1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Wirtschaft
  4. Rechtsstreitigk…

Musik & Filme kopieren

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Musik & Filme kopieren

    Autor: KC MC 29.08.04 - 19:58

    Jetzt hab' ich mir schon Ewgikeiten den Kopf darüber zerbrochen, jetzt muss ich doch einfach mal nachfragen:

    Musik oder Filme von einem Medium (DVD, CD) wegkopieren und ins Filesharing stellen ist verboten, richtig? Ebenso wie wenn man einem Freund eine CD/DVD kopiert.

    Wenn ich das Lied aber im Radio aufnehme, das ist erlaubt, oder? Das Radio ist doch ein freies Medium. Gebe ich diese CD/dieses Tape weiter oder stelle die Lieder darauf sogar ins Filesharing, ist das wiederum illegal? Die könnten sich doch genauso wie ich einfach das Lied aus'm Radio aufnehmen.

    Für Filme gilt doch genau das gleiche, wenn sich's nicht gerade um brandneue Kinofilme handelt (obwohl da auch wieder PayTV, etc. ins Spiel kommt). Aber sobald ein Film im Fernsehen läuft oder ein Lied im Radio gespielt wird, sind die doch quasi abgelaufen. Was macht es für einen Unterschied ob ich den Film jetzt aufnehme oder aus'm Netz sauge?

    Moralisch gesehen hab' ich dafür keine Erklärung mehr gefunden, darum frag' ich einfach mal rein rechtlich gesehen:

    Ist das sharen von Dateien, die ich aus dem Radio/Fernsehen habe verboten? Gelte ich als Raubkopierer, wenn ich eins meiner Radiotapes (altmodisch, ich weiss) auf ein anderes überspiele?

    Besten Dank für schnelle Antworten :)

  2. Re: Musik & Filme kopieren

    Autor: Bibabuzzelmann 07.09.04 - 15:14

    Geld steht über dem Leben, merk dir das *g
    Hätten wir nen Replikator wie auf dem Raumschiff Enterprise, dann müssten die Penner auf der Strasse trotzdem für das Essen ne Gegenleistung bringen. lol
    Gegenseitige Unterstützung ohne Gegenleistung wird nicht geduldet *g
    Würde mich mal Interessieren ob die Leute, die gegen sowas Gesetze rausbringen nen Sack voll Geld nehmen würden, weil die jammern doch auch wenn man ihre Sachen kopiert und sie dabei Geld verlieren !? lol
    Nehmen JA Geben NEIN...eure Seele schlummert schon im dunkelsten Kerker *g Und dabei geben sies nichtmal selber weiter, auser die ersten Exemplare und das nur gegen Geld. Ohne die werden wir sicher auch in die Zukunft kommen *g Die Musik, die ich zum Beispiel höre gibts nicht zu kaufen, meistens Mixe, naja mit den Filmen und Spielen ist das noch was andres ^^

    Also wenn dir ein Kollege was brennt, dann musste ihn sofort anzeigen, weil sowas illegal und ohne Kontrolle passiert!
    Wofür brauchen wir nen Verstand, es gibt doch Gesetze :)
    Aus Freunde werden Feinde und wenn du 10 verraten hast, bekommste ne CD umsonst *g

    Ich sehe die Gesetze als Richtlinien aber entscheiden wie ichs mache, will ich bitte selber, wenn mir die Möglichkeiten geboten werden...
    Lass dich nicht zu nem Dummi machen...du hast etwas göttliches im Kopf, das nennt sich Geist und der sollte nicht durch äusere Einflüsse manipuliert werden, auch nicht durch einige Gesetze...bei manchen funktioniert der halt nur in eine Richtung, ist aber deswegen trotzdem nicht höher getaktet *g

    Muss allerdings sagen, dass diese bösen Leutz ja auch auf das Geld angewiesen sind, vieleicht weniger wie manch andre, aber das Geld ist und bleibt die schlimmste Droge, deswegen sollte man, wenn man 3 Sachen geklaut hat wenigstens eine kaufen oder das Geld abschaffen, aber das wolln die sicher nicht *g

    Also frag nicht so viel, wenn du das nicht Professionell und gegen Bezahlung machst, wird dich schon keiner wegen paar geklauten Sachen
    einsperren :) Solange sie nicht gerade aus nem Kaufhaus sind *G
    Und wenn, dann will ichs hier lesen und mich aufregen :OP

  3. Re: Musik & Filme kopieren

    Autor: Priester 08.09.04 - 16:59

    Bibabuzzelmann schrieb:
    >
    > Also frag nicht so viel, wenn du das nicht
    > Professionell und gegen Bezahlung machst, wird
    > dich schon keiner wegen paar geklauten Sachen
    > einsperren :) Solange sie nicht gerade aus nem Kaufhaus sind *G

    Vom sogenannten Raub zur Hehlerei, hm...

    Viel wichtiger finde ich aber, dass jeder von uns weiss "Aus dem Kaufhaus stehlen ist böse". Ebenso weiss jeder, ob wir stehlen oder nicht. Das haben uns Mami, Papi, später der Herr Lehrer, etc. lang und breit eingetrichtert.

    Aber, um nur einmal für mich zu sprechen, "Filesharing ist böse, du sollst deine Musik kaufen und nicht kopieren", etc. hab ich in Kindesjahren von niemandem gehört. Sagt's mir wenn ich irre, aber genau davon hängt meiner Meinung nach unsere Vorstellung von gut und böse ab. Und was beim Ladendieb so offensichtlich ist (bestiehlt den armen Händler), wird angesichts des unendlichen Mediums Internet zur grauen undurchsichtigen Masse...

    Da die meisten immer jünger mit der IT in Kontakt geraten, ist es schwer vorstellbar, dass sie wissen können, was ihre "Raupkopie" wirklich bedeutet. Bis es irgendwann zu spät ist und sie an einen Punkt gelangen, wo niemand mehr aufhören kann oder will, egal was das Gewissen einem flüstert...

  4. Re: Musik & Filme kopieren

    Autor: Senfkorn 08.09.04 - 17:06

    Hast schon recht. Es ist ja sozusagen ein Volkssport.
    Wobei ich den Schaden bei Musik nicht so "schlimm" finde wie bei PC-Spielen. Bei Musik gibts immernoch Konzerte usw. Die Spiele werden gesaugt, gezockt und dann in den Schrank gelegt, oder gelöscht. Daran sind einige Spieleschmieden, die auch qualitativ hohe Games rausgebracht haben kaputtgegangen. In dem Sektor sägen die Raubkopierer ihrern eigenen Ast ab...

  5. Re: Musik & Filme kopieren

    Autor: Testos 08.09.04 - 17:11

    Um deine Frage zu beantworten:

    Eine Kopie für private Zwecke ist erlaubt, solange die Vorlage NICHT rechtswiedrig erstellt wurde (also original ist)!

    Wenn du die Kopien privat nutzt, nix verkaufst ist das legal! Aber da ja heute alle im Muli ihr Zeug saugen gibts natürlich kaum noch "nicht rechtswiedrig erstellten Vorlagen"

    Theoretisch wären Sendungen TV und Radio NICHT rechtswiedrig erstellte Vorlagen, solange die Verwendung der Kopien auf den privaten Bereich beschränkt ist, das würde ich auch auf deine Radiotapes übertragen.
    Also schließe ich jetzt mal das Einstellen in Filesharingprogs damit aus.

  6. Re: Musik & Filme kopieren

    Autor: RA Könen 10.09.04 - 10:05

    Testos schrieb:
    >
    > Um deine Frage zu beantworten:
    >
    > Eine Kopie für private Zwecke ist erlaubt,
    > solange die Vorlage NICHT rechtswiedrig erstellt
    > wurde (also original ist)!
    >
    > Wenn du die Kopien privat nutzt, nix verkaufst
    > ist das legal! Aber da ja heute alle im Muli ihr
    > Zeug saugen gibts natürlich kaum noch "nicht
    > rechtswiedrig erstellten Vorlagen"
    >
    > Theoretisch wären Sendungen TV und Radio NICHT
    > rechtswiedrig erstellte Vorlagen, solange die
    > Verwendung der Kopien auf den privaten Bereich
    > beschränkt ist, das würde ich auch auf deine
    > Radiotapes übertragen.
    > Also schließe ich jetzt mal das Einstellen in
    > Filesharingprogs damit aus.

    Soweit so gut.
    Leider darf man den Kopierschutz beim jeweiligen Medium eigentlich nicht umgehen. Die Rechtslage ist da noch etwas unklar.
    Es ist auch nicht so, daß man generell sagen kann, daß jede Datei, die im Filesharing vertrieben wird, eine rechtswidrig erstellte Kopie ist. Das Gegenteil zu beweisen, dürfte jedoch kaum gelingen bzw. ist mit enormen Schwierigkeiten verbunden. Eine gesetzliche Definition, daß jede Datei aus dem "Internet" eine rechtswidrig erstellte Kopie ist, halte ich für unsinnig.
    Das Aufzeichnen von Radiosendungen ist natürlich weiterhin erlaubt, jedoch besitzt der Inhaber dieser Aufzeichnung nicht das (Urheber-) Recht, diese Aufzeichnung zu "verbreiten", d.h. frei in der Öffentlichkeit zu verteilen. (Die Radiosender dürfen das ja auch nicht kostenlos).

  7. Re: Musik & Filme kopieren

    Autor: Bibabuzzelmann 14.09.04 - 16:08

    Die Bösen sind für mich immer noch die, die es für jeden so leicht möglich machen so etwas zu tun und nicht die , die es tun und da sind wir bei dem nächsten Industriezweig, der dadurch verdient....

    Zu den bösen gehört man meiner Meinung erst, wenn man mit Kopieren und
    Rippen Geld verdient, so wie dieser böse Mann *g

    http://www.winfuture.de/news,16494.html

    Alles andere ist für mich normal und für manch andere garnicht finanziell machbar !!

    Also ist das Geld das ware Böse und nicht die Leute die es übersehn..

  8. Re: Musik & Filme kopieren

    Autor: Bibabuzzelmann 14.09.04 - 16:45

    @ Priester

    also ich bin der Meinung solange es bei Software bleibt, die nicht direkt von einem "Original" Softwareverkäufer gestohlen wird, ist das einfach nur eine freundschaftliche Geste...so wie liebe deinen nächsten oder so :)
    Ich mein die Software verbreitet sich nur und wenn diese Leute dann meinen ihnen fehlt am ende des Jahres Geld, tja das denk ich auch ohne Software *g Ich habs nicht erfunden :)
    Anderst ist es wenn man feste Gegenstände klaut, wie cd´s oder sonstwas aus dem Geschäft, weil die fehlt dann dem Laden wirklich, und das ist dann ein verbrechen, weil die mussten sie ja auch bezahlen :)

    Was wirklich schlimm und bestraft werden sollte meiner Meinung nach, ist der verkauf solcher Software, die man im Netz oder sonstwo "geraubsaugt" hat und selber dafür nichts bezahlt hat und so sehen es die Gesetzeshüter eigentlich zum grossen Teil auch, also man darfs nicht übertreiben...
    Andererseits verstehe ich sogar die Leute die das machen, weil wie schon gesagt, das Geld steht in unserer Zeit über dem Leben und wer kommt heute noch freiwillig zu dir und frägt dich ob du vieleicht finanzielle Unterstützung in dieser überteuerten Welt brauchst !?!
    Die Leute die sich dafür schämen nach Unterstützung zu fragen und sich immer vorbildlich an das Gesetz gehalten haben, weil sie dann von jedem abgestempelt werden, die sitzen in deiner Stadt und fragen dich nach Kleingeld...aber interessieren tut das auch niemanden!

    Hauptsache ist, die dicken Leute machen ihre Kohle..

    Verkacktes Geld lol

  9. Re: Musik & Filme kopieren

    Autor: Bibabuzzelmann 14.09.04 - 20:38

    Weniger Scheiben drucken, weniger verkaufen, sich damit abfinden, alles wieder ausbalanciert *g
    Und jeder ist zufrieden *g

  10. Re: Musik & Filme kopieren

    Autor: KC MC 31.10.04 - 17:31

    Hi nochmals

    Na die Rechtslage wäre damit wohl geklärt... Sieht so aus, als hätten sich da ein paar Pro's eingeschlichen :)

    @ RA Könen
    Die Sache mit der rechtswidrig erstellten Kopie erscheint mir da ja noch viel unklarer. Du sagtest, das Gegenteil zu beweisen, sei schwer. Allerdings geht's in unserer heutigen Rechtswelt doch genau umgekehrt: In Dubio Pro Reo...

    So hat mir Kalle heute ein cooles Tool namens 'WaveRec' gezeigt. Damit kann ich Signale, die an meine Soundkarte gesendet werden, aufnehmen und in eine WAV-Datei packen. Hab' dann natürlich gleich das WebRadio angemacht und die neusten Sounds der Schweizer Hitparade aufgenommen.
    Das ganze noch in MP3 wandeln und ab auf den Player.

    Das ist doch legal, oder? Dasselbe wie beim normalen Radio? Woher wissen aber die Gesetzeshüter, dass ich die Files nicht aus dem P2P habe? Und wen interessiert das eigentlich noch, da ich's auf dem legalen Weg genauso leicht bekomme...

    Dasselbe gilt ja wohl für meine TV-Karte und die Futurama-Staffel, die ich auf der Platte habe...

    Ich hasse es Gesetzen folgen zu müssen, die ich nicht begreife...

    Können mir die Profis aus der Rechtsabteilung da auch nochmal weiterhelfen :D ?

  11. Re: Musik & Filme kopieren

    Autor: KC MC 19.12.04 - 12:11

    Zugegeben:

    Meine Einstellung dazu ist sowieso ein wenig lückenhaft :P

    Ich meine als Liberalist bin ich klar der Ansicht, dass es so etwas wie geistiges Eigentum nicht gibt.

    Als Sozialist bemerke ich aber, dass die Künstler in unserer heutigen Welt verhungern würden, wäre dem tatsächlich so.

    Als Realist bezweifle ich jedoch, dass diese nun am Hungertuch nagen wegen Leuten, die auch ohne ihren Esel nie eine CD gekauft hätten.

    Und als Optimist glaube ich, dass sich das ganze trotz oder eben gerade dank P2P irgendwie in ein vertretbares Mass einpendeln wird.

    :D

  12. SUPERTRICK

    Autor: pnk 24.12.04 - 02:32

    lad es als "dj-mix" hoch oder oder misch es selbst zusammen mit anderem stuff...

    und wenn irgendwann ma jemand da oben meint er müsse aus "sicherheitsgründen" mehr überwachung der ausgetauschten daten durchbringen. es gibt schon neue typen von "untergrund-packern" welche sich easy verschlüsseln lassen ...

    nicht firmen sollten das i-net beleben sondern wir... user ... wehrt euch!

  13. Re: Musik & Filme kopieren

    Autor: pequeno 28.12.04 - 22:11

    Hab auch eine Frage, evtl. kann mir jemand helfen:

    Es ist legal, wenn man einen Film der im Fernsehen läuft z.B. mittels TV-Karte auf Festplatte aufnimmt.
    Es ist jedoch nicht legal, wenn man einen Film der bereits im Fernsehen lief z.B. bei edonkey runterlädt, da man bei edonkey etc. prinzipiell davon ausgeht, daß es sich um eine rechtswidrige Vorlage handelt.

    Wie ist es aber, wenn bei dem Film im Eck z.B. das Pro-7 logo erscheint und evtl. noch der Schnitt zu sehen ist, wo die Werbung war. Dann ist doch ziemlich klar, daß es sich um einen aus dem Fernsehen aufgenommenen Film handelt, somit NICHT um eine rechtswidrige Vorlage.

    Natürlich könnte jemand auch im Nachhinein das Logo einblenden (vor der Umwandlung in mpeg-Format, sonst fällt es auf). Aber das ist wohl eher abwegig. Da könnte man genauso gut annehmen die DVD vom Mediamarkt ist eine gut erstellte Kopie oder was auch immer....

  14. Re: Musik & Filme kopieren

    Autor: Supa Dupa Käse Socke 28.12.04 - 22:25

    seit wann isses legal mitschnitte ausm tv in tauschbörsen zu verteilen?

  15. Re: Musik & Filme kopieren

    Autor: pequeno 29.12.04 - 00:09

    Prinzipiell ist eine private Kopie erst einmal immer legal, d.h. eine Kopie für private Zwecke die nicht verkauft oder vermietet, sondern nur selnst genutzt und an Freunde (ohne entgeld) verliehen wird.

    Der Grund warum das ziehen von Filmen bei edonkey etc. nicht legal ist, liegt an dem neuen Gesetz, daß besagt, daß das ziehen von privaten Kopien von illegalen Vorlegen auch illegal ist.

    Das sharen an sich ist ja nicht illegal (man kann ja auch freeware oder Musik der eigenen Band sahren)!!!

    Die Rechtsprechung wird dabei so sein, daß derjenige der die private Kopie zieht, die Beweislast hat.

    D.h. im konkreten Beispiel: Du ziehst Dir bei edonkey z.B. Star Wars Episode 1 (lief bereits im Fernsehen) und wirst dabei erwischt. Prinzipiell wird nun erstmal davon ausgegangen, daß alle Kopien, die bei edonkey liegen illegal sind (wie das mit dem Grundgesetz vereinbar ist verstehe ich zwar überhaupt nicht, da bei uns glücklicher Weise das Prinzip herrscht, zunächst davon auszugehen, alles sei legal, solange bis das Gegenteil bewiesen wird, aber das is hier nicht der Punkt)

    Wenn nun aber im Film noch das Pro7 logo ist, dann sollte doch klar sein, daß die Vorlage eine ganz legale private aus dem Fernsehen aufgenommene Kopie ist. Somit verstößt man auch gegen keines der neuen (schon gar nicht gegen ein altes) Gesetze.

    Wer sieht das so wie ich? Oder was ist das Gegenargument, bzw. gegen welches Gesetz verstößt man in dem genannten Beispiel?

  16. Re: Musik & Filme kopieren

    Autor: pequeno 29.12.04 - 09:06

    Hab mich jetzt noch etwas erkundigt: Tauschbörsen gelten als öffentliches Angebot. Deswegen ist das Anbieten von Filmen in Tauschbörsen illegal, also handelt es sich in jedem Fall um eine illegale Vorlage...

    Macht irgendwie Sinn. Schwierig wird es dan wohl bei in Foren anbebotenen Filmen, wo man einen link weiter gibt...

    Irgendwo ist der Übergang von "öffentlich angeboten" zu "privater Tausch". Die Frage ist nur, wo!

    Ich bin jedenfalls seit dem neuen Gesetz vorsichtig mit dem Tauschen und benutze keine Tauschbörsen mehr....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Projektleiter ICT (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main
  2. System Engineer - Azure Cloud (m/w/d)
    Interhyp Gruppe, München
  3. Software Verification Engineer (m/w/d)
    Tecan Software Competence Center GmbH, Mainz-Kastel
  4. IT Solution Architect Microsoft Dynamics 365 (m/f/d)
    WAHL GmbH, Unterkirnach bei Villingen-Schwenningen, remote

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 199,90€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Viewsonic VX2458-MHD 24 Zoll FHD 144Hz für 139€, Viewsonic XG270QG 27 Zoll Nano-IPS WQHD...
  3. (u. a. Crucial P5 500GB PCIe-SSD für 59,99€, Crucial X6 2TB Portable SSD für 169,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de