1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Städte und Gemeinden: Neue…

Armselig und ideenlos

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Armselig und ideenlos

    Autor: Jilly 19.08.10 - 12:55

    Ist schon armselig, wie die Kommunen versuchen, ihre Stadtsäckel zu füllen: Landschaftsnutzungssteuer für Windräder, Mobilfunksteuer, verstärkte Verkehrsüberwachung, Erhöhung der Hundesteuer, Erhöhung von Wasser-/Abwassergebühren und Müllgebühren...

  2. Re: Armselig und ideenlos

    Autor: RioDerReisser 19.08.10 - 13:04

    Schon im Mittelalter war das Eintreiben der Steuern das wichtigste Finanzierungsmittel der Fürsten, Könige,.... So ist es heute eben auch noch.

    Ein Hoch den Fürsten, ein Hoch unserer Königin.

  3. Re: Armselig und ideenlos

    Autor: Himmerlarschundzwirn 19.08.10 - 14:27

    Denk mal nicht, dass die Kommunen sich davon einen fetten Lenz machen. Die kriegen vom Bund nämlich nichts in den Arsch geblasen. Die müssen teilweise zusehen, dass sie überhaupt schwarze Zahlen schreiben. Da muss auch mal eine phantasielose Geldquelle reichen.

  4. Re: Wären die es nicht, dann hätten wir ja auch nicht so eine Haushaltslage

    Autor: Anonymer Nutzer 19.08.10 - 14:50

    Alles nur auf die Finanzkrise zu schieben, dass zieht nur bei Menschen wo das Hirn ohnehin nicht mehr richtig arbeitet.

  5. Re: Armselig und ideenlos

    Autor: Kein Kostverächter 19.08.10 - 15:25

    Ja sicher, da sitzen dann die ganzen Stadtbüttel tagein, tagaus im Prunksaal des Rathauses an einer prall gefüllten Festtafel und schlingen die Früchte der harten Arbeit der hungernden, an Kartoffelschalen mümmelnden, leibeigenen Bürger.

    Mal abgesehen von den immer wieder vorkommenden idiotischen Verbrunzungen von Steuergeldern weißt du aber schon, wofür die Kommunen die Steuereinnahmen normalerweise verwenden, oder?

    Das ändert zwar nichts an der Schwachsinnigkeit des Vorschlags aus dem Artikel, aber wenn die Kommune sind nun mal die Bürger derselben. Die Verwaltung sind Angestellte der Bürger und der Stadtrat und die Bürgermeister sind die gewählten weisungsbefugten Stellvertreter der Bürger in kommunalen Fragen.
    Klar sieht das oft nicht so aus, als wäre es wirklich so. Das ist aber eher ein Fehler der gewählten Personen als ein Fehler des Systems. Erstere könnte man auch viel leichter wieder loswerden.

    Bis die Tage,

    KK

    ----------------------------------------------------------
    Mach dir deine eigenen Götter, und unterlasse es, dich mit einer schnöden Religion zu beflecken.
    (Epikur, griech. Phil., 341-270 v.Chr.)
    ----------------------------------------------------------
    We provide AI Blockchain Cloud (ABC) enabled applications bringing Enterprise level synergies to vertically integrated business processes.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technischer Projektleiter (w/m/d)
    Bechtle Onsite Services GmbH, Chemnitz, München, Hannover, Neckarsulm, Ingolstadt
  2. IT Service Desk Lead (w/m/d)
    infraView GmbH, Berlin,Mainz
  3. DevOps Engineer für Softwareentwicklung, Informatiker / Fachinformatiker (w/m/d)
    energy & meteo systems GmbH, Oldenburg
  4. SW-Integrator für embedded Chassis Systeme (m/w / divers)
    Continental AG, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Destiny 2 - Die Hexenkönigin Deluxe Edition für 38,99€, Solasta - Crown of the Magister...
  2. (u. a. Football Manager 2022 für 22,99€, Ghostwire Tokyo für 26,99€, Biomutant für 18,99€)
  3. (u. a. Gaming, Computer & Tablet, TV & Audio, Smartphones)
  4. 205€ (UVP 399€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de