1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Webhack: Javascript…

Interessant für Mobile-Browser und Leute die keine fetten Traffic-... sind

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Interessant für Mobile-Browser und Leute die keine fetten Traffic-... sind

    Autor: die trafic sinken 23.08.10 - 12:17

    Für Mobile-Browser-Portale ist das sehr nett.
    iOS-Besucher werden sich freuen. D1 ist nämlich krass überlastet laut letztem ConnectTest. Vodafone wäre ganz ok. O2 hätte das meiste Potenzial (ist aber natürlich nicht wirklich so groß die D1+Vodafone).

    D.h. jeder der keine Lust hat, terrabytes von Traffic zu verursachen, kann seine .js jetzt damit packen. Wenn iOS-Safari es kann. Schön ist auch, das die Bilder, also die .js-Dateien dann nicht ständig neu geholt werden.
    Nicht bei jedem Provider kann man alles an apache selber konfigurieren. oft bestenfalls wenn überhaupt möglicherweise nur kleinkrams per lokalen Configurations-Files im Server-Root des eigenen virtuellen Apache-Servers.

    Aber sparen ist nicht die devise der meisten... .

  2. gzip ?

    Autor: d2 23.08.10 - 12:51

    gzip Header und fertig.

    Ich kennen keinen Provider der das nicht anbietet.

    Und wenn man "terrabytes Traffic" hat, dann ist das wohl problemlos machbar ;-)

  3. Re: gzip ?

    Autor: Die Traffics sinken 23.08.10 - 13:03

    ich würde begrüßen, wenn man gleich .gz-Files hinlegen könnte. Ständig alles neu compressen ist nicht so ohne.
    Daher machen die es nicht. "hole Element 45 von 60" o.ä. bei opera wird einem oft angezeigt! 60!!!! Elemente auf einer Seite :-((( Da ist schon klar, das keiner compressed.


    Auch bei https eine signierte liste die man dann ohne https: normal per http: holt. Als gzip-Chain oder gzip-Archiv mehrere Files irgendwie.

    und .bz2 auch.

    Und ich würde wenn ich chrome wäre, zur nerverei immer wieder bei statischen seiten (.css .js ist gemeint) zum Spaß und zur Logfile-Verlängerung ...gz und ...bz2 anfordern. Das erhöht die Error-Logs und vielleicht machen die es dann mal... .
    .rss natürlich auch!

    Im Prinzip muss man sagen, das keiner Compression wirklich macht. Teilweise möglicherweise auch, weil die Infrastruktur im Apache fehlt. Auch weil man ja unbedingt die Startseite ständig neu ausrechnen muss. Jede Minute reicht bei Heise oder Spiegel oder Golem ja wohl auch.
    Die Hörzu oder TV-Movie reicht ja auch für 1 Woche für jeden Käufer und wird nicht individualistisch ausgedruckt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Webentwickler (m/w/d)
    TREND Service GmbH, Wuppertal
  2. IT-Spezialist als Software-Entwickler (m/w/d)
    McPaper AG, Berlin
  3. Inhouse Berater SAP (m/w/d)
    über Hays AG, Giengen an der Brenz
  4. Experte / Inhouse Consultant Cyber Security Product Governance (m/w/d)
    DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. 34,49€
  3. 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Science-Fiction: Der Bussardkollektor funktioniert nicht so gut wie gehofft
Science-Fiction
Der Bussardkollektor funktioniert nicht so gut wie gehofft

Das bislang realistischste interstellare Antriebskonzept verstößt nicht gegen die Relativitätstheorie, hat aber andere Probleme mit der Physik.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Keine goldenen Anstecknadeln für kommerzielle Astronauten
  2. Raumfahrt Frankreich will wiederverwendbare Rakete von Arianespace
  3. Raumfahrt Rocketlab entwickelt eine bessere Rakete als die Falcon 9

Terminologie: Der Name der Dose
Terminologie
Der Name der Dose

Uneinheitliche Begriffe: Es sind nur ein paar Wörter, doch sie können in Unternehmen jede Menge Chaos stiften und Kosten verursachen.
Von Johannes Hauser

  1. Hybrides Arbeiten bei d.velop Training für die Arbeitswelt von morgen
  2. Boston Consulting Drei Viertel der IT-Fachleute offen für Jobwechsel
  3. In eigener Sache Wo ITler am besten arbeiten

IT-Studium und Jobaussichten: Hauptsache was mit Informatik
IT-Studium und Jobaussichten
Hauptsache "was mit Informatik"

Wegen des Fachkräftemangels ist es im Fall von Informatik fast egal, welche Fachrichtung man studiert. Ein paar Gedanken sollte man sich trotzdem machen.
Von Peter Ilg

  1. Überwachung bei Examen Datenschützer geht gegen Spähsoftware an Unis vor