Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Wirtschaft
  4. Rechtsstreitigk…

MediaMarkt abgemahnt

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. 11

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. MediaMarkt abgemahnt

    Autor: Golem.de 05.01.05 - 18:10

    Mit einer gigantischen Werbekampagne feuerten MediaMarkt und Saturn ihre Rabatt-Aktionen zum Jahresbeginn 2005 an. Der Bundesverband der Verbraucherzentralen hat dabei jedoch deutlich erhöhte Preise entdeckt.

    https://www.golem.de/0501/35485.html

  2. Re: MediaMarkt und Saturn abgemahnt

    Autor: Wilma 05.01.05 - 18:15

    tja, geiz ist nicht nur geil, sondern macht auch blind... (oder dumm?)

  3. Re: MediaMarkt und Saturn abgemahnt

    Autor: Integrator 05.01.05 - 18:20

    Beides.
    Die Saturn-"Einkaufspreise" waren ein Witz. Einige DVDs und Computersoftware waren zum "Einkaufspreis" teurer als beim Mediamarkt im normalen Verkaufspreis (ohne 16% Rabatt).

    Aber die Leute wollen leider verarscht werden, und ich kann es der Metro-Gruppe nicht übel nehmen - warum sollte man Leute die doch schon darum bitten über den Tisch gezogen zu werden nicht über den Tisch ziehen?

  4. Re: MediaMarkt und Saturn abgemahnt

    Autor: Nightwalker_Z 05.01.05 - 18:20

    hmmm .... also ich persönlich hab mich in die MediaMarkt-Schlacht gegangen und hab nen netten Fernseher abgeräumt... hat schon ne ganze weile den konstanten Preis von 599 Euronen gehabt (seit Oktober)... Jetzt hab ich 16% bekommen und knapp 100 Euro gespart...

    --> Für mich war die Aktion spitze :-)

  5. Re: MediaMarkt und Saturn abgemahnt

    Autor: chojin 05.01.05 - 18:26

    Nightwalker_Z schrieb:
    > [...]
    > Fernseher abgeräumt... hat schon ne ganze weile
    > den konstanten Preis von 599 Euronen gehabt
    > (seit Oktober)... Jetzt hab ich 16% bekommen und
    > knapp 100 Euro gespart...

    Ja da ist es auch ok - bei einem Fernseher kann man dann entsprechend viel sparen. Aber für CDs und den Rest ist die ganze Aktion ein Witz finde ich. 2 € gespart - dafür stundenlang anstellen? Nein ;)

    Saturn finde ich noch sinnloser, die haben ja praktisch immer überteuerte CDs, DVDs und Computerspiele. Mit den 20% Rabatt kam man dann auf die normalen Preise anderer Fachmärkte.

    Aber es scheint funktioniert zu haben, alle waren da, und jeder redet drüber ;)

  6. Welch' Überraschung ...

    Autor: Moe 05.01.05 - 18:27

    Media Markt und Saturn können _nicht_ zaubern (um von dem einen auf den anderen Tag ihre Preise plötzlich um 16 respektive 20% billiger zu machen), sondern begehen wie eh und jeh Nepp am Kunden.

    Das ganze wird per großflächig geschalteter Werbung besser verpackt als ein Weihnachtsgeschenk und der Kunde rennt den Laden nieder.

    Herr, lass Hirn vom Himmel regnen, damit auch endlich Günter M. aus K. (Name von der Redaktion geändert ;-) begreift, das man weder durch das Tragen von Masken mit aufgedrucktem Idiotenantlitz, noch durch frühes Aufstehen um 6:00 Uhr morgen mit anschließendem Einfall in diverse Konsumtempel tatsächlich sparen kann.

    Und ob die Qualität stimmt .. ach, egal. War ja billig. Mindestens 16%!

    Oder nicht? ;-)

  7. Nachrechnen!

    Autor: qwertzuiop 05.01.05 - 18:27

    Zitat:

    Bei einigen Kunden sei so der Eindruck entstanden, es handle sich um einen Nachlass in Höhe von 16 Prozent. Tatsächlich aber, so rechnete der Bundesverband der Verbraucherzentralen vor, liege der gewährte Rabatt nicht bei 16 Prozent, sondern lediglich 13,79 Prozent. Denn der Rabatt beziehe sich nicht auf den Brutto-, sondern auf den Nettopreis.

    Ein Beispiel: Kostet ein Produkt ohne Mehrwertsteuer 100 Euro (Nettopreis) ergeben sich inklusive Umsatzsteuer 116 Euro (Bruttopreis). Bei der Rückrechnung (116 Euro minus 16 Euro) ergibt sich jedoch nur ein Preisabschlag von 13,79 Prozent.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,335607,00.html


    Man muss ja nicht erst erwähnen, das das Wochenende mal wieder eine Klageflut verhindert hat....außerdem das Aufteilen der einzelnen Fillialen in GmbHs das Verklagen sehr zeitaufwendig macht...

    Media Markt ist wenn dann nur bei teueren Dingen akzetabel...aber ein IDE o. S-ATA Kabel für 30 euro...? Gute Nacht...

  8. MediaMarkt - ich bin doch nicht blöd!!!

    Autor: Paul 05.01.05 - 18:30


    So hab ich den Spruch immer verstanden und gelich im Fachhandel billiger gekauft.

  9. ANZÜGLICH?

    Autor: ÜBÄRPRÜFÄR 05.01.05 - 18:32

    anzüglich 16 Prozent Rabatt...

    tststs...

    ;O)

  10. Re: Nachrechnen!

    Autor: akasha 05.01.05 - 18:33

    Lass dich nicht Verarschen!

  11. lasst Euch nicht verarschen...

    Autor: fret 05.01.05 - 18:36

    lasst Euch nicht verarschen...

  12. schon gar nicht beim Preis!

    Autor: fret 05.01.05 - 18:37

    schon gar nicht beim Preis!

  13. Re: schon gar nicht beim Preis!

    Autor: gregor 05.01.05 - 18:40

    unfassbar! Mit diesm Spruch zu werben und dann so eine Nummer abzuziehen. Das sind doch wirklich Maden...

  14. Re: MediaMarkt und Saturn abgemahnt

    Autor: Al Green 05.01.05 - 18:40

    Egal wie hoch die Abmahmgebür wird, in der Praxis wird sie nie so hoch als dass sich das nicht immer noch gelohnt hat!

  15. Re: Nachrechnen!

    Autor: Tuor 05.01.05 - 18:41

    Jaja... wer glaubt auch, dass die Aktion, wo sie doch an einem Montag nach einem Wochenende (mal dahingestellt dass es ein Feiertag dazwischen gab) ehrlich gemeint ist??? Das ist doch Müll... ein Sonntag zum kompletten umpreisen (was für ein Wort) reicht doch durchaus aus und hat sich, wie man gesehen hat, auch noch gelohnt. Mit anderen Worten - wer tatsächlich so dumm ist dort hin zu gehen, gehört fast "verar***t" - zumal ich bei dem Zitat am Besten finde dass es den Eindruck gab 16% Rabatt zu bekommen... HA! Aber die Pisa-Studie hat ja schon gezeigt wo wir rein Bildungsmäßig stehen, oder?

    Grüße

  16. Re: schon gar nicht beim Preis!

    Autor: Tuor 05.01.05 - 18:48

    Nein... das sind sie nicht! Die haben nur erkannt, dass wir (ich verwende das einfach mal so, obwohl ich weiß, dass es unheimlich viele Ausnahmen gibt, zum Glück) einfach zu doof sind gradaus zu denken - zumindest wenn die Worte Geld, Kostenlos, Geschenk, Rabatt und Schnäppchen im Spiel sind. Sollen sie das nur machen... der geistig fitte Einkäufer geht eine Woche später, wenn die Preise wieder auf dem Niveau davor sind und freut sich, dass er sich nicht stundenlang anstellen musste und ruhigen Gewissens sagen kann - Ich bin nicht blöd!

    Grüße und man sollte überlegen nicht auch so zu handeln... wow, das würde was bringen, reich in wenigen Tagen ;)

  17. Re: ANZÜGLICH?

    Autor: CK (Golem.de) 05.01.05 - 19:09

    ÜBÄRPRÜFÄR schrieb:
    > anzüglich 16 Prozent Rabatt...
    >
    > tststs...
    >
    > ;O)

    Danke für den Hinweis, wurde korrigiert. :)

    Gruss,
    Christian Klass
    Golem.de

  18. "Einkaufspreise" Hahaha!

    Autor: peterpan 05.01.05 - 19:14

    Und selbst wenn die Preise vorher nicht erhöht worden sind: was heißt denn "Einkaufspreis"? Das ist - unterm Strich - genau so was wie der unverbindliche Verkaufspreis. Schon mal was von Mengenrabatt, Jahresabschlussboni, Werbekostenzuschüsse und und und gehört?

    Ja doch: die verzichten auf jede Marge ...

  19. Re: lasst Euch DOCH verarschen...

    Autor: totala 05.01.05 - 19:25

    n.t.
    totala

  20. MediaOnline ohne Rabatt :(

    Autor: TURBO 05.01.05 - 19:28

    Dummerweise gab es die 16% nicht bei MediaOnline, dann hätte es sich vielleicht noch gelohnt ich ich hätte die Preise auch besser vergleichen könne, aber das wollte MM wohl nicht. :)

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. 11

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SP_Data GmbH & Co. KG, Herford
  2. alanta health group GmbH, Hamburg
  3. BWI GmbH, Nürnberg, München, deutschlandweit
  4. Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 225€
  2. 119,90€
  3. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
    Online-Banking
    In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

    Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
    Von Andreas Sebayang

    1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

    Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
    Swobbee
    Der Wechselakku kommt wieder

    Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
    Eine Analyse von Werner Pluta

    1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
    2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
    3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

    1. Faltbares Smartphone: Samsung sagt Start des Galaxy Fold ab
      Faltbares Smartphone
      Samsung sagt Start des Galaxy Fold ab

      Samsung steht vor einem Foldgate: Der südkoreanische Hersteller hat den Marktstart des faltbaren Smartphones Galaxy Fold vorerst abgesagt. Nachdem die Testgeräte einiger Journalisten auch ohne ihr Zutun kaputt gegangen sind, soll das Gerät noch einmal gründlich untersucht werden.

    2. Joe Armstrong: Der Erlang-Erfinder ist gestorben
      Joe Armstrong
      Der Erlang-Erfinder ist gestorben

      Der Informatiker Joe Armstrong gilt als Erfinder der Programmiersprache Erlang und war Experte für verteilte und fehlertolerante Systeme. Armstrong erlag nun den Folgen einer Lungenerkrankung.

    3. Tchap: Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs
      Tchap
      Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs

      Kurz nach dem Start ist es einem Sicherheitsforscher gelungen, sich unberechtigt bei der Whatsapp-Alternative der französischen Regierung anzumelden. Der Forscher fand weitere vermeintliche Fehler, die laut den Entwicklern der Matrix-Software aber keine sind.


    1. 21:11

    2. 12:06

    3. 11:32

    4. 11:08

    5. 12:55

    6. 11:14

    7. 10:58

    8. 16:00