1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche Wikipedia mit mehr als 250…

Masse != Klasse

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Masse != Klasse

    Autor: Falcone 28.06.05 - 17:14

    Viele Artikel erinnern mich eher an Ausätzchen von Hauptschülern der 7. Klasse. Ein professionelles Nachschlagewerk wie Encarta spielt da in einer ganz anderen Liga!

    Falcone

  2. Re: Masse != Klasse aber bei Wiki schon

    Autor: Code-Reaper 28.06.05 - 17:22

    Falcone schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Viele Artikel erinnern mich eher an Ausätzchen von
    > Hauptschülern der 7. Klasse. Ein professionelles
    > Nachschlagewerk wie Encarta spielt da in einer
    > ganz anderen Liga!
    >
    > Falcone


    Dann kauf deine Encarta und lass uns Frikler, Macher und Selbstständige Wiki weiter verbessern :)

  3. Re: Masse != Klasse

    Autor: Blaubierhund 28.06.05 - 17:24

    über die 7. klasse scheinst du auch noch nicht hinausgekommen zu sein, zumindest hinterlässt deine rechtschreibung diesen eindruck... ;)


    abgesehen davon sind weder die artikel von brockhaus noch von encarta wesentlich besser. bei diversen tests von fachzeitschrift wie etwa chip oder c´t hat aufgrund der qualität immer wikipedia am besten abgeschnitten - nur im punkt multimedia hatten die konkurenten mehr zu bieten. die tatsache, dass encarta und brockhaus kommerziell sind ist noch lange keine garantie dafür, dass sie fehlerfrei sind. ganz im gegenteil - tests weisen diesen lexika leider immer wieder sehr gravierende falschinformationen nach.

    der vorteil von wikipedia liegt doch klar auf der hand. wer einen fehler entdeckt kann diesen melden und korrigieren - eine redaktion (nur eben ehrenamtlich) die darauf achtet, dass nicht nur müll hinzugefügt wird - gibt es auch bei wikipedia... wenn man beim suchen im internet schon dabei ist kann man mittels google die ergebnisse von wikipedia gleich vergleichen. das schafft zwar auch keine absolute sicherheit, deckt gravierende fehler aber schnell auf. und absolute sicherheit bietet die kommerzielle konkurenz auch nicht...



    Falcone schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Viele Artikel erinnern mich eher an Ausätzchen von
    > Hauptschülern der 7. Klasse. Ein professionelles
    > Nachschlagewerk wie Encarta spielt da in einer
    > ganz anderen Liga!
    >
    > Falcone


  4. Re: Masse != Klasse

    Autor: veGGie 28.06.05 - 17:54

    http://de.wikipedia.org/wiki/Troll_%28Internet%29

    Masse ist doch was schönes !

  5. Re: Masse != Klasse

    Autor: fischkuchen 28.06.05 - 18:14

    Falcone schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Viele Artikel erinnern mich eher an Ausätzchen von
    > Hauptschülern der 7. Klasse. Ein professionelles
    > Nachschlagewerk wie Encarta spielt da in einer
    > ganz anderen Liga!
    >
    > Falcone

    Jaja,

    Fritz sagt: "Aua!"
    Marie sagt: "Aua!"
    ....

    Schon schön solche "Ausätzchen".


    fischkuchen

  6. Kann ich nicht bestätigen...

    Autor: stareagle 28.06.05 - 19:38

    Dass kann ich absolut nicht unterschreiben.

    Wenn ich bisher was in der Wikipedia nachgeschlagen habe - meistens zu Thema Mathematik/Informatik waren die Artikel meist sehr und einigermaßen verständlich geschrieben. Ich ich habe im letzten Semester oft dort was nachgesehen.
    Natürlich, teilweise sind die Artikel ein wenig unstrukturiert, was sich aber meist schnell ändert... das liegt halt am System.

    Ich werde weiterhin als erstes bei Wikipedia schauen, wenn ich was wissen will, allein schon, da ich dort am ehesten - trotzdem bleide ich immer kritisch - neutrale Artikel finde, insbesondere zu umstrittenen Themen.

    Weiterer Pluspunkt bei der Wikipedia: Aktuatlität! Aktuelles Beispiel:
    Gestern ist die Entscheidung gefallen, das der ITER in Frankreich gebaut wird, heute steht es in den entsprechenden Artikeln..

    MfG

    Stareagle




    MfG

    Stareagle

  7. Re: Masse != Klasse

    Autor: knock 29.06.05 - 13:58

    Ich habe die Encarta DVD seit 6 Monaten in der Schublade. Einmal installiert, angeschaut für nett befunden, aber mehr auch nicht. Mache wieder alles mit Wikipedia. Besonders nett finde ich die Palm-Version für unterwegs.

    Falcone schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Viele Artikel erinnern mich eher an Ausätzchen von
    > Hauptschülern der 7. Klasse. Ein professionelles
    > Nachschlagewerk wie Encarta spielt da in einer
    > ganz anderen Liga!
    >
    > Falcone


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  2. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main
  3. Erzbistum Paderborn, Paderborn
  4. Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,49€
  2. (u. a. Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist für 7,20€, Yu-Gi-Oh! ARC-V: ARC League Championship für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Die Nasa sucht Zukunftsvisionen
Raumfahrt
Die Nasa sucht Zukunftsvisionen

Mit NIAC fördert die Nasa jedes Jahr Projekte zwischen neuer Technik und schlechter Science Fiction. Ein Überblick.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. MISSION ARTEMIS 1 Triebwerkstest von SLS Mondrakete gescheitert
  2. Raumfahrt Raumsonde verlor Asteroidenmaterial
  3. Astronomie Nasa will Teleskop an einem Ballon aufsteigen lassen

AOC Agon AG493UCX im Test: Breit und breit macht ultrabreit
AOC Agon AG493UCX im Test
Breit und breit macht ultrabreit

Der AOC Agon AG493UCX deckt die Fläche zweier 16:9-Monitore in einem Gerät ab. Dafür braucht es allerdings auch ähnlich viel Platz.
Ein Test von Mike Wobker

  1. Agon AG493UCX AOC verkauft 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit USB-C und 120 Hz

Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm