1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streit oder Beurlaubung…
  6. Them…

Komische Geschichte

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Komische Geschichte

    Autor: Warmduscher 26.09.10 - 02:49

    Aha, das Pentagon hat also die Echtheit bestätigt... was sagt uns das? Vielleicht näherst Du dich der Frage mal so: Was wurden denn überhaupt supergeheimes veröffentlicht? Das man im Krieg von einem Helikopter aus gemetzelt werden kann, wenn man neben jemanden mit einer Kalschnikow steht? Das im Krieg Zivilisten sterben und das billigend in Kauf genommen wird? Das es Killerkommandos gibt, die gezielt auf die generischen Anführer angesetzt werden?

    Was bitte ist neu daran? Ist die Öffentlichkeit schon so verweichlicht dass ihr das nicht von vorneherein bewusst ist?

    Was war den das Ergebnis der Veröffentlichung? Der Aufschrei war gering, eben weil das im Prinzip schon jeder wusste, der Effekt war eher dass in der Bevölkerung, auch der deutschen, das Verständis für diese Aktionen wuchs. Das muss nichtmal unbedingt schlecht sein, aber die ganze Sache stinkt förmlich nach AgitProp.

    Ältere Semester werden sich u.U. noch an das DDR-Fernsehen erinnern, da wurde heftigst über den Westen abgelästert - gelogen haben die seinerzeit nicht, aber sie haben eben nur die Hälfte erzählt - das war auch westl. Seite übrgens keinen Deut anders.

    Auf Binsenweisheiten die sich jeder mit einen 2.stelligen IQ selber zusammenreimen können und die den gegenteilgen Effekt von dem haben, als was sie verkauft werden kann ich verzichten.

    Würde mich nicht wundern wenn die Informanten medienwirksam abgeurteilt werden und kurze Zeit später ihre Strafe auf einer netten Südseeinsel "verbüsen".

    Wikileaks ist ein 1a Honeypot für Leute Zugang zu wirklich brisante Informationen haben - von denen wird hoffentlich keiner so dumm sein dergleichen über das Internet irgendeiner undurchsichtigen Organisation zuzuschicken.

  2. Re: Komische Geschichte

    Autor: Klaus5 26.09.10 - 11:19

    > Aha, das Pentagon hat also die Echtheit bestätigt... was sagt uns das?

    Das das Pentagon offiziell zugibt das die genannten Tatsachen der WAhrheit entsprechen.

    > Vielleicht näherst Du dich der Frage mal so: Was wurden denn überhaupt
    > supergeheimes veröffentlicht? Das man im Krieg von einem Helikopter aus
    > gemetzelt werden kann, wenn man neben jemanden mit einer Kalschnikow steht?
    > Das im Krieg Zivilisten sterben und das billigend in Kauf genommen wird?
    > Das es Killerkommandos gibt, die gezielt auf die generischen Anführer
    > angesetzt werden?
    >
    > Was bitte ist neu daran?

    Neu daran ist das solche Dinge nicht mehr auf Eigemninitiative mittleren Führungspersonals geschehen, sondern zentral von oben befohlen werden.

    > Ist die Öffentlichkeit schon so verweichlicht dass
    > ihr das nicht von vorneherein bewusst ist?

    Warum sollte sie? Bis vor dem 'Krieg gegen den Terror' waren alle NATO-Armmeen durchaus rechtliebend und achteten Kriegs-, Menschen- und Völkerrecht.

    > Was war den das Ergebnis der Veröffentlichung?

    Die Einsicht das es möglich ist!

    > Der Aufschrei war gering,

    und die Wirkung war gewaltig.

  3. Re: Komische Geschichte

    Autor: die käufer vom dienst 26.09.10 - 12:16

    > Tatsachen
    "Dokumente" passt besser.

    Man braucht eher ein Gesamtbild.

    Und die Holländer-UNO-Truppen haben im Kosovo oder so weggeschaut, als Verschleppungen bzw. Zusammentreibung und iirc auch Massenerschiessungen stattfanden.
    Jeder ehrbare Demokrat hätte die Presse angerufen (ist laut Befehl ja nicht verboten, wieso sollte es das auch) und diese hätte Freie Reporter bzw. Opfer o.ä. mit Wlan-Kameras versorgt.
    Damals gabs diese Techniken noch nicht so ganz billig wie heute im Supermarkt oder Onlineshop oder in jedem modernen Handy. Aber heute weiss man ja, wie "die" "arbeiten" und kann sofort Kameras und Attrappen auf den Hausdächern usw. platzieren.
    Das man dazu Firmwares pimpen darf, um sein Handy-Kamera fernzusteuern, sollte ja wohl klar sein. Das ist laut EU-Recht nämlich verboten.

  4. Re: Komische Geschichte

    Autor: Bouncy 26.09.10 - 12:46

    Warmduscher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was bitte ist neu daran? Ist die Öffentlichkeit schon so verweichlicht dass
    > ihr das nicht von vorneherein bewusst ist?
    ja, wenn du das nicht siehst solltest du dringend mal deine augen für die realität öffnen! die öffentlichkeit ist verblendet, auch wenn das nicht in dein wunschbild der wirklichkeit passt, ist das einfach so. und _deswegen_ müssen solche informationen immer und immer wieder aufs neue in das mediale interesse gerückt werden.
    > Was war den das Ergebnis der Veröffentlichung? Der Aufschrei war gering,
    das war er eher nicht
    > Auf Binsenweisheiten die sich jeder mit einen 2.stelligen IQ selber
    > zusammenreimen können und die den gegenteilgen Effekt von dem haben, als
    > was sie verkauft werden kann ich verzichten.
    toll, du bist ja so intelligent...
    > Wikileaks ist ein 1a Honeypot für Leute Zugang zu wirklich brisante
    > Informationen haben - von denen wird hoffentlich keiner so dumm sein
    > dergleichen über das Internet irgendeiner undurchsichtigen Organisation
    > zuzuschicken.
    und was wäre die alternative (natürlich nur, sofern Du diese informationen als tatsächlich brisant kategorisierst)?

  5. Re: Komische Geschichte

    Autor: Mipsi 26.09.10 - 17:00

    Einer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mipsi schrieb:
    >
    > > etwas Information ist besser als gar keine.
    >
    > Nicht unbedingt.
    >
    > Manchmal ist keine Information besser als eine.

    Ach ja? Wann denn bitte?

  6. Re: Komische Geschichte

    Autor: ergErgtEArtAr 26.09.10 - 17:02

    Symbian-Handies sind out schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man muss selber sauber sein, wenn man für Sauberkeit sorgen will.
    >
    > D.h. es ist grundsätzlich alles zu schwärzen und andere Dinge als Regeln


    Was für ein Sinn würde es denn machen irgendetwas zu veröffentlichen wenn man vorher alles schwärzt?

  7. Re: Komische Geschichte

    Autor: Klaus5 26.09.10 - 18:00

    Mipsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mipsi schrieb:
    > >
    > > > etwas Information ist besser als gar keine.
    > >
    > > Nicht unbedingt.
    > >
    > > Manchmal ist keine Information besser als eine.
    >
    > Ach ja? Wann denn bitte?

    immer dann wenn eine Information ansonsten zur Grundlage falschen Handelns wird, welches mit übermäßig negativen Ergebnissen endet.

  8. Re: Komische Geschichte

    Autor: Der Kaiser! 26.09.10 - 18:51

    > New York Times hat ein riesen Dossier aufgemacht, wie viele Zilliarden in den Geheimdiensten landen. Keinen interessiert es nennenswert.
    Manche Sachen sind so gross, das einer alleine sie kaum fassen kann. Und dann läuft dir der Kopf über. Buffer-Overflow.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.09.10 18:53 durch Der Kaiser!.

  9. Re: Komische Geschichte

    Autor: bing verbietet OSM 26.09.10 - 19:50

    "Alle Namen" waren natürlich gemeint.
    Evtl auch Datums-Angaben oder Orte.

    Die Presse macht das dann (für interessante Dokumente) rückgängig und die Dokumente sind public-to-the-people (ohne Copyright ! der Presse für ihre angebliche Arbeit) nach einer Weile dann auch bei Wikileaks verfügbar und nicht nur bei spiegel.de oder sonstwo.

  10. Re: Komische Geschichte

    Autor: Der Kaiser! 26.09.10 - 23:29

    > Tja, vorallem wen man bedenkt, dass es den Meisten eigentlich nur an Eigeninitiative fehlt. Aber sieh's mal so, solche Leute wollen ja nicht, dass sich was ändert, wäre ja doof wenn man nix mehr zu meckern hätte.

    > frage an die besagte Zielgruppe: Was glaubt ihr wird ein Alex Jones, wenn er US-Präsident werden würde, wirklich verändern?
    Gegenfrage: Was machen Politiker ausser labern?

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  11. Re: Komische Geschichte

    Autor: Trollexorzist 26.09.10 - 23:31

    > Gegenfrage: Was machen Politiker ausser labern?
    Gegenfrage: Was macht A.J. ausser labern?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Walluf
  2. GILDEMEISTER Beteiligungen GmbH, Bielefeld
  3. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  4. Energie Südbayern GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,00€, Portable T5 500 GB SSD 86,00€, Evo Select microSDXC 128...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

O2 Free Unlimited im Test: Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich
O2 Free Unlimited im Test
Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich

Telefónica startet eine kleine Revolution im Markt für Mobilfunktarife: Erstmals gibt es drei unterschiedliche Tarife mit unlimitierter Datenflatrate, die sich in der maximal verfügbaren Geschwindigkeit unterscheiden. Wir haben die beiden in der Geschwindigkeit beschränkten Tarife getestet und sind auf erstaunliche Besonderheiten gestoßen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Telefónica Neue O2-Free-Tarife verlieren endloses Weitersurfen
  2. O2 My Prepaid Smartphone-Tarife erhalten mehr ungedrosseltes Datenvolumen
  3. O2 Free Unlimited Basic Tarif mit echter Datenflatrate für 30 Euro

Energiegewinnung: Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie
Energiegewinnung
Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie

Bei Diskussionen über Geothermie klingt es oft so, als könnten vulkanisch aktive Gegenden wie Island den Rest der Welt mit Energie versorgen. Aber ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass dieser Eindruck täuscht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Truck Nikola Tre wird in Ulm gebaut
  2. Wasserstoff Thyssen-Krupp will Stahlproduktion klimaneutral machen
  3. Energiewende Sonnen vermietet Solaranlagen und Elektroautos

  1. Elektromobilität: Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
    Elektromobilität
    Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen

    Vom neuen Umweltbonus für Elektroautos können künftig Käufer von Gebrauchtwagen profitieren. Neben einem zeitlichen Limit hat die Bundesregierung eine Obergrenze für die Kilometerzahl und den anrechenbaren Wertverlust festgelegt.

  2. Ausdiskutiert: Sony schließt das Playstation-Forum
    Ausdiskutiert
    Sony schließt das Playstation-Forum

    Falls es technische Probleme mit der Playstation 5 geben sollte, wird man an einer Stelle keine Hilfe finden: im offiziellen Playstation-Forum. Sony will den schon länger nur noch schwach frequentierten Treff schließen.

  3. Alphabet: Google strukturiert Cloud-Business um
    Alphabet
    Google strukturiert Cloud-Business um

    Um Nummer eins im Cloud-Business zu werden, strukturiert Google derzeit um. Auch einige Mitarbeiter müssen gehen. Das Unternehmen will sich dabei auf fünf Kernmärkte konzentrieren.


  1. 18:22

  2. 18:00

  3. 17:45

  4. 17:30

  5. 17:15

  6. 16:39

  7. 16:20

  8. 16:04