1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Wirtschaft
  4. Rechtsstreitigk…

Ermittlungsverfahren gegen Efilme-Nutzer kommt ins Rollen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ermittlungsverfahren gegen Efilme-Nutzer kommt ins Rollen

    Autor: noname2424 20.03.05 - 16:20

    Hallo zusammen,

    diese Woche bekam ich einen Anruf von der zuständigen Kripo. Gegen mich (und tausende andere) läuft ein Ermittlungsverfahren wegen Verletzung der Urheberrechstgesetze. Ich wurde dann diese Woche auch zu einem Gespräch geladen wo ich dazu Stellungnahme geben sollte. Die Strafe beläuft sich nach Schätzung des Kriminalbeamten auf eine Gelstrafe, in welcher Höhe konnte er mir allerdings nicht sagen. Alle persönlichen Daten lagen vor, ebenso wie der damalige Username, die Zahlungsart und die gewählten Tarife. Die Aussage, falls man eine gemacht hat, wird an die Staatsanwaltschaft weitergeleitet. Ebenso wird der Fall in der persönlichen Akte vermerkt, wobei die Anzeige aber nur wie ein paar Punkte in Flensburg gilt und nach einer gewissen Zeit somit auch wieder gelöscht wird. Mit einer Hausdurchsuchung hat man nicht zu rechnen, allerdings sollte man niemals nie sagen.
    Kleiner Tip: Es täte nicht schaden illegale Daten von seinem Rechner und aus seinem Haus zu enfernen um auf Nummer sicher zu gehen.
    Es wurde zwar damals in bestimmten Foren das Gerücht verbreitet dass die Userdaten alle gelöscht wurden, aber wie man weiß ist ein leichtes mit gewissen Tools gelöschte Daten wieder herzustellen, wenn man keine entsprechenden Vorkehrungen getroffen hat.
    Dies soll als kleine Aufmerksamkeit an alle Ex-User von Efilme verstanden werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systembetreuer / Chapter Lead (m/w/d) Windows / Unix
    ING Deutschland, Frankfurt, Nürnberg
  2. Java Softwareentwickler (m/w/d)
    Brückner Maschinenbau GmbH & Co. KG, Siegsdorf
  3. Application Consultant (m/w/d) PIM
    ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  4. ERP Specialist (m/w/d)
    Torqeedo GmbH, Gilching (Home-Office möglich)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 67€ (Vergleichspreis 87,99€)
  2. 111€ inkl. Direktabzug (Bestpreis!)
  3. (u.a. HP Omen 25i FHD/165 Hz/IPS für 184,90€ inkl. Versand statt 209€ im Vergleich)
  4. (u.a. Patriot Viper VPN100 1 TB M.2 für 99€ inkl. Versand statt ca. 130€ im Vergleich)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Rainbow Six Extraction im Test: Elitesoldaten gegen Ekelmonster
Rainbow Six Extraction im Test
Elitesoldaten gegen Ekelmonster

Bis zu drei Soldaten im Kampf gegen Außerirdische: Rainbow Six Extraction bietet taktisch anspruchsvolle Einsätze statt wilder Action.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Extraction Rainbow Six und der Kampf gegen Außerirdische

Xbox Cloud Gaming: Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden
Xbox Cloud Gaming
Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden

Call of Duty, Fallout oder Halo: Neue Spiele bequem am Business-Laptop via Stream zocken, klingt zu gut, um wahr zu sein. Ist auch nicht wahr.
Ein Erfahrungsbericht von Benjamin Sterbenz


    Corona-Warn-App: Hohe Kosten, halbherzige Umsetzung
    Corona-Warn-App
    Hohe Kosten, halbherzige Umsetzung

    Die digitalen Tools zur Pandemiebekämpfung wie die Corona-Warn-App sind nicht billig. Gerade deshalb sollten sie sinnvoll und effektiv genutzt werden.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

    1. Corona-Warn-App Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro
    2. 2G oder 3G plus Neue Version der Corona-Warn-App zeigt Gesamtstatus an
    3. Gesundheitsministerium Unzureichende CovPassCheck-App wird nicht überarbeitet