Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Flashpoint-USB-Stick kopiert…

Möglicher Datenklau erleichtert?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Möglicher Datenklau erleichtert?

    Autor: nuffy 29.06.05 - 10:49

    Nur so eine Idee... Man hat seinen USB-Stick dabei, irgendwo weit abseits von PC's und ist ahnungslos, geht mal kurz weg oder ist abgelenkt, da kann doch schon mal der Besitzer so eines Gerätes den Inhalt für sich kopieren (falls unverschlüsselt)...

  2. Re: Möglicher Datenklau erleichtert?

    Autor: Karl Krause 29.06.05 - 10:55

    nuffy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nur so eine Idee... Man hat seinen USB-Stick
    > dabei, irgendwo weit abseits von PC's und ist
    > ahnungslos, geht mal kurz weg oder ist abgelenkt,
    > da kann doch schon mal der Besitzer so eines
    > Gerätes den Inhalt für sich kopieren (falls
    > unverschlüsselt)...

    Richtig. Oder der Angreifer lässt den liegengelassenen USB-Stick einfach mitgehen...

  3. Ein prinzipiell fehlgeleiteter Vorwurf

    Autor: demon driver 29.06.05 - 11:09

    Denn selbstverständlich sind Werkzeuge, die sich als Verbrechensinstrument missbrauchen lassen, wenn sie bessere Werkzeuge sind, zumeist auch "bessere" Verbrechensinstrumente. So what?

    Gruß,
    d. d.

  4. Re: Möglicher Datenklau erleichtert?

    Autor: nuffy 29.06.05 - 11:45

    Karl Krause schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Richtig. Oder der Angreifer lässt den
    > liegengelassenen USB-Stick einfach mitgehen...

    ... nicht, wenn es nicht auffallen soll... ;)


  5. Re: Möglicher Datenklau erleichtert?

    Autor: d43M0n 29.06.05 - 11:50

    nuffy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... nicht, wenn es nicht auffallen soll... ;)

    Aber wer holt seinen USB-Stick abseits vom PC hervor (wozu?), und lässt ihn dann auch noch unbeaufsichtigt liegen?

    Und der Angreifer macht dann ja vermutlich ein Zufallsangriff, und kann ja kaum wissen, was er da findet.

  6. Re: Möglicher Datenklau erleichtert?

    Autor: Dengar 29.06.05 - 12:31

    > Die Stick-Firmware legt zu diesem Zweck automatisch einen Ordner
    > "Shared" an und nur die hier gespeicherten Daten werden mit dem
    > fremden Gerät geteilt.

    Wenn ich den Abschnitt hier richtig verstehe, wird nur der Inhalt aus einem schon verhandenen Ordner "Share" kopiert.
    Das heißt, auf dem USB-Stick von dem Daten kopiert werden sollten, müsste dieser schon verhanden sein.

    Allerdings ist die Diskussion IMO sinnlos, weil jemand genauso gut mit einem kleinen Subnotebook, etc. die Daten bequem kopieren könnte.

    -Dengar

  7. Re: Möglicher Datenklau erleichtert?

    Autor: whynot 29.06.05 - 13:05

    nuffy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nur so eine Idee... Man hat seinen USB-Stick
    > dabei, irgendwo weit abseits von PC's und ist
    > ahnungslos, geht mal kurz weg oder ist abgelenkt,
    > da kann doch schon mal der Besitzer so eines
    > Gerätes den Inhalt für sich kopieren (falls
    > unverschlüsselt)...
    >
    naja, ich sehe das Risiko etwa genauso groß, als würde ich meinen Autoschlüssel unbeaufsichtigt liegen lassen. Auch dann kann jemand mein Auto klauen...
    Aber - als mündiger Bürger bin ich eben beauftragt, auf meinen Kram aufzupassen. Das gilt für einen gewöhnlichen USB-Stick, wie für diesen besonderen oder auch den Autoschlüssel...

    aber - mal ne andere Frage: was habe ich davon, wenn der Stick als Hub dient ?! Ich könnte das Gerät (Tastatur, Mouse usw.) doch auch driekt an den USB-Anschluß des PCs hängen. Wo ist da der Vorteil ?!...

    STEFAN aka whynot

  8. Re: Möglicher Datenklau erleichtert?

    Autor: Stefan Steinecke 29.06.05 - 13:12

    Die Daten, die ich auf USB-Stick mit mir rumtrage, sind mit Steganos-Software verschlüsselt. Der Verlust eines USB-Stick mit wichtigen Daten ist genauso schlimm wie ein geklauter Rechner.

    http://www.steganos.com/?product=SAFE8&language=de&layout=default

    (Nein, ich stehe mit der Firma in keinerlei Verbindung.)


    nuffy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nur so eine Idee... Man hat seinen USB-Stick
    > dabei, irgendwo weit abseits von PC's und ist
    > ahnungslos, geht mal kurz weg oder ist abgelenkt,
    > da kann doch schon mal der Besitzer so eines
    > Gerätes den Inhalt für sich kopieren (falls
    > unverschlüsselt)...
    >






    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.06.05 13:14 durch Stefan Steinecke.

  9. warum Hub ? Darum !

    Autor: der wismann 29.06.05 - 22:19

    > aber - mal ne andere Frage: was habe ich davon,
    > wenn der Stick als Hub dient ?! Ich könnte das
    > Gerät (Tastatur, Mouse usw.) doch auch driekt an
    > den USB-Anschluß des PCs hängen. Wo ist da der
    > Vorteil ?!...

    Naja... die Antwort ist wahrscheinlich so trivial, dass sie dir nicht in den Sinn gekommen ist...
    Der USB-Anschluss des PCs ist schon mit dem Stick belegt, weil z.B. dieser gerade geladen wird oder du mit den Daten arbeitest. Vor allem am Notebook würde ich mir des öfteren wünschen, dass manche Geräte den USB-Anschluss zusätzlich durchschleifen.

  10. Re: Möglicher Datenklau erleichtert?

    Autor: Pro 99 29.06.05 - 23:49

    Stefan Steinecke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Daten, die ich auf USB-Stick mit mir rumtrage,
    > sind mit Steganos-Software verschlüsselt. Der
    > Verlust eines USB-Stick mit wichtigen Daten ist
    > genauso schlimm wie ein geklauter Rechner.
    >
    > (Nein, ich stehe mit der Firma in keinerlei
    > Verbindung.)
    >
    >


    PARANOIA ???

  11. Re: Möglicher Datenklau erleichtert?

    Autor: Stefan Steinecke 30.06.05 - 00:27

    Nö.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. Voith Group, Heidenheim an der Brenz, York (USA), Sao Paulo (Brasilien), Västerås (Schweden)
  3. Universität Passau, Passau
  4. Diehl Informatik GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 204,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

  1. Urheberrecht: Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren
    Urheberrecht
    Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren

    Bisher konnten Urheber die Einnahmen von Youtubern komplett an sich ziehen, auch wenn diese nur ganz kurze Teile der eigenen Werke übernahmen. Das soll künftig auf Youtube nicht mehr möglich sein.

  2. Einrichtungskonzern: Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home
    Einrichtungskonzern
    Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home

    Der Einrichtungskonzern Ikea will mit einem eigenen Geschäftsbereich seine Smart-Home-Produkte voranbringen. Das Unternehmen will damit mehr bieten als nur gewöhnliche Möbel.

  3. Zoncolan: Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten
    Zoncolan
    Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten

    Das Entwicklerteam von Facebook hat ein eigenes Werkzeug zur statischen Code-Analyse erstellt und stellt nun erstmals Details dazu vor. Das Projekt habe Tausende Sicherheitslücken verhindert.


  1. 14:34

  2. 13:28

  3. 12:27

  4. 11:33

  5. 09:01

  6. 14:28

  7. 13:20

  8. 12:29