1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Valve: Mit Wheatley durch die Welt von…

Einmal fuer alle Plattformen gekauft?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einmal fuer alle Plattformen gekauft?

    Autor: pc.action.leser 27.08.10 - 11:34

    Ich bin mir, zugegeben, unsicher ueber nachfolgenden Text.

    Ich meine gelesen zu haben, dass Valve darueber nachdenkt, das Spiel an sich zu verkaufen. Sofern "Steam" auf einer Plattform laeuft, kann ich dies auf jener Plattform spielen.

    Sprich, ich kaufe Portal 2 auf dem Pc und kann es dann ebenso auf der PS 3 spielen.

    War das gedeutetes Wunschdenken, oder ist da noch immer etwas dran?

    Gruss und Dank

  2. Re: Einmal fuer alle Plattformen gekauft?

    Autor: Sonyy 27.08.10 - 11:43

    Sony würde sowas nicht dulden. Genauso wenig wie MS das nicht möchte.

    Das was bisher gilt - was auch ganz gut ist - das die PC und MAC Version gebündelt ist.

    Aber das man Steam als Verkaufsplattform in der Konsole erlaubt, halte ich für sehr ungewöhnlich.

    Soweit ich weiß erlaubt MS noch nicht einmal das man Steam Dienste (z.B. Multiplayer) laufen dürfen, sondern nur deren Xbox Live-Dienst erlaubt ist.

  3. Re: Einmal fuer alle Plattformen gekauft?

    Autor: FrAGgi 27.08.10 - 11:44

    Ich gehe eher davon aus, dass damit gemeint ist, dass du es für PC kaufst und es dann ebenso auf dem MAC spielen kannst ;)

  4. Re: Einmal fuer alle Plattformen gekauft?

    Autor: asdfgh 27.08.10 - 11:44

    Anscheind soll das auf der PS3 doch gehen. Zumindest habe ich auch letztens was von Valve darüber gelesen, dass sie Steam für die PS3 anbieten wollen...

  5. Re: Einmal fuer alle Plattformen gekauft?

    Autor: feierabend 27.08.10 - 11:46

    asdfgh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anscheind soll das auf der PS3 doch gehen. Zumindest habe ich auch letztens
    > was von Valve darüber gelesen, dass sie Steam für die PS3 anbieten
    > wollen...

    Ja, dann Läuft Steam halt auf der PS3 und du hast da deine Freundes-Liste usw.
    Sony bekommt für jedes verkaufte PS3 Spiel Geld.

    Was wäre nun bei jemanden, der nur aufm PC spielen will und keine PS3 besitzt. Muss der dann trotzdem an Sony zahlen?

  6. Re: Einmal fuer alle Plattformen gekauft?

    Autor: pc.action.leser 27.08.10 - 11:47

    FrAGgi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich gehe eher davon aus, dass damit gemeint ist, dass du es für PC kaufst
    > und es dann ebenso auf dem MAC spielen kannst ;)

    Hab ich das wohl durcheinander gebracht und noch etwas Hoffnung hineingelegt ;-).

    Dank euch :-)

  7. Re: Einmal fuer alle Plattformen gekauft?

    Autor: Yoschi 27.08.10 - 11:48

    SteamWORKS das sind ansammelung derer Funktionen wie SteamPlay (Einmal kaufen und auf Mac und Windows spielen), SteamCloud (Online Spielstandsicherng) etc etc.

    Und SteamPlay wird nicht dabei sein aber alles andere.

  8. Re: Einmal fuer alle Plattformen gekauft?

    Autor: pc.action.leser 27.08.10 - 12:14

    Selbst ist die Maus:
    http://www.hlportal.de/?site=news&do=shownews&news_id=7988

  9. Re: Einmal fuer alle Plattformen gekauft?

    Autor: asdf34232342 27.08.10 - 12:36

    Das wäre nicht möglich. Sony und Microsoft erhalten für jedes verkaufte Exemplar einen gewissen Betrag (etwa 10 Euro). Deshalb sind Konsolenspiele ja teurer als PC-Spiele. Das ist das mit dem die Hersteller Geld verdienen, während sie die Hardware teilweise sogar mit Verlust verkaufen.

    Es wäre also finanziell nicht machbar, weil (selbst wenn die Konsolenhersteller aus anderen Gründen kein Problem damit hätten, was sehr unwahrscheinlich ist) 20 Euro pro Spiel fehlen. Und ich glaube nicht, dass es besonders gut ankommen würde, wenn auch die PC-Version für 70 Euro verkauft werden würde, nur damit man sie theoretisch auch auf der PS3 und Xbox 360 spielen könnte.

  10. Re: Einmal fuer alle Plattformen gekauft?

    Autor: pc.action.leser 27.08.10 - 12:50

    Sagen wir es so, ich wuerde PC-Preis plus 10 Euro zahlen, wenn ich es dann auf beiden Plattformen spielen koennte - aber wer will das schon

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, Amberg/Oberpfalz, Landshut, Nürnberg, Würzburg
  2. Hammer GmbH & Co. KG, Eschweiler
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. SySS GmbH, Tübingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 37,49€
  3. 4,32€
  4. 4,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. Garmin Tactix Delta: Smartwatch mit Killswitch
    Garmin Tactix Delta
    Smartwatch mit Killswitch

    Ein Tastendruck, und alle Benutzerdaten auf der Tactix Delta sind gelöscht: Garmin hat die vierte Version seiner militärisch angehauchten Sportuhren vorgestellt. Neben dem Topmodell gibt es auch eine taktische Version der günstigeren Instinct.

  2. Deutsche Telekom: Einfaches Vectoring für 60.000 Haushalte
    Deutsche Telekom
    Einfaches Vectoring für 60.000 Haushalte

    Die Deutsche Telekom hat wieder eine größere Anzahl von Haushalten mit Vectoring versorgt. In diesem Jahr will die Telekom den Vectoringausbau in Deutschland abschließen.

  3. Application Inspector: Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen
    Application Inspector
    Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen

    Mit dem Open-Source-Werkzeug Application Inspector von Microsoft sollen sich große Projekte schnell analysieren lassen. Das Tool soll nicht nur Fehler finden, sondern auch wichtige und kritische Komponenten.


  1. 15:21

  2. 13:38

  3. 13:21

  4. 12:30

  5. 12:03

  6. 11:57

  7. 11:50

  8. 11:45