1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Opposition: Die neue GEZ…

Was ein Sch*** : Macht ne Steuer und fertig

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Was ein Sch*** : Macht ne Steuer und fertig

    Autor: GEZ Kritiker 21.09.10 - 21:30

    Was ein bürokratischer Aufwand! Total sinnlos!

    Und das nur, weil die ÖR Sender ja "unabhängig" berichten sollen!

    Wie unabhängig die ÖR von der Politik sind, zeigte ja die Affäre ZDF Herr Brender / Ministerpräsident Koch!

    Also, erhöht die Einkommensteuer um 0.1% und jut is!

    Alleine die Bürokratieeinsparung - WAHNSINN!

    Ausserdem benötige ich kein Redundanz-TV: ARD und ZDF sollten -bis auf Nachrichten- komplementär berichten!

    Es muß sich auch kein Programmdirektor-Emporkömmling mit einem eigenen ÖR-Spartensender profilieren. GRUNDVERSORGUNG!

    Nachrichten sowie verhältnismäßige Berichterstattung bei Ereignissen (also keine Hundertschaft nach Olympia schicken!): Grundversorgung.

    Alles darüber hinaus gehend: Privatisiert und auf eigenes Kostenrisiko, durch Werbung gegenzufinanzieren!

  2. Re: Was ein Sch*** : Macht ne Steuer und fertig

    Autor: meineMeinung 21.09.10 - 22:08

    Full Ack! Aber wird wohl nie passieren, weil es ja effizient, logisch, einfach, gut und vollkommen ausreichend währe.

    Hier mal ein paaar Gründe, warum das nie passieren wird:

    1. Weniger Sender bedeutet weniger gutbezahlte Posten für abgeschoben, ungeliebte Politiker

    2. Die GEZ wird alles in Ihrer (Lobby)-Macht stehende tun, um Ihre Abschaffung zu verhindern. Schließlich lebt da ein ganzer Pulk von Quasi-Beamten fürstlich von unseren Zwangsgebühren...von den fetten Pensionen ganz zu schweigen..wer, wenn nicht die dummen GEz-Zahler soll das alles blechen

    3. Wenn die (glaub über 7 Milliarden! Euro) GEZ-Gebühren für den völlig überteuerten, uneffizienten Senderbetrieb nicht mehr ausreicht und noch mehr Geld für noch mehr unnütze unterhaltungssendungen, noch mehr HD-Kochsendungen usw. her muss, dann melden die öffentlichen sender einfach mehr Bedarf an und die Ministerpräsidenten (allen voran Borstel..äh...Kurt Beck) nicken den dann brav in der nächsten Ministerpräsidentenkonferenz ab-->Resultiert dann in höhere GEZ-Gebühren für alle dummen Zahler. Wenn nun aber alles über eine einfache Zusatzsteuer läuft müssen evtl. noch Bundesrat und Bundestag zustimmen. Das ist dann zuviel Demokratie und könnte evtl. zu einer Ablehnung der Gebührenerhöhung führen-->also schnell Ausflüchte und Scheinargumente für die GEZ und gegen die Steuer-Lösung erfinden und über die eigenen, staatlich kontrollierten Medien publik machen.

  3. Re: Was ein Sch*** : Macht ne Steuer und fertig

    Autor: Geist_ 22.09.10 - 10:42

    Super Idee. Als wenn Pisa nicht genug wäre. Auch noch so ein .... TV-Programm wie in den USA. Ein Volk richtung Totalverblödung.


    Di liest BILD, oder?

    GEZ Kritiker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ein bürokratischer Aufwand! Total sinnlos!
    >
    > Und das nur, weil die ÖR Sender ja "unabhängig" berichten sollen!
    >
    > Wie unabhängig die ÖR von der Politik sind, zeigte ja die Affäre ZDF Herr
    > Brender / Ministerpräsident Koch!
    >
    > Also, erhöht die Einkommensteuer um 0.1% und jut is!
    >
    > Alleine die Bürokratieeinsparung - WAHNSINN!
    >
    > Ausserdem benötige ich kein Redundanz-TV: ARD und ZDF sollten -bis auf
    > Nachrichten- komplementär berichten!
    >
    > Es muß sich auch kein Programmdirektor-Emporkömmling mit einem eigenen
    > ÖR-Spartensender profilieren. GRUNDVERSORGUNG!
    >
    > Nachrichten sowie verhältnismäßige Berichterstattung bei Ereignissen (also
    > keine Hundertschaft nach Olympia schicken!): Grundversorgung.
    >
    > Alles darüber hinaus gehend: Privatisiert und auf eigenes Kostenrisiko,
    > durch Werbung gegenzufinanzieren!

  4. Re: Was ein Sch*** : Macht ne Steuer und fertig

    Autor: Es gab gute gründe gegen die Steuer 22.09.10 - 10:45

    Die ÖR Medien sollten dadurch unabhängig vom Staat und von politischer Einflussnahme sein.

    Das das so ziemlich in die Hose gegangen ist, sieht man schon daran, wie die Kommission besetzt ist, die die Gebührenwünsche der ÖR prüft (und immer genehmigt hat, wenn auch manchmal mit leichten Einschränkungen) und wer in dieser "Runde" sitzt. Politiker der Parteien.

    Dann doch lieber konsequent 'ne Steuer und die GEZ weg.

  5. Re: Was ein Sch*** : Macht ne Steuer und fertig

    Autor: Fragezeichen 22.09.10 - 10:52

    Es gab gute gründe gegen die Steuer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die ÖR Medien sollten dadurch unabhängig vom Staat und von politischer
    > Einflussnahme sein.
    >
    > Das das so ziemlich in die Hose gegangen ist, sieht man schon daran, wie
    > die Kommission besetzt ist, die die Gebührenwünsche der ÖR prüft (und immer
    > genehmigt hat, wenn auch manchmal mit leichten Einschränkungen) und wer in
    > dieser "Runde" sitzt. Politiker der Parteien.

    Echt? Welche denn genau und von welchen Parteien?

  6. Re: Was ein Sch*** : Macht ne Steuer und fertig

    Autor: Fragezeichen 22.09.10 - 10:59

    Ich habe mir gedacht, dass keine Antwort kommt und das einfach nur dummes Geblubber war. Ich weiß nicht, warum, aber ich erklärs mal, kann auch jeder auf Wikipedia nachlesen: Mitglieder der Runde sind hauptsächlich Präsidenten der Landesrechnungshöfe, also Leute, die sich mit Haushalten und großen Zahlen auskennen. Daneben noch Juristen und Ingenieure, um Vorhaben technisch und auch juristisch bewerten zu können.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Referent Digitale Produkte & Services (m/w/d)
    Brückner Servtec GmbH, Siegsdorf
  2. Global Process Owner Software Architecture (m/w/d)
    Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH Schwieberdingen, Schwieberdingen bei Stuttgart
  3. SAP Application Engineer (m/w/d)
    VTG Aktiengesellschaft, Hamburg
  4. Scrum-Master (m/w/d) eGovernment
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standtorte

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de