1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Japanische Entwicklerszene: "Capcom…

pisa erreicht den arbeitsmarkt

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. pisa erreicht den arbeitsmarkt

    Autor: oyigxigxigxig otx 20.09.10 - 12:24

    ... hat Recht, das jedes land sich zur zeit selber zerlegt.

    Google zeigt es durch updategate und viele andere probleme.
    Ob M$ sein win7phone rulen wird obwohl man alle businessapps für zillionen neu schreiben muß, werden wir mal sehen.
    Intel liefert altkrams und nicht mal usb3.
    HP hat schon vor jahren die forschung heruntergefahren.
    Capcom gibtvdas versagen sebst zu
    Die pisas sind am arbeitsmarkt eingetroffen. Und dabei sind das aktuell noch nicht die lowskiller die noch kommen werden und schon bei handwerkern in der tageszeitung durch polen uä ausgetauscht werden.


    Berufsschüler lungern als haterz jedes jahr immer mehr in foren ab. Zeig denen mal wer IRC und MUDs um sie weg zu haben.

    Gute foren würden foren gegen schulnetze sperren und die proxies ein x-school:yes im header ergänzen lassen.

  2. Re: pisa erreicht den arbeitsmarkt

    Autor: Azzraelus 20.09.10 - 12:29

    Lern erst mal Rechtschreibung bevor du hier ablästerst.

  3. Re: pisa erreicht den arbeitsmarkt

    Autor: Endwickler 20.09.10 - 12:36

    Zeige ihm doch einfach IRC und MUDS, dann ist er weg :-)

  4. Re: pisa erreicht den arbeitsmarkt

    Autor: BlubberFlubber 20.09.10 - 12:40

    Ich hoffe innständig, daß "oyigxigxigxig otx" ein (recht guter) Troll ist. Die Ausdrucksweise und Rechschreibung ist einfach nur ekelerregend.

    oyigxigxigxig otx: Wenn du dich von "pisas" und "haterz" abgrenzen willst, dann schreib doch nicht wie eine Karrikatur eines ebensolchen.

    Ansonsten hab ich halt gefüttert...

  5. Re: pisa erreicht den arbeitsmarkt

    Autor: von mir 20.09.10 - 12:47

    "pisa erreicht den arbeitsmarkt"

    Schreibt genau der Richtige... der nichtmal Großschreibung beherrscht!

  6. Re: pisa erreicht den arbeitsmarkt

    Autor: DukeM 20.09.10 - 12:56

    >>"Schreibt genau der Richtige... der nichtmal Großschreibung beherrscht!!"

    ...lern du doch erstmal bitte Internet!



    wobei, ich aufgrund 'oyigxigxigxig's Satzbaus auch nichts verstanden habe

  7. Re: pisa erreicht den arbeitsmarkt

    Autor: ityixotxifyifyigy 20.09.10 - 12:59

    Opera am iphone hat keine prüfung und keine vorschlagsliste.
    Das thema hatten wir hier letzte woche schon.

    Wer nichts zum thema beizutragen hat, sollte auch nicht posten.

    Und rechtschreibung zeichnet den wahren handwerker aus ?

    Es stellt sich die frage, ob nicht eher parasitäre berufsgruppen durch viele texte auffallen. Sonst würden sie ja was machen, was in ladenregalen steht oder nützlicher ist als warme worte oder desinformationen auf papier.

  8. Re: pisa erreicht den arbeitsmarkt

    Autor: Tigerchen 20.09.10 - 13:02

    Hallo,

    es ist richtig Anstrengend, dieses Kuddelmuddel zu lesen. Ich stimme den vorherigen Beiträgen zu. Man sollte schon auf die Rechtschreibung achten. Das ist nämlich ganz wichtig. Und danach, kann man weiter reden. Nehm's dir zu Herzen, danke!

  9. Privatisierung eben

    Autor: Privatbauer 20.09.10 - 13:05

    Wie war das noch gleich: die WTO fordert weitreichende Privatisierungen von Bildungssystem, Rentenversicherung, Krankenkassen, etc. pp. Bildzeitung macht mit und fährt ein Proprivatisierungskampagne nach der anderen. Harzler fressen uns die Haare vom Kopf, Sozialsysteme sind schlecht ...

    Zur selben Zeit ziehen die Politiker langsam und stetig immer mehr Gelder aus den System ab, was deren Funktionstüchtigkeit immer stärker reduziert. Folge: noch mehr Horrormeldungen in der Bild, nächste Wahl bringt weitere Privatisierungen. Weil durch Privatisierungen wird alles besser, was man vorher systematisch ruiniert hat, im Auftrag der Privatwirtschaft ...

  10. Re: pisa erreicht den arbeitsmarkt

    Autor: Bassa 20.09.10 - 13:11

    ityixotxifyifyigy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Opera am iphone hat keine prüfung und keine vorschlagsliste.
    > Das thema hatten wir hier letzte woche schon.

    Hirn einschalten geht auch ohne iPhone... oder gibt es dafür eine App?

    > Wer nichts zum thema beizutragen hat, sollte auch nicht posten.

    Welches Thema? Die Hälfte des Beitrags ist nicht zu verstehen, weil die Sprache leider ungenügend ist.

    > Und rechtschreibung zeichnet den wahren handwerker aus ?

    Wer sich über "Pisas" aufregt, und selbst beim Pisa-Test vermutlich durchfallen würde, sollte vielleicht vornehme Zurückhaltung üben.
    Auch einem "wahren Handwerker" kann es nicht schaden, wenn er wenigstens eine Sprache beherrscht, vorzugsweise die, die seine Kunden sprechen/schreiben.

    Im Großen und Ganzen entspricht der Threadersteller dem, was er beschreibt.

    > Es stellt sich die frage, ob nicht eher parasitäre berufsgruppen durch
    > viele texte auffallen. Sonst würden sie ja was machen, was in ladenregalen
    > steht oder nützlicher ist als warme worte oder desinformationen auf papier.

    "Parasitäre Berufsgruppen"? Was soll das denn sein? Banker?

  11. Re: pisa erreicht den arbeitsmarkt

    Autor: goxozxhocphcphccu 20.09.10 - 13:13

    Pisa beklagt nicht primär die rechtschreibung.

    Es beklagt Text-VERSTÄNDNIS.

    So gesehen war das posting eine unabsichtliche erfolgreiche pisa-falle.

    Die pisas sind inzwischen so dreist, das sie offen zugebem, das sie sätze mit nebensätzen oder mehr als zwei subjekten meist nicht verstehen.
    " aggro klaute den mercedes und eine rolex " macht den unterschied zwischen " qualifiziertem " und " un-qualifizierten " ( passender gehts nicht ) baumschuldiplom aus.

    Kannst ja mal in der aggro-bahn feagen, wer qualifiziert und unqualifiziert ist. Das wird nicht mal als abwertend erkannt.
    Die erkennen nicht nur keine text-bedeutungen, sondern kennen nicht mal unterschwellige wortbedeutungen.

    China hat angeblich 4 abstraktionslevels in der sprache. Die dürften pisas locker ersetzen können.

  12. Re: pisa erreicht den arbeitsmarkt

    Autor: Lachender Dritte 20.09.10 - 13:15

    Die hier wegen der Rechtschreibung "lästern", sollten sich zunächst mal an die eigene Nase fassen.

    Es ist arm nicht auf das Thema einzugehen und statt dessen auf den Schreiber einzuprügeln :)

    Ich vermisse zunehmend den Respekt voreinander... und das spiegelt sich auch hier wieder. Immer wird gleich zurück gepöbelt, egal auf welchem Niveau.

    Es scheint Euch nicht klar zu sein, dass alles was Ihr macht von anderen reflektiert und unbewusst nachgemacht wird. Ihr also mit Eurem Verhalten die Gesellschaft formt. Dann ist es kein Wunder wenn jeder über jeden herzieht nach dem Motto: "Das machen ja alles so...".

  13. Re: pisa erreicht den arbeitsmarkt

    Autor: Analraupe 20.09.10 - 13:23

    goxozxhocphcphccu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pisa beklagt nicht primär die rechtschreibung.
    >
    > Es beklagt Text-VERSTÄNDNIS.
    >
    > So gesehen war das posting eine unabsichtliche erfolgreiche pisa-falle.
    >
    > Die pisas sind inzwischen so dreist, das sie offen zugebem, das sie sätze
    > mit nebensätzen oder mehr als zwei subjekten meist nicht verstehen.
    > " aggro klaute den mercedes und eine rolex " macht den unterschied zwischen
    > " qualifiziertem " und " un-qualifizierten " ( passender gehts nicht )
    > baumschuldiplom aus.
    >
    > Kannst ja mal in der aggro-bahn feagen, wer qualifiziert und unqualifiziert
    > ist. Das wird nicht mal als abwertend erkannt.
    > Die erkennen nicht nur keine text-bedeutungen, sondern kennen nicht mal
    > unterschwellige wortbedeutungen.
    >
    > China hat angeblich 4 abstraktionslevels in der sprache. Die dürften pisas
    > locker ersetzen können.

    Bitte was? Lern Schreiben, auch wenn es in deinem Stall schwer fallen wird.

  14. Re: pisa erreicht den arbeitsmarkt

    Autor: Bassa 20.09.10 - 13:24

    Was soll man zum Thema sagen?

    Die Formulierung ist eher unlogisch. Pisa ist eine Studie gewesen. Pisa hat nichts am Bildungssystem geändert. Insofern war das Problem schon vor Pisa gegegeben und hat sich nicht wirklich verbessert.

    Und Japan war bei den Pisa-Studien meines Wissens eher im vorderen Bereich zu finden.

    Und wie gesagt - ich verstehe den Beitrag nur teilweise, weil elementare Sprachregeln ignoriert werden. Wenn ich mich über jeden, der schlechte Rechtschreibung an den Tag legt, aufregen wollte, dann würde das Forum hier mich umbringen. Ich schreibe ja auch nicht fehlerfrei - aber ich glaube eigentlich schon, dass meine Sätze zumindest verständlich sind.

  15. Re: Privatisierung eben

    Autor: ogyoykgykgy 20.09.10 - 13:24

    Linke und rechte politiker mindern abwechselnd die effizienz.

    Selbstlernmodule machen lehrer nur noch für dumme kinder nötig sobald man selbstlernmodule beherrscht. Gruppenarbeit geht auch übers internet zu lernen oder als stille/laute kleingruppen im schulgebäude mit offenen räumen. Eltern statt Lehrer und allen geht es besser.

    Und die opfer, die jetzt schon unrettbar dumm sind aggrosieren einen in foren und würden als mob streetview-autos abfackeln und werden wohl bald für afghanistan eingezogen/mobil-gemacht wie damals die Armen für vietnam.

  16. Ganz grosses Kino

    Autor: BlubberFlubber 20.09.10 - 13:34

    <random Buchstabensalat>: Hast du ne Homepage oder ein Bolg oder ähnliches? Würde gerne mehr über dich und deine Thesen erfahren.

  17. Re: Ganz grosses Kino

    Autor: filipo 20.09.10 - 14:13

    KEINE PANIK

    Das war schon immer so.
    Seit es PCs gibt.
    Die Guten/Freaks waren schon immer dünn gesäht.
    Egal in welcher Generation.

    Ich war beinahe die Ausnahme in meiner ehem. Schulklasse, von Menschen welche sich intensiver mit dem PC beschäftigten.

    Die meisten machten Trallalli und Trallalla Kifften und sauften sich die Birne zu oder spielten in jeder freien Minute Fussball. Nichts dagegen. Jede das Seine.

    Beim letzten Klassentreffen - döööö. Kaum war raus was ich für einen Job mache, schon wollten die ehem. Klassenkameraden privat PC Support. (Ich bin programmierer kein Supporter) ;)

    Egal welche Generation. Der Faul und doof Anteil ist immer gleich gross prozentual ausgedrückt.
    Die kreativen der Bevölkerung egal in welchem Bereich. Muss nicht IT sein. hält und hielt sich immer in Grenzen.

    Der Rest ist Konsumvieh - und das ist sogar gut so.
    Denn dass gibt den Fleissigen und Kreativen mehr Lohn und Anerkennung. Also zahlt sich das Ganze doch aus.

    Das man Personalmangel hat, ist ein Problem des Wachstums.
    Der 3D Game Grafiker muss quasi Kunst am Fliessband leisten. Ein Riesentitel folgt dem nächsten und das immer in kürzerer Zeit. Also muss Personal her. Grafik das Verkaufsargument. Der kritische Spielefreak will guten Spielinhalt der Oberflächliche primär geile und flüssige Grafiken und Echtzeit/Physikeffekte.
    Ist leider so.

    Ein Spiel kann sich schlechte Grafiken gar nicht leisten. Schon ist es bei sämtlichen Spieletest/Zeitschriften/Onlinetest unten durch.

  18. Re: Ganz grosses Kino

    Autor: cuntholz 20.09.10 - 16:42

    Ich denke, dass <random buchstabensalat> seine Postings hier mit http://scribe.googlelabs.com/ schreibt. Das würde jedenfalls einiges erklären.

  19. Re: pisa erreicht den arbeitsmarkt

    Autor: zxoxgoxzoxozox 20.09.10 - 17:03

    Lern quoten oder forder slim-surf-mode für safarIphone oder rechtschreibprüfung für opera minIphone.

    Und schau unter TOFU bei wikipedia nach (rechte maustaste im browser) wieso fullquotes so unbeliebt sind wie furzen im Auto.

    Und rechtschreibstalinismus ohne jeglichen themenbezug betreiben wohl gerne schüler.

  20. Re: pisa erreicht den arbeitsmarkt

    Autor: _2xs 20.09.10 - 21:33

    Bassa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer sich über "Pisas" aufregt, und selbst beim Pisa-Test vermutlich
    > durchfallen würde, sollte vielleicht vornehme Zurückhaltung üben.

    Das man durch einen Pisatest fallen kann (XD) halte ich für ein Gerücht. Wenig Punkte kann man bekommen, aber mehr auch nicht...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CYBEROBICS, Berlin
  2. Bezirkskliniken Mittelfranken, Erlangen bei Nürnberg, Engelthal bei Nürnberg
  3. über Hays AG, Hessen
  4. Bundeskriminalamt, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Google Stadia im Test: Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller
Google Stadia im Test
Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller

Tschüss, Downloads, Datenträger und Installationsroutinen: Mit Google Stadia können wir einfach losspielen. Beim Test hat das unter Echtweltbedingungen schon ziemlich gut geklappt - trotz der teils enormen Datenmengen und vielen fehlenden Funktionen.
Von Peter Steinlechner

  1. Google Stadia Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
  2. Nest Wifi Googles Mesh-Router priorisiert Stadia
  3. Spielestreaming Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

  1. Valve: Half-Life schickt Alyx in City 17
    Valve
    Half-Life schickt Alyx in City 17

    Zwischen dem ersten und dem zweiten Half-Life sind Spieler im Vollpreisspiel Half-Life Alyx als Widerstandskämpferin unterwegs - laut Valve mit jedem PC-basierten Virtual-Reality-Headset.

  2. Mobilfunk: Trump will Apple als Ausrüster für 5G in den USA
    Mobilfunk
    Trump will Apple als Ausrüster für 5G in den USA

    Apple soll laut US-Präsident Trump den nationalen Notstand für die Telekommunikation beenden und 5G-Ausrüster werden. Der iPhone-Hersteller hat darauf bisher nicht reagiert.

  3. Lime: E-Scooter-Anbieter stellt Kunden Bußgelder in Rechnung
    Lime
    E-Scooter-Anbieter stellt Kunden Bußgelder in Rechnung

    Mit dem E-Scooter bei Rot über die Ampel fahren kostet zwischen 60 und 180 Euro. Das und mehr müssen die Kunden von Lime künftig selbst bezahlen.


  1. 20:02

  2. 18:40

  3. 18:04

  4. 17:07

  5. 16:47

  6. 16:28

  7. 16:02

  8. 15:04