1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neue AMD-CPUs: Günstige…

Athlon II X4 615e = 2.4Ghz

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Athlon II X4 615e = 2.4Ghz

    Autor: logie 21.09.10 - 15:27

    Warscheinlich ist der neue X4 620e gemeint oder ?
    Den 615e gibt es schon eine weile. Dieser ist mit 2.4Ghz getaktet.

    45Watt hört sich erstmal gut an. Nur schade das die CPU viel langsamer als ein normaler Athlon II X4 ist.

  2. Re: Athlon II X4 615e = 2.4Ghz

    Autor: Neutronium 21.09.10 - 15:32

    logie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warscheinlich ist der neue X4 620e gemeint oder ?
    > Den 615e gibt es schon eine weile. Dieser ist mit 2.4Ghz getaktet.
    > 45Watt hört sich erstmal gut an. Nur schade das die CPU viel langsamer als
    > ein normaler Athlon II X4 ist.
    Langsamer in dem Sinne sind die e-Prozessoren nicht. Sie sind genauso schnell, wie ein gleichgetakteter regulärer Prozessor ohne e. Wobei es an der Stelle insgesamt interessater wäre, wie der Stromverbrauch der großen CPUs (X6-1090T, X4 965) ist, wenn man diese z.B. mit 2,4GHz oder noch weniger betreibt. Die TDP-Angaben von 125W oder 140W betreffen ja nur den Maximalverbrauch bei Maximaltakt. Allerdings kann man diese ja auch deutlich untertakten (erledigt z.T. auch Cool'n'Quite, dass z.B. den 965 auf bis zu 800MHz runtertaktet) und behält trotzdem die Leistungsreserve nach oben.

  3. Re: Athlon II X4 615e = 2.4Ghz

    Autor: Anonymer Nutzer 21.09.10 - 15:37

    Was heißt viel?

    Soviel ist das nicht. Ein normal sterblicher der keine komplexen Anwendungen fährt bekommt davon ohnehin nichts mit und die meisten Spiele laufen bei geeigneter Grafka auch damit.

    Ich hatte selbst hier mal getestet. Ohne jetzt großartig zu spielen. Das habe ich größenteils aufgegeben. Energieersparnis = 20 Euro pro Monat. Kein Witz.

    Rechner laufen allerdings auch fast durchgehend bei mir. Und dann ist es schon ein Unterschied welchen Rechner man für welche Aufgaben nutzt. Wenn man sich dieses bewusst macht kann man ordendlich Geld sparen.

  4. Re: Athlon II X4 615e = 2.4Ghz

    Autor: Anonymer Nutzer 21.09.10 - 15:40

    Neutronium schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > logie schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warscheinlich ist der neue X4 620e gemeint oder ?
    > > Den 615e gibt es schon eine weile. Dieser ist mit 2.4Ghz getaktet.
    > > 45Watt hört sich erstmal gut an. Nur schade das die CPU viel langsamer
    > als
    > > ein normaler Athlon II X4 ist.
    > Langsamer in dem Sinne sind die e-Prozessoren nicht. Sie sind genauso
    > schnell, wie ein gleichgetakteter regulärer Prozessor ohne e. Wobei es an
    > der Stelle insgesamt interessater wäre, wie der Stromverbrauch der großen
    > CPUs (X6-1090T, X4 965) ist, wenn man diese z.B. mit 2,4GHz oder noch
    > weniger betreibt. Die TDP-Angaben von 125W oder 140W betreffen ja nur den
    > Maximalverbrauch bei Maximaltakt. Allerdings kann man diese ja auch
    > deutlich untertakten (erledigt z.T. auch Cool'n'Quite, dass z.B. den 965
    > auf bis zu 800MHz runtertaktet) und behält trotzdem die Leistungsreserve
    > nach oben.

    Bei tomshardware.de gab es mal so ein paar interessante Versuche. Allerdings meistens im Vergleich schon ATOM. Trotzdem lesenswert.

  5. Re: Athlon II X4 615e = 2.4Ghz

    Autor: Alternativ registrieren... 21.09.10 - 15:47

    Ich sehe bei AMD:
    600e mit 2.2GHz, 605e mit 2.3GHz und 605e mit 2.4GHz. Es wird also, nicht ein 620e sein der mit 2.5GHz gekaktet ist, sonder wie im Artikel geschrieben einen 615E.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Professional CRM SAP CX Berater / Entwickler (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  2. Hochschulabsolvent (w/m/d) Management Consulting
    ifb group, verschiedene Einsatzorte
  3. SAP S / 4HANA Manufacturing Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf
  4. Professur für Wirtschaftsinformatik, insb. IT-Unternehmensarchitektur
    Hochschule Osnabrück, Osnabrück

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€ statt 49,99€
  2. 6,99€ statt 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Open Source: Interaktives Rechnen mit Jupyter-Notebooks
Open Source
Interaktives Rechnen mit Jupyter-Notebooks

Ob der Test einer Signalverarbeitungs-Bibliothek oder die Hardware-Synthese für einen FPGA: Im Jupyterhub klappt das via Cloud.
Eine Anleitung von Martin Strubel

  1. Software 20 Dinge, die ich in 20 Jahren als Entwickler gelernt habe
  2. Programmierung Githubs Copilot produziert Bugs und Sicherheitslücken

Linux: Nvidias große schöne Open-Source-Schummelei
Linux
Nvidias große schöne Open-Source-Schummelei

Die Kunden nerven, die Konkurrenz legt vor und die Linux-Entwickler bleiben hart. Das führt zu einem Wandel bei Nvidia, der gerade erst anfängt.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Netfilter-Bug gibt Nutzern Root-Rechte
  2. Linux Kernel-Hacker veröffentlichen Richtlinie für Forschung
  3. Dirty Pipe Linux-Kernel-Lücke erlaubt Schreibzugriff mit Root-Rechten

Hyperschallwaffen: China testet Flugzeugträger-Killer in der Wüste
Hyperschallwaffen
China testet Flugzeugträger-Killer in der Wüste

Die Volksbefreiungsarmee schießt im Uiguren-Gebiet auf Attrappen von Kriegsschiffen. Erprobt wird die Fähigkeit, gegnerischen Flotten einen empfindlichen Erstschlag zu versetzen.
Ein Bericht von Matthias Monroy

  1. Stormcaster-DX Lasergerät für Drohnen-Montage kommt mit Zielverfolgung
  2. Hensoldt Deutsche Jammer sollen russische Luftabwehr stören können
  3. Cybersicherheit Rechenzentren-Projekt der Schweizer Armee "ungenügend"