Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Wirtschaft
  4. Rechtsstreitigk…

Code-Klau bei Biodata?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Code-Klau bei Biodata?

    Autor: Golem.de 20.08.04 - 16:09

    Die Gesellschaft für Sichere Mobile Kommunikation (GSMK) aus Berlin hat gegen ihren Mitbewerber Biodata Systems aus Frankenberg eine einstweilige Verfügung wegen des Diebstahls wesentlicher Teile des Quellcodes des GSMK-Produkts CryptoPhone erwirkt. Biodata streitet den Code-Diebstahl hingegen ab.

    https://www.golem.de/0408/33110.html

  2. Re: Code-Klau bei Biodata?

    Autor: Zeus 20.08.04 - 19:05

    Was eine Klitsche! Das paßt irgendwie ins negative Bild, das ich von dem Unternehmen habe, das vor wenigen Jahren noch mit falschen Aufträgen aus Australien den Börsenkurs positiv beeinflußte. Das Wunderkind, das sich auf die Burg zum Programmieren (29 Stunden am Tag) zurückzog um die deutsche Antwort auf Gott zu werden - welch Vermessenheit.

    Jenem Unternehmen scheint jedes Mittel recht zu sein. Alleine die folgende Aussage "Während aber Biodata abwiegelt, der Code sei im Programmcode isoliert gespeichert worden und habe keine Funktion erfüllt, ist es für GSMK offensichtlich..." bedarf keines Kommentares mehr. Kenntnis von dem Quellcode, Nutzung und dann billiges Abwiegeln - man sollte solche Unternehmen schließen und deren Machenschaften unter Anwendung empfindlicher Strafen endlich beenden.

  3. Re: Code-Klau bei Biodata?

    Autor: michi 21.08.04 - 17:20

    Jo, aber dass sich Biodata immer wieder aufrappelt und glaubt jemand würde Ihre Produkte kaufen ist genauso ein Witz ;)

  4. Re: Code-Klau bei Biodata?

    Autor: Zeus 21.08.04 - 21:38

    lol!

    Im Magazin "Spiegel" ist diese Woche auch noch ein Bericht enthalten. Ich habe ihn noch nicht ganz durch. Aber der Tenor ist eindeutig: obskur ist das, was man da Biodata nennt.

  5. Re: Code-Klau bei Biodata?

    Autor: Waxxx 22.08.04 - 11:09

    Die werden gekauft und sind teilweise konkurrenzlos. Gerade in der mobilen Verschlüsselung ist Biodata der einzige Hersteller, der dies als reine Softwarelösung anbietet.

  6. Re: Code-Klau bei Biodata?

    Autor: Waxxx 22.08.04 - 11:11

    Zeus schrieb:
    >
    > lol!
    >
    > Im Magazin "Spiegel" ist diese Woche auch noch
    > ein Bericht enthalten. Ich habe ihn noch nicht
    > ganz durch. Aber der Tenor ist eindeutig: obskur
    > ist das, was man da Biodata nennt.

    Brauchst aber lange für zwei Seiten Text *lol*

  7. Re: Code-Klau bei Biodata?

    Autor: Zeus 22.08.04 - 12:04

    Ich laß den Bericht zum Einschlafen im Bett. Erfolg hatte er in der Hinsicht. ;)

  8. Re: Code-Klau bei Biodata?

    Autor: Schubidu 22.08.04 - 15:01

    Spricht nicht gerade für ein Unternehmen, das Produkte gegen Datendiebstahl anbietet. Die GSMK sollte sich fragen, ob sie wirklich im richtigen Bereich tätig ist. :)

  9. Re: Code-Klau bei Biodata?

    Autor: Zeus 22.08.04 - 22:53

    Mit all meiner mir zur Verfügung stehenden Gutmütigkeit will ich mal davon ausgehen, daß Du insbesondere folgenden Satz überlesen hast: "Die Software ist im Quellcode entsprechend der gängigen Praxis im Hochsicherheitsbereich für Sicherheitsanalysen öffentlich unter eine speziellen Lizenz einsehbar." ;)

  10. Re: Code-Klau bei Biodata?

    Autor: Nimokata 23.08.04 - 00:14

    Und da wollte ich arbeiten!
    Die wohnen gerade mal um die Ecke!
    Übel...
    Nein nein nein ich bin geschockt!
    Das darf nicht wahr sein!

    Aber was solls die wollten mich eh nicht einstellen nur weil ich kein Fachabi habe! Komischer haufen.

    Ich kenne ja sogar Leute aus der Firma.

  11. Re: Code-Klau bei Biodata?

    Autor: RTFA 23.08.04 - 02:11

    RTFA = Read the fucking article.

  12. Re: Code-Klau bei Biodata?

    Autor: djnews24 23.08.04 - 08:53

    hey nimokata mach lieber mal secoto fertig!!! :) *G*

  13. Re: Code-Klau bei Biodata?

    Autor: Exilia 01.09.04 - 21:47

    Ja irgendwo war das ja klar. Biodata eine Firma die vor Jahren der Begriff für Netzwerksicherheit made in Germany war. Eigentlich schade zu sehen wie diese Firma und mit ihr viele kleine Anleger zerbrachen.

    Aber gelernt haben die immer noch nicht oder? Wenn ich den Artikel im Spiegel lese dann spuckt man bei Biodata Systems (die ja anscheinend zu 90% aus ehemaligen Mitarbeitern aus der AG besteht bzw. die Geschäftsführung wurde ja nicht wirklich gewechselt) wieder große Töne.

    Wir haben eine Killerapplikation am Start. Und was muss man nebenbei lesen? Code-Klau bei Biodata. Kann es sein das Menschen die Biodata arbeiten etwas naiv sind?

    Da arbeitet einer der Typen da und kassiert mal alle paar Monate sein Gehalt aber er könnte ja was verpassen wenn er weggeht? Was ist denn das für eine Logik?

    Wenn mich mein Arbeitsgeber nur alle paar Monate bezahlen würde dann käme bei mir die Frage auf ob es meinen Arbeitsplatz noch lange gibt. Ich wäre wohl schnellst möglich auf der suche nach einem neuen Job.

    Und da wäre noch Herr Siekmann der sich wie der König der Selfmade Business Peopel aufspielt. Er ist so denke ich, ein Meister der Täuschung. Jemand der es versteht mit einer guten Promotion alle um den Finger zu wickeln.

    Respekt! Hoffentlich hat eine solche Firma keine Zukunft!

    Hier noch der Link zum Spiegel Artikel:
    http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,314249,00.html

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Berlin, Düsseldorf
  2. GFA SysCom GmbH, Hamburg
  3. Universität Passau, Passau
  4. Neoskop GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  3. mit Gutschein: NBBX570


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Jira, Trello, Asana, Zendesk: Welches Teamarbeitstool taugt wofür?
Jira, Trello, Asana, Zendesk
Welches Teamarbeitstool taugt wofür?

Die gute Organisation eines Teams ist das A und O in der Projektplanung. Tools wie Jira, Trello, Asana und Zendesk versuchen, das Werkzeug der Wahl zu sein. Wir machen den Vergleich und zeigen, wo ihre Stärken und Schwächen liegen und wie sie Firmen helfen, die DSGVO-Konformität zu wahren.
Von Sascha Lewandowski

  1. Anzeige Wie ALDI SÜD seine IT personell neu aufstellt
  2. Projektmanagement An der falschen Stelle automatisiert

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

IT-Freelancer: Paradiesische Zustände
IT-Freelancer
Paradiesische Zustände

IT-Freiberufler arbeiten zeitlich nicht mehr als ihre fest angestellten Kollegen, verdienen aber doppelt so viel wie sie. Das unternehmerische Risiko ist in der heutigen Zeit für gute IT-Freelancer gering, die Gefahr der Scheinselbstständigkeit aber hoch.
Von Peter Ilg

  1. Change-Management Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
  2. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  3. MINT Werden Frauen überfördert?

  1. Kongress-Anhörung: Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten
    Kongress-Anhörung
    Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten

    Mark Zuckerberg muss den US-Abgeordneten Rede und Antwort zur Digitalwährung Libra stehen. Der Facebook-Chef warnt vor einem Bedeutungsverlust der US-Finanzwirtschaft bei einer Blockade des Projekts.

  2. Mikrowellen: Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten
    Mikrowellen
    Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten

    Verizon kündigt sein 5G Ultra Wideband für Stadien an. Doch nur ein Teil der Besucher kann das Netz auch nutzen, da der Betreiber ein Problem mit der Ausleuchtung hat.

  3. Bayern: Fernsehen über 5G funktioniert gut
    Bayern
    Fernsehen über 5G funktioniert gut

    Der Testlauf zur TV-Verbreitung über 5G war erfolgreich und geht wohl sogar nach dem offiziellen Ende weiter. Der mobile TV-Empfang war gut. Erreicht wurden eine hohe Videoqualität, niedrige Latenzzeiten und eine hohe Abdeckung.


  1. 19:16

  2. 19:01

  3. 17:59

  4. 17:45

  5. 17:20

  6. 16:55

  7. 16:10

  8. 15:15