Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung Galaxy Tab: Android-2…

Die Akkuleistung trennt Spreu von Weizen ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Akkuleistung trennt Spreu von Weizen ...

    Autor: iOS4Ever 25.08.10 - 17:25

    ... denn über 10 Stunden Leistung am iPad, da muss die Konkurrenz erst mal dran kommen. :)

  2. Re: Die Akkuleistung trennt Spreu von Weizen ...

    Autor: DASPRiD 25.08.10 - 17:33

    So wenig?

  3. Eher die Ergonomie

    Autor: Ergonome 25.08.10 - 17:41

    iOS4Ever schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... denn über 10 Stunden Leistung am iPad, da muss die Konkurrenz erst mal
    > dran kommen. :)


    Was nützen die 10 Stunden wenn man nach 30 min einen Krampf bekommt? BTW: Kunststück 10 Stunden ohne echtes Internet oder Cäm :)

  4. Re: Eher die Ergonomie

    Autor: iOS4Ever 25.08.10 - 19:10

    Du hast schon einmal so ein Gerät in Händen gehalten und benutzt? Vielleicht auch mal länger als 5 Minuten im Elektromarkt?! Das Internet-Feeling ist beim iPad einmalig. Da müssen andere erst noch zeigen, ob sie das auch so hinbekommen. Was das Gewicht angeht: Das Gerät wie ein iPhone über lange Zeit in den hand zu halten, ist nicht möglich. Die Frage ist, macht man das bei einem Gerät überhaupt. Auch ein Buch, das man über einen längeren Zeitraum liest, setzt man gern irgendwo ab. Denn ein 400 Seiten Schmöker ist sicher nicht viel leichter als ein iPad. Und was nützt mir das leichteste Gerät, wenn es nichts kann (eBook Reader) oder schon nach 3-4 Stunden intensiver Nutzung wieder an die Steckdose muss?! ...

  5. Re: Die Akkuleistung trennt Spreu von Weizen ...

    Autor: iOS4Ever 25.08.10 - 19:11

    Nenne mir doch einmal vergleichbare Geräte, die über mehr Akkuleistung verfügen.

  6. Re: Die Akkuleistung trennt Spreu von Weizen ...

    Autor: Trollexorzist 25.08.10 - 19:21

    Also mehr Akkuleistung ist kein Problem, da packt das Toshiba AC100 schon mal bis zu 30 Stunden. Auch wenn'S kein Tablet is aber Steve nimmt das ja als Alternativmodell zum Tablet also darf es hier mal herhalten. Und wie wir wissen, wird das NotionInk Adam direkt mal schon mehr Laufzeit hinbekommen, dank PixelQi Display.

  7. Nur doof, dass das Adam Notion Ink nie erscheinen wird.

    Autor: Supporter 25.08.10 - 21:06

    Das werden die Inder nicht schaffen. Garantiert.

  8. Re: Nur doof, dass das Adam Notion Ink nie erscheinen wird.

    Autor: Trollexorzist 25.08.10 - 22:28

    Supporter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das werden die Inder nicht schaffen. Garantiert.

    Erm lol? Dann biste aber nicht auffen aktuellen Stand. Du weißt schon wie PixelQi funktioniert? An deinem Post würde ich mal eher auf "Nein" tippen. Denn dann wüsstest du, dass durch den ausgeschalteten Display erst richtig der Akku geschont wird und mal locker 20-30 Stunden machbar sind und das bei voll lesbarem Bildschirm. Willkomen im Hier und Jetzt.

  9. Re: Eher die Ergonomie

    Autor: irgendwersonst 25.08.10 - 22:43

    iOS4Ever schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast schon einmal so ein Gerät in Händen gehalten und benutzt?
    > Vielleicht auch mal länger als 5 Minuten im Elektromarkt?! Das
    > Internet-Feeling ist beim iPad einmalig. Da müssen andere erst noch zeigen,
    > ob sie das auch so hinbekommen. Was das Gewicht angeht: Das Gerät wie ein
    > iPhone über lange Zeit in den hand zu halten, ist nicht möglich. Die Frage
    > ist, macht man das bei einem Gerät überhaupt. Auch ein Buch, das man über
    > einen längeren Zeitraum liest, setzt man gern irgendwo ab. Denn ein 400
    > Seiten Schmöker ist sicher nicht viel leichter als ein iPad. Und was nützt
    > mir das leichteste Gerät, wenn es nichts kann (eBook Reader) oder schon
    > nach 3-4 Stunden intensiver Nutzung wieder an die Steckdose muss?! ...

    Also erstmal baut Apple kein einziges Teil am iPad selbst, Akku inklusive, die werden alle ausnahmslos in Südost-Asien von Auftragsherstellern gefertigt. Für diese Auftragshersteller gibt es keinen einzigen Grund nicht auch für einen anderen Auftraggeber zu produzieren, das machen die sogar.

    Es ist also durchaus damit zu rechnen, daß die Konkurrenz Apple in der Akkulaufzeit sehr bald einholt oder überholt.

    Gewicht und Ergonomie empfindet jeder etwas anders von daher kann einem das iPad durchaus zu groß, zu schwer, zu unhandlich, oder zu klein, zu leicht usw. sein. Für die Konkurrenz trifft das genauso zu. Allerdings baut die Konkurrenz mehr Features ein, Features von denen Apple behauptete, daß der User diese nicht braucht, wie Flash, Speicherkartenleser oder Frontkamera.

    Ohne die bereits vorhandene Konkurrenz mehr als 5min im "Mediamarkt" angesehen zu haben würde ich nicht behaupten, daß das Internet mit dem iPad so ein einzigartiges "Erlebnis" ist.
    Das Wichtige, die Inhalte bleiben eh gleich, sofern man sie denn betrachten kann.

    übrigens kommt das iPad (oder jedes andere Gerät mi LCD) wohl kaum an die Akkulaufzeit eines eBookReaders ran, 10 Stunden vs. mehrere Tage/Wochen.

  10. Re: Die Akkuleistung trennt Spreu von Weizen ...

    Autor: applenervt 26.08.10 - 07:03

    iOS4Ever schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... denn über 10 Stunden Leistung am iPad, da muss die Konkurrenz erst mal
    > dran kommen. :)

    Wer kann schon 10h am Stück stumpf vor sich hin surfen? Was nutzen mir 10h, wenn ich ein Tablet blos anstarren kann ohne damit arbeiten zu können? Oder soll ich mit dem Ding meinen 42" Fernseher ersetzen? Also was genau nutzen mir am iPad 10h?

  11. Re: Eher die Ergonomie

    Autor: applenervt 26.08.10 - 07:14

    iOS4Ever schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Internet-Feeling ist beim iPad einmalig.

    Was ist "Internet-Feeling"? Ansonsten wurden bei youtube schon mehrere Videos mit Windows 7 Tablets gezeigt, die zeigten dass Windows 7 deutlich schneller ist und genauso einfach zu bedienen. Es gibt auch eines mit dem direkten Vergleich zum iPad.

  12. Re: Die Akkuleistung trennt Spreu von Weizen ...

    Autor: iOS4Ever 26.08.10 - 08:09

    Da Du ja offensichtlich nicht einmal weißt, was Du mit so einem Gerät anfangen kannst, erübrigt sich jede Diskussion.

  13. Re: Eher die Ergonomie

    Autor: Krass 26.08.10 - 08:53

    iOS4Ever schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast schon einmal so ein Gerät in Händen gehalten und benutzt?
    > Vielleicht auch mal länger als 5 Minuten im Elektromarkt?! Das
    > Internet-Feeling ist beim iPad einmalig. Da müssen andere erst noch zeigen,
    > ob sie das auch so hinbekommen. Was das Gewicht angeht: Das Gerät wie ein
    > iPhone über lange Zeit in den hand zu halten, ist nicht möglich. Die Frage
    > ist, macht man das bei einem Gerät überhaupt. Auch ein Buch, das man über
    > einen längeren Zeitraum liest, setzt man gern irgendwo ab. Denn ein 400
    > Seiten Schmöker ist sicher nicht viel leichter als ein iPad. Und was nützt
    > mir das leichteste Gerät, wenn es nichts kann (eBook Reader) oder schon
    > nach 3-4 Stunden intensiver Nutzung wieder an die Steckdose muss?! ...

    Jaja, das internet feeling. Wenn man diverse Seiten nicht ansurfen kann, wenn man keinen Video Chat im Jahre 2010 machen kann, wenn die Hauptarbeit ein ständiges herein und herauszoomen ist, dann kommt richtiges Internetfeeling auf :)

    ist klar.

  14. Re: Eher die Ergonomie

    Autor: hifimacianer 26.08.10 - 09:31

    Krass schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Jaja, das internet feeling. Wenn man diverse Seiten nicht ansurfen kann,
    > wenn man keinen Video Chat im Jahre 2010 machen kann, wenn die Hauptarbeit
    > ein ständiges herein und herauszoomen ist, dann kommt richtiges
    > Internetfeeling auf :)
    >
    > ist klar.

    Oh, diverse Seiten nicht aufrufen...
    In der Regel sind es lediglich Werbebanner die man nicht sehen kann.
    Nur wenige Seiten setzen auf Flash only Inhalte.

    Im übrigen hatte ich mal spasseshalber Flash 10.1 auf dem iPad installiert.
    (via Cydia). Der letzte Schrott. Auch damit funktionieren viele Inhalte nicht richtig und man MUSS Flash Videos nutzen auch wenn die Seiten diese auch als h264 anbieten.

    Die h264 Version lädt und läuft wesentlich flüssiger.

    Und so zu tun als würde die ganze Welt Video Chats machen ist ja auch mal übertrieben.
    Klar, das iPad hätte eine Cam schon in Version 1 erhalten sollen.
    Für all diejenigen DIE es nutzen.

    Aber so wirklich angekommen ist Video Chat noch nicht.
    Aus meinem großen Bekanntenkreis nutzt es nur einer. Via Skype, um mit Freunden in den USA Kontakt zu halten. Aber das macht er auch am großen Rechner.

    Ich wollte eigentlich auch mit dem Kauf warten bis es eine Cam hat.
    Weil ich mir das gleiche dachte wie du. "Cam muss 2010 drin sein".
    Aber dann habe ich mal nachgedacht und bemerkt dass ich es bisher mit meinem MacBook schon seit 4-5 Jahren nie genutzt habe. Auch auf meinem iMac war die Cam noch nie für Chats an. Also warum sollte ich dann mit dem Kauf warten?

  15. Re: Eher die Ergonomie

    Autor: Trollexorzist 26.08.10 - 09:41

    > Im übrigen hatte ich mal spasseshalber Flash 10.1 auf dem iPad installiert.
    (via Cydia). Der letzte Schrott. Auch damit funktionieren viele Inhalte nicht richtig und man MUSS Flash Videos nutzen auch wenn die Seiten diese auch als h264 anbieten.

    Davon mal abgesehen, dass es nicht Adobes Flash liegt, sondern an dem Pad selbst aber hey, so kennen wir unsere Fanboy-Pappenheimer, es ist niemals des Apfels seine Schuld.

  16. Re: Eher die Ergonomie

    Autor: hifimacianer 26.08.10 - 09:51

    Ja genau, weil der Apple A4 Prozessor ja auch so schwach ist, gell?

    Wenn Flash 10.1 auf anderen Smartphones passabel funktionieren soll, warum dann nicht auf dem iPad? Selbst Adobe hat schon gesagt das es funktioniert.

    Ich rede im übrigen von der Mobil Version von Flash.

  17. Re: Die Akkuleistung trennt Spreu von Weizen ...

    Autor: hifimacianer 26.08.10 - 09:56

    Es geht nicht darum 10h am Stück damit zu surfen.

    Es geht darum, das man einfach flexibler ist.
    Das Pad liegt auf dem Couchtisch und ist sofort einsatzbereit wenn man es braucht.
    Und das eben über Tage hinweg, ohne sich Gedanken übers Laden zu machen.

    Ein Laptop ist schwer, groß, unhandlich, warm, und nach 3-4 Stunden ist bei den meisten der Saft aus. Bei den MacBooks nach 7. Die sind aber noch teurer.


    Und auf einem Langstreckenflug ist man auch mal froh wenn das Gerät 10h durchhält.

  18. Re: Die Akkuleistung trennt Spreu von Weizen ...

    Autor: Androidfan 26.08.10 - 10:11

    hifimacianer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht nicht darum 10h am Stück damit zu surfen.
    >
    > Es geht darum, das man einfach flexibler ist.
    > Das Pad liegt auf dem Couchtisch und ist sofort einsatzbereit wenn man es
    > braucht.
    > Und das eben über Tage hinweg, ohne sich Gedanken übers Laden zu machen.

    Da sind Apple User ohnehin sensibilisiert: Hat doch jeder iPhone User mind 2 Ladegeräte.


    >
    > Ein Laptop ist schwer, groß, unhandlich, warm, und nach 3-4 Stunden ist bei
    > den meisten der Saft aus. Bei den MacBooks nach 7. Die sind aber noch
    > teurer.


    Und heisser :)

    >
    >
    > Und auf einem Langstreckenflug ist man auch mal froh wenn das Gerät 10h
    > durchhält.

    Nützt nur nichts wenn das Gerät nach 20 Min lästig wird zu halten.

  19. Re: Die Akkuleistung trennt Spreu von Weizen ...

    Autor: hifimacianer 26.08.10 - 10:28

    Androidfan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Da sind Apple User ohnehin sensibilisiert: Hat doch jeder iPhone User mind
    > 2 Ladegeräte.

    So so, haben sie das?
    Kann ich nicht bestätigen.
    Ein iPhone hält genau so lange oder kurz wie jedes andere aktuelle Smartphone mit Touchscreen.


    > Und heisser :)

    Kann ich bei den aktuellen MacBook Pro nicht bestätigen.
    Sie sind nicht hörbar und auch nicht heiss.

    Aber hier geht es ja um das iPad. Das wird überhaupt nicht heiss, ausser man legt es in die pralle Sonne.
    Letztes Wochenende hatte ich das erste mal den Fall das sich mein iPhone wegen Hitze abgeschaltet hat. Es war als Navi in der Halterung und spielte zudem noch Musik ab.
    Und nach einer halben Stunde Stau und praller Sonne kam die Meldung...

    Und das iPhone war wirklich verdammt heiss. Obwohl ich ein weisses habe.
    Die Sonne kann also verdammt viel ausmachen...
    Denn es hat schon 10 Stunden Fahrten problemlos als Navi überlebt.
    Kein wunder also, dass das iPad mit dieser großen schwarzen Glasfläche in der prallen Sonne streikt.



    > > Und auf einem Langstreckenflug ist man auch mal froh wenn das Gerät 10h
    > > durchhält.
    >
    > Nützt nur nichts wenn das Gerät nach 20 Min lästig wird zu halten.

    Wird es nicht. Sag mal, wie hältst du denn ein Buch beim lesen?
    Etwa auch mit 90° abgewinkelten armen?

    Also ich lege ein Buch beim lesen auch im Schoß ab. Genau so wie das iPad.
    Aber selbst wenn man es vor sich hält ist es auch längere Zeit gut zu halten.

    Viele hier sollten so ein Gerät auch mal wirklich eine Zeit nutzten anstatt es mal kurz beim Media Markt zu begrabbeln und darüber zu lesen.
    Ihr stellt immer die absurdesten Scenarien her um das Gerät schlecht zu machen, die sich in der Praxis aber so nie darstellen...

  20. Re: Die Akkuleistung trennt Spreu von Weizen ...

    Autor: au weia 26.08.10 - 10:30

    hifimacianer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    [...]
    > Und auf einem Langstreckenflug ist man auch mal froh wenn das Gerät 10h
    > durchhält.

    Als ob...
    10 Stunden surfen im Flieger? -> Nein
    Arbeiten mit dem iPad? -> Nein
    Filme schauen mit dem iPad? -> Ja
    Akkuleistung 10h beim Filme schaunen mit dem iPad? -> Nein

    Immer dieser Realitätsverlust bei manchen Menschen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  2. BG-Phoenics GmbH, München
  3. AWEK microdata GmbH, Bielefeld
  4. IFS Deutschland GmbH & Co. KG, Erlangen, Neuss oder Home-Office

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 9,99€
  2. (-50%) 2,50€
  3. 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. Hamburg: Bundesrat soll gegen gewollte Obsoleszenz vorgehen
    Hamburg
    Bundesrat soll gegen gewollte Obsoleszenz vorgehen

    Auf Kosten der Verbraucher und der Umwelt würden Geräte so gebaut, dass sie nicht lange hielten und nicht repariert werden könnten, kritisiert der Hamburger Justizsenator. Der Bundesrat soll geplante Obsoleszenz erschweren.

  2. Pixel 4 XL im Test: Da geht noch mehr
    Pixel 4 XL im Test
    Da geht noch mehr

    Mit dem Pixel 4 XL adaptiert Google als einer der letzten Hersteller eine Dualkamera, die Bilder des neuen Smartphones profitieren weiterhin auch von guten Algorithmen. Aushängeschild des neuen Pixel-Gerätes bleibt generell die Software, Googles Hardware-Entscheidungen finden wir zum Teil aber nicht sinnvoll.

  3. Netzbetreiber: Huawei verhandelt 5G-Lizenzierung an USA
    Netzbetreiber
    Huawei verhandelt 5G-Lizenzierung an USA

    Das Angebot des Huawei-Chefs, die 5G-Technologie an die USA zu lizenzieren, wird angenommen. Erste Gespräche sind angelaufen, aber der Ausgang ist noch offen.


  1. 15:47

  2. 15:00

  3. 13:27

  4. 12:55

  5. 12:40

  6. 12:03

  7. 11:31

  8. 11:16