Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. E-Business
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft zahlt 775 Millionen US…

Sachmal?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sachmal?

    Autor: lilalu 01.07.05 - 16:55

    Wieviel Geld haben die eigentlich? 1000Millionen US-Dollar sind meines Wissens nach 1Mrd. US-Dollar. Irgendwann muss das doch zu neige gehen !? :-|

  2. Re: Sachmal?

    Autor: AKIRA 01.07.05 - 17:07

    die m$ kriegskasse ist genug gut gefüllt, das ist für die ein klecks...

  3. Re: Sachmal?

    Autor: Wanda 01.07.05 - 17:13

    lilalu schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wieviel Geld haben die eigentlich? 1000Millionen
    > US-Dollar sind meines Wissens nach 1Mrd.
    > US-Dollar. Irgendwann muss das doch zu neige gehen
    > !? :-|

    Nach letzten Schätzungen alleine an Liquiden Mitteln 50 Milliarden USD. Sprich, eine 50 Milliarden dicke Kriegskasse.

  4. Re: Sachmal?

    Autor: Herb 01.07.05 - 17:21

    lilalu schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wieviel Geld haben die eigentlich? 1000Millionen
    > US-Dollar sind meines Wissens nach 1Mrd.
    > US-Dollar. Irgendwann muss das doch zu neige gehen
    > !? :-|

    Meine letzte Info ist, dass MS um die 25 Mrd. $
    liquide hat. Wieso wohl sonst gibt's - nüchtern
    betrachtet - diese erfolgreichen Neidprozesse?
    Jeder etwas ältere IT-Interessierte weiß, warum
    OS/2 wirklich gescheitert ist (Stichwort: Anwendungen).

  5. Re: Sachmal?

    Autor: Mike 01.07.05 - 17:28

    Herb schrieb:
    >
    > Meine letzte Info ist, dass MS um die 25 Mrd. $
    > liquide hat. Wieso wohl sonst gibt's - nüchtern
    > betrachtet - diese erfolgreichen Neidprozesse?
    > Jeder etwas ältere IT-Interessierte weiß, warum
    > OS/2 wirklich gescheitert ist (Stichwort:
    > Anwendungen).

    Das Stichwort müsste eigentlich lauten:
    Hersteller über *fünf Jahre* mit Demos, Vaporware und Ankündigungen verunsichert und bearbeitet haben, bis sie erstmal "abwarten" wollten.

    Wenn schon, dann bitte richtig.


  6. Re: Sachmal?

    Autor: Tach 01.07.05 - 18:52

    lilalu schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wieviel Geld haben die eigentlich? 1000Millionen
    > US-Dollar sind meines Wissens nach 1Mrd.
    > US-Dollar. Irgendwann muss das doch zu neige gehen
    > !? :-|

    Och, die haben recht viel. So um die 50 Billions USD. Zwar wird es durch Prozesse wie dieser und die EU usw. immer etwas weniger.

    Aber es gibt auch immer noch genug Deppen, die Schrott von Mickrig$oft kaufen und damit die Kassen weiter füllen. Mal abgesehen davon, dass bei bestimmter Hardware Windoofs schon dabei ist und so auch Lizenzgelder an Mickrig$oft fließen.

    Prinzipiell sehe ich Mickrig$oft auch schon nicht mehr wie eine Firma. Es ist eher so eine Art GEZ. Die darf nämlich auch so einiges, was normale Firmen nicht dürfen.


    !=Tach

  7. Re: Sachmal?

    Autor: Timme 02.07.05 - 00:00

    Mike schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Herb schrieb:
    > >
    > Meine letzte Info ist, dass MS um die
    > 25 Mrd. $
    > liquide hat. Wieso wohl sonst
    > gibt's - nüchtern
    > betrachtet - diese
    > erfolgreichen Neidprozesse?
    > Jeder etwas
    > ältere IT-Interessierte weiß, warum
    > OS/2
    > wirklich gescheitert ist (Stichwort:
    >
    > Anwendungen).
    >
    > Das Stichwort müsste eigentlich lauten:
    > Hersteller über *fünf Jahre* mit Demos, Vaporware
    > und Ankündigungen verunsichert und bearbeitet
    > haben, bis sie erstmal "abwarten" wollten.
    >
    > Wenn schon, dann bitte richtig.
    >

    Da muss ich dir recht geben, wenn schon dann bitte richtig!!!


    WERBUNG
    http://www.@#$%&/?ac=vid&vid=211262
    lasst euch ein bissel ansaugen :)
    WEBUNG ENDE

  8. Re: Sachmal?

    Autor: Ali Gator 02.07.05 - 01:19

    Tach schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > !=Tach

    ich frag mich grade ob das nun soviel wie "ciao" heißen soll, oder ob das dein Name war ;-)
    denn !Tach wäre dann doch angebrachter oder?



  9. Re: Sachmal?

    Autor: SonK 02.07.05 - 13:08

    Tach schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Och, die haben recht viel. So um die 50 Billions
    > USD. Zwar wird es durch Prozesse wie dieser und
    > die EU usw. immer etwas weniger.

    Wenn du die englische Terminolgie verwendest, so bitte auch die englische Groß- und Kleinschreibung, sonst könnte das den einen oder anderen verwirren, der nicht weiß dass die Mehrzahl des deutschen Wortes Billion Billionen ist - es gibt mehr als ausreichend HonK (interessanterweise eine Abkürzung die ihre Mehrzhal gleich mitbringt).

    Jedenfalls wären es 50 billions bzw. 50 Milliarden. Ich kann allerdings keine der zwei Zahlen bestätigen, da ich das nicht näher verfolgt habe.

    Es ist zwar wahr dass es immer etwas weniger wird, nur hat Microsoft die knapp 500 Millionen die an die EU gingen sicherlich schon vier- oder fünfmal wieder aufgefüllt (allein durch Zinsen!) und es fließen täglich rund hundert Millionen Dollar in Microsofts Kassen, wovon sicherlich ein erheblicher Teil Gewinn ist von dem wieder einiges in die Kriegskasse fließen kann.

    Allein durch ihre Größe machen es solche Unternehmen kleinen Firmen schwer, die ein Produkt anbieten möchte. Okay, in diesem speziellen Fall geht es um zwei Globalplayer, dennoch sind die Leidtragenden auch oftmals kleinere Firmen, die an einen Quasi-Monopolisten gebunden sind bzw. von ihm einfach mal so verdrängt oder aufgekauft werden.

    Es ist zum Mäuse melken!
    SonK

  10. Re: Sachmal?

    Autor: Michael - alt 03.07.05 - 18:52

    Tach schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > lilalu schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wieviel Geld haben die eigentlich?
    > 1000Millionen
    > US-Dollar sind meines Wissens
    > nach 1Mrd.
    > US-Dollar. Irgendwann muss das
    > doch zu neige gehen
    > !? :-|
    >
    > Och, die haben recht viel. So um die 50 Billions
    > USD. Zwar wird es durch Prozesse wie dieser und
    > die EU usw. immer etwas weniger.
    >
    > Aber es gibt auch immer noch genug Deppen, die
    > Schrott von Mickrig$oft kaufen und damit die
    > Kassen weiter füllen. Mal abgesehen davon, dass
    > bei bestimmter Hardware Windoofs schon dabei ist
    > und so auch Lizenzgelder an Mickrig$oft fließen.
    >
    > Prinzipiell sehe ich Mickrig$oft auch schon nicht
    > mehr wie eine Firma. Es ist eher so eine Art GEZ.
    > Die darf nämlich auch so einiges, was normale
    > Firmen nicht dürfen.
    >
    > !=Tach

    Dann schließ doch mal das Dreckslinux an einen zertifizierten FC an..... Ich lache mich tot. Wann haben sie Dich in Deiner Company wegrationalisiert?

  11. Re: Sachmal?

    Autor: db 04.07.05 - 15:21

    > Dann schließ doch mal das Dreckslinux an einen
    > zertifizierten FC an..... Ich lache mich tot. Wann
    > haben sie Dich in Deiner Company
    > wegrationalisiert?
    >
    >


    Was hast du für Drogen genommen?
    Kommentare von Computer-Bild-Lesern gehen echt auf die Nerven..

  12. Re: Sachmal?

    Autor: c.b. 04.07.05 - 17:37

    Michael - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dann schließ doch mal das Dreckslinux an einen
    > zertifizierten FC an..... Ich lache mich tot. Wann
    > haben sie Dich in Deiner Company
    > wegrationalisiert?
    >
    >

    Mahlzeit...

    Ziemlich unqualifiziert. Selbst als Nichtstudierter muss ich Deinen Beitrag als solchen einstufen.

    Es dreht sich doch nicht nur um MS, sondern um die gesamte amerikanische Wirtschaft. Anscheinend werden dort nur noch Geldköfferchen von A nach B getragen (und wieder zurück, oder nach C).

    Falls Du Probleme hast, ein sauberes BS in Deinen vorkonfigurierten Supermarkt-Rechner zu schreiben, kannst Du Dich getrost an mich wenden.
    Ich heile diese Patienten, ist mein Beruf.

    Ohne proletenhafte Beiträge.

    gruss
    c.b.


  13. Re: Sachmal?

    Autor: Michael - alt 04.07.05 - 20:59

    c.b. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Michael - alt schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann schließ doch mal das Dreckslinux an
    > einen
    > zertifizierten FC an..... Ich lache
    > mich tot. Wann
    > haben sie Dich in Deiner
    > Company
    > wegrationalisiert?
    >
    > Mahlzeit...
    >
    > Ziemlich unqualifiziert. Selbst als
    > Nichtstudierter muss ich Deinen Beitrag als
    > solchen einstufen.
    >
    > Es dreht sich doch nicht nur um MS, sondern um die
    > gesamte amerikanische Wirtschaft. Anscheinend
    > werden dort nur noch Geldköfferchen von A nach B
    > getragen (und wieder zurück, oder nach C).
    >
    > Falls Du Probleme hast, ein sauberes BS in Deinen
    > vorkonfigurierten Supermarkt-Rechner zu schreiben,
    > kannst Du Dich getrost an mich wenden.
    > Ich heile diese Patienten, ist mein Beruf.
    >
    > Ohne proletenhafte Beiträge.
    >
    > gruss
    > c.b.
    >
    >

    Hallo c.b.

    da hast Du persönlich was in den falschen Hals bekommen. Deine Ausbildung ist mir so schnurz wie piel egal. Du hast mehr als einmal bewiesen, daß Du sehr gut nachdenken kannst und hervorragende geistige Arbeit leistest.

    Leider kann man das nicht von jedem in diesem Forum behaupten. Wenn Du den Beitrag von Tach liest, so stellst Du fest, daß er 90% der Menscheit als Dummköpfe bezeichnet. Spannend ist dabei, daß seine Beiträge schon deutlich geistvoller waren. Womit wohl dieser deutliche Sinneswandel zusammenhängt?. Ich kann nicht Gott und die Welt dafür verantwortlich machen, daß man mich nicht mag und unterstelle das auch für Tach. Trotzdem mühe ich mich um Konsens, der spätestens dann ausgeschlossen ist, wenn man mir nur noch hohle Phrasen an den Kopf wirft.

    Meine allgemeine Kritik an der Ausbildung ist, daß sie angeboten wird, aber, egal welcher Abschluß vorliegt, nicht umgesetzt wird. Ich habe Leute eingestellt, die alles andere als Computerexperten waren, sondern aus völlig anderen Bereichen kommen und damals noch nicht mal fehlerfrei Computer schreiben konnten. Alle waren exzellent und gaben Mut, damit weiterzumachen. Alle. Nur sind in diesem Forum 95% von der Sorte, die man lieber von hinten als von vorne sieht. Das hat nichts mit dem bevorzugten System zu tun, sondern mit der Einstellung "Leben und Leben lassen"; wer das nicht kann, hat einfach scon verloren.

    Schade, daß Du meine Antwort auf das berühmte Mißverständnis offenbar nicht gelesen hast. Aber macht nix: Irrtümer kommen überall vor.

    Grüssle

    Michael

  14. Re: Sachmal?

    Autor: Michael - alt 04.07.05 - 21:00

    db schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Dann schließ doch mal das Dreckslinux an
    > einen
    > zertifizierten FC an..... Ich lache
    > mich tot. Wann
    > haben sie Dich in Deiner
    > Company
    > wegrationalisiert?
    >
    > Was hast du für Drogen genommen?
    > Kommentare von Computer-Bild-Lesern gehen echt auf
    > die Nerven..


    Die Computerbildleser wissen auch, was ein FC ist. Gelle?

  15. Re: Sachmal?

    Autor: Michael - alt 04.07.05 - 21:04

    lilalu schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wieviel Geld haben die eigentlich? 1000Millionen
    > US-Dollar sind meines Wissens nach 1Mrd.
    > US-Dollar. Irgendwann muss das doch zu neige gehen
    > !? :-|


    Nur mal zur Info: Wir (Deutschen) müssten Stand per heute etwa 1Mrd Euro pro Monat zurückzahlen, um dann unsere Schulden in etwa 600 Jahren los zu sein. Da das nicht geht und die Schulden bei allen Versicherungssystemen gemacht wurden: Zieh Dich für die Zukunft warm an und kümmer Dich eher um Dich als um Microsoft.

  16. Re: Sachmal?

    Autor: Strauss 04.07.05 - 21:17

    Genau, steck den Kopf in den Sand Du Ignorant. Das höchste Gut in einer Demokratie ist nunmal die Debatte. Wegsehen, ignorieren und die Dinge einfach hinnehmen. Ja-Sager. Bohahh, mir platzt der Arsch bei so einer Argumentationsweise. Bitte tue mir einen Gefallen - Michael -alt, lege Dich in die Arme Deiner hoffentich anwesenden Frau. Lasse eine Träne auf Ihre Brüste fallen und schlafe friedlich. Sei nicht traurig, wenn die Dinge an Dir vorbei gehen. Du wirst auch ohne sie was werden.

    In hingebungsvoller Nachsicht

    Dein
    Vogel Strauss


    Michael - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > lilalu schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wieviel Geld haben die eigentlich?
    > 1000Millionen
    > US-Dollar sind meines Wissens
    > nach 1Mrd.
    > US-Dollar. Irgendwann muss das
    > doch zu neige gehen
    > !? :-|
    >
    > Nur mal zur Info: Wir (Deutschen) müssten Stand
    > per heute etwa 1Mrd Euro pro Monat zurückzahlen,
    > um dann unsere Schulden in etwa 600 Jahren los zu
    > sein. Da das nicht geht und die Schulden bei allen
    > Versicherungssystemen gemacht wurden: Zieh Dich
    > für die Zukunft warm an und kümmer Dich eher um
    > Dich als um Microsoft.


  17. Re: Sachmal?

    Autor: pour anästesiä 04.07.05 - 21:36

    Geh doch nach Hause du scheiss Besserwisser. So etwas wie Dich braucht doch kein Forum.

    Sehr hilfreicher Beitrag. Ein Hoch auf den Mischaeel.

    Michael - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > db schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > Dann schließ doch mal das Dreckslinux
    > an
    > einen
    > zertifizierten FC an..... Ich
    > lache
    > mich tot. Wann
    > haben sie Dich in
    > Deiner
    > Company
    > wegrationalisiert?
    >
    > > > Was hast du für Drogen
    > genommen?
    > Kommentare von Computer-Bild-Lesern
    > gehen echt auf
    > die Nerven..
    >
    > Die Computerbildleser wissen auch, was ein FC ist.
    > Gelle?
    >


  18. Re: Sachmal?

    Autor: Michael - alt 04.07.05 - 22:10

    >Das höchste Gut in einer Demokratie ist nunmal die Debatte.

    Schön, daß Du das auch so siehst. Nur verstößt Du gegen die Regel, daß eine Debatte aus unterschiedlicher Meinungsäusserung besteht. Ich habe eher das Gefühl, daß manche Leute lieber den Splitter im Auge des Anderen sehen, als den Balken im Eigenen.

    Was willst Du mit Deiner Debattenanmahnung erreichen? Daß weiterdenkende abzumurksen sind. Bist etwa 80 Jahre zu spät geboren....


  19. Re: Sachmal?

    Autor: Michael - alt 04.07.05 - 22:12

    pour anästesiä schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Geh doch nach Hause du scheiss Besserwisser. So
    > etwas wie Dich braucht doch kein Forum.
    >
    Nein, sowas braucht keiner, dessen Diskussionshorizont dort endet, wo Auseinandersetzung anfängt. Die geduldete "xyz ist Scheisse" Meinung ist nun mal ziemlich lächerlich.

    Aber Danke für Dein Outing.

  20. Re: Sachmal?

    Autor: Michael - alt 04.07.05 - 22:17

    SonK schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tach schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Och, die haben recht viel. So um die 50
    > Billions
    > USD. Zwar wird es durch Prozesse wie
    > dieser und
    > die EU usw. immer etwas weniger.
    >
    > Wenn du die englische Terminolgie verwendest, so
    > bitte auch die englische Groß- und
    > Kleinschreibung, sonst könnte das den einen oder
    > anderen verwirren, der nicht weiß dass die
    > Mehrzahl des deutschen Wortes Billion Billionen
    > ist - es gibt mehr als ausreichend HonK
    > (interessanterweise eine Abkürzung die ihre
    > Mehrzhal gleich mitbringt).
    >
    > Jedenfalls wären es 50 billions bzw. 50
    > Milliarden. Ich kann allerdings keine der zwei
    > Zahlen bestätigen, da ich das nicht näher verfolgt
    > habe.
    >
    > Es ist zwar wahr dass es immer etwas weniger wird,
    > nur hat Microsoft die knapp 500 Millionen die an
    > die EU gingen sicherlich schon vier- oder fünfmal
    > wieder aufgefüllt (allein durch Zinsen!) und es
    > fließen täglich rund hundert Millionen Dollar in
    > Microsofts Kassen, wovon sicherlich ein
    > erheblicher Teil Gewinn ist von dem wieder einiges
    > in die Kriegskasse fließen kann.
    >
    > Allein durch ihre Größe machen es solche
    > Unternehmen kleinen Firmen schwer, die ein Produkt
    > anbieten möchte. Okay, in diesem speziellen Fall
    > geht es um zwei Globalplayer, dennoch sind die
    > Leidtragenden auch oftmals kleinere Firmen, die an
    > einen Quasi-Monopolisten gebunden sind bzw. von
    > ihm einfach mal so verdrängt oder aufgekauft
    > werden.
    >
    > Es ist zum Mäuse melken!
    > SonK


    Guter Beitrag! Doch sollte mir mal irgendjemand irgendeine im Vorfeld bekannte und juristisch bekämpfte Größengrenze für ein Unternehmen nennen. Ich kenne keine. Meckern im Nachhinein klingt doch eher wie "Mann, bin ich neidisch, daß ich so doof geboren bin und es zu nichts gebracht habe",oder? Es gibt nirgendwo ein Gesetz gegen Quasi-Monopole; wenn de-facto-Standards von der gleichen Mafia nicht anerkannt werden, quasi-Monopole aber schon, so ist doch irgend ein logischer Bruch sogar für den Laien erkennbar?

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LEW Service & Consulting GmbH, Augsburg
  2. Winicker Norimed GmbH Medizinische Forschung, Nürnberg
  3. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, Unterföhring, Berlin
  4. BWI GmbH, Bonn, Leipzig, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 61,99€
  2. 2,99€
  3. 36,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

  1. Telefónica Deutschland: Größter LTE-Ausbau der Unternehmensgeschichte
    Telefónica Deutschland
    Größter LTE-Ausbau der Unternehmensgeschichte

    Um die Versorgungsauflagen aus dem Jahr 2015 zu erfüllen, hat die Telefónica ihr bisher größtes Ausbauprogramm gestartet. Im April sei es weiter vorangegangen.

  2. Gamification: Amazon verpackt öde Arbeit als Spiel
    Gamification
    Amazon verpackt öde Arbeit als Spiel

    Wettrennen mit Drachen oder Burgen bauen - statt Turnschuhe, Bücher oder Computerkabel in Kisten einzusortieren: Amazon probiert laut einem Medienbericht in einigen seiner Versandzentren aus, ob die Arbeit mit Spielinhalten weniger langweilig gestaltet werden kann.

  3. Handy-Betriebssystem: KaiOS sichert sich 50 Millionen US-Dollar
    Handy-Betriebssystem
    KaiOS sichert sich 50 Millionen US-Dollar

    Das Betriebssystem für Featurephones KaiOS wächst weiter: Das gleichnamige Unternehmen konnte sich weitere 50 Millionen US-Dollar an Finanzierungsgeldern sichern. Mittlerweile sollen weltweit 100 Millionen Handys mit KaiOS laufen.


  1. 18:46

  2. 18:07

  3. 17:50

  4. 17:35

  5. 17:20

  6. 16:56

  7. 16:43

  8. 16:31