1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Widerstand in Deutschland: Über…

So etwas wie Google Street View gibt es doch längst in Deutschland!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So etwas wie Google Street View gibt es doch längst in Deutschland!

    Autor: D S 15.08.10 - 10:34

    Im Internet gibt es zahlreiche virtuelle Stadtrundgänge in Deutschland. Man findet sie von größeren Städten wie Köln, Hamburg, München, Stuttgart und Bonn zum Beispiel bei sightwalk.de.
    Aber auch von kleineren Städten und Landschaften findet man diese Panoramaaufnahmen.
    Ich empfehle hier einmal einen Blick auf „http://panoramen.bayern-online.de/“ zu werfen.
    Aber auch die Leipziger Volkszeitung bietet den Rund Blick Leipzig. Hier werden sogar Innenaufnahmen gezeigt.
    Sucht man in Google nach „virtuelles Panorama“ und vielleicht noch mit dem Zusatz „Stadt“ oder dem Stadtnamen, findet man zahllose Einträge. Oft sind diese Seiten direkt mit Werbung verbunden.
    Bei dem ganzen Geschrei um Google drängt sich mir die Frage auf, ob sich hier nicht nur eine Industrie gegen ihre Konkurrenz wehrt.

  2. Deutschland blamiert sich im Internet

    Autor: D S 15.08.10 - 17:33

    Alle Welt schaut auf Google Street View, wenn jemand eine Reise plant oder sich über andere Länder informieren will. Deutschland glänzt hier bisher durch Leere. Diese Leere wird wohl in Zukunft durch eine verpixelten, löchrigen Flickenhaufen ersetzt. Deutschland zerfällt bei virtuellen Panoramen in eine mittelalterliche Kleinstaaterei. Der Betrachter stellt sich die Frage. Warum sind diese Leute so paranoid und egozentrisch.
    Google Street View ist das Aushängeschild - die Reklametafel für ein Land.
    Es könnte durch hochwertige mit vielen Informationen verbundene virtuelle Panoramaaufnahmen von Landschaften, Gaststätten, Hotels und Erholungseinrichtungen samt deren Innenaufnahmen bereichert werden. Diese könnten von kleinen einheimischen Firmen erstellte werden.

  3. Re: Deutschland blamiert sich im Internet

    Autor: JulianeW 15.08.10 - 17:50

    GANZ GENAU!

    Aber so ist der Deutsche.
    Das ist MEIN, das GEHÖRT MIR ALLEIN, DA MACH ICH ERSTMAL EINE MAUER DRUM.
    DAS DARF AUCH KEINER FILMEN, DAS GEHT KEINEM WAS AN.
    Okay, die vielen Menschen die täglich an dem Haus vorbei laufen oder fahren ausgenommen.

  4. Re: Deutschland blamiert sich im Internet

    Autor: glaubichkaum 16.08.10 - 12:21

    genau so schaut es aus... Die Deutschen sind erst du blöde um die Zukunft mitzugestalten, und dann wo sie ganz hinten dran und die Allerletzten sind, haben sie noch Angst, das man wahnsinnig werden und sterben könnte, wenn man mit einem Zug fährt, der schneller als 30Km/h ist... Das der Rest der Welt ohne große Probleme, aber mit vielen angenehmen Nutzungsmöglichkieten mit Googels Street View lebt, ohne das gleich das Abendland untergeht, haben sie hier in DE glatt auch verschlafen...

  5. Re: Deutschland blamiert sich im Internet

    Autor: Zrb 16.08.10 - 16:20

    Typisch deutsch halt, während im Rest der Welt StreetView nutzt und Geld verdient wird hier mal wieder endlos diskutiert. Google, Amazon,... Solche Firmen sind aus gutem Grund keine deutschen Firmen, wäre hier niemals möglich. Die Zukunft wird verpennt. Hauptsache die Gutmenschen haben was zum Meckern

  6. Jeder wie er kann. :D

    Autor: M_Kessel 16.08.10 - 16:33

    D S schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deutschland zerfällt bei virtuellen
    > Panoramen in eine mittelalterliche Kleinstaaterei. Der Betrachter stellt
    > sich die Frage. Warum sind diese Leute so paranoid und egozentrisch.

    Nun, die Frage ist einfach zu beantworten:

    Es liegt an unserer Regierung, und daran, was sie in den letzten Jahren versuchen an 'Maßnahmen' durchzuprügeln, für die sie dann wiederum wegen verfassungsfeindlichen Umsetzungen regelmässig vom entsprechenden Gericht verprügelt wurden, und werden.

    Dadurch entsteht, auf Dauer, eine gewisse Sensibilisierung gegen so etwas.

    Leider bekommt, laut Terry Pratchett, "Jedes Volk die Regierung, die es auch verdient", was mich dann wiederrum nachdenklich stimmt.

    Ich weiß nur eines: "Ich habe die nicht gewählt, die bei diesen Gesetzen immer die Sau angeben, und den Blockwart rauskehren!"

  7. Re: Jeder wie er kann. :D

    Autor: Bullet No. 1 16.08.10 - 16:35

    @M_Kessel: 100% ACK

  8. Re: Jeder wie er kann. :D

    Autor: sear 17.08.10 - 10:37

    bezüglich: Typisch Deutsch. Das ist Deutschland, was erwartest du?
    Wir sind Deutsch. Nur komisch, dass negative Sachen immer typisch Deutsch sind. Denkt mal positiv.

  9. Re: Jeder wie er kann. :D

    Autor: Ekelpack 17.08.10 - 11:02

    Wie soll man positiv über Deutsche denken können, wenn dieselben sich über Fotos ihres Jägerzauns aufregen?

  10. Re: So etwas wie Google Street View gibt es doch längst in Deutschland!

    Autor: D S 19.08.10 - 21:07

    Weiterhin gibt es bei uns in Deutschland auch:
    http://www.immonet.de/de/areamap/landingpage/
    http://www.meinestadt.de/deutschland/stadtplan/vogelperspektive
    Noch genauere Luftbilder findet man in Landesvermessungsämtern einzelner Bundesländer.
    Hier kann man Karten kombinieren und mit Adressen und Angaben wie der Grundstücksfläche verbinden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer / Systems Engineer (m/w/d)
    Nürnberger Baugruppe GmbH + Co KG, Nürnberg (Home-Office)
  2. Informatiker als IT-Mitarbeiter (m/w/d)
    Max-Planck-Institut für Chemie (Otto-Hahn-Institut), Mainz
  3. Systemadministrator*in (m/w/d)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. Service Desk Agent (m/w/d)
    Pan Dacom Networking AG, Dreieich

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,99€/Monat für 24 Monate (+ einmalige Kosten)
  2. danach 9,95€/Monat - jederzeit kündbar
  3. 139,99€
  4. (u. a. Apple iPhone 12 Pro Max 256GB für 1.069€ mit Rabattcode "PHONES21")


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de