Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WeTab: Endgerät mit Lüfter und Meego

eigentlich nicht schlecht, aber ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. eigentlich nicht schlecht, aber ...

    Autor: Anonymer Nutzer 15.09.10 - 22:12

    ... aber --- die sind zu klein.

    Und bis alles auf die Reihe gekommen ist, ist der Mitbewerb auch da.
    Ich würde den ja gerne viel Erfolg wünschen, allein mir fehlt der Glaube.
    Die werden als spezieller System-Integrator enden (auch nicht schlecht).

    Wir werden wohl erst nächstes Jahr um diese Zeit eine lebendigere Szene sehen mit glaubhafteren Alternativen.

    Für mich persönlich derzeit interessant:

    Der neue "Dell Inspiron Duo" Convertible (möglichst mit ULV) oder das neue iPad 2.
    Beide sollen ja unter Umständen noch zum Weihnachtsgeschäft die Branche aufmischen.

    Alles andere was auf dem Markt ist oder noch kommt wird wohl mehr ein fröhliches Rumgemurkse.

  2. Re: eigentlich nicht schlecht, aber ...

    Autor: redex 15.09.10 - 22:50

    Fred_EM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der neue "Dell Inspiron Duo" Convertible (möglichst mit ULV) [...]

    Ja, der würd mich au interessieren. Aber leider läuft da nur Windows7 drauf.

    Mit MeeGo drauf würd ich da direkt zuschlagen. Am besten natürlich als Dualboot. MeeGo als Tablet und wenn ich ihn doch mal als Laptop brauche mit Windows7. :)

    Wobei, wenn wir grad davon reden könnt man Windows7 direkt in ne VM unter MeeGo verfrachten. So wäre es ne feine Sache. MeeGo für den alltag, Windows7 für Office und Visual Studio.

  3. Re: eigentlich nicht schlecht, aber ...

    Autor: Trollversteher 15.09.10 - 23:17

    >Wobei, wenn wir grad davon reden könnt man Windows7 direkt in ne VM unter MeeGo verfrachten. So wäre es ne feine Sache. MeeGo für den alltag, Windows7 für Office und Visual Studio

    Puh - aber ne VM auf nem Tablet? Ist das nicht ein bisschen oversized?

  4. Re: eigentlich nicht schlecht, aber ...

    Autor: redex 16.09.10 - 00:14

    Ja, ist die Frage was nerviger ist... Dualboot oder langsames Windows 7 in der VM.

    Meiner Meinung nach hat Windows nix auf nem Tablett verlohren. MeeGo im Gegensatz sieht recht brauchbar aus: http://www.youtube.com/watch?v=QqeeQd-YNL0

    Im Laptop Modus wäre mir aber wiederum Windows 7 lieber...

    Schwierige kiste. Wäre nich schlecht wenn man das OS genau so schnell wechseln könnte wie das Display umklappen. :)

  5. Re: eigentlich nicht schlecht, aber ...

    Autor: Treadmill 16.09.10 - 04:42

    redex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fred_EM schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der neue "Dell Inspiron Duo" Convertible (möglichst mit ULV) [...]
    >
    > Ja, der würd mich au interessieren. Aber leider läuft da nur Windows7
    > drauf.
    >
    > Mit MeeGo drauf würd ich da direkt zuschlagen. Am besten natürlich als
    > Dualboot. MeeGo als Tablet und wenn ich ihn doch mal als Laptop brauche mit
    > Windows7. :)

    Wie kommst du jetzt bitte darauf?

    "Dell will das Duo auf die Basis eines Intel Atom Dual Core setzen. Vermutlich wird das ein N550 sein, der Hersteller legte sich bei der Präsentation aber noch nicht genau fest."

    "Als Betriebssystem kommt Windows 7 Home zum Einsatz. Dell ist somit nicht von Microsoft gezwungen, an der Ausstattung zu sparen. Der Arbeitsspeicher dürfte größer als 1 GByte sein. Außerdem setzt Dell eine eigene Oberfläche ein, Windows selbst ist allerdings gut sichtbar."

    Wo steht da jetzt, dass Meego nicht drauf läuft? Dachte das ist besonders für Atoms geeignet, weil Intel mit dahinter steht?

    http://www.heise.de/open/artikel/Let-s-MeeGo-1044580.html

    Alternativ kannst du dir ja auch bestimmt diverse Netbook Editionen der gängigen Distributionen installieren, im Artikel steht jedenfalls nichts darüber, dass das System dicht ist und man kein Betriebssystem seiner Wahl installieren könnte. Im Gegentil, es wird ja noch extra darauf eingegangen, dass man mehr als 1GB RAM verbauen kann, usw, weil es sich eben nicht in die Netbook-Klasse einreihen will um Geld für eine "große" Windowslizenz zu sparen.


    > Wobei, wenn wir grad davon reden könnt man Windows7 direkt in ne VM unter
    > MeeGo verfrachten. So wäre es ne feine Sache. MeeGo für den alltag,
    > Windows7 für Office und Visual Studio.


    Wahrscheinlich möglich, weiss aber nicht wie es mit VM's unter MeeGo aussieht und ob das gut läuft, bzw. der Prozessor VT-Unterstützung haben wird.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. intersoft AG, Hamburg
  2. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  3. Bayerische Versorgungskammer, München
  4. ilum:e informatik ag, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  2. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.

  3. ChromeOS: Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia
    ChromeOS
    Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia

    Das Pixelbook Go ist ein Clamshell-Notebook mit ChromeOS, das eher eine Ergänzung als ein Nachfolger des Ur-Pixelbooks ist. Zumindest kostet es wesentlich weniger. Auch der genaue Starttermin für Stadia steht jetzt fest.


  1. 18:25

  2. 17:30

  3. 17:20

  4. 17:12

  5. 17:00

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:11