1. Foren
  2. Kommentare
  3. E-Business
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft zahlt 775 Millionen US…

Billy Boy und seine Portokasse

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Billy Boy und seine Portokasse

    Autor: HaifichvonWismar 04.07.05 - 18:26

    Hi Folks,

    das Billy Boy die Summe aus der Portokasse zahlen kann ist Euch allen klar, oder?!

    775 Mio. € sind genau die Mittel, die Live8 und diverse andere Hilfsorganisationen gerne nach Afrika überwiesen sehen wollen. Billy hat sogar vor all den vielen Menschen gesprochen (respektive vorgelesen) und sich selbst als den wahren Samariter dargestellt. Soll er auch. Ist sein gutes Recht. Geben tut er auch nicht zuwenig. In Anbetracht seiner finanziellen Leistungsfähigkeit jedoch eher ein Taschengeld.

    IBM braucht das Geld nicht! Der Konzern ist gut genug im internationalen Wettbewerb aufgestellt. Das ist auch gut so. Denn damit bleiben viele Arbeitsplätze erhalten.

    Wohin nun mit dem losgelassenen Mitteln? Warum zahlt Microsoft soetwas nebenbei, wenn nebenbei für diese Summe Geld, Millionen von Menschen gerettet werden können?

    Ich persönlich spende jeden Monat 35€ für Afrika und die 3.Welt. Ist nicht viel, aber immerhin noch proportional mehr - als der Bundesetat für Entwicklungshilfe in Prozent des BIP ausgibt. 35€ sind weit mehr als 0,3 oder 0,25 Prozent meines Einkommens.

    So Billy, go on giving people what they need. Money to buy food.

    In diesem Sinne

    Gruß
    HaifichvonWismar

  2. Re: Billy Boy und seine Portokasse

    Autor: c.b. 04.07.05 - 19:44

    Mahlzeit...

    Du hast den Sinn nicht verstanden. Es ehrt Dich, wenn Du den armen Menschen dieser bescheuerten, dämlichen kleinen Kugel helfen willst.
    Hochachtung.

    Aber Bill Gates und dem Rest der Finanzwelt ist das alles shitegal.
    Es dreht sich nicht um effiziente Hilfe, sondern lediglich um Selbstdarstellung, bzw. um die Auffüllung der einzelnen Konten, die man im Laufe der Zeit verkifft, versoffen und naja...hat.

    Eine billige Methode.

    Es sollte bloss niemand so naiv sein, um wirklich an eine Veränderung zu glauben.
    Schön wärs ja...

    gruss
    c.b.

  3. Re: Billy Boy und seine Portokasse

    Autor: Michael - alt 04.07.05 - 20:51

    c.b. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mahlzeit...
    >
    > Du hast den Sinn nicht verstanden. Es ehrt Dich,
    > wenn Du den armen Menschen dieser bescheuerten,
    > dämlichen kleinen Kugel helfen willst.
    > Hochachtung.
    >
    > Aber Bill Gates und dem Rest der Finanzwelt ist
    > das alles shitegal.
    > Es dreht sich nicht um effiziente Hilfe, sondern
    > lediglich um Selbstdarstellung, bzw. um die
    > Auffüllung der einzelnen Konten, die man im Laufe
    > der Zeit verkifft, versoffen und naja...hat.
    >
    > Eine billige Methode.
    >
    > Es sollte bloss niemand so naiv sein, um wirklich
    > an eine Veränderung zu glauben.
    > Schön wärs ja...
    >
    > gruss
    > c.b.



    schon, aber Du solltest das denjenigen erzählen, die durch diese nicht verlangten Zahlungen Nutzen ziehen. Ich empfehle allerdings schon rechtzeitig die Beschaffung von Football-Klamotten. Auch bei armen Leuten gibt es militante Elemente.

    Nochwas: Ich habe sehr viel Respekt vor Menschen, die mit Mut und anderen Ideen nach vorne preschen, ungeachtet ihrer Ausbildung. Ich habe wenig übrig für Leute, die sich kostenlos an einem Bildungssystem bedienen, von 2% Abrechern auf inzwischen 30% kommen und erwarten, daß alte Leute für deren soziale Existenz sorgen. Aber ich denke, wir sind da beide einer Meinung. Immerhin bewegen wir beide was. War mir ein persönliches Bedürfnis, das festzustellen.

    Grüssle

    Michael

  4. Re: Billy Boy und seine Portokasse

    Autor: HaifichvonWismar 04.07.05 - 21:00

    Sorry, wollte keinen falschen Glauben wecken. Philosophie ist meine Muse. Aber gez mal im Erst drinne, ja. Die 9-10% Bonzen die 90% des gesamten, globalen Kapitals inne haben, setzen natürlich einen Shit auf die Menschheit. Mich wundert eh das Billy nicht noch auf der Bühne von einer getronckneten Salve Kuhscheiße umgeballert wurde.
    Natürlich redet der Mensch nur geistigen und monetären Schwachsinn. Aber trotzdem sind es genau diese Sch...typen, die mit ihrem Varie.., äh Kom..ja genau, jeztz hab ich´s: 7 MRD. Dollar-Humor die Puppen tanzen lassen.

    Live8 ist gut gemeint. PC´s, Server und Software sollen die Geister sein, die sie riefen. Kommt Zeit, kommt Wahrheit...

    Adiemus


    c.b. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mahlzeit...
    >
    > Du hast den Sinn nicht verstanden. Es ehrt Dich,
    > wenn Du den armen Menschen dieser bescheuerten,
    > dämlichen kleinen Kugel helfen willst.
    > Hochachtung.
    >
    > Aber Bill Gates und dem Rest der Finanzwelt ist
    > das alles shitegal.
    > Es dreht sich nicht um effiziente Hilfe, sondern
    > lediglich um Selbstdarstellung, bzw. um die
    > Auffüllung der einzelnen Konten, die man im Laufe
    > der Zeit verkifft, versoffen und naja...hat.
    >
    > Eine billige Methode.
    >
    > Es sollte bloss niemand so naiv sein, um wirklich
    > an eine Veränderung zu glauben.
    > Schön wärs ja...
    >
    > gruss
    > c.b.


  5. Re: Billy Boy und seine Portokasse

    Autor: c.b. 04.07.05 - 22:37

    Mahlzeit...

    philosophisch betrachtet ist es natürlich richtig, was Du schreibst.
    Wo liegt der Unterschied zwischen Philosophie und Zynismus?

    Trotzdem
    einen schönen Abend
    gruss
    c.b.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. Deutschland sicher im Netz e.V., Berlin
  3. Hays AG, Berlin
  4. SIZ GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Crew 2 für 14,99€, Total War Rome 2 - Spartan Edition für 7,99€ und ARK: Survival...
  2. (u. a. Acer Predator XN3, 24,5 Zoll, für 299,00€ und Acer KG1, 24 Zoll, für 179,00€)
  3. 29,99€ (Bestpreis)
  4. Nach Gratismonat 5,99€ - jederzeit kündbar


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

  1. Next-Gen: Playstation 5 und Xbox Series X zwischen Leak und Fake
    Next-Gen
    Playstation 5 und Xbox Series X zwischen Leak und Fake

    Seit Wochen gibt es keine neuen Informationen zur Playstation 5 und der Xbox Series X, die Community hat trotzdem genug zu diskutieren: über neue Benutzeroberflächen, Hardwarecontroller, Bandbreiten und Anschlüsse - sowie über eine allzu gut sichtbare Seriennummer.

  2. Halbleiterfertigung: ASML will 2020 gleich 35 EUV-Systeme ausliefern
    Halbleiterfertigung
    ASML will 2020 gleich 35 EUV-Systeme ausliefern

    Der Einsatz von extrem ultravioletter Belichtung zur Fertigung von Chips für PC-Hardware und Smartphones nimmt rasant zu: Ausrüster ASML plant mit 35 Systemen - in den Jahren zuvor waren es nur 26 sowie 18 der extrem teuren Maschinen. Die Hälfte des Umsatzes stammt von ihnen.

  3. Code-Hoster: Github will Einstieg in Open-Source-Projekt vereinfachen
    Code-Hoster
    Github will Einstieg in Open-Source-Projekt vereinfachen

    Mit Hilfe von Machine Learning will Github seinen Nutzern künftig einfache erste Beitragsmöglichkeiten zu Open-Source-Projekten vorschlagen. Das ist das erste Deep-Learning-Produkt von Github.


  1. 11:34

  2. 11:11

  3. 10:52

  4. 10:37

  5. 10:32

  6. 10:18

  7. 09:54

  8. 09:41