes Open-Source-Projekt gestartet.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung