1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Playstation Move im Test: Präzision mit…
  6. Thema

40 Minisekunden wären akzeptabel

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: 40 Minisekunden wären akzeptabel

    Autor: SpalterG 02.09.10 - 09:14

    Hotohori schrieb: --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich mir hier so lese was hier so geschrieben wird, sollte auch das
    > Denken erst ab 17ten Lebensjahr vermittelt werden.

    Ein richtiger Fail; oder halt Fehler für die Sprachfetischisten unter uns...

    Schönen Tag,

    SpalterG

  2. Re: 40 Minisekunden wären akzeptabel

    Autor: Lofwyr 02.09.10 - 09:15

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich mir hier so lese was hier so geschrieben wird, sollte auch das
    > Denken erst ab 17ten Lebensjahr vermittelt werden.
    Jetzt mal abgesehen davon, dass da zwischen Gehirn und Tastatur ein paar Wörter verloren gegangen sind, müsste das "schon ab" und nicht "erst ab" heissen. :p

    Vielleicht waren auch Miniseehunde gemeint? ;)

  3. Re: 40 Minisekunden wären akzeptabel

    Autor: TolleKnolle 02.09.10 - 09:19

    Bewegungsteuereung darf keine spürbare Verzögerung haben! Das ist ja schon fast wie 3D auf nem 60Hz-Fernseher. Warten wir mal besser auf die Playstation 4 :-)

  4. Re: 40 Minisekunden wären akzeptabel

    Autor: flasherle 02.09.10 - 09:20

    da hast du recht, aber das versteh ich bis heute nicht. selbst bluetooth mäuse haben lags a mass, nur die funk dinger nicht, da frag ich mich, wieso man bei so was auf bluetooth setzt...

  5. Re: 40 Minisekunden wären akzeptabel

    Autor: renegade334 02.09.10 - 09:53

    40ms ist etwa ein Verschub um ein frame bei 25fps. Wenn ich eine Tonspur um ein Offset synchronisiere, dann kommt mir auch dieser Abstand ein wenig unreal vor (ab und zu). Sagen wir, es soll 20ms schaffen.

  6. Re: 40 Minisekunden wären akzeptabel

    Autor: irata_ 02.09.10 - 10:45

    Laggy Lagg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schon man aufm Server gespielt mit 100 ms? Das geht gar nicht.

    Schon mal gehört, dass ein Signal vom Auge zum Hirn durchschnittlich 100 ms braucht?

    Oder lassen sich Profis die Augennerven verkürzen?
    Wäre ein lukratives Geschäft ;-)

  7. Re: 40 Minisekunden wären akzeptabel

    Autor: flasherle 02.09.10 - 11:05

    ja siehst dann sind es sogar schon 200 ms...

  8. Re: 40 Minisekunden wären akzeptabel

    Autor: jaschonklar 02.09.10 - 11:14

    aber wir haben einen guten "prefetch" Mechanismus. Ein Lag von 0,1sek. - mach mal einen Reaktionstest .... dann wirst Du sehen wie gut das funktioniert :-)

    Gruß

  9. Re: 40 Minisekunden wären akzeptabel

    Autor: Hackbreaker 02.09.10 - 15:23

    irata_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Schon mal gehört, dass ein Signal vom Auge zum Hirn durchschnittlich 100 ms
    > braucht?

    Wo hast du DAS denn her?
    Kann ich mir nicht vorstellen, zumal der Abstand ja nu wirklich nur wenige Zentimeter beträgt.

    Milchmädchenrechnung:
    Nehmen wir mal an, es sind 2 cm.
    Die Strecke Fuß-Gehirn beträgt bei nem 1,70m-Menschen etwa 150 cm. Also das 75-Fache. Das würde bedeuten, ich würde eine Bowlingkugel, die auf meinen Fuß fällt, erst nach 75*100ms = 7,5 Sekunden spüren (bei gleicher Geschwindigkeit der Nervenbahnen).

    WTF

  10. Re: 40 Minisekunden wären akzeptabel

    Autor: bluBBi2 02.09.10 - 16:57

    jaschonklar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aber wir haben einen guten "prefetch" Mechanismus. Ein Lag von 0,1sek. -
    > mach mal einen Reaktionstest .... dann wirst Du sehen wie gut das
    > funktioniert :-)
    >
    > Gruß


    spinnensinn ;)

  11. Re: 40 Minisekunden wären akzeptabel

    Autor: _irata 02.09.10 - 22:33

    Hackbreaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > irata_ schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Schon mal gehört, dass ein Signal vom Auge zum Hirn durchschnittlich 100
    > ms
    > > braucht?
    >
    > Wo hast du DAS denn her?

    Na, wo hab ich das wohl her?
    Da, wo alles steht.
    Natürlich von der "allwissenden Müllhalde" ;-)
    http://de.wikipedia.org/wiki/Visuell_evoziertes_Potential


    > Kann ich mir nicht vorstellen, zumal der Abstand ja nu wirklich nur wenige
    > Zentimeter beträgt.

    Ja, die Vorstellung ist ein wichtiges Merkmal in der Wissenschaft.
    Oder?


    >
    > Milchmädchenrechnung:
    > Nehmen wir mal an, es sind 2 cm.

    Wie kommst du jetzt darauf?
    Es sind etwa 4,5cm.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Sehnerv


    > Die Strecke Fuß-Gehirn beträgt bei nem 1,70m-Menschen etwa 150 cm. Also das
    > 75-Fache. Das würde bedeuten, ich würde eine Bowlingkugel, die auf meinen
    > Fuß fällt, erst nach 75*100ms = 7,5 Sekunden spüren (bei gleicher
    > Geschwindigkeit der Nervenbahnen).
    >
    > WTF


    Was? Wieso soll die Nervenleitgeschwindigkeit aller Nerven die gleiche sein?
    Die sind unterschiedlich.
    Der Sehnerv ist z.B. ziemlich lahm.
    Braucht für mickrige 4,5cm ungefähr 50ms.
    Hab ich mal ausgerechnet.
    Ach, vorhin sagte ich 100ms?
    Nun ja, so steht es auf Wikipedia. Die 50ms hab ich woanders her.
    Man soll ja nicht immer alles glauben was auf Wikipedia steht, oder? ;-)

    What The Furunkel?

  12. Re: 40 Minisekunden wären akzeptabel

    Autor: _irata 02.09.10 - 22:41

    jaschonklar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aber wir haben einen guten "prefetch" Mechanismus. Ein Lag von 0,1sek. -
    > mach mal einen Reaktionstest .... dann wirst Du sehen wie gut das
    > funktioniert :-)
    >
    > Gruß

    Bingo! Richtig geraten.
    Bzw. statt "prefetch" würde ich es eher "richtig geraten" nennen.
    Das kann man natürlich auch üben ;-)

  13. Re: 40 Minisekunden wären akzeptabel

    Autor: hui 03.09.10 - 08:46

    So So

    Mini(?!)Sekunden

    Und bei Verzögerungen von 250 Minisekunden rauchst du dir eine...

    So So

  14. Re: 40 Minisekunden wären akzeptabel

    Autor: hui 03.09.10 - 08:51

    Der Hobbybiologe rechnet sich aus, dass der Sehnerv für 4,5 cm 50 ms braucht.

    Ahja

  15. Re: 40 Minisekunden wären akzeptabel

    Autor: 40Minipings 03.09.10 - 15:27

    hui schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Hobbybiologe rechnet sich aus, dass der Sehnerv für 4,5 cm 50 ms
    > braucht.
    >
    > Ahja

    Egal wie lange der ein Bild vom Auge bis ins ZNS braucht (das Auge bzw der Sehnerv hat Sinneszellen welche Gehirnfunktionnen vorwegnehmen und je nach Definition bereits zum ZNS gehören).
    Bis das Bild bewusst wahrgenommen wird vergeht nochmals eine geiwsse Zeit.

    Für die Wahrnehmung ist das aber irrelevant da wir nichts anderes kenne einige von uns konnten sich schon seit Dekaden darauf einstellen!!!
    Uns kommt das "Verzögerungsfrei" vor jede zusätzliche Verzögerung aber nicht mehr aber eine gewissen Schwelle wird sie sogar bewusst wahrgenommen..

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Diehl Defence GmbH & Co. KG, Überlingen am Bodensee
  2. GK Software SE, verschiedene Standorte
  3. Stadt Freising Personalamt, Freising bei München
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme