1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Wirtschaft
  4. Rechtsstreitigk…

Filmindustrie geht gegen Hersteller von DVD-Chips vor

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Filmindustrie geht gegen Hersteller von DVD-Chips vor

    Autor: Golem.de 24.08.04 - 10:38

    Die US-Filmindustrie hat die Chip-Hersteller Sigma Designs und MediaTek verklagt. Die Chips der beiden Unternehmen sollen in DVD-Playern zum Einsatz kommen, die "adäquate Sicherheitsfunktionen" vermissen lassen, berichten unter anderem Reuters und C|Net.

    https://www.golem.de/0408/33148.html

  2. Re: Filmindustrie geht gegen Hersteller von DVD-Chips vor

    Autor: Harri 24.08.04 - 10:46

    "Entweder Du baust Digital Restrictions Management ein, oder Du wirst verklagt." Das ist der Amarican Way. Die Chinesen lassen sowas gluecklicherweise nicht mit sich machen, deswegen werden demnaechst auch die DVD Chips aus Fernost kommen.

  3. Scherzkekse

    Autor: Johnny Cache 24.08.04 - 10:54

    Ich kenne nicht einen, der schon mal eine DVD über einen DVD-Player kopiert hat.
    Wenn überhaupt, macht man eine rein digitale Kopie... und von meinen DVDs haben die wenigsten überhaupt mal einen DVD-Player von nahem gesehen. ;)

  4. Wollte ich gerade sagen...

    Autor: Marco Blankenburg 24.08.04 - 10:59

    Die sollen sich mal lieber auf die nächste Generation konzentrieren, dass dort nicht solche Fehler gemacht werden...

  5. Re: Wollte ich gerade sagen...

    Autor: matthy 24.08.04 - 11:13

    "... Kopien von DVDs mit hoher Qualität über diese Geräte möglich sind. Nun hat die Motion Picture Association of America in Untersuchungen Geräte entdeckt, die über ungeschützte Ausgänge verfügen."

    Welche Geraete sind das? Her damit!

    Spass beiseite; das ganze erinnert mich an das vor ein paar Tagen ergangene Urteil in Sachen p2p-Netzwerke. Auch dort wurde geurteilt, dass die Provider nicht fuer die Art der Nutzung verantwortlich sind. So wird es auch hier sein.

  6. Re: Wollte ich gerade sagen...

    Autor: d43M0n 24.08.04 - 11:23

    matthy schrieb:
    >
    > Spass beiseite; das ganze erinnert mich an das
    > vor ein paar Tagen ergangene Urteil in Sachen
    > p2p-Netzwerke. Auch dort wurde geurteilt, dass
    > die Provider nicht fuer die Art der Nutzung
    > verantwortlich sind. So wird es auch hier sein.

    Naja, wenn hier tatsächlich gegen unterzeichnete Lizenzbestimmungen verstoßen wird, sieht die Sache etwas anders aus denke ich.
    Aber im Ernst, machen tatsächlich Leute Echtzeit-Kopien mit DVD-Playern? ;) ooch noch uff Tape oder wat?

  7. Blödsinn !

    Autor: Q 24.08.04 - 11:23

    matthy schrieb:
    > Spass beiseite; das ganze erinnert mich an das
    > vor ein paar Tagen ergangene Urteil in Sachen
    > p2p-Netzwerke. Auch dort wurde geurteilt, dass
    > die Provider nicht fuer die Art der Nutzung
    > verantwortlich sind. So wird es auch hier sein.

    Die Hersteller haben den üblichen Lizenzvertrag für die DVD-Technologie unetrschrieben. Da verpflichten Sie sich

    1. die dort festgelegten Schutzmechanismen zu implementieren
    2. alles zu unterlassen was das Kopieren ermöglicht.

    Die benannten Firmen haben offenbar gegen 1+2 verstossen und müssen nun die Vertragsstrafe zahlen. Das hat nichts mit Strafrecht zu tun, sondern ist reines Vertragsrecht.

  8. Re: Blödsinn !

    Autor: Janeway 24.08.04 - 12:20

    Q schrieb:
    > 1. die dort festgelegten Schutzmechanismen zu
    > implementieren
    > 2. alles zu unterlassen was das Kopieren
    > ermöglicht.
    >
    > Die benannten Firmen haben offenbar gegen 1+2
    > verstossen und müssen nun die Vertragsstrafe
    > zahlen. Das hat nichts mit Strafrecht zu tun,
    > sondern ist reines Vertragsrecht.

    Bullsh*t. Sigma Designs hat an OEM Hersteller ihre Chips (EM8610 o.ae) verkauft, und die *OEM's* haben dann nicht alle funktionen aktiviert.

    Gerade Macrovision wird mit einem Flag auf der Disc aktiviert, was nuetzt es, wenn der Chip das kann, die Firmware vom OEM das Flag aber nicht beachtet??? Die Chips unterstuetzen das sehr wohl!

  9. Re: Blödsinn !

    Autor: matthy 24.08.04 - 12:24

    Vielleicht habe ich ja was falsch verstanden, aber es werden doch offensichtlich nicht die Geraetehersteller verklagt, sondern die Chip-Hersteller!

    "... hat die Chip-Hersteller Sigma Designs und MediaTek verklagt. Die Chips der beiden Unternehmen sollen in DVD-Playern zum Einsatz kommen, die "adäquate Sicherheitsfunktionen" vermissen lassen"

    Steht in dem Vertrag auch, dass sie die Chips nur an Geraete-Hersteller verkaufen duerfen, welche wiederum diese Bedingungen einhalten?

    Es sind ja nicht die Chips, welche die Sicherheitsfunktionen umgehen bzw. solche Funktionen vermissen lassen.

  10. Re: Blödsinn !

    Autor: Timo 24.08.04 - 12:49

    Das ist doch fast immer so! erstmal jeden verklagen!
    Alleine in Deutschland verlieren tausende ihre Klage weil sie sie falsch formuliert haben oder die falsche Person verklagt haben.

  11. Her damit!

    Autor: ICH 24.08.04 - 22:55

    Welche DVD-Player sind "betroffen"?
    Wo gibts die?
    Ich glaub ich schau mal bei Google oder am besten direkt bei der US Filmindustrie. :-)

  12. immer für trouble sorgen

    Autor: PR 26.08.04 - 12:50

    ich möchte jetzt mal was sagen....

    jedesmal, wenn irgendwelche leute solche aktionen starten, geht das nach hinten los... bestes beispiel ist napster. damals relativ wenig unter den "normalsterblichen" verbreitet, hat die klagewelle dazu geführt, dass filesharing voran getrieben wurde. heute hat es fast jeder.....
    das selbe könnte jetzt auch passieren. hätte man das stillschweigend totgeschwiegen, anstatt noch nen rummel zu organisieren wüssten nicht so viele menshen davon, und ein riesenerfolg wäre nicht möglich. so wird aber eine breite masse über die möglichkeit der qualitativ hervoragenden kopie informiert und es ist ja wohl klar, dass solche produkte nachfgefragt werden.

    meine meinung: verklagt ruhig immer weiter.. bedenkt keine folgen und sorgt für aufsehen.... nur so kann man eine große verbreitung verhindern. indem man nämlich so viele menschen wie möglich damit konfrontiert.

  13. Re: immer für trouble sorgen

    Autor: adios 27.08.04 - 11:39

    ZITAT " ich möchte jetzt mal was sagen....

    jedesmal, wenn irgendwelche leute solche aktionen starten, geht das nach hinten los... bestes beispiel ist napster. damals relativ wenig unter den "normalsterblichen" verbreitet, hat die klagewelle dazu geführt, dass filesharing voran getrieben wurde. heute hat es fast jeder.....
    das selbe könnte jetzt auch passieren. hätte man das stillschweigend totgeschwiegen, anstatt noch nen rummel zu organisieren wüssten nicht so viele menshen davon, und ein riesenerfolg wäre nicht möglich. so wird aber eine breite masse über die möglichkeit der qualitativ hervoragenden kopie informiert und es ist ja wohl klar, dass solche produkte nachfgefragt werden.

    meine meinung: verklagt ruhig immer weiter.. bedenkt keine folgen und sorgt für aufsehen.... nur so kann man eine große verbreitung verhindern. indem man nämlich so viele menschen wie möglich damit konfrontiert."

    Also PR, ich muß sagen der erste nicht so fachgesimpelte und vernünftige beitrag den ich zu diesem thread hier lese.
    DU HAST VÖLLIG RECHT.

  14. Re: immer für trouble sorgen

    Autor: PR 27.08.04 - 16:00

    danke.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software AG, Darmstadt
  2. über eTec Consult GmbH, Südliches Badenwürtemberg
  3. Analytik Jena GmbH, Jena
  4. Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Cyberpunk 2077 für 29,99€, Monster Train für 15,99€, Nioh - The Complete Edition...
  2. (u. a. Knives Out für 8,88€, Das Boot - Director's Cut für 8,88€, Angel has Fallen für 9...
  3. (u. a. HP 25x 24,5 Zoll Full-HD 144 Hz für 168,68€, Microsoft Surface Pro X für 898,89€)
  4. 117,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer


    IT-Security outsourcen: Besser als gar keine Sicherheit
    IT-Security outsourcen
    Besser als gar keine Sicherheit

    Security as a Service (SECaaS) verspricht ein Höchstmaß an Sicherheit. Das Auslagern eines so heiklen Bereichs birgt jedoch auch Risiken.
    Von Boris Mayer

    1. Joe Biden Stellenanzeige im Quellcode von Whitehouse.gov versteckt
    2. Sturm auf Kapitol Pelosis Laptop sollte Russland angeboten werden
    3. Malware Offenbar Ermittlungen gegen Jetbrains nach Solarwinds-Hack

    Spitzenglättung: Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit
    Spitzenglättung
    Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit

    Die Netzbetreiber wollen in großem Umfang in die Anschlüsse der Verbraucher eingreifen. Das macht die Elektromobilität unnötig teuer und kompliziert.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

    1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
    2. USA Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
    3. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona