1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Wirtschaft
  4. Rechtsstreitigk…

Re: kopierschutz albernheit iTMS

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Beitrag
  1. Thema

Re: kopierschutz albernheit iTMS

Autor: Octavian 30.07.04 - 14:48

Liebe Leute hier im Forum,

was besonders schlimm in den Foren von golem.de ist, ist das verbreitete Halbwissen. Man weiß etwas, ein wenig und hat doch keine Ahnung. Natürlich glauben manche Leute, die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben und posaunen ihr Halbwissen fröhlich in die Welt hinaus - auf das es sich mehre und mehre.

Nun erst einmal ein paar Fakten. Mit iTunes (4.6) kann man:

- Eine Playlist auf CD brennen. Das geht aktuell sieben (7) mal. Egal ob MP3 oder AAC (geschützt oder nicht). Diese CD läßt sich wieder importieren, natürlich unter Qualitätsverlust aber dafür nun ungeschützt.
- Jeder Song ist beliebig oft auf CD übertragbar.
- Möchte die Songs einer Playlist mehr als sieben mal brennen, dann brauche ich einfach nur eine neue Playlist mit den gleichen Songs.
- Geschützte AAC lassen sich auf aktuell fünf (5) Rechnern gleichzeitig speichern.
- Geschützte AAC lassen sich auf beliebig vielen iPods speichern. Ein iPod kann aber nur an ein iTunes gebunden werden. Ich kann mir also nicht Songs von verschiedenen iTunes laden, sondern immer nur von einem. Auf Deutsch: Mein Nachbar kann seine Bibliothek oder meine Bibliothek auf seinen iPod laden, nicht jedoch beide gleichzeitig.

Dieser Kopierschutz ist wenigstens "kundenfreundlicher" und eigentlich so ziemlich das Minimum, was von der Musikindustrie akzeptiert wurde. Man führe sich mal den CD-Kopierschutz CDS 200 und CDS 300 zu Gemüte oder Napster und Sony Connect. Die sind viel weniger lustig.

Für den iTMS sind abgesehen davon auch schon Hilfmittel im Umlauf welche den Kopierschutz auf dem Rechner selber entfernen.

Natürlich macht kein Kopierschutz langfristig Sinn - aber der von Apple läßt dem Wissendem wenigstens die Möglichkeit ihn wieder zu entfernen. Apple hat einfach ein Weisheit erkannt: Wenn ich mir Musik anhören können soll, dann muß sie für den Gebrauch decodiert werden - und was einmal decodiert ist, das kann wieder aufgenommen werden. Mit welchen Mitteln auch immer. Warum also dann versuchen es zu verhindern?

für einen "fair use" von Musik

Octavian

ekagi schrieb:
>
> habe schon oft gehört man könne angeblich die
> songs aus dem iTMS wirklich nicht
> weiterverwenden. das würde mich aber sehr
> wundern. man kann die songs doch auf CD brennen,
> oder? sowie ich das material einmal auf selbst
> gebrannten rohlingen habe, kann ich das doch
> ganz normal wieder rippen, und mit dem mp3 file
> dann machen was ich will, oder nicht?
>
> klar wird die qualität so nicht besser, wenn ich
> erst den AAC file mit 128 kbit expandiere, und
> später wieder als mp3 eindampfe. aber anders als
> bei wandlung über analog sollte man das "kaum"
> hören.
>
> zumindest habe ich danach nen file ohne DRM dreck!
>
> hat das schon jemand probiert? habe schon nen
> dutzend leute gehört die behaupten das würde
> nicht gehen?! kann mir beleibe nicht vorstellen
> wie das verhindert werden soll.
>
> kagi


Neues Thema


Thema
 

Real widerspricht Apple: Harmony für iPod kein Hack

Golem.de | 30.07.04 - 10:08
 

Eigentlich überflüssig von Real

TheBard | 30.07.04 - 10:45
 

Re: Eigentlich überflüssig von Real

Mirco | 30.07.04 - 10:53
 

Re: Eigentlich überflüssig von Real

TheBard | 30.07.04 - 11:03
 

*lol* du musst ein macie sein

ekagi | 30.07.04 - 11:09
 

Re: *lol* du musst ein macie sein

Nirk | 30.07.04 - 11:47
 

Re: *lol* du musst ein macie sein

Mirco | 30.07.04 - 13:31
 

Re: *lol* du musst ein macie sein

Specialist | 30.07.04 - 14:30
 

Re: *lol* du musst ein macie sein

Octavian | 30.07.04 - 15:17
 

Re: *lol* du musst ein macie sein

Octavian | 30.07.04 - 15:09
 

Re: *lol* du musst ein macie sein

Cassiel | 30.07.04 - 15:41
 

Re: Eigentlich überflüssig von Real

Mirco | 30.07.04 - 11:11
 

Re: Eigentlich überflüssig von Real

Cassiel | 30.07.04 - 14:20
 

DMCA verbietet doch Reverse Engineering

Grunzkopf | 30.07.04 - 10:55
 

Re: DMCA verbietet doch Reverse Engineering

Mirco | 30.07.04 - 11:09
 

Re: DMCA verbietet doch Reverse Engineering

Torsten | 30.07.04 - 11:50
 

Re: DMCA verbietet doch Reverse Engineering

Nirk | 30.07.04 - 11:52
 

Re: DMCA verbietet doch Reverse Engineering

Torsten | 30.07.04 - 11:53
 

Re: DMCA verbietet doch Reverse Engineering

Nirk | 30.07.04 - 11:54
 

Reverse Engineering - war's ja auch nicht

TH | 30.07.04 - 16:31
 

Re: DMCA verbietet doch Reverse Engineering

Tichy | 30.07.04 - 16:47
 

Rechtschreibung

Rabowke | 30.07.04 - 11:04
 

Woher die Bedneken der Mac-User?

Anzeige | 30.07.04 - 11:09
 

von wegen

ekagi | 30.07.04 - 11:13
 

Re: von wegen

nirk | 30.07.04 - 11:49
 

Re: von wegen

Torsten | 30.07.04 - 11:52
 

Don't feed the trolls.

Cassiel | 30.07.04 - 14:26
 

kopierschutz albernheit iTMS

ekagi | 30.07.04 - 11:16
 

Re: kopierschutz albernheit iTMS

Torsten | 30.07.04 - 11:47
 

Re: kopierschutz albernheit iTMS

Nirk | 30.07.04 - 11:56
 

Re: kopierschutz albernheit iTMS

Raim | 30.07.04 - 14:00
 

Re: kopierschutz albernheit iTMS

Frank | 30.07.04 - 14:07
 

Re: kopierschutz albernheit iTMS

Torsten | 30.07.04 - 15:00
 

Re: kopierschutz albernheit iTMS

joergw | 30.07.04 - 11:53
 

Re: kopierschutz albernheit iTMS

Octavian | 30.07.04 - 14:48
 

Re: kopierschutz albernheit iTMS

Cassiel | 30.07.04 - 15:41
 

DAGEGEN

ekagi | 30.07.04 - 17:13
 

Re: kopierschutz albernheit iTMS

Schubidu | 01.08.04 - 22:38
 

@golem

Verbesserer | 30.07.04 - 12:46
 

korrigiert

ip (Golem.de) | 30.07.04 - 12:59
 

Re: korrigiert

FunkyTob | 02.08.04 - 10:47

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Product Owner Produktionssteuerung (Biotech, SCRUM) (m/w/d)
    Thermo Fisher Scientific GENEART GmbH, Regensburg
  2. Assistenz IT/IT-Kaufmann (m/w/d)
    Partnerverbund Pyramide GmbH, Karlsruhe-Grötzingen
  3. IT-Softwareingenieur (w/m/d) 1st Level
    SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt
  4. Produktmanager (m/w/d) Geschäftskundenprodukte
    htp GmbH, Hannover

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 599€ statt 1.389€
  2. gratis (bis 26. Mai) statt 59,99€
  3. 228,52€
  4. 614€ mit Gutscheincode NBB25HARDWARE


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyperschallwaffen: China testet Flugzeugträger-Killer in der Wüste
Hyperschallwaffen
China testet Flugzeugträger-Killer in der Wüste

Die Volksbefreiungsarmee schießt im Uiguren-Gebiet auf Attrappen von Kriegsschiffen. Erprobt wird die Fähigkeit, gegnerischen Flotten einen empfindlichen Erstschlag zu versetzen.
Ein Bericht von Matthias Monroy

  1. Stormcaster-DX Lasergerät für Drohnen-Montage kommt mit Zielverfolgung
  2. Hensoldt Deutsche Jammer sollen russische Luftabwehr stören können
  3. Cybersicherheit Rechenzentren-Projekt der Schweizer Armee "ungenügend"

Superbooth: Technikparadies für Musiknerds
Superbooth
Technikparadies für Musiknerds

Von klassischen E-Pianos bis zu Musikstudios in DIN-A5: Bei der Synthesizer-Messe Superbooth haben Hersteller zum Ausprobieren eingeladen.
Ein Bericht von Daniel Ziegener


    Lego UCS Landspeeder 75341 aufgebaut: Star-Wars-Nostagie in 2.000 Legosteinen
    Lego UCS Landspeeder 75341 aufgebaut
    Star-Wars-Nostagie in 2.000 Legosteinen

    Luke Skywalkers Landspeeder (75341) ist erneut ein gut gelungenes Lego-Modell. Allerdings stellt sich die Frage: warum ein Landspeeder?
    Von Oliver Nickel

    1. Transformers 10302 Optimus Prime aus Lego kann sich in einen Truck verwandeln
    2. Klemmbausteine Lego will drei mal mehr Softwareentwickler einstellen
    3. UCS Landspeeder 75341 Zum Star-Wars-Tag bringt Lego Luke Skywalkers Landspeeder